- Anzeige -

Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

Beitragvon FancySteak » 08.01.2014, 00:00

Hallo,
kurz vorab: Ich bin KabelBW Kunde und besitze das Technicolor Tc7200. Nachdem eine Woche gar kein Internet funktioniert hatte, wurde ich auf IPv4 umgestellt, d.h. ich kann die IP-Forward nutzen.
Zu meinem Problem: Wenn ich über W-Lan auf den Router verbinde, "funktionieren" die weitergeleiteten Ports nicht, über Lan-Kabel jedoch schon.
Es liegt auch nicht an den Firewall Einstellungen meines Laptops. Bin leider aktuell überfragt, deswegen hoffe ich, dass man mir hier weiterhelfen kann...
Gruß
FancySteak
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2014, 23:30

Re: Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

Beitragvon piotr » 08.01.2014, 16:44

Portweiterleitungen gehen nur auf EINE bestimmte IP, die im Router konfiguriert wird.

LAN und WLAN sind verschiedene Interfaces und haben dementsprechend auch unterschiedliche IPs.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

Beitragvon FancySteak » 09.01.2014, 16:18

Das ist mir bewusst. Ich habe fürs WLAN die ip 192.168.0.4 und fürs LAN die gleiche mit 5 hinten. Für beide Adressen sind die gleichen Ports freigegeben, jedoch funktioniert das nur per LAN.
Es gibt meines Wissens auch keine Möglichkeit den NAT Typ auf offen zu stellen oder?
Der Kabelbw kundensupport hat sich leider dazu entschiednen meine Mail zu ignorieren…
FancySteak
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2014, 23:30

Re: Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

Beitragvon Knifte » 09.01.2014, 16:22

Du kannst einen Port entweder nur an IP x.x.x.4 oder an IP x.x.x.5 weiterleiten.

Beides gleichzeitig geht natürlich nicht.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

Beitragvon boarder-winterman » 09.01.2014, 21:31

Ich bin überrascht, dass paralleles Freischalten überhaupt geht.
Eigentlich sollte das schon eine vernünftige Routerfirmware blockieren.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

Beitragvon SpaceRat » 09.01.2014, 22:34

boarder-winterman hat geschrieben:Ich bin überrascht, dass paralleles Freischalten überhaupt geht.
Eigentlich sollte das schon eine vernünftige Routerfirmware blockieren.

Womit ja auch schon geklärt wäre, warum es beim DK7200 doch geht ... ;>
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

Beitragvon boarder-winterman » 10.01.2014, 02:59

Stimmt wohl. Das TK7200 und das Wort vernünftige Firmware passt einfach nicht zusammen :hammer:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

Beitragvon koax » 10.01.2014, 08:25

SpaceRat hat geschrieben:
boarder-winterman hat geschrieben:Ich bin überrascht, dass paralleles Freischalten überhaupt geht.
Eigentlich sollte das schon eine vernünftige Routerfirmware blockieren.

Womit ja auch schon geklärt wäre, warum es beim DK7200 doch geht ... ;>

Es geht doch gar nicht, man kann nur etwas eintragen aber nicht freischalten. :zwinker:
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

Beitragvon SpaceRat » 10.01.2014, 09:41

koax hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:
boarder-winterman hat geschrieben:Ich bin überrascht, dass paralleles Freischalten überhaupt geht.
Eigentlich sollte das schon eine vernünftige Routerfirmware blockieren.

Womit ja auch schon geklärt wäre, warum es beim DK7200 doch geht ... ;>

Es geht doch gar nicht, man kann nur etwas eintragen aber nicht freischalten. :zwinker:

Das meinte ich ja auch :hammer:

Also Freischalten im Sinne von Blinken (Das geht mittels Warnblinkanlage ja auch in beide Richtungen gleichzeitig) und nicht im Sinne von Abbiegen ...
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Technicolor Tc7200 Ports sind nicht freigegeben

Beitragvon FancySteak » 11.01.2014, 22:45

Erstmal danke für die zahlreichen Antworten bisher und die Tatsache dass man einen Port nur für eine IP-Adresse für einen Port freigeben kann wusste ich bisher auch nicht...macht aber beim Tc7200 auch keinen Unterschied.
Ich versuche mal mein Problem anhand eines Beispieles zu erklären. Ziel ist, den NAT-Typ für ein Spiel auf offen zu stellen. Ich habe leider keine Möglichkeit gefunden den NAT-Typ selbst umzustellen, daher wollte ich die Ports freigeben. Wenn die Ports freigegeben sind und ich per Lan-Kabel verbinde habe ich einen offenen Nat-Typen, wenn ich per WLan verbinde einen strikten (die Ports werden jeweils entweder nur für LAN-IP oder WLAN-IP freigegeben). Mails an den Kabelbw Kundensupport werden generell ignoriert und ich bin auch nicht bereit wieder 50cent für den Ratschlag das Modem zu resetten und ein falsch ausgefülltes Ticket auszugeben. An der Firewall kann es eigentlich auch nicht liegen die macht ja keinen Unterschied zwischen WLan und Lan oder?
Meint ihr es ist möglich das Gerät als defekt zu deklarieren und das so lange zu wiederholen bis man entweder das Cisco oder eine Fritzbox bekommt? Hatte bis jetzt wirklich nur Probleme mit dem TC aber seit dem Firmware-Update bzgl. Abstürzen keinen Grund weswegen es defekt sein sollte.
Gruß
FancySteak
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2014, 23:30

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Google [Bot] und 32 Gäste