- Anzeige -

Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitragvon flyfra » 07.03.2014, 16:32

Ok, jetzt klappte plötzlich mit der Firewall. Sie steht auf "niedrig" und die AP ist weiterhin als DHCP am laufen.
Schade nur das nicht näher erläutert wird, was jeweils mit niedrig, mittel und hoch abgedeckt, bzw. geschützt wird.
Bild
flyfra
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 14.02.2014, 20:14

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitragvon unitynoob » 21.03.2014, 14:46

Hallo!

Ich bin neu hier im Forum und stehe vor demselben Problem. An sich funktioniert meine aktuelle Konfiguration, allerdings bricht mindestens einmal pro Tag das WLAN meines Routers zusammen. Daher frage ich mich, ob ich evtl. etwas falsch eingerichtet habe oder anders konfigurieren sollte. Mein AUfbau sieht wie folgt aus:

Das WLAN des TC7200 ist deaktiviert; DHCP ist ebenfalls deaktiviert; die Lease Time habe ich wegen o.g. Problems hochgestellt (keine Veränderung). Per Kabel ist ein Netgear WNR 1000 über den WAN-Port mit dem TC 7200 verbunden. Dort habe ich eine statische IP aus dem IP-Bereich des TC7200 vergeben (192.168.0.10). Beim Netgear selbst habe ich WLAN aktiviert und DHCP aktiviert; es werden somit IPs aus dem Bereich 192.168.1.x vergeben.

Ist diese Konfiguration in irgendeiner Weise nachteilig? Sollte ich den Router nur als Access Point anschließen? Falls ja, wie sind dann den angeschlossenen Rechnern am sinnvollsten die IPs zu vergeben; weiterhin über DHCP am Netgear?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Wie gesagt; bis auf den sporadischen Ausfall des WLANs beim Netgear, den ich früher bei Vodafone nicht hatte, funktioniert eigentlich alles.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße
unitynoob
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 14:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitragvon Knifte » 21.03.2014, 15:39

Ich bin mir nicht sicher, ob du nicht lieber den DHCP-Server am TC eingeschaltet und dafür an deinem Router ausgeschaltet lassen solltest.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitragvon SpaceRat » 21.03.2014, 15:46

unitynoob hat geschrieben:Das WLAN des TC7200 ist deaktiviert; DHCP ist ebenfalls deaktiviert; die Lease Time habe ich wegen o.g. Problems hochgestellt (keine Veränderung). Per Kabel ist ein Netgear WNR 1000 über den WAN-Port mit dem TC 7200 verbunden. Dort habe ich eine statische IP aus dem IP-Bereich des TC7200 vergeben (192.168.0.10). Beim Netgear selbst habe ich WLAN aktiviert und DHCP aktiviert; es werden somit IPs aus dem Bereich 192.168.1.x vergeben.

Ist diese Konfiguration in irgendeiner Weise nachteilig?

Das hängt davon ab, ob Du Unitymedia-seitig DS-lite oder noch IPv4 hast:
Hast Du DS-lite, dann ist diese Konfiguration schei..., wenn Du IPv4-only hast ist sie gut.

unitynoob hat geschrieben:bis auf den sporadischen Ausfall des WLANs beim Netgear,

Da sehe ich keinen Zusammenhang.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitragvon unitynoob » 21.03.2014, 15:54

Danke schon mal für eure Antworten.

Wie kann ich überprüfen, ob ich DS-Lite habe?

edit: Im Status-Menü des TC7200 wird mir unter "DS-Lite AFTR FQDN" und "DS-Lite AFTR Addresse" jeweils etwas angezeigt. Demnach habe ich also DS-Lite, richtig?

Was bedeutet das nun für meine Konfiguration? Was sollte ich ändern?
unitynoob
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 14:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitragvon Knifte » 21.03.2014, 16:08

Ich denke, dass du da nicht wirklich viel ändern können wirst. Aber guck dich dazu am besten in den diversen IPv6 - DS-lite und TC7200 Threads um.

