- Anzeige -

Welchen WLAN Router zur TC 7200?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Welchen WLAN Router zur TC 7200?

Beitragvon Takashi » 28.10.2013, 22:08

Guten Abend UMKBW Forum User,

bald erhalte ich meine Hardware, TC 7200 Cabel Modem/Router, wobei ich nicht weiß ob per Post oder durch ein Techniker (denke es ist eher durch Techniker, da die Dosen und unserer Wohnung noch geblockt sind).

Ich weiß, dass das WLAN echt schrott ist, aber naja... Die WLAN Option war immerhin kostenlos. Zum verbessern des WLAN brauchen ich ein reinen WLAN Router, den ich hinter das TC 7200 per Gbit LAN schalten kann.

Was ich bräuchte ist ein WLAN Router mit Gbit Ports und 300 Mbit/s WLAN, AHHH und IPv6 Support. Bin ja Neukunde und bekomme das DS-Lite Ding... Auf Amazon habe ich ein paar eigendlich gute TP-Link Router gefunden, aber nur so ein 110€ TP-Link hat alles was ich brauche und IPv6 Support (TP-Link Archer C7).

Btw: sollte billig sein :)

Danke!


Mit freundlichen Grüßen,
Takashi
Bild
Benutzeravatar
Takashi
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 26.10.2013, 00:12
Wohnort: Kreis Unna

Re: Welchen WLAN Router zur TC 7200?

Beitragvon andy45 » 29.10.2013, 12:32

Woher weißt du das das Wlan vom TC7200 schrott ist ?
Bei mir läuft es einwandfrei ,habe die leistung im TC sogar auf 50% runtergestellt und mein Nachbar über mir bekommt es immer noch mit 4 Balken rein .
Also probier es doch erstmal bei dir aus ,dann kannste immer noch Geld ausgeben :zwinker:
andy45
Kabelexperte
 
Beiträge: 210
Registriert: 04.09.2013, 14:36

Re: Welchen WLAN Router zur TC 7200?

Beitragvon Takashi » 29.10.2013, 17:03

Darum gehts es nicht. Es geht um die Übertragungsrate. Ich habe hier sehr sehr oft gesehen das man kaum 20 Mbit/s per WLAN mit dem TC 7200 rein bekommt. Auserdem gibts viele andere Probleme damit.
Bild
Benutzeravatar
Takashi
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 26.10.2013, 00:12
Wohnort: Kreis Unna

Re: Welchen WLAN Router zur TC 7200?

Beitragvon SpaceRat » 29.10.2013, 20:44

Takashi hat geschrieben:Darum gehts es nicht. Es geht um die Übertragungsrate. Ich habe hier sehr sehr oft gesehen das man kaum 20 Mbit/s per WLAN mit dem TC 7200 rein bekommt. Auserdem gibts viele andere Probleme damit.

Das DK7200 bleibt aber so oder so und damit auch die Probleme.

Dein eigener WLAN-Router würde das DK7200 ja nur ergänzen, aber nicht ersetzen.
Oder mit anderen Worten:
Mit einem WLAN-Router mit höherer Reichweite kannst Du in einem größeren Radius feststellen, daß mal wieder die Verbindung tot ist. Und Du kannst Dich über noch mehr Funktionen ärgern, die Du nicht nutzen kannst.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Welchen WLAN Router zur TC 7200?

Beitragvon manu26 » 30.10.2013, 00:52

Genau genommen möchte man hinter einem Router auch keinen weiteren betreiben, sondern wenn dann nur einen Access Point (oder einen Router im AP-Modus, nicht über das WAN-Interface)...
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Welchen WLAN Router zur TC 7200?

Beitragvon lukas243 » 30.10.2013, 03:09

manu26 hat geschrieben:Genau genommen möchte man hinter einem Router auch keinen weiteren betreiben, sondern wenn dann nur einen Access Point (oder einen Router im AP-Modus, nicht über das WAN-Interface)...

Es soll ja Leute geben die das doch ganz gerne machen. Man könnte zwar auch auf das Routing verzichten und ein Mehrzweckgerät (DHCP-Server, WLAN-AP, Medienserver etc.) wie etwa einen sogenannten "WLAN-Router" (was ziemlich absurd ist da WLAN und Routing miteinander nicht viel zutun haben) nur im LAN anschließen, aber da finde ich es doch "sauberer", auch das Routing gleich mitzunutzen.

Für die Paranoiden hier sei gesagt: netzwerkinterner Traffic könnte so nicht von UM/KBW abgehört werden (auch keine Broadcasts - das ist der Unterschied zur einfachen "Lösung" mit einem Switch).

Allerdings muss man dann mit IPv4 und DS-Lite über den TC7200 auskommen - IPv6 funktioniert nämlich nur direkt an diesem.


Also falls IPv6 von Bedarf ist: ein Access Point ist hier das Richtige.
lukas243
Kabelneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 28.10.2013, 00:30

Re: Welchen WLAN Router zur TC 7200?

Beitragvon andy45 » 30.10.2013, 12:41

Ist nur blöd das der Bridge Modus gesperrt ist im TC.
andy45
Kabelexperte
 
Beiträge: 210
Registriert: 04.09.2013, 14:36

Re: Welchen WLAN Router zur TC 7200?

Beitragvon manu26 » 01.11.2013, 01:26

Gibt es eigentlich überhaupt noch die Möglichkeit, ein reines Modem zu erhalten bzw. ein Gerät das nur im Bridge-Modus läuft? Für Business-Anschlüsse scheint das klar zu sein, aber wie sieht es bei Privatkunden aus?

Ich habe ja noch das Glück, ein Modem und einen guten, alten, bisher problemfreien 64/5 Mbit IPv4 Anschluss zu haben... Würde ich im Fall eines Defekts oder ggfs. Upgrades dann auch so ein dämliches TC 7200 bekommen?
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Welchen WLAN Router zur TC 7200?

Beitragvon Knifte » 01.11.2013, 01:58

Wahrscheinlich ja.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Welchen WLAN Router zur TC 7200?

Beitragvon SpaceRat » 01.11.2013, 14:04

manu26 hat geschrieben:Ich habe ja noch das Glück, ein Modem und einen guten, alten, bisher problemfreien 64/5 Mbit IPv4 Anschluss zu haben... Würde ich im Fall eines Defekts oder ggfs. Upgrades dann auch so ein dämliches TC 7200 bekommen?

Ich habe beim Upgrade von 1play 64/5 auf 1play 100/5 das Cisco EPC3212 behalten und damit auch IPv4.

Gelackmeiert sind die Kunden mit alten DOCSIS 2.x-Modems (Motorroller, ...). Die können sich zwar bei einem Upgrade wieder auf IPv4 zurückstellen lassen, aber ein DK7200 kriegen sie trotzdem.

Ich hatte hier auch mal eine Störung und da enthielt der Auftrag wohl die Arbeitsschritte "Neu einpegeln" und "Modem tauschen". Da das Problem aber mit dem Neueinpegeln behoben war, habe ich den Modemtausch abgelehnt. Bekommen sollte ich ein Cisco EPC3208 oder Cisco EPC3208G. Das Cisco EPC3208 wäre ja kein Problem gewesen, wohl aber das EPC3208G.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 12 Gäste