- Anzeige -

Kleiner IPv6-Workshop

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon Hody » 11.10.2013, 16:50

SpaceRat hat geschrieben:
Hody hat geschrieben:Bin bisher sehr zufrieden damit, was muss ich denn bei WAN Netzwerkvorwahl als Adresse für KabelBW eingeben?

Nix.

Das Teil ist nicht wirklich IPv6-fähig.
Möglicherweise könnte man das Teil dazu überreden, an einem Anschluß mit statischem IPv6-Präfix zu arbeiten (Das man aber bei dt. Providern i.d.R. nicht hat) oder einen 6to4-Kotztunnel aufzubauen, das kann man aber auch genauso gut bleiben und dem PC über-lassen.

Für dynamische Präfixe oder managed tunnel (6in4) taugt das Teil nix.


Und mit "nur von 6 zu 4" und nur "Nur IPv6 einheimisch" kann ich keine IPv6 Verbindung aufbauen?
Hody
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.10.2013, 16:05

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon topmad » 12.10.2013, 14:28

Hy

habe den Workshop und bei nslookup erscheint bei mir folgendes:

Server: unknow
Adress: 213.24.116.160

Nicht autorisierende Antwort:
Name: mypc.ps...myfritz.net
Adresse: 2a03:908:d224:1800:4c7d:5966:5b09:a54
Aliases: mypc.chickenkiller.com

Habe eine Fitzbox 6360 Cable und bei afraid auch einen Account.
Kann mir jemand sagen, was ich falsch mache
topmad
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 12.10.2013, 11:19

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 12.10.2013, 15:45

topmad hat geschrieben:Nicht autorisierende Antwort:
Name: mypc.ps...myfritz.net
Adresse: 2a03:908:d224:1800:4c7d:5966:5b09:a54
Aliases: mypc.chickenkiller.com

Habe eine Fitzbox 6360 Cable und bei afraid auch einen Account.
Kann mir jemand sagen, was ich falsch mache

Wieso falsch?
Sieht doch gut aus.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon Web-Junkie » 12.10.2013, 20:45

Hallo zusammen,

wahrscheinlich kann mir eh keiner helfen, aber ich werfe meine zwei Fragen trotzdem mal in den Raum.

1) Wir hängen in der Firma hinter einem Proxy an einem IPv4-Netz und alle benötigten Ports für sixxs sind gesperrt. Gibt es ggf. eine Möglichkeit sixxs über benutzerdefinierte Ports zu betreiben? Ich habe dazu nichts finden können und gehe daher von einem "Nein" aus.

2) Kann es sein, dass sixxs über das Mobilfunknetz von T-Mobile ebenfalls, wahrscheinlich auf Grund der IP-Adresse aus dem privaten Adressbereich, ebenfalls nicht funktioniert?

Falls beide Fragen wirklich mit "Nein" beantwortet werden müssen, dann hänge ich mit dem IPv6 Anschluss echt blöd in der Luft.

Danke vorweg für Eure Hilfe.

Glück Auf!
Matthias
Bild
Benutzeravatar
Web-Junkie
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 09.03.2012, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 12.10.2013, 22:46

Web-Junkie hat geschrieben:1) Wir hängen in der Firma hinter einem Proxy an einem IPv4-Netz und alle benötigten Ports für sixxs sind gesperrt. Gibt es ggf. eine Möglichkeit sixxs über benutzerdefinierte Ports zu betreiben? Ich habe dazu nichts finden können und gehe daher von einem "Nein" aus.

2) Kann es sein, dass sixxs über das Mobilfunknetz von T-Mobile ebenfalls, wahrscheinlich auf Grund der IP-Adresse aus dem privaten Adressbereich, ebenfalls nicht funktioniert?

In solch kritischen Fällen sollte man es mit einem Tunnel vom Typ ayiya (Nicht heartbeat) versuchen.
Das steht nicht umsonst für "Anything In Anything" und arbeitet "verbindungslos" (UDP).

Zumindest in Fall 2, also Internet über Mobilfunk und damit eben auch CGN, funktioniert das auch.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon Fiego » 15.10.2013, 10:27

Hallo,

ich habe nach der Anleitung einen myfritz Zugang (FB 6360) und einen dyndns dienst (afraid.org) für meinen Nas (Medion P89631, MD86729) eingerichtet. Allerdings kann weder über die myfritz Addresse noch über die afraid.org Adresse darauf zugreifen (von einem ipv6 Zugang). Aufgefallen ist mir das in der fritzbox beim nas keine Interface id steht. Muss ich noch irgendwas einstellen oder ändern?

