- Anzeige -

TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: AW: TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

Beitragvon Schmitho » 20.09.2013, 11:44

@Mogli

Hast du 2play das man dich auf IPv4 umgestellt hat? Die zweite Frage wäre, ob du die gleiche Bandbreite über die FB hast als wenn du deinen Rechner direkt an die TC7200 angeschlossen hast? Denn bei mir hatte ich trotz diverser Einstellungen nur 25Mbit anstatt 100Mbit, der Upload war gleich geblieben als ich die FB an der Um Kiste angeschlossen habe .
Schmitho
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2013, 14:52

Re: TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

Beitragvon jerry62 » 20.09.2013, 12:01

MrMogli hat geschrieben:Hallo zusammen,

also ich habe auch einen Antrag auf IP4 gestellt und das wurde jetzt wohl umgestellt. Seit Heute Morgen komme ich auch in die "Fortgeschrittenen"-Einstellungen des TC7200. Hinter dem TC7200 befindet sich eine Fritzbox 7390.

Mein Problem ist, dass ich DynDNS und verschiedene Ports freigeschalten brauche.
Wie kann ich das am einfachsten machen? Wie funktioniert das mit dem DMZ Host?

Vielen Dank für jeden Rat.
Grüße
MrMogli


Das Problem habe ich ebenfalls. Ich habe nun ein natives IP4 auf dem TC7200 und Portmapping ist freigeschaltet. Leider fehlt dem Router die Möglichkeit DYNDNS oder ähnliche Dienste mit der aktuellen Anschluß-IP zu beschicken. Eine FB 7270 habe ich hinter dem TC7200 geschaltet. Allerdings nutzt mir das nur für die Telefonie (DECT und AB). Die Dienste für das Internet sind an der FB stark eingeschränkt. Die Fritzbox ermittelt für DYNDNS nur die angeschlossene interne IP des TC7200. Die öffentliche Anschluß-IP bleibt verborgen. Ich versuche nun mit einem am TC7200 angeschossenem NAS den DYNDNS-Service aufzubauen, bin dort aber bisher auch gescheitert. Mein NAS (Zyxel NSA-325) will das Paket für diesen Dienst nicht laden. Ich möchte nicht auch noch einen PC mit DYNDNS-Updater permanent laufen lassen. Also wenn jemand einen anderen konstruktiven Vorschlag hat? Bitte her damit.
jerry62
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2013, 16:17

Re: TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

Beitragvon SpaceRat » 20.09.2013, 12:30

jerry62 hat geschrieben:Die Fritzbox ermittelt für DYNDNS nur die angeschlossene interne IP des TC7200. Die öffentliche Anschluß-IP bleibt verborgen. Ich versuche nun mit einem am TC7200 angeschossenem NAS den DYNDNS-Service aufzubauen, bin dort aber bisher auch gescheitert. Mein NAS (Zyxel NSA-325) will das Paket für diesen Dienst nicht laden. Ich möchte nicht auch noch einen PC mit DYNDNS-Updater permanent laufen lassen. Also wenn jemand einen anderen konstruktiven Vorschlag hat? Bitte her damit.


Das ist halt das Problem des fehlenden Bridge-Modus: Die Fritz!Box sieht sich nur als ein Gerät in einem bestehenden Heimnetz, aber nicht wirklich als Router, der den Internet-Zugang herstellt.

Folgendes sollte das DynDNS-Problem beheben:

