- Anzeige -

TC7200 - seit neuestem nur EINE IPv6 (128er Prefix)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

TC7200 - seit neuestem nur EINE IPv6 (128er Prefix)

Beitragvon ebbix » 14.12.2013, 14:19

Hallo,

ich bin jetzt seit kurzer Zeit Unitymedia-Kunde (weil das die einzige Möglichkeit war, ohne Drossel-Abzock-LTE auf über 1 Mbit/s zu kommen).
Habe Elektroschrott ähh das TC7200 als "Router" bekommen. Abgesehen von der Tatsache, dass nach jedem Neustart WLAN (was ein per LAN angebundener AccessPoint verwalten soll und nicht der Router) wieder angeschaltet ist und er manchmal einfach die Verbindung verliert und nur ein Neustart hilft :wut: habe ich seit Donnerstag Probleme. Anscheinend wurde mir kürzlich das Update STD6.01.27 aufgespielt, das am Donnerstag dann durch einen Routerneustart aktiv wurde.
Seitdem kann ich via IPv6 keine Seiten mehr erreichen. Interessant ist dabei folgende Tatsache:
der "Router" zeigt folgende IPv6-Adressen an:
Code: Alles auswählen
fe80::blab:blab:blab/64 (also Link-Local-Adresse mit MAC hinten dran, soweit so gut)
2a02:908:e300:blablabla/128 (also 128er Prefix -> nur EINE IP statt einem ganzen Subnetz zugewiesen).

Unter Lokales Netzwerk zeigt er dagegen
Code: Alles auswählen
2a02:908:e340:XYZ::/64

an. Aus diesem Range vergibt er auch IPv6 per DHCP6 im Heimnetz. Und weil das ein ganz anderer Prefix ist als die öffentliche IPv6 des Routers, dürfte klar sein, warum nichts funktioniert (außer über DSLite-IPv4).

Hatte gestern diesbezüglich auch schon bei der Hotline angerufen, die erste Mitarbeiterin stellte mich auf Warteschleife um mir danach zu erklären, dass das ja so gewollt sei und es ja mein persönliches Problem sei ob ich meine IP-Adresse an den Router oder an den Computer vergeben würde :wand: Nachdem ich versuchte zu erklären, dass das ja dem Grundgedanken von IPv6 widerspricht, wurde ich schnell abgewiesen.
Die zweite Mitarbeiterin hat mein Problem wenigstens ernst genommen, mir aber (nach Warteschleifenaufenthalt) versichert, dass das bisher nicht bekannt sei.

Von daher würde ich gerne mal wissen, ob es außer mir noch mehr Kunden gibt, die so ein Problem haben oder hatten. Ich nehme mal nicht an, dass das Problem auf meiner Seite liegt, da vor Donnerstag IPv6-Zugriff noch wunderbar funktioniert hat und seit Donnerstag auf allen Geräten kein IPv6-Zugriff mehr möglich ist (außer interne Dienste). Ich vermute einfach mal, dass das Firmwareupdate mehr kaputtgemacht hat als repariert wurde.
ebbix
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 14.12.2013, 14:06

Re: TC7200 - seit neuestem nur EINE IPv6 (128er Prefix)

Beitragvon SpaceRat » 14.12.2013, 17:45

ebbix hat geschrieben:der "Router" zeigt folgende IPv6-Adressen an:
Code: Alles auswählen
fe80::blab:blab:blab/64 (also Link-Local-Adresse mit MAC hinten dran, soweit so gut)
2a02:908:e300:blablabla/128 (also 128er Prefix -> nur EINE IP statt einem ganzen Subnetz zugewiesen).

Unter Lokales Netzwerk zeigt er dagegen
Code: Alles auswählen
2a02:908:e340:XYZ::/64

an. Aus diesem Range vergibt er auch IPv6 per DHCP6 im Heimnetz.

Das ist absolut normal.

Aus einer Fritz!Box 6360 im Unitymedia-Netz (DS-lite):
IPv6-Adresse: 2a02:908:ab00:2:94ca:7068:1fcc:1234, Gültigkeit: 1026491/421691s,
IPv6-Präfix: 2a02:908:ab28:7580::/57, Gültigkeit: 1026491/421691s

Aus einer Fritz!Box 7390 mit SixXS-Tunnel:
IPv6-Adresse: 2001:4dd0:ff00:5db::2, Gültigkeit: 4294967295/4294967295s,
IPv6-Präfix: 2001:4dd0:ff00:85db::/64, Gültigkeit: 4294967295/4294967295s

Es ist also völlig normal, daß der Router selber eine (zusätzliche) Adresse außerhalb des zugewiesenen Präfixes hat.
Beide, also zugewiesenes Präfix und diese zusätzliche IPv6-Adresse des Routers, befinden sich jedoch im selben übergeordneten Subnet.

Die "externe" Router-IPv6 ist für die Außenwelt das Ziel aller Pakete, die für das zugewiesene Präfix bestimmt sind.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: TC7200 - seit neuestem nur EINE IPv6 (128er Prefix)

Beitragvon ebbix » 15.12.2013, 15:44

Okay, das war also mein Fehler, habe also doch einen korrekten IPv6-Raum zugewiesen. Danke für den Hinweis.
Allerdings löst das leider nicht mein Problem, da ich nahezu keine IPv6-Adresse erreichen kann.
Habe nun folgendes festgestellt:
Code: Alles auswählen
$ host google.de
google.de has address 173.194.70.94
google.de has IPv6 address 2a00:1450:4001:c02::5e

Ich kann also über Unitymedia-DNS-Server IPv6-Hostnamen auflösen, auf sie zugreifen kann ich aber nicht:
Code: Alles auswählen
$ ping6 2a00:1450:4001:c02::5e
PING 2a00:1450:4001:c02::5e(2a00:1450:4001:c02::5e) 56 data bytes
^C
--- 2a00:1450:4001:c02::5e ping statistics ---
21 packets transmitted, 0 received, 100% packet loss, time 20007ms

Interessanterweise scheint alles zu funktionieren, solange ich mich innerhalb des Unitymedia-Netzes bewege:
Code: Alles auswählen
$ ping6 2a02:908:2:1101::11
PING 2a02:908:2:1101::11(2a02:908:2:1101::11) 56 data bytes
64 bytes from 2a02:908:2:1101::11: icmp_seq=1 ttl=58 time=17.5 ms
64 bytes from 2a02:908:2:1101::11: icmp_seq=2 ttl=58 time=14.7 ms
64 bytes from 2a02:908:2:1101::11: icmp_seq=3 ttl=58 time=15.2 ms
^C
--- 2a02:908:2:1101::11 ping statistics ---
3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 2000ms
rtt min/avg/max/mdev = 14.734/15.850/17.585/1.247 ms

Im TC7200 ist genau diese IPv6 als DNS Server 1 eingetragen (manuell gemacht; sonst funktioniert die DNS-Auflösung überhaupt nicht); Domain Name (was auch immer diese Einstellung machen mag?) ist leer.
Alternative DNS-Server wie OpenDNS oder Google Public DNS in den IPv6-Varianten kann ich auch nicht anpingen.
So schaut das ganze mit Linux und Android 4.4 aus; vom Linux hätte ich hier noch einen Auszug aus der IP-Konfiguration
Code: Alles auswählen
ifconfig
enp7s0: flags=4163<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST>  mtu 1500
        inet 192.168.0.11  netmask 255.255.255.0  broadcast 192.168.0.255
        inet6 fe80::hierdiemacadresse  prefixlen 64  scopeid 0x20<link>
        inet6 2a02:908:e340:hierdiemacadresse  prefixlen 64  scopeid 0x0<global>
        ether hierdiemacadresse  txqueuelen 1000  (Ethernet)
        RX packets 11739  bytes 12619869 (12.0 MiB)
        RX errors 0  dropped 0  overruns 0  frame 0
        TX packets 8160  bytes 1085499 (1.0 MiB)
        TX errors 0  dropped 0 overruns 0  carrier 0  collisions 0

Das ganze sieht für mich eigentlich nicht offensichtlich falsch aus; ich frage mich, wo der Fehler liegt. Liegt der jetzt auch bei mir oder beim Provider?
Danke schonmal für alle Hinweise/Meinungen/Tipps :smile:
ebbix
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 14.12.2013, 14:06

Re: TC7200 - seit neuestem nur EINE IPv6 (128er Prefix)

Beitragvon piotr » 15.12.2013, 18:24

Wohin zeigt Dein IPv6 defaultgw?
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: TC7200 - seit neuestem nur EINE IPv6 (128er Prefix)

