- Anzeige -

OpenVPN und link-mtu

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

OpenVPN und link-mtu

Beitragvon tobidope » 23.02.2014, 16:15

Hallo,

bin frisch gebackener DSLite Anwender und kämpfe noch etwas mit meinem OpenVPN. Ich habe einen externen OpenVPN Server (tun/udp) in einem Rechenzentrum in eigener Kontrolle. Über einen zweiten Router TP-Link MR3020 auf Basis von OpenWRT, verbinde ich mich zu diesem Server. Dieser gibt das VPN in einem zweiten WLAN mit einer getrennten SSID weiter. Ich hatte schon im Forum recherchiert und diesen Beitrag gefunden, der empfiehlt die link-mtu auf 1432 zu setzen. Das habe ich auf dem OpenWRT Router konfiguriert, und sehe auch, dass dies funktioniert. Die Verbindung klappt auch problemlos. Jedoch ist der Durchsatz sehr schlecht. Muss ich eventuell die MTU des wireless device auf dem OpenWRT Router verändern? Was sind eure Erfahrungen?

Grüße
Tobias Bell
tobidope
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.02.2014, 15:58

Re: OpenVPN und link-mtu

Beitragvon piotr » 24.02.2014, 01:54

Probiere es mit einer Link-MTU von 1460.

Oder wenn Du selbst und alle Deine Gegenstellen IPv6 können, dann geht auch 1500.;)
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot], MartinDJR und 45 Gäste