Suche aus dieser Liste die Update-URL Deines DynDNS-Dienstes raus:
Code: Alles auswählen
        types {
                type = "dnsomatic";
                url = "/nic/update?myip=<ipaddr>&hostname=all.dnsomatic.com&wildcard=NOCHG&mx=NOCHG&backmx=NOCHG";
        } {
                type = "dyndns";
                url = "/nic/update?system=dyndns&hostname=<domain>&myip=<ipaddr>&wildcard=NOCHG";
        } {
                type = "dyndns-custom";
                url = "/nic/update?system=custom&hostname=<domain>&myip=<ipaddr>&wildcard=NOCHG";
        } {
                type = "dyndns-statdns";
                url = "/nic/update?system=statdns&hostname=<domain>&myip=<ipaddr>&wildcard=NOCHG";
        } {
                type = "noip";
                url = "/ducupdate.php?update=<b64>username=<username>&pass=<pass>&h[]=<domain>&ip=<ipaddr></b64>";
        } {
                type = "2mydns";
                url = "/dyn.asp?username=<username>&password=<pass>&hostname=<domain>&myip=<ipaddr>";
        } {
                type = "dns4biz_premium";
                url = "/nic/update?system=dyndns&hostname=<domain>&myip=<ipaddr>&wildcard=&mx=&backmx=&offline=NO";
        } {
                type = "dns4biz_business";
                url = "/nic/update?system=dyndns&hostname=<domain>&myip=<ipaddr>&wildcard=&mx=&backmx=&offline=NO";
        } {
                type = "selfhost";
                url = "/nic/update?myip=<ipaddr>&host=<domain>&textmodi=1&http_status=1";
        } {
                type = "strato";
                url = "/nic/update?hostname=<domain>";
        } {
                type = "TZO";
                url = "/webclient/tzoperl.html?TZOName=<domain>&Email=<username>&TZOKey=<pass>&IPAddress=<ipaddr>&system=tzodns&info=1";
        } {
                type = "namemaster";
                url = "/dyn.php?username=<username>&password=<pass>&hostname=<domain>";
        } {
                type = "userdefined";
                url = "";
        }


und aus diesem Abschnitt die Server-Adresse:

Code: Alles auswählen
        provider {
                name = "DNS-o-matic";
                type = "dnsomatic";
                livedelay = 0w;
                touchtime = 30d;
                server = "updates.dnsomatic.com";
                ip6server = "-";
                infourl = "http://www.dnsomatic.com";
                ddnsmode = ddns_v4;
        } {
                name = "dyndns.org";
                type = "dyndns";
                livedelay = 0w;
                touchtime = 30d;
                server = "members.dyndns.org";
                ip6server = "";
                infourl = "http://www.dyndns.org/";
                ddnsmode = ddns_both;
        } {
                name = "dyndns.org-custom";
                type = "dyndns-custom";
                livedelay = 0w;
                touchtime = 30d;
                server = "members.dyndns.org";
                ip6server = "";
                infourl = "http://www.dyndns.org/";
                ddnsmode = ddns_both;
        } {
                name = "dyndns.org-statdns";
                type = "dyndns-statdns";
                livedelay = 0w;
                touchtime = 30d;
                server = "members.dyndns.org";
                ip6server = "";
                infourl = "http://www.dyndns.org/";
                ddnsmode = ddns_both;
        } {
                name = "No-IP.com";
                type = "noip";
                livedelay = 4m;
                touchtime = 30d;
                server = "dynupdate.no-ip.com:8245";
                ip6server = "";
                infourl = "http://www.no-ip.com/";
                ddnsmode = ddns_v4;
        } {
                name = "2myDNS";
                type = "2mydns";
                livedelay = 0w;
                touchtime = 0w;
                server = "dyn.2mydns.com";
                ip6server = "";
                infourl = "http://www.2mydns.com/";
                ddnsmode = ddns_v4;
        } {
                name = "DNS4BIZ.DE Premium";
                type = "dns4biz_premium";
                livedelay = 0w;
                touchtime = 0w;
                server = "au-eu.dns4biz.de";
                ip6server = "";
                infourl = "http://www.dns4biz.com/services_avm.php3";
                ddnsmode = ddns_v4;
        } {
                name = "DNS4BIZ.DE Business";
                type = "dns4biz_business";
                livedelay = 0w;
                touchtime = 0w;
                server = "au-eu.dns4biz.biz";
                ip6server = "";
                infourl = "http://www.dns4biz.com/services_avm.php3";
                ddnsmode = ddns_v4;
        } {
                name = "selfhost.de";
                type = "selfhost";
                livedelay = 0w;
                touchtime = 0w;
                server = "carol.selfhost.de";
                ip6server = "";
                infourl = "http://www.selfhost.de";
                ddnsmode = ddns_v4;
        } {
                name = "STRATO AG";
                type = "strato";
                livedelay = 4m;
                touchtime = 0w;
                server = "dyndns.strato.com";
                ip6server = "";
                infourl = "http://www.strato.de/webhosting/index.html";
                ddnsmode = ddns_v4;
        } {
                name = "TZO.com";
                type = "TZO";
                livedelay = 0w;
                touchtime = 0w;
                server = "rh.tzo.com";
                ip6server = "";
                infourl = "http://www.tzo.com";
                ddnsmode = ddns_v4;
        } {
                name = "namemaster.de";
                type = "namemaster";
                livedelay = 0w;
                touchtime = 0w;
                server = "dynup.de";
                ip6server = "ipv6.dynup.de";
                infourl = "http://www.namemaster.de";
                ddnsmode = ddns_both;
        } {
                name = "<userdefined>";
                type = "userdefined";
                livedelay = 4m;
                touchtime = 0w;
                server = "";
                ip6server = "";
                infourl = "http://";
                ddnsmode = ddns_v4;
        }


Für DynDNS wäre das z.B. die URL
/nic/update?system=dyndns&hostname=<domain>&myip=<ipaddr>&wildcard=NOCHG
und der Server
members.dyndns.org

Streiche aus der URL den Teil, in dem die eigene IP übermittelt wird (Wo also der Platzhalter <ipaddr> vorkommt), in diesem Fall ist das der hier rot markierte Teil:
/nic/update?system=dyndns&hostname=<domain>&myip=<ipaddr>&wildcard=NOCHG
bei DNS-O-Matic wäre es dieser:
/nic/update?myip=<ipaddr>&hostname=all.dnsomatic.com&wildcard=NOCHG&mx=NOCHG&backmx=NOCHG
und setze die gekürzte URL in der Fritz!Box wieder ein.

Dazu unter DynDNS folgende Einstellungen vornehmen:
[X] Dynamic DNS benutzen
Dynamic DNS-Anbieter: Benutzerdefiniert
Update-URL: (Server + gekürzte URL, z.B. "members.dyndns.org/nic/update?system=dyndns&hostname=<domain>&wildcard=NOCHG" ohne die Gänsepaddels)

Domainname, Benutzername und Kennwort genauso einstellen, als hättest Du direkt "DynDNS" aus der Liste ausgewählt.

Was ist nun anders?

Normalerweise schickt die Fritz!Box bei einem DynDNS-Update die ihr bekannte IP mit, das ist allerdings beim Deppenprovider Unitymedia mit K4ckhardware nur eine private IP, die bringt uns also nicht weiter. Man könnte die eigene IP zwar auch so noch ermitteln, um sie beim DynDNS-Update mitschicken zu können, aber das wäre viel zu aufwendig. Wenn man sie wegläßt, aktualisieren die DDNS-Anbieter nämlich einfach mit der IP, von der die Anfrage kommt und das ist unsere öffentliche IP ....
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

Beitragvon SpaceRat » 20.09.2013, 12:54

MrMogli hat geschrieben:also ich habe auch einen Antrag auf IP4 gestellt und das wurde jetzt wohl umgestellt. Seit Heute Morgen komme ich auch in die "Fortgeschrittenen"-Einstellungen des TC7200. Hinter dem TC7200 befindet sich eine Fritzbox 7390.

Mein Problem ist, dass ich DynDNS und verschiedene Ports freigeschalten brauche.
Wie kann ich das am einfachsten machen? Wie funktioniert das mit dem DMZ Host?

Nun, Ziel ist es, dem eigenen Router so viele Möglichkeiten wie möglich zu verpassen und so wenig wie möglich in Unitymedias Zugangsverhinderungsgerät konfigurieren zu müssen (Von der Erstkonfiguration abgesehen).

