- Anzeige -

PLUS 50 wird PLUS 100 und PREMIUM 100 wird PREMIUM 150

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: PLUS 50 wird PLUS 100 und PREMIUM 100 wird PREMIUM 150

Beitragvon robbe » 04.09.2013, 17:37

Hätte gern von 100 auf 150Mbit geupgradet. Zahle dank dem Neukundebonus 40€, bei Upgrade fällt der ja dann leider weg und ich zahle statt 43€ dann 50€. Hab damit also nichts gekonnt. Echt schade, hab mich schon drauf gefreut für 3€ 50Mbit mehr zu haben.
robbe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 809
Registriert: 19.02.2013, 18:11

3play Premium 150 mit Fritz Box 6360 und lamen N Wlan

Beitragvon mrulli861 » 04.09.2013, 18:11

3play Premium 150 mit Fritz Box 6360 und lamen N Wlan ??? :wut: :wand: :wein:
Da sollten die Leuten von Unitymedia mal überlegen. Für so ein Premium Paket gibt es die Fritte 6360 mit lamen 5 Ghz N Wlan mit 300 Mbit. Ein super schneller Wlan Dongle z.b Netgear A6200 kommt da gerade auf 80-90Mbit/s. Jetzt ist die Fritte 6490 draußen, das Gerät hat 5 GHz ac Wlan und Dual Band Wlan. Ein tausch gegen Zuzahlung wird es nicht geben. Da sollte man doch mal über die Verbesserung nachdenken und diese Hardware anbieten und gegen Kauf. Auch die neue Horison Box ist auch ein Witz. Das Gerät hat auch nur N Wlan. Der Power ist schon ein coole Sache, aber mit der richtigen Hardware würde es mehr Spass machen.
Benutzeravatar
mrulli861
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 16.08.2013, 17:29

Re: PLUS 50 wird PLUS 100 und PREMIUM 100 wird PREMIUM 150

Beitragvon Knifte » 04.09.2013, 19:28

Wer nen 150 MBit Internet-Zugang hat und diesen primär über WLAN nutzen möchte, dem ist eh nicht mehr zu helfen :D
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: PLUS 50 wird PLUS 100 und PREMIUM 100 wird PREMIUM 150

Beitragvon marcometer » 04.09.2013, 20:38

Also das mit den 5MBit Upload bei 150MBit Download kann aber doch nicht denen ihr Ernst sein...
Wenn es da jetzt endlich mal 10 gäbe würde ich sofort wechseln.
Ich weiß gar nicht wie das überhaupt funktionieren soll, weil wenn ich jetzt mit 12,6MB/s downloade (was übrigens rund um die Uhr hier jeden Tag möglich ist), dann zeigt mir meine Messsoftware im Upstream schon über 500KB/s an Overhead an.
Wie soll das dann bei 18 oder vllt sogar 19MB/s aussehen? Da reichen die 5MBit doch überhaupt nicht mal für den Overhead und drosseln somit den Downstream runter...
Bild
marcometer
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 82
Registriert: 24.11.2008, 11:40

Re: PLUS 50 wird PLUS 100 und PREMIUM 100 wird PREMIUM 150

Beitragvon SpaceRat » 05.09.2013, 00:03

marcometer hat geschrieben:Also das mit den 5MBit Upload bei 150MBit Download kann aber doch nicht denen ihr Ernst sein...

Doch, ist es ...

marcometer hat geschrieben:Wenn es da jetzt endlich mal 10 gäbe würde ich sofort wechseln.

Wird aber nicht kommen ...

Niemand schafft es, 100 oder 150 MBit/s dauerhaft auszulasten, also kann ich den Downstream zigfach überbuchen und damit "neue, fantastische" Produkte schaffen:
200/1, 400/1, alles möglich, da der Downstream für den Kunden zwar "nice to have" ist, weil man dann Rucki-Zucki was runterladen kann, aber niemand wird das 24/7 ausreizen können, von daher kann der Anbieter 100 real verfügbare MBit/s nicht nur 10 oder 12 mal verkaufen, wie das bei DSL üblich ist, sondern eher 20 oder gar 30x, wobei der Faktor höher wird, je höher die gebuchten Geschwindigkeiten sind.
Würde man eine 100 MBit/s-Leitung auch nur 1h am Tag voll ausreizen, dann hätte man am Ende des Monats rechnerisch 1,24 TB gezogen (30h*60 Minuten/Stunde*60 Sekunden/Minute = 108000 Sekunden; 108000 Sekunden * 12 MB/s = 1296000 MB = 1265,625 GB = 1,2359619140625 TB) und bräuchte - wenn wir das wirklich als Download symbolisieren wollen - alle 6 Wochen eine zusätzliche 1,8 TB-Festplatte (Handelsbezeichnung: "2TB").
Eine 24/7 ausgelastete 100 MBit/s-Leitung würde 29,7 TB an Daten reinschaufeln ... und jetzt schaut mal in den Online-Monitor Eurer Fritz!Box, was da wirklich steht. Mit 1,3 TB insgesamt (Up+Down) dürfte ich schon recht gut dabei sein ...
Das schafft zumindest also derzeit niemand, die 100 MBit/s sind also wie die PS im Porsche: Schön, daß man sie abrufen könnte, wenn man sie bräuchte, aber von Hamburg nach München mit konstant 270 km/h fährt man dann eben doch nicht.

