- Anzeige -

IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

Beitragvon kmoe » 14.05.2013, 14:15

Hallo zusammen,

Ich habe momentan das Problem, dass ich keinen externen Server per IPv6 erreichen kann. Obwohl ich ziemlich sicher bin, dass es NICHT an der PC-Konfiguration liegt, bestand die Tante am Telefon darauf, dass es ein Konfigurationsfehler meinerseits sein müsse. Sie könnten zwar einen Techniker rausschicken, dieser würde aber so um die 100 € kosten, falls as an meinen Rechnern läge. Daher möchte ich lieber noch einmal die Community fragen, ob ich etwas übersehe. Ich habe den 2Play 10.000 Vertrag als Neukunde.

Die Suchfunktion bringt mir leider mit meinen Suchwörtern nur Geschimpfe über DS-Light zutage, was ich zu einem Teil zwar unterstütze, mir aber bei diesem Problem leider nicht hilft.

Hier die Symptome:

Unter Windows und Ubuntu sagt mir ipv6-test.com, dass ich keine funktionierene IPv6 Verbindung habe.

Unter Ubuntu auf dem Notebook und Debian auf dem NAS habe ich mit den Standarteinstellungen versucht über ping6 die server google.com und ftp.us.debian.org an zu pingen. Leider erfolglos. Die DNS-Auflösung funktioniert wunderbar, nur die Verbindung kann nicht aufgebaut werden.

Wenn ich unter Windows7 mit ping beide Server erreichen will, versucht er direkt die IPv6 Adresse zu erreichen, was leider erfolglos ist. ipconfig /all sagt mit allerdings, dass ich DNS-Server mit IPv6 Adressen und DHCPv6-Client-DUID und DHCPv6-IAID zugewiesen bekommen habe. Zum Spass hab ich auch einfach mal die Ethernetkarte im Geräte manager deinstalliert um irgendwelche kaputten Konfigurationen aus zu schließen. Leider auch keine Änderung.

Interessanterweise funktioniert, wenn ich Notebook und NAS an einen Switch klemme, welcher am Modem (Cisco EPC3208G) hängt, ein ping6 vom Ubuntu aufs Debian System und umgekehrt.

Hat noch jemand eine Idee, woran es liegen könnte? Irgendwelche Tests, die ich durchführen könnte?

Danke
kmoe
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.05.2013, 13:49

Re: IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

Beitragvon tonino85 » 14.05.2013, 14:36

Hast du denn einen IPv6 Zugang von UM?
Bild
tonino85
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 22.12.2007, 19:57

Re: IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

Beitragvon hajodele » 14.05.2013, 14:56

Ich tippe mal darauf, dass du nur Linklokale Adressen in deinen Clients hast (fe80......)
Damit du mit der Offentlichkeit IPv6-en kannst brauchts du eine weitere IPv6-adresse, die i.d.R. mit 2... anfängt. z.B. bei 6to4 2002:....
Außer der 6to4 - Einstellung in der Rubrik Internet muß auch der IPv6 DHCP-Server aktiviert werden.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

Beitragvon kmoe » 14.05.2013, 16:08

tonino85 hat geschrieben:Hast du denn einen IPv6 Zugang von UM?

Ich denke doch schon. Das Modem zeigt in seinen Statusanzeigen eine eigene globale IPv6 Adresse an (2a02:908:f300 ......). Außerdem habe ich den Tarif erst seit nem knappen Monat und IPv4 only gibt es meines wissens nur bei 1Play.
hajodele hat geschrieben:Ich tippe mal darauf, dass du nur Linklokale Adressen in deinen Clients hast (fe80......)
Damit du mit der Offentlichkeit IPv6-en kannst brauchts du eine weitere IPv6-adresse, die i.d.R. mit 2... anfängt. z.B. bei 6to4 2002:....

Leider nicht. Entschuldige, ich hätte die ausgabe von ifconfig dazu packen sollen (kreativ anonymisiert):
Code: Alles auswählen
eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:26:2e:a3:c6:c7 
          inet Adresse:192.168.0.10  Bcast:192.168.0.255  Maske:255.255.255.0
          inet6-Adresse: 2a02:908:blaa:blaa:blaa:blaa:blaa:blaa/64 Gültigkeitsbereich:Global
          inet6-Adresse: fe80::226:asdf:asdf:asdf/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          inet6-Adresse: 2a02:908:blub:blub:blub:blub:fea3:c6c7/64 Gültigkeitsbereich:Global
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
          RX packets:220717 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:156556 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:13
          Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
          RX-Bytes:269088671 (269.0 MB)  TX-Bytes:16930546 (16.9 MB)


hajodele hat geschrieben:Außer der 6to4 - Einstellung in der Rubrik Internet muß auch der IPv6 DHCP-Server aktiviert werden.

