- Anzeige -

Cisco EPC3208G VPN Passthrough

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Cisco EPC3208G VPN Passthrough

Beitragvon NehCoy » 22.01.2014, 08:57

Hallo zusammen!

Ich würde gerne einen VPN-Tunnel mit einem VPN-Client in meinem LAN hinter dem Kabel-Gateway EPC3208G von Cisco aufbauen.
Das Gateway arbeitet im DualStack-Modus, so dass ich sowohl eine IPv6-, als auch öffentliche IPv4-Adresse habe.
Zugriff via DynDNS via Port-Forwarding auf mein LAN hat auch funktioniert.
VPN Passthrough ist im EPC3208G sowohl für IPSec als auch PPTP aktiviert.
Aber das scheint eben nicht zu reichen, da ich keine Verbindung aufbauen kann.

Könnt ihr mir bitte bei der Konfiguration helfen?

Vielen Dank und Gruß
NehCoy
NehCoy
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 22.01.2014, 08:50

Re: Cisco EPC3208G VPN Passthrough

Beitragvon NehCoy » 23.01.2014, 08:46

Hallo!

Kann mich keiner bei der Einrichtung/Konfiguration des Gateways unterstützen?
Hab gestern bei meiner verzweifelten Suche noch diesen Forumbeitrag gefunden.
Geholfen hat es jedoch nicht.
Zumindest kann mein Mobiltelefon -gemäß der Anleitung der Fritz!Box eingerichtet- keine VPN-Verbindung (über UMTS/LTE) aufbauen.

Gruß
NehCoy
NehCoy
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 22.01.2014, 08:50

Re: Cisco EPC3208G VPN Passthrough

Beitragvon NehCoy » 23.01.2014, 09:05

Werde heute Abend noch mal gezieltes Port-Forwarding probieren.
Wenn ich gerade richtig gegoogelt habe muss ich für VPN über "IPSec" die Ports 50,51 und 500 weiterleiten, richtig?
(Port 1723 wäre für bei PPTP VPN und zur PPTP-Steuerung. Port 1701 für L2TP; L2TP-Routing und Remote-Zugriff.)
NehCoy
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 22.01.2014, 08:50

Re: Cisco EPC3208G VPN Passthrough

Beitragvon NitroxJunkie » 26.03.2014, 01:21

NehCoy hat geschrieben:Werde heute Abend noch mal gezieltes Port-Forwarding probieren.
Wenn ich gerade richtig gegoogelt habe muss ich für VPN über "IPSec" die Ports 50,51 und 500 weiterleiten, richtig?
(Port 1723 wäre für bei PPTP VPN und zur PPTP-Steuerung. Port 1701 für L2TP; L2TP-Routing und Remote-Zugriff.)


Servus,

nicht ganz. 50 und 51 sind Protokolle - keine Ports. L2TP/IPSec braucht die Ports 1701 UDP und 500 UDP. Mit NAT-T noch zusätzlich den Port 4500 UDP.
Bist Du mit dem EPC3208G und L2TP/IPSec weiter gekommen? Ich habe das gleiche Problem. PPTP und OpenVPN funktionieren wunderbar. L2TP/IPSec dagegen nicht. Bin ich innerhalb vom Netz, funktionieren alle drei. Es muß also an der Portweiterleitung vom EPC3208G liegen.
PPTP ist unbrauchbar und OpenVPN geht nur mit Zusatzsoftware vom Smartphone aus. Ich wollte es aber mit Bordmitteln bewerkstelligen.

Gruß
NitroxJunkie
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.03.2014, 22:48


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 45 Gäste