- Anzeige -

Telefon Kompfort noch sinnvoll?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Telefon Kompfort noch sinnvoll?

Beitragvon Doktor » 23.12.2013, 14:53

Hallo zusammen,

ich bin schon seit einigen Jahren bei Unity mit 3play. Damals habe ich die Telefon Kompfort Funktion hinzugenommen, da ich zum einen 3 Nummern hatte und zum anderen gerne die Fritzbox 6360 haben wollte. Weiterhin hatte ich damals hier im Forum gelesen, dass es "besser" ist das Telefon Kompfort hinzuzunehmen, da das irgendwelche guten Eigenschaften mitbringen sollte (keine Ahnung mehr welche das waren).

Inzwischen benutzen wir aber nur noch eine Telefonnummer. Nun habe ich mich gefragt, ob ich mein 3play umstellen soll. Was hätte das für Nachteile / Vorteile?



Vorteil:
Ich kann für das gleiche Geld auf 100 Mbit gehen

Nachteil:
Nur noch eine Telefonnummer

Könnte ich z. B. die Fritzbox behalten?
Gruß
Doktor
Doktor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 54
Registriert: 22.10.2007, 22:59

Re: Telefon Kompfort noch sinnvoll?

Beitragvon hajodele » 23.12.2013, 15:55

Die Fritzbox musst du zurückgeben.
Momentan benutzt du IPv4. Bei einem Wechsel mußt du höllisch aufpassen, dass du kein IPv6 DS-Lite bekommst. Damit kann es je nach deinen Anforderungen zu Problemen kommen.
Wahrscheinlich bekommst du den TC7200, der anscheinend noch ziemlich fehlerbehaftet ist.

In einem anderen Thread habe ich gelesen, dass UM organisatorisch mit der Umstellung erheblich überfordert war.

p.s. hier ist der Link dazu: viewtopic.php?f=85&t=26695
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Telefon Kompfort noch sinnvoll?

Beitragvon Doktor » 23.12.2013, 17:51

Nette Geschichte hinter dem Link.

Hört sich so an, als ob ich 5 EUR / Monate dafür zahlen sollte, dass ich
a) die Fritzbox behalten kann
b) kein IPv6 DS-Lite bekomme


Zu b) wie könnte ich das verhindern? Ich befürchte, da klickt eine Dame in Ihr System was ich bestelle und dann würde das IPv6 DS-Lite automatisch zugeordnet werden richtig?
Gruß
Doktor
Doktor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 54
Registriert: 22.10.2007, 22:59

Beitragvon Joerg » 23.12.2013, 18:08

Doktor hat geschrieben:Zu b) wie könnte ich das verhindern? Ich befürchte, da klickt eine Dame in Ihr System was ich bestelle und dann würde das IPv6 DS- automatisch zugeordnet werden richtig?

Du musst bei der Buchung angeben das Du Deine IPv4 behalten möchtest; wenn Du Glück hast klappt das sogar. Wenn nicht musst Du versuchen, das über die Hotline reparieren zu lassen. Auch das kann klappen...

Meine Devise: never change a running system.

Joerg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Telefon Kompfort noch sinnvoll?

Beitragvon SpaceRat » 23.12.2013, 18:12

Doktor hat geschrieben:Nette Geschichte hinter dem Link.

Hört sich so an, als ob ich 5 EUR / Monate dafür zahlen sollte, dass ich
a) die Fritzbox behalten kann
b) kein IPv6 DS-Lite bekomme

Ersteres.

Doktor hat geschrieben:Zu b) wie könnte ich das verhindern?

In dem Moment, an dem man Dir an der Hotline "Guten Tag" gesagt hat, wirst Du umgestellt, ob mit oder ohne Fritz!Box. Unitymedia ist offenbar relativ verzweifelt damit beschäftigt, immer wieder Kunden bei jedem Anlaß auf DS-lite umzustellen, um IPv4-Adressen freizuschaufeln.

Soweit die schlechten Nachrichten.

Die gute ist, daß es normalerweise immer möglich ist, als Bestandskunde IPv4 zurück zu bekommen, wenn man entweder beim "Guten Tag" schon vermerkt, daß es trotzdem bei IPv4 bleiben soll oder indem man im Nachhinein die Rückumstellung auf IPv4 fordert.
Bei Unitymedia arbeiten nur leider nicht gerade die kompetentesten "Koniferen" und so kann sowas schon mal richtig in die Hose gehen. Bei einem Bekannten ist der Anschluß seit 15.11. verkorkst, die Rückumstellung auf IPv4 hat man erst am 18.12. auf die Kette gekriegt, aber seine TV-SmartCard ist immer noch tot.

Zu Deiner Situation:
Die Fritz!Box würdest Du zurückgeben müssen, stattdessen gäbe es ein DreckniKotzlor DK7200. Mit DS-lite ist das Teil absolut unbrauchbar; wenn man IPv4 hat/bekommt/behält, kann man es einigermaßen hinkriegen, sich damit zu arrangieren, indem man z.B. einen eigenen Router dahinter betreibt (Was allerdings auch mit Einschränkungen verbunden ist).

Empfehlen würde ich es trotzdem nicht. Es ist zwar ein Unding, daß der Kunde am Ende einen Aufpreis zahlen muß, nur um einen funktionierenden Anschluß zu haben (Denn viele haben Telefon Komfort nur aus diesem Grunde, für die Fritz!Box 6360 statt des DK7200 und nicht wegen der drei Nummern), andererseits sind die Preise bei Unitymedia jetzt auch nicht gerade so, daß das Gesamtpaket damit nicht immer noch wettbewerbsfähig wäre.
Und die Fritz!Box 6360 läuft da schon um einiges stressfreier (Vor allem, wenn sie eh schon läuft).
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Telefon Kompfort noch sinnvoll?

Beitragvon Doktor » 23.12.2013, 23:34

*seufts*

Im Moment zahle ich für 3play mit 50 Mbit/s und Telefon Komfort = 40 EUR
Wenn ich also auf 100 Mbit abgraden wollen würde, dann würde mich das 5 EUR mehr kosten, richtig?
Gruß
Doktor
Doktor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 54
Registriert: 22.10.2007, 22:59

Re: Telefon Kompfort noch sinnvoll?

Beitragvon SpaceRat » 24.12.2013, 00:04

Doktor hat geschrieben:Wenn ich also auf 100 Mbit abgraden wollen würde, dann würde mich das 5 EUR mehr kosten, richtig?

Korrekt.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Telefon Kompfort noch sinnvoll?

Beitragvon jcoder » 24.12.2013, 14:45

Doktor hat geschrieben:Wenn ich also auf 100 Mbit abgraden wollen würde, dann würde mich das 5 EUR mehr kosten, richtig?

Könnte allerdings auch zu Problem b) führen ......
jcoder
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 15.12.2012, 10:44


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste