- Anzeige -

3Play auf Patchfeld im Neubau - Hilfe, ich bin verwirrt!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

3Play auf Patchfeld im Neubau - Hilfe, ich bin verwirrt!

Beitragvon mirablau73 » 14.03.2014, 18:00

Zunächst einmal ein freundliches Hallo in die Runde!

Ich möchte mich auch gleich dafür entschuldigen, falls ich zum x-ten Mal ein Thema anreisse, welches hier bereits des öfteren diskutiert wurde.
Aber leider kenne ich mich nur mäßig aus und richtig geholfen hat mir noch kein Thread. Und alleine auf UM oder den Elektriker mag ich mich nicht verlassen.

Ausgangssituation:
- LAN-Patchfeld im Keller mit Verkabelung in alle wesentlichen Räume des Hauses (EG/OG/DG)
- Kabel-Signale kommen im Keller an
- ich würde gerne mindestens im EG ein WLAN umsetzen (ggf. auch DG)
- es soll ein UM 3 Play PLUS 100 oder 150 mit Horizon genutzt werden

Der Elektriker erklärte mir jetzt, dass ich in den oberen Räumen das Kabelmodem ausmessen lassen und dann in die Netwerkdose gehen soll. Damit wäre das Thema im Patchfeld un dich könnte weiter verteilen.
Allerdings hätte ich gerne alle Geräte im Keller und würde dann sauber ein WLAN oder Telefon oder direkt den Rechner mit LAN-Kabel aus der Dose bedienen :confused:

Fragen die sich mir stellen:
1) Wie schliesse ich den UM Zugang ordentlich an das Patchfeld an (Kabelmodem - Router - Patchfeld? Skizze!?), damit ich in jedem Raum gleichzeitig Zugriff auf das Internet habe?
2) Kann ich das auch mit dem Telefon machen, so dass ich (wir brauchen ohnehin neue Geräte) direkt an einer freien LAN-Buchse anschließen kann?
3) Gibt es eine oder mehrere Empfehlungen für einen guten Router oder Switch oder was immer ich brauche, um das Signal auf das Patchfeld zu legen?
3) Kann ich dann auch einen zentralen NAS im Keller einbinden? Wenn ja, wie mache ich das?

Wie gesagt, wahrscheinlich haben hier alle deutlich mehr Ahnung und finden die Frage lustig. Aber mich überfordert das alles ein wenig :traurig:
Falls ich Informationen vergessen habe, bitte melden.

Ich bedanke mich bereits jetzt für die Unterstützung und hoffe auf zahlreiche Antworten.

Ganz lieben Dank und ein schönes Wochenende.

Grüße
Thomas
mirablau73
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.03.2014, 17:37

Re: 3Play auf Patchfeld im Neubau - Hilfe, ich bin verwirrt!

Beitragvon elo22 » 15.03.2014, 08:18

mirablau73 hat geschrieben:1) Wie schliesse ich den UM Zugang ordentlich an das Patchfeld an (Kabelmodem - Router - Patchfeld? Skizze!?), damit ich in jedem Raum gleichzeitig Zugriff auf das Internet habe?


Über einen Switch, entsprechend gepacht.

mirablau73 hat geschrieben:2) Kann ich das auch mit dem Telefon machen, so dass ich (wir brauchen ohnehin neue Geräte) direkt an einer freien LAN-Buchse anschließen kann?


Ja, auch hier entsprechend patchen.

mirablau73 hat geschrieben:3) Kann ich dann auch einen zentralen NAS im Keller einbinden? Wenn ja, wie mache ich das?


An den Switch einstcken und gut.
BTW: 4 mm² grün/gelb Schutzpotenzial am Patchpanel nicht vergessen.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 362
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: 3Play auf Patchfeld im Neubau - Hilfe, ich bin verwirrt!

Beitragvon SpaceRat » 15.03.2014, 16:27

mirablau73 hat geschrieben:Ausgangssituation:
- LAN-Patchfeld im Keller mit Verkabelung in alle wesentlichen Räume des Hauses (EG/OG/DG)
- Kabel-Signale kommen im Keller an
- ich würde gerne mindestens im EG ein WLAN umsetzen (ggf. auch DG)
- es soll ein UM 3 Play PLUS 100 oder 150 mit Horizon genutzt werden

Der Elektriker erklärte mir jetzt, dass ich in den oberen Räumen das Kabelmodem ausmessen lassen und dann in die Netwerkdose gehen soll. Damit wäre das Thema im Patchfeld un dich könnte weiter verteilen.
Allerdings hätte ich gerne alle Geräte im Keller und würde dann sauber ein WLAN oder Telefon oder direkt den Rechner mit LAN-Kabel aus der Dose bedienen :confused:

Deine Problemstellung deckt sich nahezu zu 100% mit der aus diesem Thread.

Und genau wie dort würde ich davon absehen, einen Plastikrouter zum High-End-Gerät hochstilisieren zu wollen, welches ins 19"-Rack gehört, denn das ist er einfach nicht.
Mit dem Horizon-Sch... bleibt Dir auch nichts anderes übrig, oder willst Du ernsthaft die Horizon-Box in den Keller packen, 10-20m HDMI-Kabel vom Keller zum Fernseher legen und eine Funkerweiterung für die Fernbedienung nutzen?

Plastikrouter gehören ins Büro/Arbeitszimmer/"Arbeitszimmer", in die Nähe des PCs, wo man die LEDs im Blick hat, das WLAN sich dort ausbreitet wo man es wirklich braucht, etc. pp.

Du kannst zusätzlich zur Horizon noch einen Router bekommen, wenn Du angibst, daß es baulich nicht hinhaut, den Router mit am Fernseher zu haben, aber dann verlierst Du auch noch den letzten positiven Aspekt der Horizon-Box, die öffentliche IPv4-Adresse.

mirablau73 hat geschrieben:1) Wie schliesse ich den UM Zugang ordentlich an das Patchfeld an (Kabelmodem - Router - Patchfeld? Skizze!?), damit ich in jedem Raum gleichzeitig Zugriff auf das Internet habe?
2) Kann ich das auch mit dem Telefon machen, so dass ich (wir brauchen ohnehin neue Geräte) direkt an einer freien LAN-Buchse anschließen kann?
3) Gibt es eine oder mehrere Empfehlungen für einen guten Router oder Switch oder was immer ich brauche, um das Signal auf das Patchfeld zu legen?
3) Kann ich dann auch einen zentralen NAS im Keller einbinden? Wenn ja, wie mache ich das?


Ad 1.: Wie der Elektriker schon sagte: Den Talbot-Horizon notgedrungen ins Wohnzimmer packen und dann von dort über die Netzwerkverkabelung zum Switch.
Ad 2.: Ja, Du kannst, sofern Du mehr als ein LAN-Kabel Wohnzimmer<>Keller hast, über das zweite davon eine Telefonleitung in den Keller führen und dort über das Patchfeld zu einer beliebigen LAN-Dose weiterpatchen.
Ad 3.: Ja. Ist die Frage, ob Du das hören willst: Auf gar keinen Fall 2play/3play mit Horizon.
Ad 4.: Ja. Am Switch einstecken.

Genaueres zu 3.:
Privatkunden-Neuanschlüsse von Unitymedia sind weitgehend unbrauchbar. Du erhältst nur noch DS-lite und den hinterletzten Rotz-Router (Das DK7200) oder - in Verbindung mit den höheren Anschlüssen - eine Horizon-Box. Mit letzterer gibt's zwar IPv4, dafür aber jede Menge anderer Ärgernisse.
Ich würde beides nicht ernsthaft empfehlen.

Uneingeschränkt brauchbar sind nur noch die Geschäftskundentarife (Office Internet bzw. Office Internet & Telefon). Die kriegt man auch als Privatkunde.
Wenn man mit Zugriff von außen allein über IPv6 leben kann, eignet sich auch noch 2play mit "Telefon Komfort", da man dann eine Fritz!Box 6360 statt des Drecknikotzlor DK7200 erhält.

Zum Thema TV: So wie es aussieht, beziehst Du ein eigenes Haus. Da sage ich zum Thema Kabel-TV nur "Das Haloperidol ist noch nicht richtig eingestellt, mehr davon!".
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chrisl, Yahoo [Bot] und 39 Gäste