- Anzeige -

Cisco EPC3208G und Linksys E4200

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Cisco EPC3208G und Linksys E4200

Beitragvon Jofra » 26.08.2013, 11:15

Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe eine Frage bezüglich des Anschlusses meines Modems und des Routers und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Ich habe es bisher so gehandhabt, dass ich das Cisco Modem per Lankabel an den Internetport des Routers angeschlossen habe und hatte damit nie irgendwelche Probleme. Hatte eigentlich immer die volle, von Kabel BW versprochene Bandbreite.
Bevor ich anfange, muss ich noch erwähnen, dass am Router lediglich eine XBox 360 per Lankabel angeschlossen ist, während alle anderen Geräte über WLAN verbunden sind. Im Router hab ich meine Xbox in die DMZ gesetzt, damit ich die einzelnen Ports nicht freigeben muss. Jetzt meinte ein Bekannter, dass dies garnichts bringt, solange ich den Router am Modem nicht auch in die DMZ gesetzt habe.
Er meinte, ich müsste dazu erstmal die IP Adresse des Routers auf z.B. 192.168.0.300 ändern und diese IP dann in der DMZ des Modems eintragen und am besten per Mac Adresse die IP dann auch fest vom Modem zuweisen lassen. Die DMZ Einstellungen im Router könnte ich lassen und erst dann wäre die XBox auch wirklich komplett in der DMZ, da ich ansonsten nen doppelten NAT hätte.

Nun meine Frage an Euch, ich bin nicht gerade der Internetprofi, aber bringt dieser Vorschlag ggf. eine Verbesserung?

Muss ich sonst noch etwas beachten oder umstellen?

LG und vielen Dank für eure Hilfe.

Jofra
Jofra
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2013, 10:58

Re: Cisco EPC3208G und Linksys E4200

Beitragvon Knifte » 26.08.2013, 11:22

Jofra hat geschrieben:192.168.0.300


Das will ich sehen, wie du die IP auf die o.g. Adresse änderst :D Dein Freund scheint also richtig Ahnung zu haben, wenn er dir die Adresse vorgeschlagen hat.

Was sagt denn der XBOX-Live Verbindungstest?

Das Prblem dürfte bei dir eher daran liegen, dass du einen IPv6-Internetzugang mit DS-Lite hast und das dir somit IPv4-Portfreigaben überhaupt nichts bringen, wie es hier schon in zig Beiträgen ausführlich erläutert steht.

Ich weiss auch nicht, ob und wenn ja, inwieweit das bei XBOX Live mittlerweile gelöst ist mit dieser IPv6-Thematik.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Cisco EPC3208G und Linksys E4200

Beitragvon Jofra » 26.08.2013, 11:27

Mein XBox Live Verbindungstest zeigt keinerlei Probleme, ebenso ist mein NAT immer offen und auch da hab ich keine Probleme. Daher hab ich mich auch gewundert, warum ich nun alles umbauen bzw. umstellen soll, obwohl alles eigentlich gut ist.

Wenn ich z.B. bei Cod Bo2 in den Optionen schaue, hab ich die höchstmögliche Bandbreite und wie gesagt immer einen offenen NAT.

Was die IP Änderung angeht, wie gesagt ich bin kein Profi.

Ich denke am Besten ist es, wenn ich seine Aussage ignoriere und einfach alles so lasse wie bisher.

Noch ne kurze Frage zum Schluss. Im Xbox.com Forum hat einer Vorgeschlagen nen Switch an das Modem zu hängen und daran dann die Xbox und den Router hängen. So könnte ich dann angeblich im Modem die XBox direkt in die DMZ setzen und müsste nicht erst "durch" den Router.

LG
Jofra
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2013, 10:58

Re: Cisco EPC3208G und Linksys E4200

Beitragvon Knifte » 26.08.2013, 12:12

Wenn alles funktioniert, dann lass es doch einfach so, wie es ist.

Besser als offenes NAT geht ja nicht, was das online zocken angeht.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Cisco EPC3208G und Linksys E4200

Beitragvon Jofra » 26.08.2013, 12:52

Hast wohl Recht. Hab gerade hier und in anderen Foren etwas rumgestöbert und da scheint es ja viele Leute zu geben, die mit UM oder KBW riesen Probleme haben was XBox Live usw angeht.

Eine Frage habe ich aber noch. Warum lese ich in so vielen Foren, dass das Modem in einen der 4 WAN Ports angeschlossen werden soll und nicht wie ich es angeschlossen habe in den Internet/DSL Anschluss? Schließe ich das Modem nämlich an einen der WAN Ports an, komm ich nicht mehr online.

LG
Jofra
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2013, 10:58

Re: Cisco EPC3208G und Linksys E4200

Beitragvon Knifte » 26.08.2013, 13:23

4 WAN-Ports? Normalerweise hat ja ein Router nur 1 WAN-Port und (üblicherweise) 4 LAN-Ports. Ggfls. ist der WAN-Port auch nur als DSL-Port bezeichnet.

Das Problem daran ist schlicht und ergreifend, dass das 3208G bereits ein Router mit integriertem Modem ist. Wenn man dahinter einfach einen 2. Router klemmt, funktioniert das nicht. Ich kenne deinen Router jetzt nicht, aber vielleicht kannst du den WAN/DSL-Port ja so umkonfigurieren, dass der einfach im Bridge-Modus betrieben wird.

Aber wenn es läuft, dann lass es einfach so wie es ist.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Cisco EPC3208G und Linksys E4200

Beitragvon Jofra » 26.08.2013, 14:29

Ok,

vielen Dank!

LG
Jofra
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2013, 10:58


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 47 Gäste