- Anzeige -

Kleiner IPv6-Workshop

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon Moses » 04.07.2013, 08:21

SpaceRat hat geschrieben:Bei DSlite ist es ganz genau so, nur daß der Zugang schon bei Unitymedia in dieser Form auf mehrere Haushalte aufgeteilt wird und dementsprechend Unitymedia statt des Nachbarn die Portfreigaben für diese Kunden bei sich einrichten müßte (Was sie aber ganz sicher nicht tun werden).


Wobei ich da nicht ganz verstehe, warum man nicht jedem Kunden einfach einen Port aufmacht... ich mein, mehr als 60.000 Kunden werden die wohl nicht auf einen NAT-Router bzw. eine IP schalten, oder? *grübel* Wahrscheinlich weil man dann die lokalen IPv4 Adressen fest vergeben müsste?
Aber machbar wär's und würde für alle, die nur irgendeine Weboberfläche nach außen haben wollen völlig ausreichen. Kann man ja direkt auf Port 80 weiterleiten...
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon golum » 04.07.2013, 08:49

SpaceRat hat geschrieben:Was denn für ein Receiver?


Hab ne DM800SE, die ich nun von außen nicht mehr erreichen kann. Meine XBOX kann mit dem IPv6 auch nichts anfangen.

SpaceRat hat geschrieben:Weiß ich nicht. Entweder mit IPv6 weitermachen oder aber eine Behelfslösung nutzen, bei der Du wieder an IPv4 kommst.


Wie sehe denn eine Behelfslösung aus?
UM Hotline mit Telefon bei UM: 0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon bei UM: 0800 / 23 23 23 08 113


Bild
golum
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 23.07.2009, 14:25

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 04.07.2013, 15:05

golum hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Was denn für ein Receiver?
Hab ne DM800SE, die ich nun von außen nicht mehr erreichen kann.
Der Teil ist behebbar.
Die OpenPLi-Images können IPv6 (Einer der Entwickler nutzt sogar selber komplett IPv6) und auch die offiziellen sollen es wohl können.

golum hat geschrieben:Meine XBOX kann mit dem IPv6 auch nichts anfangen.
Bei der weiß ich es nicht.

golum hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Weiß ich nicht. Entweder mit IPv6 weitermachen oder aber eine Behelfslösung nutzen, bei der Du wieder an IPv4 kommst.
Wie sehe denn eine Behelfslösung aus?

Nun, entweder einen kostenpflichtigen Tunnelanbieter buchen, bei dem man eine IPv4 bekommt (Portunity z.B.), da ist man aber mit mindestens 4,20 EUR/mtl. dabei. Diese Lösung erfordert aber auch einiges an Aufwand. Erstens braucht man ein Gerät (Router o.ä.) oder einen Rechner, der den Tunnel aufbaut, also auch laufen muß, während man den Tunnel braucht. Zweitens muß man sich um die Firewall für diesen Tunnel dann komplett selber kümmern, weil der Router das nicht mehr macht.
Oder aber, mit dem Internetzugang zu einem Anbieter wechseln, der noch IPv4 nutzt, das ist aber meist mit Mehrkosten und/oder Geschwindigkeitsverlusten verbunden ... Bei mir hieße das z.B. DSL mit real 15 MBit/s down und < 1 Mbit/s up statt 100 MBit/s up und 5 MBit/s down.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 04.07.2013, 15:18

Moses hat geschrieben:Wobei ich da nicht ganz verstehe, warum man nicht jedem Kunden einfach einen Port aufmacht... ich mein, mehr als 60.000 Kunden werden die wohl nicht auf einen NAT-Router bzw. eine IP schalten, oder? *grübel*

Theoretisch machbar wäre es.

Moses hat geschrieben:Wahrscheinlich weil man dann die lokalen IPv4 Adressen fest vergeben müsste?
Aber machbar wär's und würde für alle, die nur irgendeine Weboberfläche nach außen haben wollen völlig ausreichen. Kann man ja direkt auf Port 80 weiterleiten...

Wobei man ja trotzdem an den Kunden kommunizieren müßte, welchen Port man jetzt für ihn aufgemacht hat. Außerdem kommst Du mir nur einem Port nicht weit. Ich hätte z.B. mindestens zwei Receiver, einen FTP-Server und einen Port für die Fernwartung zu öffnen.
Aber genau dieses Problem soll ja PCP irgendwann lösen, also die Portweiterleitung im CGN.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon NoGi » 04.07.2013, 19:48

SpaceRat hat geschrieben:Aber genau dieses Problem soll ja PCP irgendwann lösen, also die Portweiterleitung im CGN.


Bis die Router-Hersteller das implementiert haben und die Provider die Firmware ausgerollt haben,
hat sich wahrscheinlich IPv6 längst durchgetzt.

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon Bibatop » 04.07.2013, 19:52

SpaceRat hat geschrieben:
Bibatop hat geschrieben:hab da den Topfield mit e2 bin mir da nicht sicher ob ich den Zugriff übers Netz hin bekomme.

Den Topfield 77x0 HD PVR? :)

Als Zweitreceiver habe ich den auch. Nachdem das AAF-Image nicht mehr weiterentwickelt wird, habe ich auf das HDMU-Image umgestellt.
Das HDMU-Image ist für IPv6 derzeit nicht geeignet, es sind aber nur zwei Änderungen in der Konfiguration nötig ...

Siehe zu diesem Thema auch hier.

Um es ganz kurz zusammen zu fassen:
Der Topfield würde - mit einem entsprechenden Image - mit IPv6 laufen. Daran, daß HDMU ein geeignetes Image baut, arbeite ich gerade. Aber es wäre natürlich toll, wenn Du Dich in dieser Hinsicht auch mal im HDMU-Forum äußern könntest, damit die Devs merken, daß wirklich ein Bedarf da ist.


HI
Hab tatsächlich den HD pvr mit HDMU drauf.
Hab mir das Thema auf dem Board angeschaut,scheint wirklich kein großes Interesse da gewesen zu sein aber dem hast du ja Wind eingehaucht ich hoffe das ihr da voran kommt.
Wäre sehr an ein Image interessiert wenn es dann eins gibt wäre ich gerne bereit das dann zu testen :naughty:
Hast nicht zufällig auch eine Nas von synology zu Hause. :smile:

Gruß Bibatop
Bibatop
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.07.2013, 22:30

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 06.07.2013, 07:29

Bibatop hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Den Topfield 77x0 HD PVR? :)
Der Topfield würde - mit einem entsprechenden Image - mit IPv6 laufen. Daran, daß HDMU ein geeignetes Image baut, arbeite ich gerade. Aber es wäre natürlich toll, wenn Du Dich in dieser Hinsicht auch mal im HDMU-Forum äußern könntest, damit die Devs merken, daß wirklich ein Bedarf da ist.
aber dem hast du ja Wind eingehaucht ich hoffe das ihr da voran kommt.

Ich habe inzwischen ein IPv6-fähiges Image auf dem Topf.
Es geht eigentlich alles:

  • WebInterface (HDMU/Dream) über haproxy auf dem Topf
  • OpenWebif über haproxy auf dem Topf
  • Zugriff auf vorgenannte zwei auch vom Android-Handy aus mit DreamDroid!
  • o*c*m-Web-Interface (nativ)
  • o*c*m-Kekstausch über c***am-Protokoll (Mit o*c*m nativ, mit der Gegenseite (Original c***am) über haproxy)
  • telnet
  • ssh

Also keine einzige Einschränkung, eher sogar noch ein Vorteil ggü. dem alten IPv4:
Ich kann beide Receiver im Haus mit denselben Einstellungen im Heimnetz und von außen erreichen, da jeder Receiver seine eigene Adresse hat und alles auf den Standardports arbeiten kann. Bei IPv4 mußten für den Zugriff von außen Ports "verbogen" werden, wenn man beide von außen erreichen wollte.

Beispiel:
Statt
  • das Web-Interface des Topf
    • von außerhalb über <IPv4-DynDns-für's-ganze-Heimnetz>:17080,
    • lokal aber über 192.168.178.31:80
    und
  • das Web-Interface der Ultimo
    • von außerhalb über <IPv4-DynDns-für's-ganze-Heimnetz>:16080,
    • lokal aber über 192.168.178.30:80
anfrickeln zu müssen, geht das jetzt viel einfacher:

  • Web-Interface des Topf: <Topf-IPv6-DynDns>:80
  • Web-Interface der Ultimo: <Ultimo-IPv6-DynDns>:80
unabhängig davon, ob ich von zuhause oder von unterwegs drauf zugreifen will!

Also so, wie TCP/IP eigentlich immer schon gedacht war.


Bibatop hat geschrieben:Hast nicht zufällig auch eine Nas von synology zu Hause. :smile:

Die sollten eigentlich IPv6 können:
Welche Applikationen auf Synology NAS werden von IPv6 unterstützt?

Man kann so eine Synology NAS sogar benutzen, um darüber IPv6 überhaupt erst im Heimnetz zur Verfügung zu stellen, z.B. bei einem Bekannten mit Router ohne Unterstützung für einen SixXS-Tunnel!
IPv6 on Synology
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon docy » 25.07.2013, 12:12

Hallo,

erstmal vielen Dank für die zusammengetragenen Infos hier. Ich hätte da mal eine Frage die zu dem IPv6 Thema passt:
Ist es innerhalb des Unitymedia Netzes möglich zwei FB 6360 per VPN zu verbinden (beide Anschlüsse laufen über IPv6).

Grüße
docy
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.07.2013, 12:09

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 25.07.2013, 12:27

docy hat geschrieben:erstmal vielen Dank für die zusammengetragenen Infos hier. Ich hätte da mal eine Frage die zu dem IPv6 Thema passt:
Ist es innerhalb des Unitymedia Netzes möglich zwei FB 6360 per VPN zu verbinden (beide Anschlüsse laufen über IPv6).

Nein.
Das AVM-VPN ist nicht IPv6-tauglich.

Mit OpenVPN sollte es gehen. Auf eine Fritz!Box kriegt man das aber nur durch Freetzen, also fallen die Kabel-Boxen dafür aus.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 31.07.2013, 18:10

....
Zuletzt geändert von SpaceRat am 01.08.2013, 04:17, insgesamt 1-mal geändert.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 48 Gäste