Diese Anleitung gilt nur für Kunden, die noch IPv4 haben bzw. darauf umgestellt wurden!
Es funktioniert zwar theoretisch auch mit IPv6, allerdings ist dann hinter dem TC7200 gar keine IPv6-Erreichbarkeit von außen gegeben, so daß andere Einstellungen besser sind!


Die Vorgehensweise nach Priorität (Die erste Möglichkeit ist die beste, nur wenn die nicht geht auf die nächste ausweichen):
  • Bridge-Modus
    In diesem Modus ist das Zugangsgerät völlig transparent, die öffentliche IP und jeglicher eingehender Traffic wird ungefiltert an das angeschlossene Gerät weitergeleitet.
    Ideal für den Betrieb eines eigenen Routers, aber vermutlich im TC7200 nach wie vor gesperrt:
    Die Versionen des Handbuchs, die ich derzeit finden kann, enthalten den Bridge-Modus auch gar nicht mehr als Benutzereinstellung, sondern schreiben nur noch davon, daß der Kabelanbieter das TC72000 per Konfigurationsdatei zwischen CM- (Kabelmodem, teilweise auch eingedeutscht als KM) und RG-Modus (Residential Gateway) umschalten kann.
    In diesem Modus müßte am TC7200 gar nichts eingestellt werden.
    Einfach ausschalten, einige Sekunden "ruhen" lassen (Bis zu 10 Minuten), dann ohne angeschlossenes Gerät starten.
    Fritz!Box in den Modus "Internet über LAN1", keine Zugangsdaten benötigt, automatischer Adressbezug bzw. bei aktuellen Firmwares einfach "Internetanbieter: Unitymedia" verwenden, Kabel-Modem mit LAN1 der Fritte verbinden, fertig (Ja, so einfach war das mal ...).
  • DMZ-Host
    Letztendlich nichts weiter als NAT, bei dem alle Portfreigaben zum selben Rechner zeigen. Nur halt übersichtlicher.
    Das DreckniKotzlor wie folgt einrichten:
    • Unter "Grundeinstellung -> Lokales Netzwerk":
      IP-Adresse 192.168.100.1
      Netzwerkmaske 255.255.255.252
      DHCP-Server: Deaktiviert
      Rest sch...egal
    • Unter "Fortgeschritten -> Optionen":
      IPSec-Durchleitung: [X]
      PPTP-Durchleitung: [X]
      Multicast: [X]
      UPnP: [X]
    • Unter "Fortgeschritten -> IP-Filter", "Fortgeschritten -> MAC-Filter", "Fortgeschritten -> Port-Filter", "Fortgeschritten -> Weiterleitung" und "Fortgeschritten -> Port-Trigger" keine Einträge!
    • Unter "Fortgeschritten -> DMZ-Host" die
      IP-Adresse: 192.168.100.2
      eintragen.
    • Unter "Fortgeschritten -> Firewalll"
      alle Haken weg
      und
      "Firewall-Schutz" sowie "IPv6-Firewall-Schutz" auf die niedrigstmögliche Einstellung, im Idealfall "off".
    • Unter "Jugendschutz" nichts einrichten
    • Unter "Wireless" beide Netze (2.4 GHz und 5.0 GHz) deaktivieren.
    In der Fritz!Box unter Zugangsdaten die folgenden Einstellungen vornehmen:
    • Modus "Internet über LAN1" bzw. bei aktuellen Firmwares "Vorhandener Zugang über LAN" (Nicht: "Internetanbieter: Unitymedia" verwenden!)
    • keine Zugangsdaten benötigt
    • Adresse 192.168.100.2
    • Netzwerkmaske 255.255.255.252
    • Default Gateway: 192.168.100.1
    ansonsten kann die Fritz!Box ganz normal konfiguriert werden, als wenn Unitymedia ein richtiger Internet-Provider wäre.
    Nochmals: Alle o.g. Einstellungen für die Fritz!Box erfolgen nur unter "Internet -> Zugangsdaten", das Subnetz für das hinter der Fritz!Box aufgespannte Heimnetz (Eingestellt unter "Heimnetz") ist nicht gemeint!
    Für DynDNS mein vorheriges Posting beachten.
  • Ohne DMZ-Host, nur mit Portfreigaben
    Das DreckniKotzlor wie folgt einrichten:
    • Unter "Grundeinstellung -> Lokales Netzwerk":
      IP-Adresse 192.168.100.1
      Netzwerkmaske 255.255.255.252
      DHCP-Server: Deaktiviert
      Rest sch...egal
    • Unter "Fortgeschritten -> Optionen":
      IPSec-Durchleitung: [X]
      PPTP-Durchleitung: [X]
      Multicast: [X]
      UPnP: [X]
    • Unter "Fortgeschritten -> IP-Filter", "Fortgeschritten -> MAC-Filter", "Fortgeschritten -> Port-Filter"und "Fortgeschritten -> Port-Trigger" keine Einträge!
    • Unter "Fortgeschritten -> Weiterleitung"
      eine einzige Port-Weiterleitung anlegen:
      Öffentlicher Port-Bereich: 1-65535
      Lokale IP bzw. lokales Gerät oder wie auch immer das im TC7200 heißt: 192.168.100.2
      Privater Port-Bereich: 1-65535
      Protokoll: TCP/UDP
    • Unter "Fortgeschritten -> DMZ-Host" keinen Eintrag!
    • Unter "Fortgeschritten -> Firewalll"
      alle Haken weg
      und
      "Firewall-Schutz" sowie "IPv6-Firewall-Schutz" auf die niedrigstmögliche Einstellung, im Idealfall "off".
    • Unter "Jugendschutz" nichts einrichten
    • Unter "Wireless" beide Netze (2.4 GHz und 5.0 GHz) deaktivieren.
    Die Fritz!Box wie unter "DMZ-Host" beschrieben einrichten.