Beitragvon ebbix » 15.12.2013, 19:42

Aktive Routen:
Code: Alles auswählen
$ ip -6 route show
2a02:908:e340:c95::/64 dev enp7s0  proto kernel  metric 256  expires 1209598sec
fe80::/64 dev enp7s0  proto kernel  metric 256
default via fe80::ce35:40ff:fe23:36f5 dev enp7s0  proto ra  metric 1024  expires 1798sec

Habe auch grade mal auf meinem Zweitsystem (Windows 7) getestet, da zeigt das Gateway anscheinend auf die Link-Local-Adresse des Routers, die sich auch anpingen lässt. Allerdings kann ich da auch keine IPv6 außerhalb des Unitymedia-Netzes aufrufen...
Ich finde es nur sehr komisch, dass letzte Woche noch alles wunderbar funktioniert hat, und seit Donnerstag nicht mehr (ohne, dass irgendwelche Konfigurationen geändert wurden).

EDIT:
Ich denke, das hier sagt mehr aus...
IPv4 funktioniert:
Code: Alles auswählen
$ traceroute google.de
traceroute to google.de (173.194.112.215), 30 hops max, 60 byte packets
 1  7111A-AFTR-01.fra.unity-media.net (80.69.104.84)  8.773 ms  9.331 ms  9.910 ms
 2  7111A-MX960-01-ae16.fra.unity-media.net (80.69.105.209)  8.136 ms  12.719 ms  12.729 ms
 3  72.14.213.197 (72.14.213.197)  68.960 ms  68.980 ms  69.925 ms
 4  72.14.238.44 (72.14.238.44)  41.325 ms  41.278 ms  14.417 ms
 5  209.85.242.49 (209.85.242.49)  13.817 ms  13.224 ms  13.814 ms
 6  fra02s17-in-f23.1e100.net (173.194.112.215)  12.638 ms  8.443 ms  8.131 ms

IPv6 funktioniert nicht wegen Timeout:
Code: Alles auswählen
$ traceroute ipv6.google.com     
traceroute to ipv6.google.com (2a00:1450:4001:c02::6a), 30 hops max, 80 byte packets
 1  2a02:908:e340:c95:ce35:40ff:fe23:36f5 (2a02:908:e340:c95:ce35:40ff:fe23:36f5)  0.424 ms  0.972 ms  0.975 ms
 2  2a02:908:e300:4::1 (2a02:908:e300:4::1)  9.195 ms  13.708 ms  13.703 ms
 3  7111A-MX960-01-ae10-1040.fra.unity-media.net (2a02:908:0:245::1)  13.078 ms  13.049 ms  13.057 ms
 4  * * *
 5  * * *
 6  * * *
 7  * * *
 8  * * *
 9  * * *
10  * * *
11  * * *
12  * * *
13  * * *
14  * * *
15  * * *
16  * * *
17  * * *
18  * * *
19  * * *
20  * * *
21  * * *
22  * * *
23  * * *
24  * * *
25  * * *
26  * * *
27  * * *
28  * * *
29  * * *
30  * * *

So wie ich das interpretiere, scheint 7111A-MX960-01-ae10-1040.fra.unity-media.net nicht korrekt zu routen oder liege ich da falsch?
ebbix
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 14.12.2013, 14:06

Re: TC7200 - seit neuestem nur EINE IPv6 (128er Prefix)

Beitragvon lool » 16.12.2013, 21:43

Hallo,

ich habe scheinbar auch seit 5 Tagen Probleme mit IPv6. Aufgefallen ist es mir, weil ich plötzlich keine Mails mehr über mein Smartphone(android) abrufen konnte. Router ist die FB6360
viewtopic.php?f=10&t=26628&start=10

Ein Tracerot von meinem Win 7 Rechner auf google.de

Routenverfolgung zu google.de [2a00:1450:4001:807::1018] ber maximal 30 Abschnitte:

1 6 ms 2 ms 3 ms fritz.box [2a02:908:e143:db80...]
2 13 ms 15 ms 14 ms 2a02:908:e100:4::1
3 13 ms 13 ms 19 ms 7111A-MX960-01-ae10-1340.fra.unity-media.net [2a02:908:0:253::1]
4 * * * Zeitberschreitung der Anforderung.
5 * * * Zeitberschreitung der Anforderung.
6 * * * Zeitberschreitung der Anforderung.
7 * * * Zeitberschreitung der Anforderung.
lool
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste