- Anzeige -

Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6360)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6

Beitragvon reset » 17.02.2014, 15:33

ELeCtR0 hat geschrieben:Das ist doch in Ordnung und die einfachste Lösung oder wie seht ihr das?


Kannste nicht meckern.

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6

Beitragvon SpaceRat » 17.02.2014, 16:33

magentis hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Eine IPv6-Firewall muß ein port- und geräteweises Öffnen unterstützen, um geeignet zu sein. Ein geräteweises Öffnen wäre zur Not für Experten noch vertretbar.

Ich glaube der Router Asus RT-N66U N900 kann das auch. Allerdings kann ich es jetzt nicht testen, da kein IPv6.

Schauen wir mal:

All outbound traffic coming from IPv6 hosts on your LAN is allowed, as well as related inbound traffic.

Das ist das ConnTrack-Modul (Connection Tracking, also Verbindungsverfolgung):
Man kann per IPv6 nach außen und auch die zu diesen Anfragen gehörenden Anfragen werden wieder durchgelassen.

Any other inbound traffic must be specifically allowed here.
Inbound Firewall Rules (Maximum : 128)
Servicename Remote IP/CIDR Lokale IP Portbereich Protokoll Add / Delete

Yepp, das ist genau das, was ich meinte.

Wäre also geeignet, solange man mit 128 Regeln auskommt, was für die meisten Nutzer mehr ausreichend sein dürfte.

Somit wäre der Asus RT-N66U N900 (Und ggf. weitere Asus-Router mit diesem IPv6-Firewall-Umfang) als geeignet einzustufen :)
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6

Beitragvon SpaceRat » 17.02.2014, 16:51

ELeCtR0 hat geschrieben:Ich möchte eigentlich nur ganz "einfache" Dinge zum Laufen bekommen und zwar

- ein (!) Telefon (Telekom A 301 Sinus)
- einen Laptop (aktuell direkt über Netzwerkkabel angebunden, zukünftig eventuell aber nur noch über WLAN)
- sowie WLAN für 2 Handys und eine Playstation 3

Es gibt also im LAN nur einen einzigen richtigen Computer.
Damit würde für die derzeitigen Ansprüche sogar Fast-Ethernet reichen, weil eh nur der Internet-Traffic drüber läuft.

Käme allerdings ein weiterer Rechner oder ein NAS hinzu, dann würde Fast-Ethernet schnell zum Flaschenhals:
Sobald Du dann irgendwas von einem auf den anderen Rechner umkopierst bzw. vom NAS lädst, ist Fast-Ethernet auf Anschlag ausgelastet. Das würdest Du auf dem Ziel der Kopieraktion sogar schon beim Surfen merken.

Das lokale Netzwerk wird halt gerne übersehen und der Router anhand der Internet-Leitung dimensioniert.
Ein Bekannter hat nun genau diesen Flaschenhals:
Internet-Anschluß (Fritz!Box) im Wohnzimmer, PC im Arbeitszimmer, dazwischen dLAN mit real ~150 MBit/s.

Auf den ersten Blick ausreichend für eine 100 MBit/s-Leitung, aber im Wohnzimmer steht zusätzlich ein Festplatten-Receiver.
Auch das Ziehen von Aufnahmen vom Receiver zum PC muß - zusätzlich zum Internet-Traffic - durch die dLAN-Strecke.

Als nächstes Gerät ist dann ein NAS hinzugekommen und je nachdem ob der im Wohnzimmer oder im Arbeitszimmer steht ist jetzt entweder die Geschwindigkeit NAS<>Receiver oder NAS<>PC ebenfalls durch die dLAN-Strecke gedrosselt. Da der Receiver empfindlicher darauf regiert, wenn er beim Abspielen von Full-HD-Videos vom NAS abgewürgt wird, als es der PC beim Draufspielen der Videos tut, steht der NAS auch im Wohnzimmer ...

Insofern haben Fast-Ethernet, dLAN und WLAN bei der Planung eines LAN keine Daseinsberechtigung, die kommen als Notnagel noch früh genug ins Spiel.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6

Beitragvon Knifte » 17.02.2014, 17:28

Also ich habe grad mal in meinem Asus-Router nach den Eisntellungen für die IPv6-Firewall geguckt, kann da aber rein gar nix finden, was nach IPv6-Firewall aussieht.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6

Beitragvon SpaceRat » 17.02.2014, 17:50

Knifte hat geschrieben:Also ich habe grad mal in meinem Asus-Router nach den Eisntellungen für die IPv6-Firewall geguckt, kann da aber rein gar nix finden, was nach IPv6-Firewall aussieht.

Neueste FW drauf?
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6

Beitragvon Tobey » 17.02.2014, 17:56

Die konfigurierbare ipv6 firewall ist in den Asus routern meines wissens zzt nur in der von "Merlin" modifizierten Firmware vorhanden.
Zumindest steht es so in seiner Readme auf Github
Tobey
Kabelexperte
 
Beiträge: 131
Registriert: 30.08.2012, 11:07

Re: Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6

Beitragvon Knifte » 17.02.2014, 17:56

Ja, gerade eben noch von der Website runtergeladen und installiert, da mir das Webinterface meine alte Firmware aus Dezember im WebIF noch als aktuell angezeigt wurde.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6

Beitragvon SpaceRat » 17.02.2014, 18:28

Tobey hat geschrieben:Die konfigurierbare ipv6 firewall ist in den Asus routern meines wissens zzt nur in der von "Merlin" modifizierten Firmware vorhanden.
Zumindest steht es so in seiner Readme auf Github

Ah, also lag ich doch richtig mit meiner ursprünglichen Aussage.
Ich habe dazu nämlich extra die Anleitungen der jeweils neuesten D-Link- und Asus-Router gezogen.

Aussagen der Hersteller, ihre Router seien "IPv6-ready", halte ich für bestenfalls Marketing-Gags, wenn nicht eher noch eine dreiste Lüge, solange man IPv6 nicht auch komplett nutzen kann.
Und dazu gehört eben auch, daß ich nicht das gesamte Netzwerk aufreißen muß, um einen einzigen https- oder ssh-Server freizugeben.

Das ist ein bißchen so, als priese Audi Autos als LPG-Fahrzeuge an, weil man diese ja umrüsten könnte.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6

Beitragvon magentis » 18.02.2014, 10:44

SpaceRat hat geschrieben:
Tobey hat geschrieben:Die konfigurierbare ipv6 firewall ist in den Asus routern meines wissens zzt nur in der von "Merlin" modifizierten Firmware vorhanden.
Zumindest steht es so in seiner Readme auf Github

Ah, also lag ich doch richtig mit meiner ursprünglichen Aussage.
Ich habe dazu nämlich extra die Anleitungen der jeweils neuesten D-Link- und Asus-Router gezogen.

Aussagen der Hersteller, ihre Router seien "IPv6-ready", halte ich für bestenfalls Marketing-Gags, wenn nicht eher noch eine dreiste Lüge, solange man IPv6 nicht auch komplett nutzen kann.
Und dazu gehört eben auch, daß ich nicht das gesamte Netzwerk aufreißen muß, um einen einzigen https- oder ssh-Server freizugeben.

Das ist ein bißchen so, als priese Audi Autos als LPG-Fahrzeuge an, weil man diese ja umrüsten könnte.



Asche über mein Haupt. An die Merlin-Firmware hab ich nicht mehr gedacht. Und als ich die damals installiert hab, hab ich unter der originalen auch nicht so nachgeschaut wegen IPv6. Großes Sorry von mir.
3Play Premium 100
DigitalTV Allstars + HD Option
Echostar Recorder
Cisco EPC 3208
Firmwarename: e3200-E10-5-v302r125562-130611c_upc.bin Jun 19 17:34:31 2013
Config-File: generic_100000_5000_ipv4_ncs_wifi-on.bin
Asus RT-N66U
Samsung UE40F6500
Sky Buli + Sport HD auf Sky Recorder
Synology DS213+

Die Moral von der Geschicht, traue keinen Versprechungen der UM-Hotliner.
magentis
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 586
Registriert: 15.03.2013, 10:00

Re: Wie "umgehe" ich das Technicolor Modem?(aktuell FritzB 6

Beitragvon Knifte » 18.02.2014, 11:44

KAnn man die MErlin-Firmware denn genau so flashen, wie die originale Firmware, oder gibt es da was zu beachten?

Könnte man notfalls auch wieder zurück zur originalen FW?
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 52 Gäste