- Anzeige -

CleverPro Power / mehrere IPs / Weiterleitungen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

CleverPro Power / mehrere IPs / Weiterleitungen

Beitragvon Sanches82 » 16.10.2013, 15:36

Hallo zusammen,

ich habe schon öfters in diesem Forum gelesen, nun bin ich selbst jedoch an einer Stelle, wo ich nicht mehr weiterkomme.
Kurz vorweg: sollte ich hierzu ein falsches Unterforum gewählt haben, dann entschuldigt dies bitte und verschiebt diesen Threat einfach.

Kurz zur aktuellen Situation:
Ich betreue eine kleine Firma, welche sich im Mai einen CleverPro Power (100/6) Zugang der KabelBW zugelegt hat.
Primär geht es hierbei um die Nutzung der Internetkapazität (Upload), da die möglichen Alternativen nur DSL (16/1) oder dann eine (sehr teure) Standleitung gewesen wären.
Aus Kostengründen wurde zugunsten KabelBW entschieden, da von extern auch mehrere Freiberufler auf einem Terminalserver der Firma arbeiten.

Besonderheit bei der ganze Geschichte ist - der KabelBW Anschluss ist nicht im Hauptgebäude sondern wird über eine Funkstrecke von einem Nebengebäude bezogen (alles korrekt gegenüber KabelBW sowie Vermieter etc. geklärt bzw. genehmigt). Im Hauptgebäude gibt es keinen Kabelabschluss und ist auch, nach Rücksprache mit KabelBW wirtschaftlich nicht rentabel. Im Nebengebäude ist jedoch ein Kabel Anschluss vorhanden.
Im nachfoglenden Bild wird der Aufbau schematisch erklärt:
Bild

- im Nebengebäude ist der KabelBW Anschluss + die FritzBox 6369 Cable (LAN Subnetz 1928.168.88.0/24) untergebracht.
- in der FritzBox ist nun als Exposed Host die Bintec (r1200) Firewall im Hauptgebäude angegeben
- die Funkstecke (5GHz Band) hat eine Distanz von ca. 100m Luftlinie

Nun das Problem:
Alles in allem funktioniert diese Konstellation wunderbar. Trotz der Funkstecke bekommen wir auch im Download (laut mehreren Speedtests) ca. 90MBit über die Leitung. :D
Im aktuellen Paket ist eine öffentliche IP enthalten, auch die Port Forwardings aktuell klappen. Aktuell wird auch der Port 80 für eine Webseite genutzt.
Die Firma ist aber ernsthaft daran, noch eine zweiter oder gar dritte Webseite ebenso intern zu hosten und entsp. über eine sep. ext. Subdomain (oder TLD) weiterzuleiten.
Dazu lassen sich seitens KabelBW noch 2 weitere öffentliche IPs dazu buchen (auch kein Problem).
Aber: ich muss nun dazu in der Bintec für's PortForwarding die externe IPs prüfen und auf den jeweiligen Webserver mit dem entsp. Port weiterleiten.
In der Bintec klappt dies aber nicht. Die Bintec sieht ja erstmals nicht die (direkten) externen IPs sondern das 192.168.88.0er (WAN-)Netz der FritzBox. :confused:

Ist das Vorhaben bzgl. der mehreren ext. IPs und dem PortForwarding in der aktuellen Konstellation lösbar?
Bin für jeden Tipp dankbar.

Solltet ihr noch Fragen haben oder ist etwas noch nicht sauber erklärt von mir -> einfach fragen.

Gruß Sanches
Sanches82
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2013, 14:58

Re: CleverPro Power / mehrere IPs / Weiterleitungen

Beitragvon SpaceRat » 16.10.2013, 17:30

Mal ganz abgesehen davon, daß es schon ziemlich strange ist, kommerzielle Webseiten auf einem Endkunden-Internetanschluß mit gerade mal 6 MBit/s Upstream hosten zu wollen, ist es auch nicht wirklich state-of-the-art, dafür auch noch mehrere öffentliche IPs zu verbraten.

Schon mal was von vhosts gehört?

Oder hattet Ihr sogar vor, die drei Websites mit insgesamt max. 6 MBit/s Upstream auch noch auf drei unterschiedlichen physikalischen Rechnern zu hosten? Wenn ja, möchte ich bitte wissen, für welche Firma ich eine Verzehnfachung der EEG-Umlage fordern sollte.

Das ursprüngliche Warum-einfach-wenn's-auch-kompliziert-geht-Konzept ließe sich evtl. mit echten (transparenten) WLAN-Bridges realisieren.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: CleverPro Power / mehrere IPs / Weiterleitungen

Beitragvon Sanches82 » 16.10.2013, 22:28

Hallo SpaceRat,

zunächst mal Danke für deine Antwort, allerdings bin ich hier teils anderer Meinung.
Ich halte es nicht für "ziemlich strange" eine Webseite auf einem Internetanschluss zu legen mit "nur" 6MBit Upstream. Du weist nicht, um welche Art es sich dabei handelt.
Es handelt sich hierbei nicht um eine Webseite, welche täglich 10.000 (oder gar mehr) Zugriffe hat oder wo massig Last erzeugt wird.
Schon mal was von vhosts gehört?

