- Anzeige -

Internet-Übertragung per Wlan vom UnityMedia Router zum PC

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Internet-Übertragung per Wlan vom UnityMedia Router zum PC

Beitragvon tom050505 » 25.01.2008, 10:47

Hallo zusammen,

ich hoffe meine Frage klingt nicht zu blöde, aber ich möchte mal gerne mal folgendes erfahren:

Vorab muss ich folgendes kurz erläutern:

Seit ca. 6 Wochen bin ich jetzt Kunde bei UM und erhalte 3play mit 6000er Geschwindigkeit für 30 Euro.
Gestern habe ich zum gleichen Preis per Telefon auf 10000er Geschwindigkeit upgegraded.

Das Internet habe ich mir wireless eingerichtet, weil bei mir eine Kabelverbindung zwischen PC und Router schlecht sich regeln läßt. Im Wohnzimmer steht das Modem und der Wireless-Router (Netgear 651/07) und zwei Zimmer weiter entfernt (ca. 12 Meter, keine dicken Wände, aber offene Türen dazwischen) befindet sich mein PC mit dem ich ins Internet gehe.

Das Einrichten des Internets hat prima geklappt (auch mit goldenen Tipps in diesem Forum, ein Hoch auf "Moses" :super: ) und jedesmal wenn ich mit dem Internet Explorer oder Firefox Browser ins Internet gehe klappt das auch ganz gut.

...und jetzt kommt der Punkt um den es mir geht:

Die Geschwindigkeit der Internet-Übertragung , die mir auf dem Windowsbild unten links (Icon in der Taskleiste) angezeigt wird, schwankt doch sehr starkt von selten 54 auf 36 oder öfters mal 12. Die Seiten bauen sich dann auch manchmal ziemlich träge auf, was wohl mit dieser Geschwindigkeitsschwankung zu tun hat. Manchmal bricht die Verbindung auch ganz zusammen. Ich habe einen schnellen PC von Aldi-Medion (ca. 2 Jahre alt) auf dem Xp sicher läuft und in dem intern eine Wlan-Karte eingebaut hat (neueste Treiber installiert). Bestimmt keine dolle Wlan-Karte denke ich mir.

Meine Frage, die sich mir stellt ist: Kann ich durch:
1. einen anderen besseren Wireless Router - der dann auch natürlich mit UM funktionieren müsste -
als den von UM mitgegebenen Netgear
und /oder
2. eine andere Wlan Karten als meine, die dann vielleicht richtig gut auf diesen neuen Router abgestimmt ist
erreichen, dass eine schnellere und weniger schwankende Internet Verbindung bei mir zustande kommt?.
Oder mit anderen Worten, gibt es eine bessere Lösung als dieser mir gelieferte Standartrouter von UM Netgear 651 (steht 56 Mbits drauf) und meine eingebaute Wlankarte im PC.Da gibt es doch so einen USB Karten Stift von Fritz-Box, der so heiß gelobt wird?


Ich kann mit meinen "Greenhorn-Kenntnissen" kaum einschätzen, ob die Umstellung auf einen anderen Wireless Router /WlanKarte etwas bringen würde. Eine Sache habe ich schon ausgetestet... an der Ausrichtung des Wlan-Routers und der Wlan-Karte am PC habe ich schon rumprobiert, besser Ergebnissen lassen sich durch kleine Standortveränderungen kaum erzielen.

Freue mich auf gute Tipps, die ich dann auch durch den Erwerb eines neue Routers und / oder einer neue Wlan Karte in die Tat umsetzen würde, wenn sie sich schon bei anderen bewährt haben.

Gruß und ein schönes Wochenende
Tom Paderbadom :winken:
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Internet-Übertragung per Wlan vom UnityMedia Router zum PC

Beitragvon Grothesk » 25.01.2008, 11:50

Die Segnungen von WLAN...
Zunächst würde ich dort, wo es geht immer auf Kabel setzen. Funktionert wesentlich stabiler.
Nun zu den Fragen.
Natürlich kann man den Router austauschen. Mit netgear kämpfe ich auch immer mal wieder. Meiner muss so alle 2 Tage mal kurz vom Netz genommen werden, sonst kann sich mein Notebook nicht einloggen, da der Schlüssel angeblich nicht bekannt sei. Sehr gut funktioniert aber ein Linksys WRT54GL mit tomato als alternativer Firmware. Ein besseres Gespann habe ich im SOHO-Bereich noch nicht finden können.
Auf der Rechner-Seite habe ich mit Chipsätzen von Ralink üble Erfahrugen machen müssen. Die waren unter Linux wie auch unter Windows immer ganz übel, was die Empfangsleistung angeht. Bessere Chipsätze sind die von Atheros. In einem stationären Computer bitte auch immer eine PCI-Karte nehmen, USB ist doch wesentlich schlechter im Empfang, wenn nicht eine extene Antenne verwendet wird, was bei den meisten USB-Sticks nicht (ohne Bastelei) funktioniert.

Grundsätzlich hängt der Empfang aber auch ganz stark von den örtlichen Gegebenheiten ab. Wenn da z. B. Stahlbetonwände im Weg sind, eine alte Microwelle rumfunkt, Babyfone im Äther liegen, jeder Nachbar einen WLAN-Router auf den immer gleichen Kanälen betreibt oder TV-Signale per Funk übertragen werden, dann ist die Suppe halt schon sehr dicht und es wird schwer, da einen sauberen Kanal zu finden. Bei der Gelegenheit möchte ich auch mal von dem schwachsinnigen 'verstecken' der eigenen WLAN-Kennung abraten. Das bringt sicherheitstechnisch genau NULL, erschwert aber allen anderen zu sehen, welche Kanäle da bereits genutzt werden. Man kann WLAN-Signale nicht 'verstecken'.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Internet-Übertragung per Wlan vom UnityMedia Router zum PC

Beitragvon Moses » 25.01.2008, 13:28

Also der erste Tipp wäre den WLAN Kanal zu wechseln (kann man irgendwo am Router einstellen). Vielleicht mal gucken, welche WLAN Netze noch so in der Umgebung rumfuhrwerken und dann gucken, ob du zu denen mindestens einen Kanal Abstand halten kannst. Was auch mehr bringen dürfte als neue Geräte sind neue Antennen. Besonders am PC würd ich auch dafür sorgen, dass die Antenne hinterm PC wegkommt, also mit einem kurzen Kabel das ganze z.B. auf den Schreibtisch verlegen oder so...

Aber bevor du da nochmal Geld rein steckst, sollte man vielleicht mal über diese LAN über Strom Geschichten nachdenken. Ohne, dass ich für die Firma Werbung machen will hier mal ein Link: http://www.devolo.de/de_DE_cs/spezial/d ... QgodP0RsOw
Es gibt also noch Alternativen zu dem speziellen Produkt, die Funktionsweise ist aber ähnlich.. und die erklären das schön. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Internet-Übertragung per Wlan vom UnityMedia Router zum PC

Beitragvon tom050505 » 25.01.2008, 18:57

Danke für die guten Tipps...

Zur Wlan-Karte:
Mein Medionrechner von Aldi hat eine eingebaute Wlan-Karte, die über kein Antennenkabel verfügt. Das ist lt. Beschreibung nicht vorgesehen.
Das ist übrigens wirklich eine Wlan Karte von der Firma Ralink und zwar hat sie den Namen "RT2500 USB Wireless LanCard".
Es ist allerdings eine eingebaute Karte (kein USB-Stick), für die nie eine Antennenkabel vorgesehen war und ist.
Ich glaube auch dass das nix besonderes ist, was Medion da verbaut, zumal eben das Kabel fehlt.
Es existiert am MEdionrechner garnicht die Möglichkeit eine Kabel anzuschließen. Habe mal gegooglet und da stand auch schon drin, dass sich einige Leute über Ralink beschwert haben und sich darübr wundern, dass so eine in den PC eingebaute Wlan-Karte kein Antennenkabel hat.

Zum Wlan Kanal wechseln:
Ok habe mal im Router-Menü nachgeschaut, das kann der Kanal eingestellt werden (war bei mir Kanal 11 voreingestellt und den habe ich immer so gelassen). Gehe ich jetzt einfach hin und stelle dort einen anderen Kanal ein und das war es? Brauche ich dann am Rechner nichts weiter zu tun? Wenn ja , so wäre das ziemlich einfach und ich würde es wagen.

Zum http://www.devolo.de (Internet per Strom weiterleiten)
Hört sich prima an, werde mal darüber nachlesen und mich ausgiebig erkundigen. Das könnte eine prima Lösung sein.

Entweder kommt das mit der Stromgeschichte für mich in Frage
oder ich kaufe einen neuen Wlan-Stick , z.B. der USB - Stick von Fritz (bei Amazon schreiben die Leute nur gute Sachen über das Teil). Zumal der auch ein Verlängerungskabel hat, was wohl soviel zählt wie eine Antenne. Diesen Fritz-Box USB Stick gibt es bei Saturn für 33 Euro im Angebot. Was denkt ihr?


Gruß Tom Paderbadom :zwinker:
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn

Re: Internet-Übertragung per Wlan vom UnityMedia Router zum PC

Beitragvon Moses » 25.01.2008, 19:31

Ja, einfach im Router den Kanal wechseln, die WLAN Karte findet denn dann automatisch wieder. :)

Wenn's wirklich so viele negativ Berichte über die Karte gibt, könnte da eine neue durchaus helfen. Wobei ich trotzdem eher das mit dem Strom-Netz genauer angucken würde. Ich bin der Meinung, dass man für fest installierte PCs Kabelverbindungen legen sollte. Das ist einfach viel stabiler. WLAN ist gut, wenn man mit dem Laptop auf der Couche surfen will oder ähnliches... aber für eine fest Installation ist das immer nur zweite Wahl.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Internet-Übertragung per Wlan vom UnityMedia Router zum PC

Beitragvon Dinniz » 25.01.2008, 19:45

Die eingebauten WLAN Karten von Medion haben leider öfter Probleme - vorallem die älteren Versionen.

Die Angezeigte mögliche Bandbreite schwankt bei Belastung immer nach Unten.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Internet-Übertragung per Wlan vom UnityMedia Router zum PC

Beitragvon tom050505 » 25.01.2008, 23:19

Das mit den Schwankungen bei Belastung des PC kann ich bei dieser also meiner wlan-Karte bestätigen.

Sobald der PC wegen einer anderen Sache etwas am rödeln ist, geht auch die Geschwindigkeit auf Talfahrt.
Ich dachte das wäre allgemein so bei den Wlan-Karten und nicht nur bei meiner Karte meines Medion PCs.

Ich glaube das Teil ist wirklich schrottig. Ich brache was neues, entweder:

Dieses Teil über das Stromnetz (werde mal intensive googlen morgen)

oder die USB-Fritz wlan Karte (weis darüber jemand was gutes zu berichten?)

Danke , jetzt wo ich womöglich die Ursache kenn, kann ich schon viel besser einschlafen.

Man muss die schmerzende Zahn kennen, um ihn dann zu ziehen und sich somit vom Problem zu lösen. :zerstör:

Gruß Tom Paderbadom
tom050505
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 09.10.2007, 16:37
Wohnort: Bonn


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste