- Anzeige -

Kleiner IPv6-Workshop

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 14.08.2013, 22:26

beniroquai hat geschrieben:Unitymedia Anschluss -> Fritzbox 6360
Fritzbox IPv6 Portfreigabe -> NAS (IPv6 Adresse im lokalen Netzwerk)

Für die gegebenen Umstände die perfekte Ausstattung, da Du MyFRITZ! für bequeme DynDNS-Hosts nutzen und richtige Portfreigaben anlegen kannst.

beniroquai hat geschrieben:1. Ich habe es bereits geschafft die ipv6 Ports für die NAS freizugeben, komme aber trotzdem nicht von draußen auf die Festplatte. Wie kriege ich das hin? https://[x:x:x:x:x:x:x:x:x:x:]..? Welche Adresse nehme ich da?

Die IPv6 des NAS, alternativ einen darauf verweisenden DynDNS bzw. seine MyFRITZ!-Adresse.

beniroquai hat geschrieben:2. Wird es wohl irgendwann in naher Zukunft eine Möglichkeit geben auf das VPN der Fritzbox zuzugreifen? Der Unitymedia-mensch meinte nur: Besser Kündigen :D..

Das AVM VPN funktioniert zwischen zwei Fritz!Boxen auch an einem DS-lite-Anschluß, sofern die andere Fritz!Box noch eine öffentliche IPv4 hat.
Eine VPN-Verbindung von einem anderen Rechner oder einem Smartphone aus auf die eigene, an DS-lite betriebene Fritz!Box geht leider nicht.

Was ginge, wäre ein VPN zum NAS, sobald darauf ein IPv6-taugliches OpenVPN läuft.

beniroquai hat geschrieben:3. Nach all der Theorie, gibt es irgendeine Lösung das ganze einigermaßen machbar zu gestalten, dass man auch von ipv4 auf die Fritzbox.net Adresse von außen zugreifen kann?

Schau doch mal hier in die zweite Auflage des TCP/IP-Workshops.
Aber bitte nicht dort antworten, sondern Rückfragen hier stellen, ich würde den Workshop gerne frei von Fragen und Antworten halten und nur für ausführliche Anleitungen nutzen.

Inzwischen hat der neue Workshop auch ein Inhaltsverzeichnis und vor allem habe ich die Anleitungen für Tunnel zugefügt, um an anderen Anschlüssen IPv6 zu bekommen.
Die Artikel zu den Freigaben über MyFRITZ! und zu den Tunneln dürften für Dich am interessantesten sein und sie sind auch neu.

Du kannst ja vermutlich vor allem deshalb nicht von außen auf Deine Fritz!Box bzw. das Heimnetz zugreifen, weil Du außerhalb kein IPv6 hast.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon beniroquai » 16.08.2013, 08:54

Guten Morgen.
Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort. Und nochmehr für den noch ausführlicheren Workshop. Ein bisschen hab ich davon sogar verstanden. Aaaber, wie gesagt nicht alles. Ich habe immer noch mit Problemen zu kämpfen:

1.) Zugriff auf xxxx.myfitz.net funktioniert nicht (Antwort des Browsers ohne LAdezeit: Kein Server gefunden)
2.) Anzeige von diversen IPV6-Testseiten: Sie haben keine IPv6-Adresse (iPV4-Adresse wird hingegen angezeigt)
- hab jeweils von ip6 und ip4 anschluss aus getestet
3.) Zugriff zu NAS aus dem Netz weiterhin nicht möglich, da weder myfritz.net noch die ipv6-Adresse SuffixdesRouters:PräfixderNAS von außen funktionieren

Vielleicht werde ich in dem neuen Workshop fündig. Ansonsten könnte ich es vielleicht noch mit der openvpn-Lösung über ein RaspberryPi probieren. Wobei ich immer noch glaube, dass der Zugriff von außen generell unmöglich ist. Kann ich das irgendwie feststellen? Vielen Dank!!!
beniroquai
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.08.2013, 08:47

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 16.08.2013, 10:25

beniroquai hat geschrieben:1.) Zugriff auf xxxx.myfitz.net funktioniert nicht (Antwort des Browsers ohne LAdezeit: Kein Server gefunden)
2.) Anzeige von diversen IPV6-Testseiten: Sie haben keine IPv6-Adresse (iPV4-Adresse wird hingegen angezeigt)
- hab jeweils von ip6 und ip4 anschluss aus getestet

Du hast nicht zufällig Windows XP für den Test benutzt?
Zuletzt geändert von SpaceRat am 16.08.2013, 10:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon NoGi » 16.08.2013, 10:26

beniroquai hat geschrieben:2.) Anzeige von diversen IPV6-Testseiten: Sie haben keine IPv6-Adresse (iPV4-Adresse wird hingegen angezeigt)
- hab jeweils von ip6 und ip4 anschluss aus getestet



Immer dran denken: Bei den IPv6 Testseiten wird nicht angezeigt ob dein Router/Gatway IPv6 kann,
sondern ob dein Rechner, Telefon oder Tablett IPv6 aktiviert hat.

Wenn Du also z.B. mit einer alten (WinNT) Kiste testest, auf der kein IPv6 nachgerüstet wurde,
wirst Du nie mit IPv6 unterwegs sein.

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 16.08.2013, 10:37

NoGi hat geschrieben:Wenn Du also z.B. mit einer alten (WinNT) Kiste testest, auf der kein IPv6 nachgerüstet wurde,
wirst Du nie mit IPv6 unterwegs sein.

Ganz so weit wollte ich jetzt nicht gehen, anzunehmen, daß der OP noch Windows NT 3.51, NT 4.0, Windows 2000, WinDOS 3.9x oder OS/2 verwendet.

Aber Windows XP ist ja gar nicht mal so abwegig und da muß der TCP/IPv6-Stack noch manuell nachinstalliert werden ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon beniroquai » 16.08.2013, 11:46

Wer hätte das Gedacht. Da war ich die ganze Zeit am Mäcern und dann lags tatsächlich an ebendiesem. Die Macbooks sind wohl standardmäßig nur mit ipv4 unterwegs. Da hätte ich zuletzt dran gedacht. Unter Netzwerkeinstellungen Eingestellt, jetzt klappts wunderbar - zumindest vom ipv6 anschluss.. Wenns in meiner anderen Wohnung (da vielleicht noch ipv4) nicht klappt gehts über den VPN-Zugang der Hochschule. Super sache! :D..Vielen Dank! Das ging ja mal zügig! Echt toll, mit dem Workshop. Hat viel Zeit in Anspruch genommen, was?
beniroquai
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.08.2013, 08:47

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon NoGi » 16.08.2013, 13:36

SpaceRat hat geschrieben:
NoGi hat geschrieben:Wenn Du also z.B. mit einer alten (WinNT) Kiste testest, auf der kein IPv6 nachgerüstet wurde,
wirst Du nie mit IPv6 unterwegs sein.

Ganz so weit wollte ich jetzt nicht gehen, anzunehmen, daß der OP noch Windows NT 3.51, NT 4.0, Windows 2000, WinDOS 3.9x oder OS/2 verwendet.

Aber Windows XP ist ja gar nicht mal so abwegig und da muß der TCP/IPv6-Stack noch manuell nachinstalliert werden ...


Da hast Du recht. Du warst aber ohnehin eine Minute schneller und ich konnte deinen Artikel nicht sehen als ich "Absenden" geklickt habe.
Ich wollte den Frager auch nur mal dazu bringen mit ipconfig /all nachzusehen ob er überhaupt eine IPv6 Adresse aktiv hat.
Und sei es auch nur das allseits ungeliebte TEREDO.

-Nogi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 16.08.2013, 20:58

NoGi hat geschrieben:Da hast Du recht. Du warst aber ohnehin eine Minute schneller und ich konnte deinen Artikel nicht sehen als ich "Absenden" geklickt habe.

Macht ja nix, ich fand es nur süß, daß Du gleich mit Windows NT - gemeint ist ja wohl Windows NT 4.0 oder 3.51 - um die Ecke gekommen bist :)
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon juliant » 18.08.2013, 15:18

Hallo,

erst einmal Vielen Dank für den kleinen Workshop. Hierduch bin ich schonmal schlauer geworden:-)

Nun zu meiner Problemstellung.

Ich habe nun auch auf 2play 50.000 umgestellt. Nach ewigen Hin und Her, da der geschickte Router nicht funktionierte, habe ich eine FB 6320 bekommen. Damit komme ich schonmal mit meinen Geräten ins Internet.

Kurz Zum Aufbau: Kabelanschluss UM --> Fritzbox 6320 ---> Linksys WRT54GL -->Endgeräte. Ich habe noch 2 Geräte, wo ich aktuell noch kein IPv6 nutzen kann, da ich es dort noch installieren muss. Bei allen anderen Geräten funktioniert soweit alles.

Ich habe als Endgerät einen Raspberry PI über WLan, welches durch den Linksys verteilt wird, im Netzwerk hängen. Auf dem Raspberry läuft aktuell ein Webserver, der meine Heizung visualisiert. Im Netzwerk selber komme ich auf dem Webserver drauf. Wenn ich die Wlan-Einstellungen mir anzeigen lasse, bekomme ich auch eine IPv6 Adresse angezeigt. Ich habe dieses soweit auch unter Freigaben ipv6 eingetragen. Wenn ich das Häkchen setzte bei Ping6, kann ich durch Internetdienste diesen auch anpingen. Nur wenn ich die gesamte Adresse im Browser eingebe, komme ich nicht auf den Webserver drauf....http://[2a02:908:e423:b00:821f:2ff:fe8d:5828] was mache ich nun falsch?

Ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen....

Grüße
Julian
juliant
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.08.2013, 15:06

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 19.08.2013, 00:55

juliant hat geschrieben:Kurz Zum Aufbau: Kabelanschluss UM --> Fritzbox 6320 ---> Linksys WRT54GL -->Endgeräte. Ich habe noch 2 Geräte, wo ich aktuell noch kein IPv6 nutzen kann, da ich es dort noch installieren muss. Bei allen anderen Geräten funktioniert soweit alles.

Ich habe als Endgerät einen Raspberry PI über WLan, welches durch den Linksys verteilt wird, im Netzwerk hängen. Auf dem Raspberry läuft aktuell ein Webserver, der meine Heizung visualisiert. Im Netzwerk selber komme ich auf dem Webserver drauf. Wenn ich die Wlan-Einstellungen mir anzeigen lasse, bekomme ich auch eine IPv6 Adresse angezeigt. Ich habe dieses soweit auch unter Freigaben ipv6 eingetragen. Wenn ich das Häkchen setzte bei Ping6, kann ich durch Internetdienste diesen auch anpingen. Nur wenn ich die gesamte Adresse im Browser eingebe, komme ich nicht auf den Webserver drauf....http://[2a02:908:e423:b00:821f:2ff:fe8d:5828] was mache ich nun falsch?

Keine Ahnung, es gibt einfach zu viele Möglichkeiten, was da verkonfiguriert sein könnte.

Taste Dich doch mal von außen nach innen ...
Erreichst Du die Fernwartung der Fritz!Box von außen?
Erreichst Du die Himbeere, wenn sie im WLAN der Fritz!Box hängt?
usw.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 29 Gäste