- Anzeige -

Modem auslesen verboten?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Modem auslesen verboten?

Beitragvon Dinniz » 11.02.2008, 20:45

wo ist der SNR bitte zu niedrig ..
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Modem auslesen verboten?

Beitragvon Yin » 11.02.2008, 20:45

Das Problem ist auch immer der Upstream. Die Leute von UM (ich habe sicher schon ca. 30 Telefonate gehabt) habens auch schon zig mal geprüft und immer wars von denen aus i.o. Naja, die Stories kennt sicher schon jeder, brauch ich ja net weiter drauf eingehen. Ich gewöhn mich dran das das Telefon ab und zu net geht und das ich beim Zocken einfach mal rausfliege und die blinkerei losgeht.
Yin
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 18.08.2007, 09:47

Re: Modem auslesen verboten?

Beitragvon Bastler » 11.02.2008, 23:37

SNR ist volkommnen OK...
Upstream viel zu hoch (der steht nur auf 58, weil das Modem nicht mehr kann - könnte es mehr, würde er wahrscheinlich noch höher gehen). Ist auch alles schon richtig, EIGENTLICH hast du als Kunde da nichts zu suchen, aus gutem Grund: Es gibt immer noch genug Hirnis, die denken: "Mehr Pegel, gleich schnelleres Internet" :zerstör: . Viele Kunden würden dann aufgrund dieses Irrglaubens sicher auch am Verstärker rumkurbeln (was reg ich mich eigentlich auf, ist ja gut für mich, fahr ich halt hin, stell das fest und kassiere ;-))...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Modem auslesen verboten?

Beitragvon Yin » 12.02.2008, 14:24

Ich fummel weder am Verstärker noch an sonst etwas rum. Wenn ich meine Werte posten soll muss ich eben nachschauen. Nachschauen allein verändert m.E. nichts. Wenn ich net seit einem Jahr nun immer diese depperten Probleme hätte wär mir das Modem auch sowas egal. Ich möchte einfach nur das es funktioniert, was da technisch gemacht werden muss ist mir eigentlich total egal. Nur UM bekommts einfach nicht hin. Die versprechen Rückrufe, SMSse... Wenn die Hotliner dann selber noch Screenshots vom Browserfrontend des Modems anfordern, der nächste Hotliner dann aber sagt das es verboten ist aufs Modem zu gehen... Ähm.. ja.
Yin
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 18.08.2007, 09:47

Re: Modem auslesen verboten?

Beitragvon maggie » 12.02.2008, 16:17

Odious1978 hat geschrieben:Was der UM-Mitarbeiter dir gesagt ist leider richtig.


wie bitte?

Odious1978 hat geschrieben:Das Kabelmodem ist Eigentum der UnityMedia und nur ein Techniker von UM oder ein beauftragter Sub-Techniker darf auf das Kabelmodem zugreifen.


Eine Mietsache wie z.B. auch der Leihwagen darf vom Kunden nicht genutzt werde`? Da steht deutsches Recht aber gegen!

Odious1978 hat geschrieben:Seit kurzem werden den Kunden auch keine CD mehr ausgehändigt für das Kabelmodem.


Die CD ist nur für die Treiber da, wenn Du per USB auf das Modem Deine I-Net Verbindung machst!

Die Adresse und das Passwort sind bei Motorola in den USA überall frei dokumentiert, weil default eingestellt.
maggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 18:22

Re: Modem auslesen verboten?

Beitragvon orman » 12.02.2008, 16:28

maggie hat geschrieben:[
Odious1978 hat geschrieben:Das Kabelmodem ist Eigentum der UnityMedia und nur ein Techniker von UM oder ein beauftragter Sub-Techniker darf auf das Kabelmodem zugreifen.


Eine Mietsache wie z.B. auch der Leihwagen darf vom Kunden nicht genutzt werde`? Da steht deutsches Recht aber gegen!


Och nöööh, muss man immer das deutsche Recht, Anwälte oder sonstwas bemühen? Ich kann´s echt nicht mehr lesen oder hören.
Abgesehen davon: Benutzen darfst Du das Modem doch auch, dafür wurde es an Dich verliehen (quasi wie ein Leihwagen).
Und noch was: Auch ich habe ab und an mal auf mein Modem zugegriffen (und werde es auch weiterhin). Durch gucken mache ich nichts kaputt. Außerdem hat mir noch keiner von UM gesagt, dass ich das nicht darf, und verklagen wird mich UM deshalb bestimmt auch nicht.
3play20000, DigitalTV, TT Micro 274, TT Micro 264, D-Link 524, Motorola SBV5120E, Sipgate
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Re: Modem auslesen verboten?

Beitragvon Yin » 12.02.2008, 17:29

Angeblich ist das laut AGB verboten, ich hab den entspr. Punkt aber auch noch nicht gefunden. Aber es steht dort das das Modem nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit Eigentum des Käufers wird. Ist ja auch mal interessant zu wissen. Heisst für mich aber dennoch nicht das ich da irgendwas dran rumstellen werde.
Yin
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 18.08.2007, 09:47

Re: Modem auslesen verboten?

Beitragvon ghor » 12.02.2008, 20:56

Ich dachte, der Router gehört mir nach der MVLZ,
das Modem also auch, bist du da sicher? :kratz:
1play 2000, SB5101E, FBF 7170
ghor
Kabelexperte
 
Beiträge: 127
Registriert: 08.09.2007, 10:59
Wohnort: Kassel

Re: Modem auslesen verboten?

Beitragvon Dinniz » 12.02.2008, 23:08

Anfangen kannst damit eh nix
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Modem auslesen verboten?

Beitragvon Moses » 15.02.2008, 00:28

Das Modem gehört dir nicht und ist dir auch nicht geliehen. Das wird von UM installiert und in Betrieb genommen, danach darfst du daran deine Endgeräte anschließen. UM seinerseits ist dafür zuständig, dass alles bis zum Modem funktioniert, daher muss der Kunde da auch nicht ran. Zumindest wäre das er optimale Fall. ;)

So in der Richtung steht's auch in den AGB. Eine Manipulation am Modem ist definitiv verboten. Wie eng man "Manipulation" jetzt fasst, ist da natürlich die Frage... im Prinzip würd ich mir vom Techniker da gar nichts sagen lassen... aber man muss dem ja auch nicht auf die Nase binden, dass man schon am Modem war. Kann der ja schön selber gucken. ;)

Und die Hotline hat auch keine Screenshots von dir zu verlangen... wenn da einer sowas will, dann sagst du dem, der soll schnell nochmal in ne Schulung gehen. Die haben nen Tool, damit können die, während du mit denen Telefonierst, auf dein Modem gucken (vorrausgesetzt natürlich, dass es überhaupt online ist, wenn es das nicht ist, ist offensichtlich so oder so was falsch).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 85 Gäste