Ja, durch aus. Nur bringen mir vhosts an der Stelle nichts. Die aktuelle Webseite (momentan ein kleines Wiki) liegt auf einem Linuxserver.
Für ein ERP System kommt nun (auch für Präsentationszwecke) ein Webinterface, welches auf einem IIS läuft (bzw. aktuell laufen muss).
Bei dieser aktuellen Situation bin ich gezwungen, 2 Public-IPs zu verbraten.
Ist jedoch völlig egal, das Thema Webseiten bzw. deren Konfiguration etc. ist irrelevant an dieser Stelle.

ließe sich evtl. mit echten (transparenten) WLAN-Bridges realisieren.

Sorry, aber hier weis ich leider nicht, was du ggf. meinst! Aktuell ist dies ja über die Outdoor-Bridge (Layer2-Bridge) realisiert.
Was müsste hierzu geändert werden?

Gruß Sanches
Sanches82
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2013, 14:58

Re: CleverPro Power / mehrere IPs / Weiterleitungen

Beitragvon Sanches82 » 18.10.2013, 14:48

Wie ich gerade gesehen habe, kann man in der FritzBox auch einen "Brigde Anschluss" vergeben.
Würde das in meinem Fall auch etwas bringen?
Muss ich dazu noch etwas anderes umkonfigurieren?

Aktuell hat die Firma ja, aufgrund des Paketes, eine öffentliche IP. Reicht dies dann aus?

Gruß Sanches
Sanches82
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2013, 14:58

Re: CleverPro Power / mehrere IPs / Weiterleitungen

Beitragvon SpaceRat » 18.10.2013, 18:35

Sanches82 hat geschrieben:Wie ich gerade gesehen habe, kann man in der FritzBox auch einen "Brigde Anschluss" vergeben.
Würde das in meinem Fall auch etwas bringen?

Nun, genau darauf zielte ich ab.

Sanches82 hat geschrieben:Aktuell hat die Firma ja, aufgrund des Paketes, eine öffentliche IP. Reicht dies dann aus?

Wenn die Firma einen Business-Tarif mit statischer IP hat, würde ich davon ausgehen.

Zumindest in den aktuellen Tarifen ist 1 statische IP = 4 "statische IP", was sich wie folgt ergibt:

Ein /30er-Subnetz, also 4 Adressen. Abzgl. Netzwerkadresse und Broadcast-Adresse = 2 IPs für Hosts.
Eine dieser IPs kriegt die Fritz!Box, so daß die beworbene eine IP für einen nachgeschalteten eigenen Router verbleibt.

Diese verbleibende statische IP erhält das Gerät, das an einen in den Bridge-Modus geschalteten LAN-Port der Fritz!Box gestöpselt wird.
Daraus wiederum folgt, daß Euer nachgeschalteter Router seine eigene, öffentliche IP erhalten könnte, sofern er über eine echte (also transparente) Bridge angebunden wird.

In den Business-Tarifen mit 5 statischen IPs werden übrigens analog hierzu auch mehr IPs verwendet:
Ein /29er Subnetz = 8 Adressen, abzgl. Netzwerkadresse und Broadcast-Adresse = 6 Host-IPs, davon wiederum eine für die Fritz!Box = 5 Host-IPs für eigene Router/Server.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: CleverPro Power / mehrere IPs / Weiterleitungen

Beitragvon Sanches82 » 21.01.2014, 23:58

Hallo Spacerat,

entschuldige bitte, jedoch wird diese Thema jetzt dann "heiss" und ich muss es nochmals aufgreifen.
Das mit dem "Bridge Modus" ist der FB ist soweit klar.

Was mich allerdings (immer noch) stutzig macht: Woher erkenne ich, das ich "echte (also transparente) Bridge" habe?
Aktuell ist das Funknetz (Zitat Hersteller): Als Punkt zu Punkt-Verbindung vorkonfiguriert (Layer2-Bridge) und getestet

Wenn ich nun (siehe Grafik), einen der LAN-Ports der FB mit dem "Bridge Modus" konfiguriere, hat das dahinter befindliche Gerät eine öffentliche IP.
ABER: In meinem Falle wäre dies direkt die erste WLAN Antenne, welche ja aktuell die fixe IP mit 192.168.88.101 (als LAN-IP) hat.
Würde ich diese z.B. auf DHCP stellen (für den "Empfang" der öffentl. IP), so würde ich ja damit das WLAN-Routing zerstören.
D.h. was müsste ich dann in der WAN Config der Bintec (192.168.88.2) für ein Gateway hinterlegen?
Ich muss ja in der WLAN Bridge im gleichen Subnetz bleiben.

Ich seh irgendwie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr ...

Gruß Sanches
Sanches82
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2013, 14:58

Re: CleverPro Power / mehrere IPs / Weiterleitungen

Beitragvon SpaceRat » 22.01.2014, 08:25

Sanches82 hat geschrieben:Was mich allerdings (immer noch) stutzig macht: Woher erkenne ich, das ich "echte (also transparente) Bridge" habe?