Warnhinweis:
Sobald die LAN-Einstellungen des DreckniKotzlor auf
IP-Adresse 192.168.100.1
Netzwerkmaske 255.255.255.252
DHCP-Server: Deaktiviert
geändert wurden, ist es voraussichtlich erst einmal nicht mehr erreichbar.

Um die Einstellungen fortsetzen zu können, gibt es zwei Möglichkeiten:
1. PC mit der Fritz!Box (LAN2, LAN3 oder LAN4) verbinden, TC7200 mit LAN1 der Fritz!Box verbinden und mit der beschriebenen Konfiguration der Fritz!Box fortfahren.
Danach kann man das TC72000 über die Adresse http://192.168.100.1 (höchstwahrscheinlich) wieder erreichen.
oder
2. PC mit dem TC7200 verbinden, die Netzwerkkarte des zur Konfiguration verwendeten PC vorübergehend so konfigurieren, wie es oben für die Fritz!Box beschrieben wurde, also:
IP-Adresse 192.168.100.2
Netzwerkmaske 255.255.255.252
Default-Gateway 192.168.100.1
Danach das TC7200 zuende konfigurieren, den PC auf automatische Adressvergabe zurückstellen, mit der Fritz!Box verbinden und dann diese konfigurieren.

Hinweis: Manchmal bezieht Windows nicht korrekt eine neue IP, wenn von einer statischen auf eine dynamische Adresse umgestellt wurde. In diesem Fall den Netzwerkadapter einmal kurz deaktivieren und wieder aktivieren.
Zuletzt geändert von SpaceRat am 20.09.2013, 13:29, insgesamt 4-mal geändert.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

Beitragvon SpaceRat » 20.09.2013, 12:56

Nachtrag:

Mich würde mal interessieren, ob bei dieser Konstellation "MyFRITZ!" funktioniert, also ob die MyFRITZ!-Adresse von außerhalb erreichbar ist.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

Beitragvon SpaceRat » 20.09.2013, 13:20

Und noch ein Nachtrag, falls es noch nicht klar geworden ist:

Nachdem das TC7200 und der Internet-Zugang in der Fritz!Box wie o.g. eingerichtet wurden
  • ... werden Geräte (Sowohl LAN als auch WLAN) nur noch mit der Fritz!Box bzw. Switches hinter ihr verbunden, das einzige mit dem TC7200 verbundene Gerät ist die Fritz!Box selber
  • ... braucht ab sofort nur noch in der Fritz!Box etwas umkonfiguriert werden, z.B. Port-Freigaben.

Es handelt sich einfach um die bestmögliche Nachbildung des Bridge-Modus.
Ein echter Bridge-Modus wäre sauberer (Insbesondere in Hinblick auf Protokolle, für die wir eine Weiterleitung/Passthrough nicht explizit anlegen konnten, also z.B. proto-41 für den Aufbaue eines 6in4-Tunnels oder proto-47 (GRE)), aber den haben wir ja nun einmal nicht.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

Beitragvon jerry62 » 20.09.2013, 13:52

Vielen Dank, SpaceRat ... da habe ich am Wochenende ja ein volles Programm, daß mal so einzurichten und auszuprobieren. :zwinker:
DMZ hatte ich mir schon so eingestellt, aber die DYNDNS-Problematik ...in meinem Fall mit NO-IP, hatte ich noch nicht gelöst.

Verkürzt gilt also in meinem Fall:
unter DynDNS der Fritzbox folgende Einstellungen vornehmen:

[X] Dynamic DNS benutzen
Dynamic DNS-Anbieter: Benutzerdefiniert
Update-URL: (Server + gekürzte URL) , also:
dynupdate.no-ip.com:8245/ducupdate.php?update=<b64>username=<username>&pass=<pass>&h[]=<domain></b64>

Stimmts?

:zwinker: Ach - ich sehe gerade ... Du hast das ja schon für mich herausklamüsert. Vielen Dank für die Bestätigung!
Zuletzt geändert von jerry62 am 20.09.2013, 14:39, insgesamt 2-mal geändert.
jerry62
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.09.2013, 16:17

Re: TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

Beitragvon SpaceRat » 20.09.2013, 14:13

jerry62 hat geschrieben:Vielen Dank, SpaceRat ... da habe ich am Wochenende ja ein volles Programm, daß mal so einzurichten und auszuprobieren. :zwinker:
DMZ hatte ich mir schon so eingestellt, aber die DYNDNS-Problematik. In meinem Fall mit NO-IP, hatte ich noch nicht gelöst.

dynupdate.no-ip.com:8245/ducupdate.php?update=<b64>username=<username>&pass=<pass>&h[]=<domain></b64>

Wobei ich eigentlich generell empfehlen würde, DNS-o-Matic als DDNS einzutragen:
Dort kann man dann (fast) beliebig viele DynDNS-Dienste aktualisieren lassen, braucht sich also bei einem Wechsel des DynDNS-Dienstes oder bei Bedarf für DynDNS-ähnliche Updates (z.B. Hurricane Electric Tunnelbroker, als Update des IPv4-Tunnelendpunktes) keinen Kopp mehr zu machen, sondern kann das einfach bei DNS-o-Matic umstellen.

Sprich:
Die Fritz!Box aktualisiert DNS-o-Matic und die aktualisieren dann für Dich was immer Du willst.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

Beitragvon MrMogli » 23.09.2013, 13:27

Erstmal ein RIESEN-WOW!!!

Leute das ist Hammer.
Ich hab die Anleitung jetzt mal angefangen und DynDNS rennt nun schonmal. Das mit dem DMZ muss ich nochmal genau checken, denn es ist bereits folgendes der Fall: Das TC7200 hat bereits 192.168.100.1 ohne dass ich das mal eingestellt hätte. Ich hatte ursprünglich das Teil auf meine Heimnetz-Sub.1 eingestellt und die Fritzbox auf Heimnetz.2

Warum darf ich direkt am TC7200 nichts mehr einstecken außer der Fritzbox? Hat das nen bestimmten Grund? Aktuell hängt da noch die Glotze für Updates dran, sonst nix.

Ich bin jetzt schon unheimlich begeistert und freue mich tierisch, dass das wieder rennt.
Vielen Vielen Vielen Dank! Man, das ist einfach Klasse!

Grüße
MrMogli
MrMogli
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.09.2013, 09:57

Re: TC7200 und Umstellung von DS-Lite auf IPv4

Beitragvon SpaceRat » 24.09.2013, 02:35

MrMogli hat geschrieben:Erstmal ein RIESEN-WOW!!!

Leute das ist Hammer.
Ich hab die Anleitung jetzt mal angefangen und DynDNS rennt nun schonmal.

Das war ja auch der einfachste Teil :)

MrMogli hat geschrieben:Warum darf ich direkt am TC7200 nichts mehr einstecken außer der Fritzbox? Hat das nen bestimmten Grund? Aktuell hängt da noch die Glotze für Updates dran, sonst nix.

Weil es bei der genannten Konfiguration:
Code: Alles auswählen
IP-Adresse 192.168.100.1
Netzwerkmaske 255.255.255.252
DHCP-Server: Deaktiviert

nur 4 Adressen insgesamt im Netzwerk 1 (Zwischen TC7200 und Fritz!Box) gibt:
192.168.100.0 = Netzwerkadresse
192.168.100.1 = TC7200
192.168.100.2 = Fritz!Box
192.168.100.3 = Broadcast

Die Konfiguration ist so nah dran an der Bridge bzw. eher der Router-Kaskade des Business-Anschluß, wie es nur ging, "lediglich" mit der Einschränkung, daß keine öffentliche IPv4 sichtbar an der Fritz!Box ankommt (D.h. die Fritz!Box kriegt zwar jeglichen auf der öffentlichen IPv4 eingehenden Traffic angereicht, sie weiß aber nicht, welche öffentliche IPv4 sie hat, daher das IPv4-DynDNS-Update mit Auto-Detect ohne IP in der URL).

Sollte Unitymedia sich irgendwann eines Besseren besinnen und den Bridge-Modus im TC7200 freigeben, dann wären nur zwei Handgriffe nötig:
1. Im TC7200 den Bridge-Modus einschalten
2. In der Fritz!Box bei "Zugangsdaten" den automatischen Adressbezug einschalten

Letzterem könnte man theoretisch sogar vorgreifen, indem man den DHCP-Server des TC7200 doch einschaltet und Adressen im "Bereich" 192.168.100.2 bis 192.168.100.2 zuweisen läßt:
Dann würde nämlich die Fritz!Box die "externe" IP 192.168.100.2 auch jetzt schon per DHCP mitgeteilt bekommen, so wie sie hinter einer Bridge die öffentliche IPv4 mitgeteilt bekäme. Das birgt aber das Risiko, daß das TC7200 die IP 192.168.100.2 direkt mal dem zur Konfiguration verwendeten Rechner gibt und nicht mehr der Fritz!Box. Das könnte man zwar lösen, wollte ich Dir jetzt aber nicht auch noch antun :)

Man könnte nun zwar am TC7200 auch ein größeres Netzwerk einstellen, damit auch dort Clients betrieben werden können, die befänden sich dann aber eben mit in Netzwerk 1, die an der Fritz!Box angeschlossenen hingegen in Netzwerk 2 (In der Standardeinstellung 192.168.178.0). Schön ist das nicht.
Clients in Netzwerk 1 könnten zudem über UPnP unsere "Schießbudeneinstellung" (Aller Traffic wird ungefiltert zur Fritte durchgereicht) kaputt machen und außerdem müßte auch alles, was diese Clients betrifft, wieder im TC7200 konfiguriert werden.

Mein Konfigurationsvorschlag zielte darauf ab, das TC7200 ein einziges Mal komplett einzustellen und danach nur noch die Fritte mit so wenig Einschränkungen wie möglich als Router zu nutzen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 39 Gäste