Ganz anders sieht es im Upload aus:
Wenn ich die technischen Daten nicht völlig falsch im Kopf habe, stehen pro Segment insgesamt real 108 MBits/s zur Verfügung, höhere Angaben beruhen auf unrealistischen Annahmen für die Verfügbarkeit von Kanälen (Im Frequenzbereich für den Upstream sind einige Kanäle in der Praxis unbenutzbar) und die anwendbare Modulation.
Bei einem angenommenen Überbuchungsfaktor im Downstream von 10 hätte ich bei 400 MBit/s (8 Kanäle a 50 MBit/s) insgesamt also 40 Kunden mit 100 MBit/s-Anschluß, denen derzeit bereits 200 MBit/s (40x5MBits/) Upstream zustehen, der Upstream wäre also auf den ersten Blick mit einem Faktor 2 nur moderat überbucht. Die dahinterstehende Zahl ist aber eben, daß diese Kunden somit nur 2,5 MBit/s dauerhaft nutzen dürften, damit das klappt.

Wenn man sich vor Augen führt, daß das nur 320 kB/s sind, dann wird klar, daß die deutlich einfacher auszureizen sind als der Downstream:
Der Versand eines einzigen Fotos einer heutzutage als antik geltenden 3 Megapixel-Kamera per eMail schlägt bereits mit 5,45 Sekunden zu Buche (1.316.949 Bytes * 1,33 (MIME Overhead) / 1024 /320). Klingt wenig, wird aber schnell mehr, wenn die Urlaubszeit vorbei ist und alle Nachbarn ihre 10-Megapixel-Kamera mit 300 Urlaubsbildern anstöpseln und deren Dropbox, SkyDrive, Google Drive, ... loslegt ...
Nutzen nun ein paar Leute im Segment ein Online-Backup, immerhin bietet Unitymedia das ja auch selber an, dann sind noch mehr als 2,5 MBit/s über Stunden, Tage oder gar Wochen dauerbelegt ...
Und wie oben vorgerechnet wäre ein Überbuchungsfaktor von 10 bei solchen Download-Geschwindigkeiten sehr optimistisch geschätzt, ich rechne da eher mit 20 oder mehr, womit wir aber eben auch auf einen Faktor von 4 im Upstream kämen ...
Für die Erhöhung der Gesamtbandbreite im Downstream stehen auch noch freie Kanäle zur Verfügung, da könnte man leicht verdoppeln (Also 8 weitere Kanäle für Internet nutzen), damit würde sich die Überbuchung im Upstream aber eben auch verdoppeln. Dann wären wir schon bei einer Überbuchung mit Faktor 8, also dürfte ein einzelner Kunde dann nur noch 640 kBit/s dauerhaft belegen oder jeder zweite 1280 kBit/s ...
Das sind dann Sphären, da muß wohl niemand lange überlegen, wie man die ausreizt ...

Wie man bei der Preiserhöhungsrunde vom 4.9. sieht, ist nicht nur keine Luft mehr nach oben vorhanden, sondern im Gegenteil sogar Druck, den Upload noch weiter zu reduzieren, um investitionsarm das Werbegetöse der immer schnelleren Downloads realisieren zu können.
Mehr Upstream, insbesondere ein besseres Verhältnis von Down- zu Upstream, wird es mit DOCSIS erst geben, wenn die Glasfaser bis in den Keller oder in der Reihenhaussiedlung an jede Straßenecke geht und genau das, also eine massive Ausweitung des Glasfaseranteils an der Strecke zum Kunden, scheint nicht in der Planung von Unitymedia zu sein. Offensichtlich will man jetzt lieber erst einmal die Drosselkom-Taktik fahren und das vorhandene Netz auslutschen. Wir werden die 200 oder gar 300 MBit/s im Downstream eher zu sehen bekommen als die 10 MBit/s im Upstream!
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: PLUS 50 wird PLUS 100 und PREMIUM 100 wird PREMIUM 150

Beitragvon SpaceRat » 05.09.2013, 01:44

Knifte hat geschrieben:Wer nen 150 MBit Internet-Zugang hat und diesen primär über WLAN nutzen möchte, dem ist eh nicht mehr zu helfen :D

Och, meine Frau hält viel von Haloperidol. :hammer:
Bei ihren Patienten schlägt das echt gut an :) :naughty: :mussweg:

Da gibt es auch was von ratiopharm ... gute Preise, gute Besserung ... :brüll:

Möchte vielleicht irgendjemand noch den lahmen USB 2.0-Port der 6360 bemängeln? Der bremst so eine SSD schon tierisch aus ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: PLUS 50 wird PLUS 100 und PREMIUM 100 wird PREMIUM 150

Beitragvon SpaceRat » 05.09.2013, 01:57

EVA-01 hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Eben nicht. Auf 1080 skalieren macht dann halt der Fernseher, aber skaliert wird so oder so. Du sparst also nur ein Mal Deinterlacing. Dazu kommt, daß die "Vollbilder" ja beim ersten deinterlacen auch nur hinzuerfunden wurden, die Daten sind ja vollredundant zu denen in den ursprünglichen Halbbildern.
Ob das den Komfortverlust durch die Verwendung zweier unterschiedlicher Receiver rechtfertigt, mußt Du selber wissen, Häuptling Adlerauge :) Das 720p-Format ist und bleibt Schrott.
Ich habe zwar keine Aschenbecher als Brillenglas, aber ich sehe da trotzdem keinen Unterschied. Kann aber auch daran liegen, daß ich anständige Receiver nutze :)

Na ja, ich seh da schon einen Unterschied.

Deshalb ja Häuptling Adlerauge :)

EVA-01 hat geschrieben:Und sind ja nicht zwei Receiver. Sondern nur einer und halt der interne DVB-S2-Tuner des Fernsehers.

Und das ist kein Receiver?
to receive = empfangen

EVA-01 hat geschrieben:Ich will halt auch das Beste von beiden Welten.

In der Überlegung "das Beste" kommt bei mir der eingebaute Tuner/Receiver eines Fernsehers nicht vor. I.d.R. ist der Single, die Aufnahmen (Auf USB-Stick, grusel) sind nicht mit denen der externen Receiver kompatibel und bei der Kombination aus ext. Receiver und dem Empfänger im Fernseher darf ich auch noch mit 'ner zusätzlichen Fernbedienung und zwei EPGs rumkaspern ... ne Danke.
Wenn ich unbedingt DVB-C haben wollte, dann würde ich mir einen DVB-C/-T-Tuner in oder an die Vu+ Ultimo stecken und gut ist's.

EVA-01 hat geschrieben:Also 3Sat, ZDFInfo, WDR, NDR, etc. etc. etc. in HD - das krieg ich nur über DVB-S2.

Traurig genug ...
Ab Dezember gibt's übrigens über Sat praktisch alle dt. Sender in HD.

EVA-01 hat geschrieben:Und dann halt noch Klo 7, Sat 1, Kabel 1, Vox, etc. in HD.

Klo 7 kenn ich gar nicht ...

EVA-01 hat geschrieben:Plus das Pseudo-Pay-TV mit TNT Serie, Film, usw. Das krieg ich nur über UM DVB-C. :D

Oder über Sat mit Sky Welt HD :)

Aber das was ich an Pay-TV habe kriegt man gar nicht über Kabel, dafür braucht man schon Sat und zwar Hotbird :)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: PLUS 50 wird PLUS 100 und PREMIUM 100 wird PREMIUM 150

Beitragvon Edding » 05.09.2013, 13:16

Jetzt haben die doch tatsächlich bei den neuen Tarifen die 5mbit upload bei denn 100mbit paketen gestrichen ich fass es nicht :wand:


Wieso bekommen UPC kunden in anderen Ländern immer mehr Upload z.b. recht neu nun UPC in Österreich http://www.upc.at/internet/


und bei uns drehen se immer weiter den hahn zu :sauer:
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Edding
Übergabepunkt
 
Beiträge: 436
Registriert: 14.12.2009, 00:22

Re: PLUS 50 wird PLUS 100 und PREMIUM 100 wird PREMIUM 150

Beitragvon SpaceRat » 05.09.2013, 13:35

Edding hat geschrieben:Jetzt haben die doch tatsächlich bei den neuen Tarifen die 5mbit upload bei denn 100mbit paketen gestrichen ich fass es nicht :wand:
Wieso bekommen UPC kunden in anderen Ländern immer mehr Upload z.b. recht neu nun UPC in Österreich http://www.upc.at/internet/
und bei uns drehen se immer weiter den hahn zu :sauer:

Anderer Ausbau?

