- Anzeige -

Cisco epc3208g mit welchem Router als Access Point?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Cisco epc3208g mit welchem Router als Access Point?

Beitragvon him2oo5 » 04.01.2014, 16:30

Ich weiss, dass dieses Thema oft durchgekaut worden ist. Jedoch bin ich leider nicht fündig geworden um mit weiterzuhelfen.

Habe seit etwas längerem das UM 3Play mit 50.000er Anschluss mit dem o. g. Kabelmodem. Ich nutze das Dlink Dir 615 als Access Point. Jedoch kommt es permanent zu Verbindungsabbrüchen.
Nun habe ich gelesen, dass der DIR 615 für diese Geschwindigkeiten eher ungeeignet wäre. Meine Frage wäre, welchen Router ihr mir empfehlen würdet.

Habe an den N750 von Netgear gedacht, den ich als Access Point nutzen möchte. Auch habe ich jedoch gelesen, solange ich den Router als Access Point nutze, ich keine Besserung hinsichtlich des geschilderten Problems haben werde? Könntet ihr mir das bestätigen?

Für eure Beiträge bedanke ich mich im Voraus.
him2oo5
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2014, 15:48

Re: Cisco epc3208g mit welchem Router als Access Point?

Beitragvon Knifte » 04.01.2014, 16:36

Ob du eine Besserung erleben wirst hängt ja primär davon ab, ob dir das WLAN des D-Link-Routers wegbricht, oder ob dein Modemrouter die Verbindung verliert.

Wenn ersteres der Fall ist, kann natürlich ein Ersatz des D-Link durch einen anderen + besseren Router dieses Problem beseitigen. Hier solltest du darauf achten, dass der Router auf jeden Fall WLAN im n-Standard mit mindestens 300 MBit/s brutto beherrscht.

Sollte es am 2. Problem liegen, dann hilft eher eine Störungsmeldung bei UM, weil dann ja offensichtlich dein Anschluss bzw. das Modem gestört ist.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Cisco epc3208g mit welchem Router als Access Point?

Beitragvon piotr » 04.01.2014, 23:46

Bevor Du Geld ausgibst, prüfe ob es an der Leitung liegt.
Dazu den PC/Laptop direkt ans Modem per LAN-Kabel anschliessen und testen.

Der Dlink DIR 615 ist zwar ein Lowcost Router, der für die Grundbedürfnisse ausreicht.
Er kann aber im WLAN auch an einem 50000er Anschluss problemlos genutzt werden.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Cisco epc3208g mit welchem Router als Access Point?

Beitragvon him2oo5 » 06.01.2014, 00:12

Ich habe diesbezüglich öfter bei UM angerufen. Es war sogar ein Techniker vor Ort. Festgestellt wurde jedoch nichts. Alles ist wohl in Ordnung.

Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass es am Router liegt.
him2oo5
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2014, 15:48

Re: Cisco epc3208g mit welchem Router als Access Point?

Beitragvon JimMorrison » 06.01.2014, 14:06

Da du wohl auf IPv6 läufst, sind deine abbrüche wohl damit verschuldet das der IPv4 Tunnel zusammenbricht... Daher am PC mal auf IPv6 wechseln.
BildBild
JimMorrison
fehlerhafte E-Mail-Adresse!
 
Beiträge: 168
Registriert: 28.05.2008, 06:34

Re: Cisco epc3208g mit welchem Router als Access Point?

Beitragvon him2oo5 » 06.01.2014, 18:27

Ipv6? Als Laie sagt mir das nicht viel :traurig:

Könntest du mir das bitte näher erläutern?

Danke
him2oo5
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.01.2014, 15:48


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste