- Anzeige -

Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

Beitragvon Stavros » 07.02.2014, 16:26

Hallo

Da ich aus der Vergangenheit weiss, das ein Provider-Wechsel nie völlig schmerzfrei über die Bühne geht, will ich mich rechtzeitig über alles informieren und vorbereiten, bevor der Tag X (Ende März) erreicht ist. Ich habe hier schon einige Stunden gestöbert, jedoch nur ansatzweise ähnliche Situationen gefunden die nicht ganz meinem Anliegen entsprachen.

Folgende Situation ist gegeben:

Wohnzimmer:
Die Fritzbox 6360 steht bei uns - wie vermutlich bei 99% aller Kunden - im Wohnzimmer. Diese ist auch schon mal grob eingerichtet. Die Feinheiten gehen natürlich erst, wenn die Box auch über die Telefonnummern verfügt, die ja erst am Tag der Umschaltung zur Verfügung stehen (werden portiert).

Büro:
Hier stehen alle Computer und Telekommunikationsgeräte wie Telefone und Fax (Multifunktionsgerät). Telefone (Analog) und Fax (Analog) sind an Fritzbox 7170 angeschlossen und diese wiederum an DSL und ISDN.

Zusätzliche Infos:
Wohnzimmer und Büro sind per DLAN miteinander vernetzt, da im Wohnzimmer auch Spielekonsole, Fernseher und Videorekorder Netzanbindung haben. So kann man DLNA und Internet kombiniert an allen Geräten in Wohnzimmer und Büro nutzen.

Was ich erreichen möchte:
Ist es denkbar, dass Telefone und Fax weiterhin an der 7170 angeschlossen bleiben können? Eines der Telefone könnte ich durchaus auch ins Wohnzimmer stellen, aber das Multifunktionsgerät will ich definitiv nicht im Wohnzimmer stehen haben. Erstens aus Platzgründen und zweitens weil das ins Büro gehört und dort auch ständig in Benutzung ist. Liese sich das irgendwie bewerkstelligen? Ich muss dazu sagen, ich habe bisher keinerlei Erfahrung mit Telefonie über Kabel und wenig Erfahrung mit VOIP. Eine mögliche Lösung wäre es, im Büro eine zweite Multimedia-Dose installieren zu lassen, was nach einem ersten Kostenvoranschlag durch einen ortsansässigen Elektriker ein sehr teurer Spass wäre, den ich gerne vermeiden würde.
Stavros
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.02.2014, 15:13

Re: Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

Beitragvon hajodele » 07.02.2014, 18:35

Stavros hat geschrieben:Zusätzliche Infos:
Wohnzimmer und Büro sind per DLAN miteinander vernetzt, da im Wohnzimmer auch Spielekonsole, Fernseher und Videorekorder Netzanbindung haben. So kann man DLNA und Internet kombiniert an allen Geräten in Wohnzimmer und Büro nutzen.

Was ich erreichen möchte:
Ist es denkbar, dass Telefone und Fax weiterhin an der 7170 angeschlossen bleiben können? Eines der Telefone könnte ich durchaus auch ins Wohnzimmer stellen, aber das Multifunktionsgerät will ich definitiv nicht im Wohnzimmer stehen haben. Erstens aus Platzgründen und zweitens weil das ins Büro gehört und dort auch ständig in Benutzung ist. Liese sich das irgendwie bewerkstelligen? Ich muss dazu sagen, ich habe bisher keinerlei Erfahrung mit Telefonie über Kabel und wenig Erfahrung mit VOIP. Eine mögliche Lösung wäre es, im Büro eine zweite Multimedia-Dose installieren zu lassen, was nach einem ersten Kostenvoranschlag durch einen ortsansässigen Elektriker ein sehr teurer Spass wäre, den ich gerne vermeiden würde.


Hallo,
Für was wolltest du die zweite MM-Dose? Das einzig sinnvolle Szenario wäre die Installation der 6360 im Büro. Damit hättest du grundsätzlich den gleichen Aufbau wie jetzt.
Wenn du die 6360 im Wohnzimmer läßt, kannst du die 7170 fast wie gehabt via DLAN im Büro anschließen. Die 7170 wird dort als "Client" angeschlossen.
Damit kannst du dort die Telefone, Fax und PCs wieder anschließen. Am Ende meines Beitrags bekommst du noch Links, wie das Installiert wird.
Leider wirst du so nicht in den Genuss wirklich schnellen Internets kommen. Oder hast du sowieso nur die 10Mbit bestellt?
Für 100 Mbit fehlt es an allem: Kein aktuell verfügbares DLAN ist schnell genug, damit 100 Mbit im Internet ankommen. Mit der 7170 ist bei 25-30 Mbit Ende der Fahnenstange.
Damit musst du dich abfinden oder (später) doch noch etwas Geld in die Hand nehmen um die MM-Dose oder alternativ LAN-Kabel zu verlegen.

Hier noch die Links:
Client: http://service.avm.de/support/de/skb/FR ... Box-nutzen
IP-Telefon: http://service.avm.de/support/de/skb/FR ... lefonieren
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

Beitragvon Stavros » 08.02.2014, 17:52

Danke für Deine Antwort hajodele

hajodele hat geschrieben:Für was wolltest du die zweite MM-Dose?


Das einzig sinnvolle Szenario wäre die Installation der 6360 im Büro.


Genau dafür. :zwinker:

Wenn du die 6360 im Wohnzimmer läßt, kannst du die 7170 fast wie gehabt via DLAN im Büro anschließen. Die 7170 wird dort als "Client" angeschlossen.
Damit kannst du dort die Telefone, Fax und PCs wieder anschließen. Am Ende meines Beitrags bekommst du noch Links, wie das Installiert wird.


Das wäre grundsätzlich mal das, was ich erreichen will.

Leider wirst du so nicht in den Genuss wirklich schnellen Internets kommen. Oder hast du sowieso nur die 10Mbit bestellt?


Ist ein 25Mbit Vertrag, da bereits letztes Jahr abgeschlossen. Von daher gesehen, wäre das kein Problem. Nur bei 50Mbit und aufwärts hab ich natürlich nur mit DLAN schlechte Karten.

Für 100 Mbit fehlt es an allem: Kein aktuell verfügbares DLAN ist schnell genug, damit 100 Mbit im Internet ankommen.


Ist mir klar. Die 500Mbit sind reine Fantasiewerte die nur unter völlig praxisfremden Laborbedingungen ansatzweise möglich wären. Mit Optimierung geht da bei uns nicht mehr als 35-45Mbit, aber die dafür stabil. Damit kann ich prima leben.

Mit der 7170 ist bei 25-30 Mbit Ende der Fahnenstange.


Das die betagte 7170 limitiert ist, ist mir bekannt. Aber die 7170 wäre in meinem Fall komplett aussen vor, was die Internetanbindung der PCs angeht. Zur Info: Unsere PCs im Büro sind alle an einem GBit Switch angeschlossen und der wiederum an der 7170. DLAN geht ebenfalls direkt in den Switch. Von daher wäre die 7170 nichts weiter als eine überqualifizierte TAE Dose so wie ich es vorhabe. :zwinker:

Damit musst du dich abfinden oder (später) doch noch etwas Geld in die Hand nehmen um die MM-Dose oder alternativ LAN-Kabel zu verlegen.


Scheint wohl darauf hinauszulaufen, denn:



Da steht u.a. der Satz "Außerdem sind über FRITZ!Box B keine Fax- oder Datenverbindungen möglich.". Aber genau das will ich ja erreichen, also nutzt mir das gar nichts.
Zuletzt geändert von Stavros am 08.02.2014, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Stavros
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.02.2014, 15:13

Re: Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

Beitragvon Jarry » 08.02.2014, 18:52

Stavros hat geschrieben:


Da steht u.a. der Satz "Außerdem sind über FRITZ!Box B keine Fax- oder Datenverbindungen möglich.". Aber genau das will ich ja erreichen, also nutzt mir das gar nichts.

Also bei mir läuft mein Fax genau über diesen weg ganz vorzüglich. Meine zweite ist halt ne alte 5140, aber das sollte ja recht egal sein.

Gruß

Jarry
Jarry
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 95
Registriert: 28.03.2013, 10:47

Re: Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

Beitragvon Stavros » 08.02.2014, 19:53

Danke für Deinen Beitrag Jarry

Interessant!

Wieso schreibt AVM dann es ginge nicht? Ja, ob 5140 oder 7170 das dürfte herzlich egal sein, solange die zweite Box alles kann, was benötigt wird für dieses Szenario.

Und die nächste Frage, wie genau hast Du das konfiguriert? Ich meine in Bezug auf die Kabel BW Telefonie, dazu müsste man doch die Zugangsdaten der Kabel BW VOIP Nummern in der zweiten Box einrichten, oder? Und dazu habe ich gelesen, die werden direkt von Kabel BW in die 6360 eingepflegt und man selber kommt da gar nicht dran!?
Stavros
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.02.2014, 15:13

Re: Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

Beitragvon Jarry » 09.02.2014, 00:33

Stavros hat geschrieben:Danke für Deinen Beitrag Jarry

Interessant!

Wieso schreibt AVM dann es ginge nicht? Ja, ob 5140 oder 7170 das dürfte herzlich egal sein, solange die zweite Box alles kann, was benötigt wird für dieses Szenario.

Und die nächste Frage, wie genau hast Du das konfiguriert? Ich meine in Bezug auf die Kabel BW Telefonie, dazu müsste man doch die Zugangsdaten der Kabel BW VOIP Nummern in der zweiten Box einrichten, oder? Und dazu habe ich gelesen, die werden direkt von Kabel BW in die 6360 eingepflegt und man selber kommt da gar nicht dran!?

Da ich bei UM bin, hab ich die Daten. Aber die braucht man eh nur auf der ersten Box.
Ich hab den Weg hier genommen. Ersetze einfach "IP-Telefon" durch "zweite FritzBox"
http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_S ... re=weitere
Jarry
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 95
Registriert: 28.03.2013, 10:47

Re: Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

Beitragvon hajodele » 09.02.2014, 00:36

Stavros hat geschrieben:Wieso schreibt AVM dann es ginge nicht? Ja, ob 5140 oder 7170 das dürfte herzlich egal sein, solange die zweite Box alles kann, was benötigt wird für dieses Szenario.

Deshalb probiert man es einfach mal. Aufwand inkl. Tests 30 Minuten.

Stavros hat geschrieben:Und die nächste Frage, wie genau hast Du das konfiguriert? Ich meine in Bezug auf die Kabel BW Telefonie, dazu müsste man doch die Zugangsdaten der Kabel BW VOIP Nummern in der zweiten Box einrichten, oder? Und dazu habe ich gelesen, die werden direkt von Kabel BW in die 6360 eingepflegt und man selber kommt da gar nicht dran!?

Das ist doch hier http://service.avm.de/support/de/skb/FR ... lefonieren
unter "2 FRITZ!Box B als IP-Telefon in FRITZ!Box A einrichten" beschrieben. So brauchst du keine Passwörter von Kabelbw.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

Beitragvon Stavros » 09.02.2014, 02:17

Jarry hat geschrieben:Ich hab den Weg hier genommen. Ersetze einfach "IP-Telefon" durch "zweite FritzBox"


Danke Dir.

hajodele hat geschrieben:Deshalb probiert man es einfach mal. Aufwand inkl. Tests 30 Minuten.


Probieren kann ich erst dann, wenn ich alles zusammen habe. Auf der 6360 sind ja wie erwähnt noch keine Nummern und Internet wird ja auch erst am Tag der Umschaltung freigeschaltet.

Das ist doch hier unter "2 FRITZ!Box B als IP-Telefon in FRITZ!Box A einrichten" beschrieben. So brauchst du keine Passwörter von Kabelbw.


Hab ich nicht weiter verfolgt, als ich über den Satz mit dem nicht funktionierenden Fax Dienst gestolpert bin.

Ok, hört sich alles schon mal nicht schlecht an. Vor allem gut zu wissen, dass das jemand schon genau so im Einsatz hat, wie ich es auch vorhabe.

Erstmal Danke an Euch, dann warte ich bis zum Tag X und werde Eure Links studieren und schon mal in den Boxen anschauen.
Stavros
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.02.2014, 15:13

Re: Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

Beitragvon hajodele » 09.02.2014, 10:00

Der einzige Teil, den ich noch nie im praktischen Einsatz hatte, war das mit dem Fax.
In Kabelbw-Land ist so eine Konstruktion (alte Fritzbox als Telefonzentrale benutzen) fast schon Pflicht, wenn ich eigene SIP-Accounts benutzen will. In der 6360 ist das nämlich leider nicht möglich.
Im Bekanntenkreis habe ich das schon 3 mal gemacht. Die älteste Fritzbox war dabei eine 7050.

Was mich wundert ist dein Zustand der 6360, wenn diese schon angeschlossen ist. Normalerweise wird dies sofort aktiviert und du erhälst bis zum Tag x temporäre Rufnummern. Da solltest du vielleicht mal bei der Hotline nachhaken. Der Grundbetrag ist bis zum Tag X frei.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3960
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Internet per FB 6360, Telefone und Fax jedoch an FB 7170

Beitragvon Jarry » 09.02.2014, 10:03

hajodele hat geschrieben:Das ist doch hier http://service.avm.de/support/de/skb/FR ... lefonieren
unter "2 FRITZ!Box B als IP-Telefon in FRITZ!Box A einrichten" beschrieben. So brauchst du keine Passwörter von Kabelbw.

Ah genau, das war der zweite Teil. Den hatte ich oben vergessen :)

Gruß

Jarry
Jarry
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 95
Registriert: 28.03.2013, 10:47

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste