- Anzeige -

Wechsel zu Unitymedia

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Wechsel zu Unitymedia

Beitragvon Benqer » 16.08.2013, 12:26

Hallo,
ein Freund von mir möchte nach Unitymedia wechseln.
Dafür müssen wir aber noch das TV Kabel aus dem Keller nach oben ziehen, das Rohr in der Wand ist allerdings so dünn das dort wirklich nur ein recht dünnes TV Kabel durchpasst nun mein Frage ob dieses http://www.reichelt.de/Verlegekabel-Antenne-/75040-AFS-25/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=3452&GROUPID=4588&artnr=75040+AFS-25 Kabel dafür ausreichend ist ?
Vielen Dank schon mal für eure Hilfe
MfG
Benqer
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.10.2011, 14:09

Re: Wechsel zu Unitymedia

Beitragvon Knifte » 16.08.2013, 12:31

Ich bin jetzt kein Techniker, aber mir kommen a) 75dB Schirmung und b) der Stahlkupfer-Innenleiter irgendwie nicht so richtig gut vor.

Das heisst aber nicht, dass es nicht funktionieren kann. Evtl. hat ja einer der Techniker eine Meinung dazu bzw. kennt eine bessere Alternative.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Wechsel zu Unitymedia

Beitragvon Benqer » 16.08.2013, 14:49

also ich habe hier auch schon mal gelesen das 75dB Schirmung noch OK sind, aber wegen dem Innenleiter bin ich mir halt nicht sicher, deswegen frage ich vorsichtshalber hier nochmal nach, das mir ein Techniker sagen ob das Kabel dafür geeignet ist oder nicht.
MfG
Benqer
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.10.2011, 14:09

Re: Wechsel zu Unitymedia

Beitragvon Knifte » 16.08.2013, 17:43

Wie lang ist der Kabelkanal bzw. das Kabel denn?
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Wechsel zu Unitymedia

Beitragvon Benqer » 16.08.2013, 20:27

Das kabel ist ca. 15 m.
MfG
Benqer
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.10.2011, 14:09

Re: Wechsel zu Unitymedia

Beitragvon Benqer » 17.08.2013, 20:27

Kann mir da keiner was genaueres zu sagen ?
MfG
Benqer
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.10.2011, 14:09

Re: Wechsel zu Unitymedia

Beitragvon EVA-01 » 17.08.2013, 20:58

Bei mir hat eine UM-Firma erst am Dienstag ausgebaut. Das Kabel das die hoch zu mir gezogen haben erschien mir seeehr dünn für ein Koax-Kabel. Vielleicht halber Durchmesser von dem Sat-Antennenkabel das ich hier hab. Ich hab zwar keine Ahnung was für eins das ist, aufschneiden werd ich's sicher auch nicht, aber wenn du noch bis morgen warten kannst mach ich dir mal nen Foto mit Größenvergleich (Euro-Münze oder so). ;)

Das Kabel ging vom Keller raus, ums halbe Haus, und dann hoch in den 2. Stock. Also schon einiges an Strecke. Definitiv mehr als 15 Meter imho...
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

Re: Wechsel zu Unitymedia

Beitragvon paul » 17.08.2013, 21:08

Benqer hat geschrieben:Kann mir da keiner was genaueres zu sagen ?
MfG


Definitiv wird dir der UM-Techniker vor Ort dazu etwas sagen (können), alles andere ist nur Spekulation.
paul
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 10.01.2013, 22:08

Re: Wechsel zu Unitymedia

Beitragvon SpaceRat » 17.08.2013, 23:39

Benqer hat geschrieben:Kann mir da keiner was genaueres zu sagen ?

Nö, nicht ohne zu wissen, was überhaupt unten ins Kabel reingeht.

Wenn Du statt 4,1mm auch 5mm rein kriegst, wäre das Kathrein LCD 89 vielleicht eine Alternative.

Die max. 3,9dB Dämpfung bei 15m sollte man verkraftet kriegen.
Die Dämpfung ist frequenzabhängig, bei niedrigerer Frequenz ist sie niedriger als bei hoher¹. Die Angabe bezieht sich bereits auf 860 MHz, mehr wird bei Kabel-TV/-Internet eh nicht genutzt, darunter ist sie dementsprechend besser.

¹Der sogenannte "Skin-Effekt".
Für das Signal wird das Kabel mit steigender Frequenz immer "dünner", weil nur der äußere Teil des Leiters zur Verfügung steht. Im Hochfrequenzbereich könntest Du den Innenleiter auch aushöhlen :)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Wechsel zu Unitymedia

Beitragvon Bastler » 18.08.2013, 11:40

UM verwendet, wenn Minikoaxkabel die einzig mögliche Leitung ist, Kabel Commscope MC7539 oder ein ähnliches Kabel von Belden.
Das hat ein Schirmungsmaß von ca. 100 dB.
Bei Neuverlegung von Koaxkabel sollte man Kabel verwenden, die ein Schirmungsmaß von mindestens 85 dB haben (die 85 dB beziehen sich auf den BK-Frequenzbereich, nciht auf SAT), aber Kabel mit 120 dB Schirmungsmaß und was sonst noch alles so angeboten wird sind keineswegs nötig, außer in ganz speziellen Situationen.

> 85 dB = Class A.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 31 Gäste