- Anzeige -

Kabelverlegung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Kabelverlegung

Beitragvon mogli1 » 20.06.2013, 12:38

Hallo
Ich wohne in einer Eigentumswohnung mit 13 Parteien. Die Eigentümerversammlung hat beschlossen, das Haus von UM neu verkabeln zu lassen. Wir möchten dann das 3play 50 plus. Im Prinzip möchte ich 3 Multi Media Dosen haben. Im Wohnzimmer, wo der Fernseher steht und in den beiden hinteren Zimmern, wo jeweils ein PC ist. Beide sollen per Lan ins Internet. Den Router würd ich auch gern in einem der Pc Zimmer stehen haben.
Die Grundfrage ist : Kann ich UM bzw. deren Techniker die Anschlüsse legen lassen und für die Kabelverlegung dann einen Fachmann kommen lassen? (In unserem Fall wäre das ein Bekannter, der so was kann, also kostengünstig) .
Denn auf meine Frage an die Techniker was die Kabelverlegung denn kosten würde, meinten die, ich sollt Minimum ca. 450€ rechen. Was mir eindeutig zu teuer ist.
Und brauch ich einen 2. Receiver, wenn ich in einem anderen Zimmer als dem Wohnzimmer fernsehen will? Müsste ja nicht HD sein.
mogli1
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013, 12:18

Re: Kabelverlegung

Beitragvon Knifte » 20.06.2013, 12:55

Mit 13 Parteien in einer Eigentumswohnung??? Das stell ich mir aber eng vor :D

Die Multimediadose brauchst du ja primär nur zum Anschluss des Kabelmodems. LAN-Kabel sind eine andere Sache.

In den Räumen, wo du TV haben nöchtest musst du natürlich dafür sorgen, dass dort entsprechendes Koaxialkabel liegt oder das von UM verlegen lassen. M.E. spricht nichts dagegen, wenn du die Verlegung innerhalb deiner Wohnung selber machst. Auch die entsprechenden Kabeldosen kannst du eigentlich selber setzen. Nur die MMD wird dan von UM gesetzt und eingepegelt.

Bzgl. der LAN-Verkabelung musst du dann natürlich auch dafür sorgen, dass die entsprechenden LAN-Kabel in den Räumen liegen, wo du LAN-Anschlüsse brauchst.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Kabelverlegung

Beitragvon mogli1 » 20.06.2013, 13:23

Natürlich 13 Parteien/ Wohnungen
Ich hab mir das so vorgestellt: Wohnzimmer fernsehen, in den beiden hinteren Zimmern Internet und gelegentlich mal fernsehen, da stehen nun mal die PC´s. Das Kabelmodem hätt ich auch gern in Pc Zimmern, weil dann die Lan-Verkabelung nicht so lang ist, einmal durch die Wand bohren, hüben und drüben die MMD setzen, einstöpseln, fertig. Es müsste nur Koaxialkabel vom Wohnzimmer aus gelegt werden, für die 2. und 3. Tvs.
Liefert denn UM nen Router oder nur ein Modem, bzw. ist ersterer kostenpflichtig? Das man eine Wlan Option für 0€ dazu buchen kann, heisst ja noch lang nicht, das dann der Router auch für 0€ ist.
mogli1
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013, 12:18

Re: Kabelverlegung

Beitragvon domserv » 20.06.2013, 14:13

MMD Anschlüsse sind Koaxanschlüsse, keine LAN Anschlüsse. Wenn du durch die Wand bohrst, muss du ins nächste Zimmer ein LAN Kabel legen, oder wenn dort auch ferngesehen wird zusätzlich ein Koaxkabel für ein weitere Dose. MMD Dosen sind dafür nur dann nötig, wenn du die Videothek nutzen willst. ansosnten tut es für TV auch eine normale Dose.

Das eigentlich Wichtige ist, dass die MMD an der das Modem hängt, von dem UM Techniker eingepegelt wird. dafür müsstest du vorher eine Dose ins PC-Zimmer legen (lassen).

Das Modem hat nur einen LAN Ausgang. Wenn du einen weiteren PC per LAn oder WLAN anschließen willst, brauchst du einen Router.
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild
domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 506
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: Kabelverlegung

Beitragvon Knifte » 20.06.2013, 14:40

Es werden von UM mittlerwiele sowohl Modems als auch Router geliefert. Wobei das aktuell ausgelieferte Modem Cisco 3208G eigentlich auch ein Router mit nur 1 LAN-Anschluss ist. Dahinter kannst du dann bspw. einen Switch betreiben.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Kabelverlegung

Beitragvon mogli1 » 20.06.2013, 17:20

MMD sind haben keine Lan-Anschlüsse? Wo wir damals zur Miete wohnten, hat der Vermieter seinerzeit MultiMediaDosen in jedes Zimmer legen lassen. Da konnt ich TV, Radio und Lan dranmachen, war super praktisch.
So müsst ich also 2 Dosen setzen lassen nach dem durchbohren der Wand, Tv und Lan.
Wenn das mitgelieferte Cisco nur ein Lan hat, ist aber k......e. Kann man kein Router aus dem freien Markt nehmen und die PC´s verdrahten?
Derzeit haben wir 2000er DSL von Alice/ O2 und Netzwerk läuft mit so Lan-Steckdosen......das Ding in die Steckdose, Lankabel dran und fertig. Aber die Dinger (Dlan 500 AV mini von Devolo) werden zu schwach sein für eine 50000er Leitung oder wie sieht das aus?
mogli1
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013, 12:18

Re: Kabelverlegung

Beitragvon domserv » 21.06.2013, 09:55

mogli1 hat geschrieben:MMD sind haben keine Lan-Anschlüsse? Wo wir damals zur Miete wohnten, hat der Vermieter seinerzeit MultiMediaDosen in jedes Zimmer legen lassen. Da konnt ich TV, Radio und Lan dranmachen, war super praktisch.
So müsst ich also 2 Dosen setzen lassen nach dem durchbohren der Wand, Tv und Lan.
Wenn das mitgelieferte Cisco nur ein Lan hat, ist aber k......e. Kann man kein Router aus dem freien Markt nehmen und die PC´s verdrahten?
Derzeit haben wir 2000er DSL von Alice/ O2 und Netzwerk läuft mit so Lan-Steckdosen......das Ding in die Steckdose, Lankabel dran und fertig. Aber die Dinger (Dlan 500 AV mini von Devolo) werden zu schwach sein für eine 50000er Leitung oder wie sieht das aus?


Die Devolo Teile können theoretisch 500 Mbit/s (500 000). Das sollte für deine 50 000er Leitung reichen. Ich habe die auch im Einsatz und das funktioniert gut. Wenn du diese nutzt, brauchts du doch gar kein LAN Kabel ins zweite Zimmer verlegen? :kratz:
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild
domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 506
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: Kabelverlegung

Beitragvon mogli1 » 21.06.2013, 12:18

Das klingt super, habe auch von anderen gehört, das das klappen sollte mit den Dlan Dosen. Nun muss ich das noch meinem Menne beibringen, denn der ist der Überzeugung, das ginge nicht mit den Dingern wegen dem Switch, (k.a. was der da meint) der könnte nicht soviel :smile: :smile: :smile:
mogli1
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2013, 12:18


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 40 Gäste