- Anzeige -

VOIP über 1Play mit Smartphone - ohne Fritzbox

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

VOIP über 1Play mit Smartphone - ohne Fritzbox

Beitragvon DaDino » 25.11.2013, 21:23

Hallo zusammen,

ich würde mich über etwas Hilfestellung freuen, da ich langsam an VOIP verzweifle.

Details vorweg:
  • SIP Provider: Personal-VOIP (PBX-Network)
  • Unitymedia Anschluss - 1play - 50down / 2,5up
  • Cisco 3212 Kabelmodem
  • WLAN Router mit DD-WRT (TP-Link TL-WDR4300)
  • 5GHz WLAN für VOIP Geräte genutzt
  • 2 Android Smartphones (Nexus 4 / S3 Mini)
  • VOIP Apps (primär CSipSimple & Zoiper)
Ziel:
  • Sobald meine Frau oder ich im heimischen WLAN sind, soll das jeweilige Smartphone zum VOIP-Telefon werden.
    Andere Endgeräte werden nicht verwendet; VOIP Nutzung von anderswo ist erstmal irrelevant
Stand der Dinge:
  • Einloggen geht eigentlich immer, danach erstmal alles ok
  • Problem: Die Erreichbarkeit ist ziemlich schlecht. Anrufe von verschiedensten Anbietern landen oftmals direkt bei Voicebox, obwohl Zoiper/CSipSimple Verfügbarkeit suggerieren. Vereinzelt wurde mir auch bei CSipsimple angezeigt, dass ich nicht mehr registriert bin - re-register klappte dann teils nicht.
    Ich habe zig mal hin und her konfiguriert, Apps gewechselt, WLAN Einstellungen geändert ... am Ende bekam ich irgendwann Mails von der Voicebox statt Anrufen
  • auch nervig: Die Latenz schwankt zwischen mittelmäßig und heftig
  • Teils wird auch die Qualität von unseren Gesprächpartnern bemängelt, aber ich glaube dies wird automatisch behauptet, nach o.g. Problemen
Konfigurationsdetails:
  • derzeit nur das Nötigste, da so noch am "stabilsten": SIP Server, User&Pass
  • kein STUN Server
  • Kein Portforwarding
  • QOS im Router aktiviert für SIP/RTP
  • Auf den Endgeräten sind verschiedene Unteraccounts eingerichtet
Folgende Lösungsansätze gehen mir durch den Kopf, mit abnehmender Favorisierung:
  • Bessere Konfiguration (Apps, Router, Android...?)
    Aber so langsam gehen mir die Ideen aus. Ich weiß nicht mehr, wonach ich noch googeln soll
  • Kauf einer Fritzbox (bspw. 3390) und Router damit ersetzen, SIP Account dann direkt in Fritzbox einrichten und AVM App nutzen
    Das scheint bei Vielen gut zu klappen und sollte problemlos sein
  • Erweiterung des Anschlusses auf 2-Play mit Komfort-Option/Fritzbox 6360
    20€ Aufpreis (Verdopplung der Kosten) für die vermutlich stabilste Lösung
  • Kauf eines VOIP-Adapters für ein altes Telefon oder Kauf eines VOIP Telefons
    Lösen der Probleme ungewiss, technischer Rückschritt
  • Erweiterung des Anschlusses auf 2-Play ohne Komfort Option und VOIP von Fremdanbieter aufgeben
    15€ Aufpreis für technischen Rückschritt
  • Asterisk auf meinem Synology NAS betreiben
    Verkompliziert die Sache und lösen der Probleme ungewiss
  • Wechsel des VOIP-Anbieters
    Vermutlich total sinnfrei

Würde mich sowohl über Meinungen zu den o.g. Lösungen als auch über weitere Ideen freuen.

Danke und Gruß
DaDino
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.11.2013, 17:03

Re: VOIP über 1Play mit Smartphone - ohne Fritzbox

Beitragvon conscience » 26.11.2013, 07:46

Wie sieht es im 2,4GHz Band aus?
Breite des Bandes auf 20MHz reduzieren... also keine "Kanalbündelung" im 2,4 bzw. 5GHz WLAN nutzen

Jitter Werte usw.?

Wie funktioniert der Internetanschluss im Allgemeinen?
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3635
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: VOIP über 1Play mit Smartphone - ohne Fritzbox

Beitragvon DaDino » 26.11.2013, 11:01

Das 2,4 GHz Band ist in meiner Wohngegend in Essen so verstopft wie die A40 zur Rushhour. Da hätte ich wenig Hoffnung
Die Reduzierung auf 20MHz werde ich aber mal testen.

Der Jitter Thematik muss ich erst noch nachgehen. Danke für den Hinweis.

Ansonsten ist die Leitung unauffällig:
Download normalerweise zwischen 35-45 Mbps; bricht am frühen Abend schon mal auf 10Mbps ein, aber Upstream und Ping bleiben konstant (2,5Mbps und 20ms).

Leider komme ich erst morgen abend zu weiteren Tests.
DaDino
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.11.2013, 17:03

Re: VOIP über 1Play mit Smartphone - ohne Fritzbox

Beitragvon SpaceRat » 26.11.2013, 11:53

DaDino hat geschrieben:kein STUN Server

Ich würde es als allererstes mal mit STUN-Server probieren, denn der dient ja genau dazu, solche Probleme zu vermeiden (STUN = Session Traversal Utilities for NAT).