Deutschland ist beim Glasfaserausbau Schlußlicht ...

Wenn Unitymedia in Deutschland von Hybrid-Fibre-Coax spricht, dann sind das immer noch riesige Cluster (Hunderte bis Tausende von Häusern), in denen eben nur Coax liegt, auch außerhalb des Gebäudes.
Lege ich die Glasfaser hingegen bis in den Keller (FTTB), baue den ONU dort ein und nutze Coax nur noch für die Verteilung im Haus, dann habe ich im Vergleich winzige Cluster, nämlich nur noch dieses eine Haus. Habe ich - zumindest teilweise - auch noch eine Sternverkabelung, kann ich die Cluster theoretisch sogar noch kleiner kriegen.

Bei einem HFC-Netz, in dem die Glasfaser bis in den Keller liegt, wären auch 800/100 kein Problem mehr, ggf. sogar noch mehr Upload:
Auf den kurzen Strecken vom Keller bis in die Wohnung kann ich auch andere Modulationen nutzen als auf den Kilometern durch die Straße; ggf. sogar Frequenzen, die bei höherem Coax-Anteil unbenutzbar sind.

Dazwischen, also Riesen-Coax-Cluster einerseits und jedes einzelne Haus oder gar jede Wohnung als eigener Cluster andererseits, gibt es noch viele Schattierungen. Deutschland liegt dabei halt nahe am unteren Ende ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: PLUS 50 wird PLUS 100 und PREMIUM 100 wird PREMIUM 150

Beitragvon EVA-01 » 05.09.2013, 14:01

SpaceRat hat geschrieben:Deshalb ja Häuptling Adlerauge :)


Einbildung ist eben auch ne Bildung! :hirnbump:

Und das ist kein Receiver?
to receive = empfangen


Na ja, nicht im Sinne von "Extra Gerät das in der Nähe vom TV steht ^^

In der Überlegung "das Beste" kommt bei mir der eingebaute Tuner/Receiver eines Fernsehers nicht vor. I.d.R. ist der Single, die Aufnahmen (Auf USB-Stick, grusel) sind nicht mit denen der externen Receiver kompatibel und bei der Kombination aus ext. Receiver und dem Empfänger im Fernseher darf ich auch noch mit 'ner zusätzlichen Fernbedienung und zwei EPGs rumkaspern ... ne Danke.


Ich nehm nix auf. Null. Nada. Hab den HD-Rekorder von UM nur weil's den halt kostenlos dazu gab. Und mit vielen Fernbedienungen hab ich auch kein Problem. :D

Oder über Sat mit Sky Welt HD :)


Was dann wieder deutlich teurer wäre. Ich krieg halt Internet mit TV für nahezu denselben Preis wie Internet ohne TV. Die Sender brauch ich eigentlich nicht, sind aber ein Nive-to-have. Will heißen: Jetzt wo ich die hab guck ich die gerne, aber ich würde NIE auf die Idee kommen, mir die Dinger extra für 20 € im Monat oder so zusätzlich anzuschaffen.

Wenn Unitymedia in Deutschland von Hybrid-Fibre-Coax spricht, dann sind das immer noch riesige Cluster (Hunderte bis Tausende von Häusern), in denen eben nur Coax liegt, auch außerhalb des Gebäudes.
Lege ich die Glasfaser hingegen bis in den Keller (FTTB), baue den ONU dort ein und nutze Coax nur noch für die Verteilung im Haus, dann habe ich im Vergleich winzige Cluster, nämlich nur noch dieses eine Haus. Habe ich - zumindest teilweise - auch noch eine Sternverkabelung, kann ich die Cluster theoretisch sogar noch kleiner kriegen.

Bei einem HFC-Netz, in dem die Glasfaser bis in den Keller liegt, wären auch 800/100 kein Problem mehr, ggf. sogar noch mehr Upload:
Auf den kurzen Strecken vom Keller bis in die Wohnung kann ich auch andere Modulationen nutzen als auf den Kilometern durch die Straße; ggf. sogar Frequenzen, die bei höherem Coax-Anteil unbenutzbar sind.


Gibt's sowas wirklich? Also FTTB und dann Koax zur internen Verteilung? An sich ist das ja eine Top-Idee. Dann liegt Glas immerhin schon mal im Keller und man kriegt mehr über die vorhandenen Koax-Leitungen als über die alten CuDas. Ich kann mir halt nicht vorstellen, dass so ein normales MFH einen eigenen CMTS im Keller aufgestellt kriegt...
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 32 Gäste