Gibt es noch eine andere Möglichkeit einen sixx Tunnel einzurichten? Das beschriebene Menü Zugangsdaten ist bei mir nicht vorhanden.

Danke

Und großes Lob für den Workshop, hat viel geholfen!
Fiego
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2013, 09:18

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 15.10.2013, 14:25

Fiego hat geschrieben:ich habe nach der Anleitung einen myfritz Zugang (FB 6360) und einen dyndns dienst (afraid.org) für meinen Nas (Medion P89631, MD86729) eingerichtet. Allerdings kann weder über die myfritz Addresse noch über die afraid.org Adresse darauf zugreifen (von einem ipv6 Zugang). Aufgefallen ist mir das in der fritzbox beim nas keine Interface id steht. Muss ich noch irgendwas einstellen oder ändern?

Es wäre durchaus möglich, daß das NAS kein IPv6 kann. Zutrauen würde ich es Medion.
Das würde auch erklären, wieso die Fritz!Box beim Anlegen einer Freigabe keine Interface-ID dafür anzeigt.

Fiego hat geschrieben:Gibt es noch eine andere Möglichkeit einen sixx Tunnel einzurichten? Das beschriebene Menü Zugangsdaten ist bei mir nicht vorhanden.

Wenn der native Internet-Zugang über IPv6 erfolgt, dann versteckt Unitymedia den Unterpunkt für die IPv6-Zugangsdaten in der Fritz!Box, genauso wie man den IPv4-Zugang grundsätzlich nicht konfigurieren kann.
In diesem Fall dürfte dort auch gar kein Tunnel eingetragen werden, weil man sich ja damit gleichzeitig den nativen Internet-Zugang unter'm Hintern wegziehen würde.
Andererseits braucht man dann aber auch keinen Tunnel, weil man ja eben natives IPv6 hat.

Solltest Du hingegen von einer anderen Fritz!Box 6360 an einem alten, nativen IPv4-Zugang reden:
Dort sollte das Menü für die IPv6-Zugangsdaten eigentlich vorhanden sein, wenn nicht, kann man es durch eine kleine Änderung an der gespeicherten Konfiguration freischalten.

Und nur um das klar zu stellen:
Anders als ein VPN, wie das in der Fritte eingebaute VPN oder OpenVPN, verbindet ein 6in4-Tunnel nicht zwei abgeschlossene LANs/einzelne Rechner miteinander, sondern ein LAN bzw. einen Rechner mit dem Internet, genauer: dem IPv6-Internet.
1. Da die Fritz!Box 6360 an einem aktuellen Unitymedia-Anschluß bereits mit dem IPv6-Internet verbunden ist, braucht sie keinen Tunnel.
2. Der mit einem Tunnel zu versorgende native IPv4-Zugang ist der einzige zu konfigurierende Tunnel-Endpunkt. Der andere Tunnel-Endpunkt sitzt beim Tunnelanbieter und eröffnet der erstgenannten Seite das gesamte IPv6-Internet, also auch aber eben nicht nur den Unitymedia-Zugang aus Punkt 1.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon Fiego » 15.10.2013, 16:32

Also muss der Nas auch ipv6 können?

Hab den Anschluss gerade neu, also natives ipv6?

Wie kann ich von einem ipv4 Zugang zugreifen, wenn das mit dem Tunnel nicht geht?
Fiego
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2013, 09:18

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon SpaceRat » 15.10.2013, 17:42

Fiego hat geschrieben:Also muss der Nas auch ipv6 können?

Ja.
Die gängigen Markengeräte können das auch, bei dem Medion-Teil weiß ich es nicht.

Fiego hat geschrieben:Hab den Anschluss gerade neu, also natives ipv6?

Ja.

Fiego hat geschrieben:Wie kann ich von einem ipv4 Zugang zugreifen, wenn das mit dem Tunnel nicht geht?

Das mit dem Tunnel geht ja.
Der Tunnel muß aber an dem nativen IPv4-Zugang eingerichtet werden, Dein eigener Zugang hat ja schon IPv6 (aber kein von außen erreichbares IPv4) ...

Wenn Du z.B. vom Zugang eines Bekannten oder Verwandten aus auf Dein Heimnetz zugreifen willst und dort gibt es nur IPv4, dann geht das nicht, weil Du Dein Heimnetz nicht per IPv4 erreichen kannst. Über IPv6 geht es aber auch nicht, weil diese Zugänge bei Bekannten/Verwandten kein IPv6 beherrschen.

Anders ausgedrückt: Dein Netz spricht nur Englisch, das Netz, von dem aus Du zugreifen willst, nur Deutsch.
Wenn sich diese beiden Netze verständigen wollen, muß mind. eines davon die Sprache des anderen lernen. Deinem Netz Deutsch, also IPv4, beizubringen ist nur mit unverhältnismäßigem Aufwand möglich (Kostenpflichtige Tunnel, hoher Konfigurationsaufwand). Also bietet es sich an, den anderen Netzen Englisch, also IPv6, beizubringen, denn dafür gibt es kostenlose Sprachkurse (Tunnel, eben SixXS oder Hurricane Electric).

Sobald dort der Tunnel eingerichtet ist, können diese "deutschen" (Also IPv4-) Netze auch mit Engländern (Also IPv6-Gegenstellen) reden, denn sie können ja jetzt auch Englisch. Und das gilt dann eben für alle Engländer (Also auch jeden anderen Unitymedia/KabelBW-Anschluß mit IPv6/DS-lite, die IPv6-Server von Google/Youtube und Facebook, usw. usf.) und nicht nur Dein Heimnetz.
Im Unterschied zu einem VPN-Tunnel, bei dem eine Geheimsprache vereinbart wird, die nur von den beiden Gesprächspartnern (Tunnel-Endpunkten) verstanden werden soll, muß daher der Englischsprachkurs/IPv6-Tunnel auch nur bei demjenigen eingerichtet werden, der nicht schon von Haus aus Englisch bzw. IPv6 kann. Der Engländer kann ja schon Englisch ...


Bei besagten Verwandten und Bekannten sollte es kein großes Problem sein, die nach und nach mit IPv6-Tunneln zu versorgen, insbesondere wenn diese anständige Router wie z.B. Fritz!Boxen ab 7270v2 haben, wo man ganz einfach IPv6-Tunnel eintragen kann. Etwas schwieriger wird es da schon, wenn man sich in häufig wechselnden Netzen aufhält, also z.B. WLAN-Hotspots von Cafes, Restaurants, etc. pp.
Da müßte man sich dann ein entsprechendes Wörterbuch Deutsch<>Englisch, also einen Tunnel, auf dem Gerät mitnehmen, das man dort benutzen möchte.


Anders gesagt;
Dort, wo man Einfluß auf den Zugang nehmen kann, sich häufig aufhält und der verwendete Router diese Möglichkeit bietet, sollte man dafür sorgen, daß IPv6-Tunnel für das ganze Netzwerk eingerichtet werden, dann hat man dort auch immer IPv6, auch wenn man sich mit mitgebrachten Geräten ins Netzwerk einloggt.
Wenn man sich hingegen mit eigenen Geräten (Notebook, Smartphone, Tablet, etc. pp.) öfter in fremden Netzen aufhält (öffentliche WLAN-Hotspots, Mobilfunknetz, ...), dann kann man auch Tunnel direkt auf diesen Geräten vorkonfigurieren, um sie im Bedarfsfall nutzen zu können, wenn das Netz in dem man eingebucht ist keine eigene IPv6-Konnektivität hat.
Gef... ist man allerdings dann, wenn man in fremden Netzen und an fremden Rechnern hantiert, also weder das ganze Netz noch den einzelnen Rechner mit einem Tunnel anbinden kann.

Ich handhabe das so:
Bei Familie, Freunden und bei mir selber richte ich nach Möglichkeit direkt in den Fritz!Box einen SixXS-Tunnel (heartbeat) ein (Bei Asus-Routern würde man einen Hurricane Electric Tunnel nehmen, da diese Router werkseitig nicht mit SixXS-Tunneln arbeiten können).
Auf meinem Smartphone habe ich mittels androiccu ebenfalls einen SixXS-Tunnel (ayiya) eingerichtet, den ich bei Bedarf einfach einschalten kann. In meinem eigenen Heimnetz und in denen der Familie und Freunde hat das Smartphone bereits per WLAN IPv6, somit brauche ich androiccu dort nicht. Bin ich aber unterwegs, also im Mobilfunk oder fremden WLANs, dann kann ich ganz einfach den SixXS-Tunnel über androiccu einschalten und habe ebenfalls IPv6. Über den WLAN-Hotspot des Smartphones oder USB-Tethering kann ich dann auch mein Notebook mit IPv6 versorgen. Natürlich kann ich auch noch einen aiccu/SixXS-Tunnel direkt auf dem Notebook einrichten, das ist aber nicht nötig, solange ich das Notebook über das Smartphone ins Netz bringe.
Zuletzt geändert von SpaceRat am 15.10.2013, 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Kleiner IPv6-Workshop

Beitragvon Fiego » 15.10.2013, 17:49

Ok. Danke. Dann sollte ich das hinbekommen.
Fiego
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2013, 09:18

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 30 Gäste