Mit den WLAN-Ausfällen deines NEtgear Routers dürfte das aber nicht allzuviel zu tun haben.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitragvon unitynoob » 21.03.2014, 16:13

Danke für die Info. SpaceRat meinte ja allerdings, dass meine Konfiguration nicht gut sei, wenn ich DS-Lite habe. Könnte ich denn durch eine Änderung irgendwas verbessern?

edit: Mir ist bei der Suche nach Lösungen auch gerade aufgefallen, dass ich nicht auf die Seite von Kabel BW komme. Vielleicht liegt also doch ein generelles Problem vor?
unitynoob
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 14:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitragvon SpaceRat » 21.03.2014, 16:58

unitynoob hat geschrieben:Danke für die Info. SpaceRat meinte ja allerdings, dass meine Konfiguration nicht gut sei, wenn ich DS-Lite habe. Könnte ich denn durch eine Änderung irgendwas verbessern?

Bei DS-lite solltest Du Deinen eigenen Router als "IP-Client" bzw. reinen Access Point betreiben.

Als IP-Client bzw. Access Point hängt der eigene "Router" wie ein ganz normales Netzwerkgerät (PC, Smartphone, ...) im Netz des eigentlichen Routers, hier also dem DK7200.
Der eigene "Router" ist dann im Wesentlichen nur noch ein WLAN-AP und Switch, erzeugt aber kein eigenes Netz und vergibt auch keine Adressen im LAN (Das macht das DK7200).


Der Unterschied liegt darin:
Bei einem DS-lite-Anschluß hast Du eine native IPv6-Anbindung. Beim Kaskadieren von Routern (Das, was Du derzeit machst) kommt im Netz des zweiten Routers vom IPv6 nichts mehr an. Sämtlicher Traffic aus dem "hinteren" Netz muß nun im vorderen (Dem des DK7200) durch den DS-lite-Tunnel, selbst wenn der jeweilige Server auch direkt per IPv6 ansprechbar wäre (Facebook, Google, Youtube, ....).
Das bringt einige Nachteile mit sich:
  • Traffic durch einen Tunnel ist immer mit Overhead belastet. Es ist unsinnig, diesen Overhead auch dann zu verursachen, wenn er unnötig ist, der Traffic also auch ohne Overhead über die native IPv6-Anbindung geleitet werden könnte.
  • Durch den Overhead (Siehe vorheriger Punkt) ist im Tunnel die MTU (Maximum Transfer Unit) kleiner als bei einer nativen Anbindung. Wenn der hintere Router darauf nicht eingerichtet ist, schickt er dem ersten Router zu große Pakete, die nun fragmentiert (Auf zwei Pakete aufgeteilt) werden müssen.
  • Schließlich ist der Tunnel auch immer anfälliger für Ausfälle als die native Anbindung alleine. Und auf dem DK7200 ist der IPv4-Tunnel sehr anfällig für Ausfälle. Während eines AFTR-Tunnel-Ausfalls funktioniert aber zumindest noch IPv6.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitragvon unitynoob » 21.03.2014, 17:38

Danke für die detaillierte Erklärung.

Ich habe das nun mal entsprechend konfiguriert, allerdings sind nur wenige Webseiten erreichbar. Beim TC7200 habe ich den DHCP-Server aktiviert; beim Netgear habe ich die IP auf 192.168.0.2 festgelegt und dort den DHCP-Server deaktiviert.

Muss ich da noch weitere Dinge beachten? Ich habe es mit dem DHCP-Server auch mal andersrum probiert (also beim TC7200 deaktiviert und beim Netgear aktiviert), aber das hat überhaupt nicht funktioniert.

Hast Du einen Rat?

edit: Und noch etwas: Hier wird mir angezeigt, dass ich keine IPv6-Adresse habe. Ist das normal? http://www.wieistmeineip.de/ipv6-test/
unitynoob
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.03.2014, 14:37

Re: Technicolor TC7200 als reines Modem nutzbar?

Beitragvon SpaceRat » 21.03.2014, 18:37

unitynoob hat geschrieben:Beim TC7200 habe ich den DHCP-Server aktiviert; beim Netgear habe ich die IP auf 192.168.0.2 festgelegt und dort den DHCP-Server deaktiviert.

Klingt gut.

unitynoob hat geschrieben:Und noch etwas: Hier wird mir angezeigt, dass ich keine IPv6-Adresse habe. Ist das normal? http://www.wieistmeineip.de/ipv6-test/

Wenn der NetGear-Router gar kein IPv6 kann, dann krüppelt er das selbst als IP-Client/Access Point noch raus, weil er die IPv6-Pakete nicht durchleitet.

Ein aktueller Router muß einfach IPv6 können, zumindest rudimentär, sonst gehört er auf den Müll.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 59 Gäste