Daran, daß die Teile nur über Layer 1 und 2 des OSI-Modells miteinander kommunizieren:
In the ISO OSI model, a device in which packets traverse the network layer is considered a router, a device in which packets traverse the data link layer only is considered a bridge.

Im TCP/IP-Modell sind die OSI Layer 1 (Physical oder "Bitübertragung") & 2 (Data Link oder "Sicherung") zum Layer 1 (Network access oder "Netzzugang") zusammengefaßt, also genau aufpassen, welches Modell gemeint ist, wenn vom Layer 2 die Rede ist :)

Die Daten dürfen also nicht durch den OSI Layer 3 (Network oder "Vermittlung") bzw. den TCP/IP Layer 2 (Internet[work]).
Oder noch anders: Bridges bearbeiten (Ethernet-)Frames, keine (TCP/IP-)Pakete.

Sanches82 hat geschrieben:Wenn ich nun (siehe Grafik),

Ich sehe keine ...

Sanches82 hat geschrieben:einen der LAN-Ports der FB mit dem "Bridge Modus" konfiguriere, hat das dahinter befindliche Gerät eine öffentliche IP.

Das nächste Layer-3-Gerät, aber eben nicht die Bridge ... wenn es eine echte Bridge ist.

Sanches82 hat geschrieben:ABER: In meinem Falle wäre dies direkt die erste WLAN Antenne, welche ja aktuell die fixe IP mit 192.168.88.101 (als LAN-IP) hat.

Dann sind die Dinger nicht als Bridges konfiguriert oder es sind keine.

Am Beispiel einer dLAN-Bridge sieht man recht gut, was ich meine:
Bild

Auf diesem Bild sieht man die zwei dLAN-Adapter eines Bekannten und seinen PC:
Der erste dLAN-Adapter steckt im Wohnzimmer in der Steckdose und ist dort mit LAN1 der Fritz!Box verbunden.
Der zweite dLAN-Adapter ist im Arbeitszimmer und dort mit dem PC (Desktop) verbunden.

Keiner der beiden dLAN-Adapter hat eine IP-Adresse, der Desktop PC erscheint in der Netzwerkübersicht logisch wie direkt an LAN1 der Fritz!Box angeschlossen.

Eine (OSI-)Layer 2 WLAN-Bridge muß das selbe leisten, sonst ist es keine Bridge mehr.
Genauso wie die dLAN-Adapter aus dem Screenshot sollen die WLAN-Bridge-Adapter eben nicht routen, sondern einfach nur Frames von einem Medium (Ethernet) auf's andere (WLAN) umsetzen und umgekehrt wieder in Ethernet. Dann erscheint der Bintec-Router wie direkt an (z.B.) LAN4 der Fritz!Box angeschlossen und erhält von der Fritz!Box eine IP-Adresse. Befindet sich auch LAN4 der Fritte im Bridge-Modus, dann ist das eben auch eine der öffentlichen IPs aus Eurem KBW-Paket und keine aus dem Subnet der Fritz!Box (Die ist dann nämlich genauso "unsichtbar" wie die WLAN-Bridge).
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: CleverPro Power / mehrere IPs / Weiterleitungen

Beitragvon Sanches82 » 20.02.2014, 11:56

Hallo Spacerat,

mal ganz abgesehen von der Verbindungsproblemtik stellt sich noch ein "Problemchen".
Aktuell ist die (eine) öffentliche IP bei KabelBW ja aktiv.
Es wird nun, auch durch einen Tarifwechsel, die FritzBox entfallen und durch ein Cisco 3212 ersetzt werden (dieser kommt wohl nächste Woche).
Bei der Registierung der öffentlichen IP hatte ich zuvor die MAC-Adresse der FritzBox angegeben.
Muss ich nun die MAC-Adresse des Cisco 3212 angegeben oder (wie in unserem Falle) die MAC-Adresse des WAN-Ports der Bintec r1200?

Des weiteren - wie verhält sich das dann mit den zusätzlichen öffentlichen IPs?
Kann / muss ich im Onlineformular dazu dann immer die gleiche MAC-Adresse angeben? Oder lässt das KabelBW bei der Registrierung erst gar nicht zu?
Oder müsste ich dann die Angaben auf "statisch" ändern und das öffentlliche /29 Subnetz von Hand in den Bintec eintragen?
Wenn ja, woher weiß ich die korrekten Adressen dazu? Liefert mir die KabelBW?

Gruß Sanches
Sanches82
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2013, 14:58

Re: CleverPro Power / mehrere IPs / Weiterleitungen

Beitragvon SpaceRat » 20.02.2014, 17:24

Sanches82 hat geschrieben:[Vieles]

Deine Fragen werden leider zunehmend viel zu produktspezifisch.

Ich kann Dir Tips zu einem gegebenen Aufbau geben, wenn Du mir diesen beschreibst, aber ich kann Dir echt nicht sagen, was KabelBW von Dir wissen will und wie die ein Produkt realisieren, das ich nicht habe.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 10 Gäste