Welche Einstellung auf welchem Rechner/Betriebssystem/Router/Modem meinst Du?
Zuletzt geändert von kmoe am 14.05.2013, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
kmoe
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.05.2013, 13:49

Re: IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

Beitragvon hajodele » 14.05.2013, 16:53

Ich komme von Kabelbw-Land, bei dem man mit genügend Hartnäckigkeit das "DS-LITE" loswerden kann.
Dies war bei meinem Schwager wegen VPN notwendig. Deshalb habe ich aktuell leider kein entsprechendes System.

Die 2a02 ist wirklich eine Adresse von UM.
Die IPv6-DHCP-Server Einstellungen findest du in der Fritzbox unter Heimnetz - Netzwerkeinstellungen - IPv6-Adressen.
Der DHCP ist aber eingeschaltet, sonst würdest du ja die 2a02:blabla nicht bekommen.
Irgendeine Virusscanner-Einstellung kann es wohl auch nicht sein (Linux).

Was hast du denn für einen Router? Beim Cisco 3208g hat es in Kabelbw-Land immer Probleme gegeben, deshalb wird der auch nicht mehr ausgeliefert.
Euere Variante ist aber nach dem, was ich so mitgelesen habe, deutlich unterschiedlich zu unserem Schrott.

Ist zwischen Router und PC noch irgendwas (außer Kabel)
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

Beitragvon NoGi » 14.05.2013, 17:46

kmoe hat geschrieben:
tonino85 hat geschrieben:Hast du denn einen IPv6 Zugang von UM?

Ich denke doch schon. Das Modem zeigt in seinen Statusanzeigen eine eigene globale IPv6 Adresse an (2a02:908:f300 ......).

Kannst Du denn das Moden (welches) mit ping6 erreichen?
kmoe hat geschrieben:
Leider nicht. Entschuldige, ich hätte die ausgabe von ifconfig dazu packen sollen (kreativ anonymisiert):
Code: Alles auswählen
eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:26:2e:a3:c6:c7 
          inet Adresse:192.168.0.10  Bcast:192.168.0.255  Maske:255.255.255.0
          inet6-Adresse: 2a02:908:blaa:blaa:blaa:blaa:blaa:blaa/64 Gültigkeitsbereich:Global
          inet6-Adresse: fe80::226:asdf:asdf:asdf/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
          inet6-Adresse: 2a02:908:blub:blub:blub:blub:blub:blubb/64 Gültigkeitsbereich:Global



Ich vermisse hier einen Eintrag mit der Adresse der Netzwerkskarte selbst.
Bei mir (KBW mit 6to4 Tunnel) sieht das so aus:

eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:21:85:78:12:99
inet addr:192.168.199.21 Bcast:192.168.199.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: 2002:5fd0:e408::15/56 Scope:Global
inet6 addr: fe80::221:85ff:fe78:1299/64 Scope:Link
inet6 addr: 2002:6dc0:56cd:0:221:85ff:fe78:1299/128 Scope:Global

Adressen sind verfälscht :-)

kmoe hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:Außer der 6to4 - Einstellung in der Rubrik Internet muß auch der IPv6 DHCP-Server aktiviert werden.

Welche Einstellung auf welchem Rechner/Betriebssystem/Router/Modem meinst Du?


Ich bin nicht sicher ob DHCPv6 aktiv sein muss, da bei IPv6 die Router Informationen per RA (router advertisement) verteilen.
Kannst Du das Modem selbst nur per IPv4 erreichen oder geht auch ein http://[IPv6-Adresse] ?
Was sagt denn ein traceroute -6 -n six.heise.de ?

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

Beitragvon eazrael » 14.05.2013, 22:22

Wie sehen deine IPv6 Routen denn auf den Clients aus?
Tarif: Business 150 Internet + Phone
https://www.evilazrael.de gehostet zuhause, sogar mit IPv6 (lautet bald: sogar mit IPv4 ;))
eazrael
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 18.05.2012, 21:34
Wohnort: Troisdorf

Re: IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

Beitragvon kmoe » 14.05.2013, 23:33

Das ist seltsam ... ich habe das Modem gerade noch einmal neu gestartet und jetzt kann ich im IPv6 Netz wieder pingen was das Zeug hält. www.six.heise.de ist auch erreichbar und ipv6-test.com sagt mir, dass ich über IPv6 surfe.

Vorgestern (bevor ich die Meldung an Unitymedia abgesetzt habe) habe ich das Ding gefühlte 100 Mal neu gestartet (inklusive Reboot der angeschlossenen Rechner) und es lief nicht!

Über IPv6 kann ich allerdings weder auf das Modem zugreifen noch es anpingen. Vielleicht liegt das aber an den Firewalleinstellungen auf dem Modem, in die ich mich noch nicht eingearbeitet habe.

Auf jeden Fall ein großes Dankeschön für Eure Ideen und die Hilfe :super:

Hier noch der Vollständigkeit halber die Antwort, VOR dem Modem-Neustart (eigentlich uninteressant):
hajodele hat geschrieben:Ich komme von Kabelbw-Land, bei dem man mit genügend Hartnäckigkeit das "DS-LITE" loswerden kann.
Dies war bei meinem Schwager wegen VPN notwendig. Deshalb habe ich aktuell leider kein entsprechendes System.

Leider hier laut Hotline nicht möglich.
hajodele hat geschrieben:Die IPv6-DHCP-Server Einstellungen findest du in der Fritzbox unter Heimnetz - Netzwerkeinstellungen - IPv6-Adressen.
Der DHCP ist aber eingeschaltet, sonst würdest du ja die 2a02:blabla nicht bekommen.

DHCPv6 ist nich zwingend Notwendig. Das funktioniert auch über SLAAC (siehe Wikipedia) und ist in IPv6 eingebaut.
hajodele hat geschrieben:Irgendeine Virusscanner-Einstellung kann es wohl auch nicht sein (Linux).

Unter Windows läuft auch nur der Microsoft Defender. Unter Linux gar nichts. Als ip-tables regeln habe ich unter Ubuntu nur die normale fail2ban regel drin.
hajodele hat geschrieben:Was hast du denn für einen Router? Beim Cisco 3208g hat es in Kabelbw-Land immer Probleme gegeben, deshalb wird der auch nicht mehr ausgeliefert.
Euere Variante ist aber nach dem, was ich so mitgelesen habe, deutlich unterschiedlich zu unserem Schrott.

Wie geschrieben ist es der 3208G.
hajodele hat geschrieben:Ist zwischen Router und PC noch irgendwas (außer Kabel)

Wenn für den Test wo beide Rechner (NAS + Notebook) dran hängen natürlich noch ein Switch. Aber die Probleme nach draußen sind auch bei direkt eingestecktem Notebook (sprich Modem -------- Notebook ; wobei ------ das Kabel ist) vorhanden.
NoGi hat geschrieben:Kannst Du denn das Moden (welches) mit ping6 erreichen?

Leider nicht. Ein ping6 auf die im Statusfenster angegebene globale IPv6 Adresse (2a02:908:f300:usw...) hat die selben Fehler wie ein ping6 nach draußen.
NoGi hat geschrieben:Ich vermisse hier einen Eintrag mit der Adresse der Netzwerkskarte selbst.

Das war die letzte - ich habe der Übersichtlichkeit halber im vorherigen Post die letzten Bytes wieder lesbar gemacht (leicht verändert - siehe oben). Die Adresse der Karte ist also vorhanden.
NoGi hat geschrieben:Ich bin nicht sicher ob DHCPv6 aktiv sein muss, da bei IPv6 die Router Informationen per RA (router advertisement) verteilen.

Unabhängig davon finde ich den einsellungen vom Modem nur eine Einstellung für nen DHCP Server. Da dort eine Portrange mit IPv4 Adressen eingetragen werden soll, wird das Modem wohl keinen DHCPv6 Server zur Verfügung stellen.
Es gibt lediglich auf der Statusseite ein LAN IPv6 Prefix: 2a02:XXXX:XXXX:XXXX::/57 (anonymisiert)
NoGi hat geschrieben:Kannst Du das Modem selbst nur per IPv4 erreichen oder geht auch ein http://[IPv6-Adresse] ?

Nope
NoGi hat geschrieben:Was sagt denn ein traceroute -6 -n six.heise.de ?

Nix gutes:
Code: Alles auswählen
traceroute -6 -n six.heise.de
traceroute to six.heise.de (2a02:2e0:3fe:100::6), 30 hops max, 80 byte packets
 1  * * *
 2  * * *
 3  * * *
 4  * * *
 5  * * *
 6  * * *
 7  * * *
 8  * * *
 9  * * *
10  * * *
11  * * *
12  * * *
13  * * *
14  * * *
15  * * *
16  * * *
17  * * *
18  * * *
19  * * *
20  * * *
21  * * *
22  * * *
23  * * *
24  * * *
25  * * *
26  * * *
27  * * *
28  * * *
29  * * *
30  * * *
kmoe
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.05.2013, 13:49

Re: IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

Beitragvon NoGi » 15.05.2013, 10:22

kmoe hat geschrieben:Das ist seltsam ... ich habe das Modem gerade noch einmal neu gestartet und jetzt kann ich im IPv6 Netz wieder pingen was das Zeug hält. www.six.heise.de ist auch erreichbar und ipv6-test.com sagt mir, dass ich über IPv6 surfe.

Super! Und.. kannst Du das \[size=50\] vor dem Rest des Artikels wegeditieren.
Als alter Mann musste ich die Lupe nehmen um es zu lesen :D

-NoGi

PS: Ich meinte natürlich SLAAC und nicht RA.
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: IPv4 funktioniert - IPv6 nicht

Beitragvon boarder-winterman » 15.05.2013, 20:30

NoGi hat geschrieben:Super! Und.. kannst Du das \[size=50\] vor dem Rest des Artikels wegeditieren.
Als alter Mann musste ich die Lupe nehmen um es zu lesen :D


Ist erledigt ;)
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste