- Anzeige -

Fritzbox IPv6-Firewall?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fritzbox IPv6-Firewall?

Beitragvon Leseratte10 » 06.06.2014, 19:20

Immerhin scheint AVM das Problem dann nun verstanden zu haben.

Hat zufällig jemand zwei "normale" Fritzboxen und könnte testen, ob der Bug noch existiert?
Dauert ja eh wieder noch ein paar Jahre bis die Firmware bei UM verteilt wird...
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Fritzbox IPv6-Firewall?

Beitragvon mdorenkamp » 04.02.2015, 12:53

hallo zusammen

gibts hierzu schon was neues? ich knabbere momentan wieder an dem problem.
mdorenkamp
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.12.2014, 22:34

Re: Fritzbox IPv6-Firewall?

Beitragvon Leseratte10 » 04.02.2015, 14:06

Laut changelog könnte das mit der 06.05 behoben sein - die wird aber von Unitymedia nicht verteilt.

Evtl kann das ja mal jemand mit der 6490 (denn die hat 06.20) testen?
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Fritzbox IPv6-Firewall?

Beitragvon Opticum » 14.04.2015, 22:49

Das Probleme existiert auf einer 7490 an einem anderen IPv6 Anschluss auch. Hab extra mal die neuste Labor draufgemacht.
Alles was per Prefix Delegation weitergereicht wird, ist von Aussen nicht erreichbar.

Der Support von AVM ist ein Witz. Das Problem wird nicht verstanden. Ich werde zugebombt mit Tips zu IPv4 Portfreigaben.
Der Supporter versteht es einfach nicht, habe schon gebeten das es weiter eskaliert wird, aber er meint ich bekomme von anderen auch keine andere Antwort :wand:

Auszug aus der 3 oder 4 Mail was das Thema IPv6 bei AVM im Jahr 2015 betrifft:

Sie werden von jedem anderen Mitarbeiter wahrscheinlich die gleiche
Information bekommen.
IPv6 kann hier zunächst nicht das Problem sein, denn Sie sagen selbst, dass
der 2. Router per IA_PD ein /62er IPv6-Subnetz von der FRITZ!Box bekommt.
Das heißt, die FRITZ!Box kann zunächst als Fehlerquelle auch ausgelassen
werden.
Damit aber auch alles funktioniert, wie gewünscht, muss eine Portfreigabe
folgendermaßen eingerichtet werden:

[FTP-Server: Port 21] --> [2. Router: Port 21 von FTP-Server --> Port 21
nach außen] --> [FRITZ!Box: Port 21 von 2. Router --> Port 21 nach außen]

Dabei ist unbedingt erforderlich, dass entweder der eigene FTP-Dienst der
FRITZ!Box ausgeschaltet ist (unter "Internet --> Freigaben -->
FRITZ!Box-Dienste") oder dann ein anderer Port nach außen verwendet wird.


:hammer: :heul: :wand:
Opticum
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 23.12.2014, 10:15

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 63 Gäste