DaDino hat geschrieben:Kauf einer Fritzbox (bspw. 3390) und Router damit ersetzen, SIP Account dann direkt in Fritzbox einrichten und AVM App nutzen

Nicht unbedingt die schlechteste Idee.
Meines Erachtens sogar die beste :)

DaDino hat geschrieben:Erweiterung des Anschlusses auf 2-Play mit Komfort-Option/Fritzbox 6360

Im Prinzip würde das zwar funktionieren, aber ich gebe zu bedenken, daß das eine Einbahnstraße ist:
Unitymedia sackt sich das perfekte Zugangsgerät, das Cisco EPC3212, ein und stellt Dir für einen erheblichen Aufpreis eine Fritz!Box 6360 hin.
Die Fritz!Box läuft, vor allem wenn Du dafür sorgst auf IPv4 zu bleiben, zwar mindestens genauso gut, als wenn Du eine eigene Fritz!Box hinter das Cisco hängst, Du kannst aber nie wieder davon weg, denn dann kriegst Du ein Drecknikotzlor DK7200, könntest also Unitymedia genausogut auch gleich ganz kündigen.

DaDino hat geschrieben:
  • Kauf eines VOIP-Adapters für ein altes Telefon oder Kauf eines VOIP Telefons
    Lösen der Probleme ungewiss, technischer Rückschritt
  • Erweiterung des Anschlusses auf 2-Play ohne Komfort Option und VOIP von Fremdanbieter aufgeben
    15€ Aufpreis für technischen Rückschritt
  • Asterisk auf meinem Synology NAS betreiben
    Verkompliziert die Sache und lösen der Probleme ungewiss
  • Wechsel des VOIP-Anbieters
    Vermutlich total sinnfrei

In diesen Punkten stimme ich zu:
Diese Lösungsansätze halte ich nicht für sinnvoll.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: VOIP über 1Play mit Smartphone - ohne Fritzbox

Beitragvon DaDino » 26.11.2013, 14:14

Danke für die Einschätzung,
ich nehme mir vor noch gut eine Woche experimentieren bzw. die Leitungsparamenter im Auge zu behalten (s.o.). Wenn es danach nicht stabil läuft geht es wohl Richtung einer EIGENEN Fritzbox.
Weitere Tipps zum ausprobieren nehme ich gern noch entgegen.

STUN Server hatte ich direkt zu Beginn versucht, und keine guten Erfahrungen gemacht. Werde ich aber im Zuge weiterer Experimente noch mal antesten. Lustigerweise hatte ich mit STUN Server teils das Problem, dass eine Seite die andere nicht hört, was der Server nach meinem Verständnis verhindern soll.
DaDino
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.11.2013, 17:03

Re: VOIP über 1Play mit Smartphone - ohne Fritzbox

Beitragvon kyle » 27.11.2013, 19:06

Du hast ja zwei recht aktuelle Android-Telefone. Versuch es doch mal mit dem internen SiP-Client. Meiner Erfahrung nach funktioniert der deutlich besser als irgendwelche apps.

Hab hier leider nur eine englische Anleitung gefunden, aber so funktionierts: klick
kyle
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 26.05.2013, 16:31
Wohnort: Dortmund

Re: VOIP über 1Play mit Smartphone - ohne Fritzbox

Beitragvon DaDino » 27.11.2013, 22:34

Sooooo,
ich habe getestet und konfiguriert...

Tests: Pingtest.net (ookla), unterschiedliche Locations von visualware.com und eine App namens VOIPtester direkt auf dem Handy
Ergebnisse: Ping meist bei 20-30ms, selten darüber; Jitter meist unter 1ms, nie über 2ms; zu keiner Zeit packet loss; MOS Einschätzung von 4.0-4.3
-> soweit so gut, trotz des am Abend übel einbrechenden downstreams, faszinierend

Änderungen der Konfiguration:
  • Channel width auf 20MHz
  • Mein Nexus 4 schien sich zudem manchmal in das 2,4 GHz Netz einzuklinken *rotwerd*, das habe ich jetzt unterbunden (weil völlig überladen hier)
  • QOS Paket-Markierung in der App (csipsimple) aktiviert
  • Ich habe alles forciert was Erreichbarkeit erhöhen sollte (schei* auf den Akku):
    • keep alive in kürzeren Zeitabständen in App
    • Optionen wie "WLAN immer an" bei Android und "immer erreichbar" in csipsimple
Status: Derzeit Super mit Nexus 4; guter Eindruck im Echotest; Gesprächspartner hatten nix zu meckern (mit und ohne Stun Server)
Aber ob die Erreichbarkeit hält muss sich noch zeigen, auch muss das S3 Mini noch durch die gleiche Optimierung (sofern es eine war).

@kyle: Eigentlich eine naheliegende Idee, aber kann der native Client mittlerweile so eingestellt werden, dass VOIP nur über WLAN, nicht aber über 3g, erlaubt ist? Ich verwende am liebsten csipsimple, weil man a) genau das einstellen kann und b)verschiedene Accounts per Widgetbutton komfortabel (de-)aktiviert werden können.
DaDino
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.11.2013, 17:03

Re: VOIP über 1Play mit Smartphone - ohne Fritzbox

Beitragvon DaDino » 30.11.2013, 11:45

:wut:
Heute war ich wieder nicht erreichbar.
Eigentlich sollte ich registriert sein, aber Anrufe gingen an die Voicebox.
Abmelden und wieder registrieren änderte daran nichts.
Dann habe ich den STUN Server entfernt und nach dem nächsten Registrieren alles wieder ok.
Also wieder abwarten, ob es jetzt ohne STUN stabil bleibt...
DaDino
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.11.2013, 17:03


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 54 Gäste