- Anzeige -

Ersatz für Multimediabuchse?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Ersatz für Multimediabuchse?

Beitragvon Knallcharge » 28.11.2013, 15:08

Ich habe ein kleines Problem: Nach der „guten“ Beratung durch die Hotline bei Unitymedia brauche ich nun eine weitere Multimediabuchse. Doch diese soll durch einen Techniker installiert werden, was mal eben zusätzlich rund 100 Euronen kosten soll.

Um diese Kosten zu umgehen, habe ich mich im Netz umgesehen und kann scheinbar nirgendwo eine Multimediabuchse zum Selbsteinbau bekommen. Da das Multimediakabel aber einen F-Stecker hat, besteht da nicht die Möglichkeit, eine Sat-Buchse als „Multimediabuchse“ zu verwenden?

Gib es da schon Erfahrungen?
Knallcharge
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 22.11.2013, 12:00

Re: Ersatz für Multimediabuchse?

Beitragvon Wasserbanane » 28.11.2013, 15:35

Da du höchstwahrscheinlich sowieso nicht die Messgeräte von den Technikern zu Hause haben wirst, wird ein Technikerbesuch wohl unumgänglich sein.

Btw.: Die Dose muss auch noch eingepegelt werden.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder
Wasserbanane
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1312
Registriert: 08.12.2012, 17:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Ersatz für Multimediabuchse?

Beitragvon Knallcharge » 28.11.2013, 16:06

Ist das Einpegeln immer erforderlich?

In meinem Fall hängt die zweite Buchse an dem selben Kabel, wie die Erste, bereits eingebaute Multimediabuchse.
Knallcharge
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 22.11.2013, 12:00

Re: Ersatz für Multimediabuchse?

Beitragvon Knifte » 28.11.2013, 16:32

Naja, gerade dann wird wegen der Leitungs- und der Durchgangsdämpfung der anderen Dose ein Einpegeln der anderen Dose notwendig werden.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Ersatz für Multimediabuchse?

Beitragvon SpaceRat » 28.11.2013, 20:22

Knallcharge hat geschrieben:Um diese Kosten zu umgehen, habe ich mich im Netz umgesehen und kann scheinbar nirgendwo eine Multimediabuchse zum Selbsteinbau bekommen.

Seltsam, ich finde die auf Anhieb bei Amazon ...

Knallcharge hat geschrieben:Da das Multimediakabel aber einen F-Stecker hat, besteht da nicht die Möglichkeit, eine Sat-Buchse als „Multimediabuchse“ zu verwenden?

Nein. Falscher Durchlaßbereich.

Das sind keine Schuko-Steckdosen, in denen einfach nur Kupfer als Leiter und Kontakt drin steckt!
TV-Dosen enthalten Bandpässe, die nur einen gewissen Frequenzbereich durchlassen und zwar den, den man für den angedachten Verwendungszweck tatsächlich benötigt:
Eine Sat-Dose läßt entsprechend 950-2400 MHz durch, manche auch 47-2400 MHz (Kathrein ESD 32 am "Kombiausgang" für Sat+Terrestik/DVB-C). Letztgenannter Bereich deckt dann zusätzlich zu DVB-S auch den von UKW/DVB-C/DVB-T verwendeten Frequenzbereich (87,5-862 MHz), allerdings nur einen Bruchteil des vom Kabel-Internet für den Rückkanal verwendeten Frequenzbereichs von 5-65 MHz ab.

BK-Dosen wiederum haben einen Frequenzbereich von z.B. 87,5 bis 862 MHz und BK-Multimedia-Dosen am Data-Anschluß 5-862 MHz.

Dann gibt es auch noch eierlegende Wollmilchsäue mit Sat+BK+Multimedia in einem, z.B. die Spaun MSS 5 F, die kann an den Sat-Anschlüssen 950-2250 MHz für Sat, an den TV-/Radio-Buchsen 87,5-862 MHz für UKW/DVB-C/DVB-T und an der Data-Dose 5-862 MHz für Kabel-Internet.

Damit ist es aber noch nicht getan, denn Du mußt auch noch wissen, ob Du eine Durchgangs- oder eine Stichdose brauchst (Man nehme eine Durchgangsdose und einen extra für TV-Dosen gebauten Endwiderstand, dann hat man beides ...) und bei einer Durchgangsdose mußt Du auch noch wissen, welche Durchgangsdämpfung Du brauchst.

Wenn Du mit diesem Wissen in der Lage bist, die richtige Dose auszusuchen, dann kannst Du sie selber tauschen.

Man sollte es nicht für möglich halten und die wenigsten Heimwerker glauben es, aber irgendeinen Sinn hat es schon, daß Elektroniker aller Fachrichtungen eine 3,5jährige Ausbildung durchlaufen müssen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Ersatz für Multimediabuchse?

Beitragvon Dinniz » 29.11.2013, 04:18

Grundsätzlich ist immer zu sagen: Wenn man keine Ahnung davon hat - Finger weg.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Ersatz für Multimediabuchse?

Beitragvon Knallcharge » 02.12.2013, 12:37

OK, ich habe verstanden und werde wohl nen Hunni ausgeben müssen.
Knallcharge
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 22.11.2013, 12:00

Re: Ersatz für Multimediabuchse?

Beitragvon phoenixx4000 » 02.12.2013, 20:31

Knallcharge hat geschrieben:OK, ich habe verstanden und werde wohl nen Hunni ausgeben müssen.


Es gibt durchaus auch Radio-Fernsehtechniker und Elektriker, die das drauf hätten, aber es ist nicht immer einfach einen zu finden, der's kann.
Und ob die immer billiger sind wage ich zu bezweifeln.
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Ersatz für Multimediabuchse?

Beitragvon KBWnutzer » 02.12.2013, 20:37

Blöde Frage, aber ich wollte Sie hier reinhängen, passt fachlich einigermaßen.

Kann ich die SAT F-Winkelstecker (das sind nur Winkelstecker ohne Kabel oder sowas dran) auch beim Kabel benutzen oder beeinflussen die schon die Frequenzen, die durchkommen?

Meine sowas hier: http://www.amazon.de/Wentronic-11390-Wi ... 000LB9WXE/

Habe davon noch ein paar hier rumfliegen und würde die gerne benutzen, damit das Kabel schön flach an der Wand zum Router läuft. :-)
Bild
KBWnutzer
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 01.12.2013, 00:19

Re: Ersatz für Multimediabuchse?

Beitragvon SpaceRat » 02.12.2013, 20:41

KBWnutzer hat geschrieben:Kann ich die SAT F-Winkelstecker (das sind nur Winkelstecker ohne Kabel oder sowas dran) auch beim Kabel benutzen oder beeinflussen die schon die Frequenzen, die durchkommen?

Jain.

Es kommt auf einen Versuch an:
Die Schirmung dieser Teile ist nicht die beste und es kann von daher zu - eher geringen - Beeinträchtigungen bei den Leitungswerten kommen. Normal sollte das kein Problem sein, aber wenn Deine Leitung eh schon im Grenzbereich läuft, kann es schon passieren.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 69 Gäste