- Anzeige -

Ständige Abbrüche der FritzBox 6360 Cable

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Ständige Abbrüche der FritzBox 6360 Cable

Beitragvon topoh » 28.08.2013, 18:43

So, jetzt nochmal ich :D

Das Problem ist eingekreist und der Fehler ist erst mal gefunden! Wann er behoben wird steht aber auf einem anderen Blatt :smile:
Ich werde die Tage noch mal ausführlicher hier schreiben was, wie, wieso und warum der Fehler war und warum er erst jetzt gefunden
wurde, ist eine spannende Geschichte :super:
Mfg topoh
topoh
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.08.2013, 12:17
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Re: Ständige Abbrüche der FritzBox 6360 Cable

Beitragvon Pacesetter » 03.09.2013, 21:07

topoh hat geschrieben:So, jetzt nochmal ich :D

Das Problem ist eingekreist und der Fehler ist erst mal gefunden! Wann er behoben wird steht aber auf einem anderen Blatt :smile:
Ich werde die Tage noch mal ausführlicher hier schreiben was, wie, wieso und warum der Fehler war und warum er erst jetzt gefunden
wurde, ist eine spannende Geschichte :super:


Hallo Topoh,

Was war den nun der Fehler bzw. die Lösung?

BG P
Benutzeravatar
Pacesetter
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.08.2013, 23:41

Re: Ständige Abbrüche der FritzBox 6360 Cable

Beitragvon topoh » 07.09.2013, 12:36

Pacesetter hat geschrieben:
topoh hat geschrieben:So, jetzt nochmal ich :D

Hallo Topoh,

Was war den nun der Fehler bzw. die Lösung?

BG P


Ganz grob erstmal!
Die Jungs der beiden NETZEBENEN Strasse und Haus belügen sich nach Strich und Faden, also eher
die der Netzebene Strasse! Der Fehler ist noch nicht ganz weg aber seit einer Woche ist der Technische
Leiter der Teleunion an der Sache selbst dran. Denn immer wenn die Jungs im Keller und im Haus alles
gemessen haben und alles für in Ordnung befunden haben, ist der letzte Schritt die Jungs der Netzebene
Straße anzurufen um zu erfahren ob dort Einstrahlungen sind.
Und wie durch Zauberhand wird jedes mal behautet das man bis gestern den Fehler behoben hatte und das
Ticket wieder geschlossen wurde.
Nur dumm das dieses bei jedem der Techniker die hier waren behautet wurde, immer mit dem gleichen Hinweis es liege
ja an der Hausebene, man solle mal den Stromkreis prüfen auf Schwankungen etc. blabla. Die Techniker die
hier waren, vor allem der letzte fühlte sich ziemlich verarscht, zumal ich ihn darauf Hinwies das genau der gleiche Spruch
dem letzten 2 Technikern gesagt wurde.
Nun wurde der Technische Leiter eingeschaltet und der machte an dem Tag selbst eine Messung der Straße, (er konnte dieses)
und stellte fest mit den Worten:
Was hat der gesagt, der Fehler wäre seit gestern behoben! Und warum habe ich hier im Messprotokoll genau zu der Zeit 22DB
Einstrahlung? Und die Einstrahlung zog sich in der Zeitskala über eine Woche zurück und immer gegen abends wurden Spitzeneinstrahlungen
angezeigt zwischen 17 und 22db nach unten!
Jetzt war klar das dort jemand sitzt der entweder keine Lust hatte oder die Techniker bewusst angelogen hat! UM ist jetzt aufgrund der
Tatsache in Zugzwang und ja meine Ticket ist wie oh Wunder immer noch offen bei UM und die haben sich diesmal versucht zu bemühen,
nannten mir sogar die Ticketnummer bei Teleunion und ich sollte mich zwecks des offenen Tickets direkt mit denen in Verbindung setzten.
Und der Technische Leiter ist an der Sache noch dran und schließt das Ticket nicht eher bis UM das behoben hat (NACHWEISLICH)!
Und solange ich hier noch Ausfälle habe wird daran gearbeitet. Bis jetzt sind noch Ausfälle vorhanden, wann diese endgültig abgestellt sind
kann ich noch nicht sagen, aber einen großen Teilerfolg habe ich schon erreicht.

Im übrigen habe ich hier das Messprotokoll und es sieht Katastrophal aus, die oder der müssen das Genwust haben und haben
die Techniker fürs Haus immer wieder auf die falsche Fährte geführt, oder absichtlich, das ist meine Meinung.
Sei es auf Anweisung von oben oder allein, ist mir egeal, es war unfair gegenüber den Kollegen der Teleunion die schließlich die Aufträge
der UM ausführen und keinen Zugriff auf die Straßenebene haben. Außer einer der oberen Herren (Technischer Leiter).

So jetzt kann sich jeder selbst seine Geschichte daraus denken oder Schlüsse ziehen wie auch immer, Was UM Techniker sich dabei gedacht haben
entzieht sich meiner Kenntnis, schön ist das nicht.

Wenn mein Anschluss wieder richtig läuft, gebe ich nochmals Bescheid hier.
Mfg topoh
topoh
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.08.2013, 12:17
Wohnort: 45663 Recklinghausen

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 26 Gäste