- Anzeige -

Natives IPV6 bei "Altkunden" mit eigener IPv4 Adresse

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Natives IPV6 bei "Altkunden" mit eigener IPv4 Adresse

Beitragvon Zearom » 19.01.2014, 14:24

Hallo Forumsgemeinschaft,

Ich hab hier zwei einzelne Unitymedia Zugänge (1Play, 100mbit mit eigener IPv4 Adresse - KEIN DS Lite), die ich nun endlich mit IPv6 versehen möchte. Eigentlich war ich der Meinung das dies bei UM kein Problem darstellen sollte, da alle DS Lite Kunden ein natives IPv6 aus der "Dose" bekommen. Leider musste ich feststellen das dies nicht der Fall ist, bzw. der Fall zu sein scheint. Meine Router (Fritzbox, Ubiquiti EdgeRouter oder ein OSX) bekommen von UM kein IPv6 Prefix zugewiesen.

Die große Quizfrage ist nun: Gibts IPv6 nur für DS-Lite Kunden? Muss ich das bei der UM Hotline beantragen (Oh Gott mir graut es davon, die stellen dann gnadenlos "aus versehen" auf DS Lite um)?

Eine weitere Frage, was für IPv6 Netze vergibt UM? Ich hatte mal irgendwo gelesen das dies ein /57 ist, aber ich find es nicht mehr wieder...

Vielen Dank für eure Antworten!

Viele Grüße
Sascha
Zearom
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2014, 01:10

Re: Natives IPV6 bei "Altkunden" mit eigener IPv4 Adresse

Beitragvon Joerg » 19.01.2014, 14:45

Bei KBW gibt's echtes DS, bei UM nur entweder DSLite oder nur IPv4 :(

Wenn Du anrust wirst Du wahrscheinlich "aus Versehen" auf DSLite umgestellt, da hast Du wohl Recht :(

Als "Behelfslösung" bleibt wohl nur ein Tunnel, z.B. von SixXS.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Natives IPV6 bei "Altkunden" mit eigener IPv4 Adresse

Beitragvon Zearom » 19.01.2014, 14:53

Bei KBW gibt's echtes DS, bei UM nur entweder DSLite oder nur IPv4 :(


mmh dann muss ich wohl nach BW migrieren... Da gibts zumindest mehr Berge fürs MTB...

Ach man... echt? Ich fass es nicht, habe es aber befürchtet. Das klingt ja nach ner wirklich ernst gemeinten IPv6 Transition Strategie...

Tja, dann heist es Tunnelbauen...

*grummelt* och menno :((
Zearom
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2014, 01:10

Re: Natives IPV6 bei "Altkunden" mit eigener IPv4 Adresse

Beitragvon piotr » 19.01.2014, 17:25

UMKBW macht DS Lite nicht aus Spass.

Sie haben im Gegensatz zur Telekom und Vodafone keine oder kaum noch freie IPv4 Adressen.
Es gibt halt in Europa (und auch in Asien) keine IPv4 IPs mehr, die ein Provider bekommen und dann für IPv4 Anschlüsse / Dualstack nutzen könnte.
Jeder Provider in Europa muss bei IPv4 IPs mit dem auskommen, was er noch hat.

Die Zeit für Dualstack bei UMKBW wäre bereits vor einigen Jahren gewesen...
Auch KBW wird Dualstack nicht mehr lange anbieten können.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Natives IPV6 bei "Altkunden" mit eigener IPv4 Adresse

Beitragvon Zearom » 19.01.2014, 17:37

Erm ja, bin ich ohne weiteres bei Dir. Aber es soll ja Leute geben die mehr machen als E-Mails, Facetube und Skype. Kritikpunkt an der momentan Strategie der meisten ISP ist simpel, das man immernoch nicht natives IPv6 aus der Dose bekommt, schongarnicht als Bestandskunde.

Schlicht und ergreifend:

Warum bekomme ich als Altkunde kein IPv6? Warum muss ich erst meine IPv4 Anbindung abgeben um IPv6 zu bekommen?
Das ist kein Tauschhandel, IPv6 Adresse gibts genug, da kann kein Mangel herrschen.
Wie soll ich ein Netz aktualisieren, wenn mir die ISP erstmal die Hürde vor die Nase bauen, die richtig schmerzt um sie zu nehmen. So bekommen wir nie eine IPv6-Only Welt hin.

Und es geht durch die Bank bei allen ISPs. 1&1 bietet bei meinen Eltern überhaupt kein IPv6 an (die nennen das ernsthaft BETA), über Mobilfunk funktioniert das auch garnicht (da funktioniert auch kein tunneln), und selbst Rootserveranbieter wollen mir ernsthaft verklickern das die Zuteilung einer EINZIGEN IPv6-Adresse eine sinnvolle Strategie sei (ist auch noch BETA...).

Oh man...
Zearom
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2014, 01:10

Re: Natives IPV6 bei "Altkunden" mit eigener IPv4 Adresse

Beitragvon SpaceRat » 19.01.2014, 19:02

Zearom hat geschrieben:Kritikpunkt an der momentan Strategie der meisten ISP ist simpel, das man immernoch nicht natives IPv6 aus der Dose bekommt, schongarnicht als Bestandskunde.
...
Wie soll ich ein Netz aktualisieren, wenn mir die ISP erstmal die Hürde vor die Nase bauen, die richtig schmerzt um sie zu nehmen. So bekommen wir nie eine IPv6-Only Welt hin.

Nun, was soll ich sagen?
Niemand, der ernsthaft Ahnung von der Materie hat, wird Dir widersprechen.

Die ganzen Probleme, die DS-lite-Kunden heute haben, wären vermeidbar gewesen, wenn ISPs und Software-Entwickler rechtzeitig (Und das wäre vor Jahren gewesen) auf Dual-Stack gesetzt hätten.

Bei UMKBW kommt einfach nur erschwerend hinzu, daß man durchaus der einen Kundengruppe DS-lite "zumutet", dabei aber der anderen IPv6 komplett verweigert. Damit setzt mal ein falsches Zeichen und diskreditiert IPv6 als "Notfallprotokoll".
Dieser Faktor fehlt ja z.B. bei 1&1, Deutsche Telekom, etc. pp., die ja das echte Notfallprotokoll IPv4 mit seinen ganzen Krücken (NAT z.B.) immerhin noch allen Kunden anbieten können.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Natives IPV6 bei "Altkunden" mit eigener IPv4 Adresse

Beitragvon SpaceRat » 19.01.2014, 19:03

Zearom hat geschrieben:über Mobilfunk funktioniert das auch garnicht (da funktioniert auch kein tunneln)

Doch

Wenn Du keinen Androiden hast, hast Du keinen Androiden.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot], MSNbot Media und 10 Gäste