- Anzeige -

["Lösung"] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

["Lösung"] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

Beitragvon Frostfall » 17.05.2013, 20:26

Hallo, da ich selbst in diese Falle getappt bin, und auch bei ALLEN(!) Bekannten das gleiche Problem vorgefunden habe möchte ich hiermit meine Erfahrung teilen.

Problem: Der Router verliert sporadisch nach Zeitraum X die Verbindung zum Internet. Es kann vorkommen das das Modem auch die Verbindung verliert. erst nach einem komplettem Neustart der Anlage ist wieder etwas Internet da ( z.T. auch 100mbit ).

In Foren steht oft das dieser Fehler vom Router kommt. Ich habe das bei nun 6 Leuten gehabt ( 6 ) + ich. Zum Teil war es so, das der Router via Wlan konfiguriert werden konnte, und per Lan nicht erreichbar ist. Oder das er nur sehr schlecht erreichbar ist.

Dies Fehlerursache ist recht einfach:

Es wurde Lankabel verlegt das entweder überhaupt nicht 1GB fähig ist. Oder das Kabel wurde durch/vorbei an Steckdosen/Mehrfachsteckern verlegt.

Die Lösung:

- Ordentliches Lankabel ( cat7? ), am besten nicht vom Trödelmarkt :wand: ( Auf lange Sicht einfach zu empfehlen ).

- edit: hier fehlt- ODER Ihr verbindet euch mit //192.168.0.1 auf den Router. Dann geht ihr auf "Setup" -> Manuelles Setup -> Gigabyte Routing Option ausschalten ( siehe Bild ).

Ihr habt dann nur noch 100Mbit/s - Aber die Normale Premium UM Leitung ( Stand 05/2013 ) könnt ihr auslasten. Allerdings gilt das für alle Lanports. NAS Laufwerke und Co. laufen auch nur auf 100Mbit ( und das will Man(n) ja nicht.. nicht wahr ).

PS: Das gleiche gilt wenn das Wlan Verbindungsabbrüche hat. Im Router mal einen anderen Kanalwählen. Es gibt Tools die schauen, welche Netzwerke bei euch auf welchen Band rein Funken. Evtl. kennt jemand ein gutes Tool..

So sollte das dann aussehen:

( "Ausführen" -> "CMD" -> ping http://www.google.de -n 100 ( eingeben) )

Bild

Uploaded with ImageShack.us
Zuletzt geändert von Frostfall am 18.05.2013, 13:11, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Frostfall
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 11.02.2009, 14:11

Re: [Hilfe] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

Beitragvon Frostfall » 17.05.2013, 20:32

und hier mal eine kleine Anekdote:

Ich.. also ich der Netzwerk Fu macht....

Vorgestern kam meine neue Hardware an. HD Reciver mit Festplatte ( direkt am ersten Tag defekt... aber das kennt ihr ja ). Und der besagte Router... und obwohl ich allen anderen Leute so helfen konnte, bin ich selbst drauf rein gefallen.

Ich war mir so so so sicher das mein Kabel Cat 7 ist, und alles fluffig geht.... Naja das "gute" Kabel lag eingepackt im Keller.. das "alte" ultraflache machte genau den Mist von oben ( wieder einmal )..

Kurz um.. 2 Tage meines Lebens habe ich mich geärgert... den Support angerufen ( und echt ganz ganz tolles Sachen gehört :wand: :kratz: ).... und dann die Erkenntnis...

Und die Moral von der Geschichte:

Egal wie sicher Du bist.. schaue nach, schaue nach, schaue nach :mussweg:
Bild
Benutzeravatar
Frostfall
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 11.02.2009, 14:11

Re: [Hilfe] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

Beitragvon Occa » 17.05.2013, 21:31

Zum Teil war es so, das der Router via Wlan konfiguriert werden konnte, und per Lan nicht erreichbar ist. Oder das er nur sehr schlecht erreichbar ist.

DAs selbe habe ich auch, also mein 7M Kabel hat volle Leistung direkt am Modem, aber mit dem W-Lan Router gehts nicht, dürfte doch nicht am Kabel liegen? oder? :wein:
Occa
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 26.04.2010, 18:34

Re: [Hilfe] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

Beitragvon paul » 17.05.2013, 22:08

Occa hat geschrieben:
DAs selbe habe ich auch, also mein 7M Kabel hat volle Leistung direkt am Modem, aber mit dem W-Lan Router gehts nicht, dürfte doch nicht am Kabel liegen? oder? :wein:


Das kannst Du doch ganz schnell mit einem anderen Kabel überprüfen.
paul
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 10.01.2013, 22:08

Re: [Hilfe] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

Beitragvon Frostfall » 17.05.2013, 22:26

Ich kann es nicht genau sagen: Kannst du via LAN den Router mal pingen ( steht oben - Ausführen - cmd - ping 192.168.0.1 -n 200 ). Mal sehen was an kommt.
Bild
Benutzeravatar
Frostfall
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 11.02.2009, 14:11

Re: ["Lösung"] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

Beitragvon Knifte » 18.05.2013, 07:21

Frostfall hat geschrieben:Es wurde Lankabel verlegt das entweder überhaupt nicht 1GB fähig ist. Oder das Kabel wurde durch/vorbei an Steckdosen/Mehrfachsteckern verlegt.

Die Lösung:

- Ordentliches Lankabel ( cat7? ), am besten nicht vom Trödelmarkt :wand: ( Auf lange Sicht einfach zu empfehlen ).


Grundsätzlich stimme ich dir zu, dass man schon ein ordentliches Kabel verwenden sollte und ich habe auch mal gelesen, dass das Kabel mindestens 1m lang sein muss, damit die Schirmung überhaupt funktioniert.

Aber es gibt keine fertig konfektionierten Cat7 Kabel. Cat7 gibt es nur als Verlegekabel, weil bei Cat7 die herkömmlichen RJ45 Stecker nicht ausreichend sind.

Ein neues Cat5 (wenns schon älter ist, dann sollte da Cat5e drauf stehen) oder Cat6 Kabel tut es.

Frostfall hat geschrieben:- Ihr verbindet euch mit //192.168.0.1 auf den Router. Dann geht ihr auf "Setup" -> Manuelles Setup -> Gigabyte Routing Option ausschalten ( siehe Bild ).

Ihr habt dann nur noch 100Mbit/s - Aber die Normale Premium UM Leitung ( Stand 05/2013 ) könnt ihr auslasten. Allerdings gilt das für alle Lanports. NAS Laufwerke und Co. laufen auch nur auf 100Mbit ( und das will Man(n) ja nicht.. nicht wahr ).


Sorry, aber selten so einen Schwachsinn gelesen.

1. Wer möchte denn heutzutage in seinem Heimnetz nur 100 MBit haben? Das ist vielleicht für Leute ausreichend, die genau einen PC betreiben und nichts innerhalb Ihres Heimnetzes kopieren etc.
2. Ich behaupte mal, das jedes halbwegs aktuelle NAS (und das meiste von dem was du als "Co." bezeichnest) auch mittlerweile einen GBit-Port hat.

Es mag ja sein, dass deine "Lösung" das Problem der Verbindungsabbrüche löst. Aber die zeigt ja im Endeffekt nur, dass offensichtlich der Router sein Geld nicht wert ist, oder?

Also kauft euch lieber nen anständigen Router, der zumindest intern auch ein GBit-Netzwerk bereitstellen kann.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: ["Lösung"] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

Beitragvon paul » 18.05.2013, 07:37

Knifte hat geschrieben:Aber es gibt keine fertig konfektionierten Cat7 Kabel. Cat7 gibt es nur als Verlegekabel, weil bei Cat7 die herkömmlichen RJ45 Stecker nicht ausreichend sind.


Das stimmt so aber nicht, wie Du beispielsweise hier leicht erkennen kannst:

http://www.pollin.de/shop/t/ODk1OTA5OTk ... kabel.html

http://www.al-kabelshop.de/shop/?bestellnr=CAT7-0300

http://www.kabelscheune.de/Kabel-Leitun ... range.html
paul
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 10.01.2013, 22:08

Re: ["Lösung"] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

Beitragvon Knifte » 18.05.2013, 07:39

OK, diese erfüllen aber Ihren Zweck nicht wirklich, da Cat7 für deutlich höhere Geschwindigkeiten als 1 GBit ausgelegt ist. Und das ist halt mit dem RJ45 Stecker m.W. nicht möglich.

Siehe auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Cat7#Kategorie_7.2F7A

Aber man kann dann natürlich auch ein Cat7 Kabel mit RJ45 Steckern kaufen, auch wenn es ein Cat5 oder Cat6 Kabel genauso tun würde.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: ["Lösung"] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

Beitragvon Frostfall » 18.05.2013, 13:03

@knifte

Ihr habt dann nur noch 100Mbit/s - Aber die Normale Premium UM Leitung ( Stand 05/2013 ) könnt ihr auslasten. Allerdings gilt das für alle Lanports. NAS Laufwerke und Co. laufen auch nur auf 100Mbit ( und das will Man(n) ja nicht.. nicht wahr ).


Das habe ich doch geschrieben das man das nicht möchte oder ?

Wenn ich aber Wahl habe: kein Internet/Netzwerk oder evtl. Ein paar Tage / Woche 100mbit zu haben weiß ich was meine Wahl ist...

Das es nicht das Optimum ist ist klar. Aber Schwachsinn... Ich finde das übertrieben.

ACH: oder du hast es so verstanden das ich denken das alles nur mit 100 Mbit läuft... Ne so war das nicht gemeint. Das war der Hinweis das dann auch Geräte die mehr können gedrosselt werden. Und das will man ja nicht.
Bild
Benutzeravatar
Frostfall
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 11.02.2009, 14:11

Re: ["Lösung"] DIR 652 / Lan laggs und Verbindungsabbrüche

Beitragvon Knifte » 18.05.2013, 13:52

Frostfall hat geschrieben:@knifte

Ihr habt dann nur noch 100Mbit/s - Aber die Normale Premium UM Leitung ( Stand 05/2013 ) könnt ihr auslasten. Allerdings gilt das für alle Lanports. NAS Laufwerke und Co. laufen auch nur auf 100Mbit ( und das will Man(n) ja nicht.. nicht wahr ).


ACH: oder du hast es so verstanden das ich denken das alles nur mit 100 Mbit läuft... Ne so war das nicht gemeint. Das war der Hinweis das dann auch Geräte die mehr können gedrosselt werden. Und das will man ja nicht.


Ja, Sorry. Hatte eins der doppelten "nicht" übersehen :D

Dann sind wir uns ja einig. Zu Testzwecken ist das sicherlich in Ordnung, aber zumindest für mich wäre das keine Dauerlösung.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste