- Anzeige -

Neukunden können IPv4 - JaEIN ?!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Neukunden können IPv4 - JaEIN ?!

Beitragvon webman » 08.05.2013, 16:06

Dreamboxen "können" jetzt auch Ipv6?
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Neukunden können IPv4 - JaEIN ?!

Beitragvon Phil31 » 08.05.2013, 16:18

Das weiß ich nicht! Ist aber auch glaub ich nicht nötig, da im Heimnetz noch IPV4 vergeben wird.
Phil31
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 01.05.2013, 19:44

Re: Neukunden können IPv4 - JaEIN ?!

Beitragvon hajodele » 08.05.2013, 17:57

Phil31 hat geschrieben:Das weiß ich nicht! Ist aber auch glaub ich nicht nötig, da im Heimnetz noch IPV4 vergeben wird.

Es ist nötig. Der Zugang funktioniert nur, wenn der Zugang von außen bis zum Endgerät durchgängig die gleiche IP-Version hat.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3965
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Neukunden können IPv4 - JaEIN ?!

Beitragvon SpaceRat » 08.08.2013, 18:30

hajodele hat geschrieben:
Phil31 hat geschrieben:Das weiß ich nicht! Ist aber auch glaub ich nicht nötig, da im Heimnetz noch IPV4 vergeben wird.

Es ist nötig. Der Zugang funktioniert nur, wenn der Zugang von außen bis zum Endgerät durchgängig die gleiche IP-Version hat.

Jain.

Man kann natürllich auch irgendwo im Heimnetz einen IPv6-zu-IPv4-Proxy einrichten (Am Beispiel von einem Windows-Rechner als Proxy):
netsh interface portproxy add v6tov4 listenport=12345 192.168.1.20 12345

Wenn man nun von außerhalb das Gerät mit der lokalen IP 192.168.1.20 des Heimnetzes über IPv6 erreichen muß (Weil das Gerät kein IPv6 kann, man aber per IPv4 nicht mehr von außen ins Heimnetz), dann würde man als Ziel die IPv6 des Windows-Rechners angeben, welcher die Anfrage dann an das Gerät 192.168.1.20 weiterleitet, was innerhalb des Heimnetzes ja kein Problem ist.


Selbst mehrfaches Umsetzen zwischen IPv4 und IPv6 ist kein größeres Problem, zum Beispiel:
PC1 (IPv4-only) will PC2 (DS-lite bzw. IPv6-only) erreichen. Über einen Mittelsmann (PC3, Dual-Stack) geht das wie folgt:

Auf PC3 setzt man einen Proxy wie folgt auf (Wieder am Beispiel Windows):
netsh interface portproxy add v4tov6 listenport=12345 IP-oder-Hostname-von-PC2 12345

Wenn jetzt PC1 über IPv4 den IPv6-Port 12345 von PC2 erreichen will, gibt man als Ziel-Adresse statt der Adresse des eigentlichen Zieles PC2 die Adresse/IP von PC3 ein. Dieser "verbindet dann weiter".

Der extreme Rattenschwanz:

"Start" ist ein iPhone und kann deshalb nicht für Geld und gute Worte IPv6, sondern nur IPv4.
"Ziel" ist ein antiker, aber netzwerkfähiger Sat-Receiver o.ä., auf jeden Fall kann das Gerät ebenfalls nur IPv4.
"Ziel" befindet sich innerhalb eines Heimnetzes an einem DS-lite-Anschluß, ist also per IPv4 nicht von außen zu erreichen.
PC1 ist der PC eines Bekannten, der einen Dual-Stack-Anschluß hat, z.B. bei NetCologne oder über einen Tunnel.
PC2 ist ein PC in unserem Zielnetz, also in demselben, von außen nur per IPv6 zu erreichenden Netz, in dem auch unser antikes IPv4-only-Ziel "Ziel" ist.

Auf PC1:
netsh interface portproxy add v4tov6 listenport=12345 IP-oder-Hostname-von-PC2 12345

Auf PC2:
netsh interface portproxy add v6tov4 listenport=12345 192.168.1.20 12345

Auf "Start" gibt man nun als Zieladresse Host/IP von PC1 ein, diesen können wir per ja IPv4 erreichen.
PC1 leitet die Anfrage dann über IPv6 an PC2 weiter, denn PC1 kann ja beides ...
PC2 nimmt die via PC1 weitergeleitete Anfrage über IPv6 an (Über IPv6 ist er ja von außen erreichbar) und leitet sie an das "Ziel" weiter, was wie gehabt kein Problem ist, denn innerhalb des Heimnetzes kann ich ja immer noch beliebig mit IPv4 wirken.

Schöner ist es natürlich, die ganze Strecke kann IPv6.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Neukunden können IPv4 - JaEIN ?!

Beitragvon SpaceRat » 08.08.2013, 18:42

webman hat geschrieben:Dreamboxen "können" jetzt auch Ipv6?

Zumindest mit einem OpenPLi-Image ja.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Neukunden können IPv4 - JaEIN ?!

Beitragvon webman » 12.08.2013, 11:26

SpaceRat hat geschrieben:
webman hat geschrieben:Dreamboxen "können" jetzt auch Ipv6?

Zumindest mit einem OpenPLi-Image ja.


Wow .. das werde ich mir dann mal anschauen; bin bisher immer nur bei CCcam x.x gewesen.
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin
Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 319
Registriert: 28.02.2012, 15:24

Re: Neukunden können IPv4 - JaEIN ?!

Beitragvon Knifte » 12.08.2013, 11:46

CCcam ist aber doch kein Image ;-)
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Neukunden können IPv4 - JaEIN ?!

Beitragvon SpaceRat » 12.08.2013, 12:15

Knifte hat geschrieben:CCcam ist aber doch kein Image ;-)

Und IPv6 kann es auch nicht.
Aber oscam kann.

Ich sehe es übrigens auch nicht ein, nicht darüber zu sprechen. Nur weil man mit einem Messer nicht nur Zwiebeln schälen sondern auch jemanden erstechen kann, heißt das nicht, daß man nicht mehr über Messer spricht.

In meinem Netzwerk läuft auch oscam, schlichtweg weil der nackte Card-Reader meiner Vu+ Ultimo selbst mit den vorhandenen Original-Karten gar nicht in der Lage wäre, die Sender zu entschlüsseln. Außerdem hat die Vu+ Ultimo gar nicht genug Kartenslots, immerhin habe ich drei Originalkarten und nur zwei Slots.
Zwei der Karten sind auch keine echten Abos, sondern immer nur für 12 Monate gültig, danach müssen sie durch neue Karten ersetzt werden. Da ist es für den nahtlosen Wechsel ideal, die Ersatzkarte kurz vor Ablauf der aktiven Karte zusätzlich einbinden zu können und als Fallback zu definieren. Die neue Karte wird dann erst genutzt, sobald die (vormals) aktive Karte die Sender nicht mehr entschlüsselt. Sobald das passiert, kann man die alte Karte entsorgen.
Zudem gibt es Fälle, in denen die Kartenverwendung umkonfiguriert werden muß. Es waren z.B. sogar mal vier Karten, wovon eine FR TV, FL TV und Dorcel entschlüsseln konnte, eine andere nur PriSpi und wieder eine andere zig Sender, darunter auch Dorcel. Nach der Verlängerung entschlüsselte die erstgenannte aber FR TV, FL TV und PriSpi, dafür aber kein Dorcel mehr, die zweite entfiel und die dritte mußte nun Dorcel übernehmen, obwohl ich das vorher durch die erste habe erledigen lassen. Da mußte ich also schon was umkonfigurieren.

Aus diesen Gründen finde ich es halt nur konsequent, gleich alle Karten zentral (an meiner Fritz!Box) verwalten und wechseln zu können, statt einen Teil im Receiver zu lassen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot], MSNbot Media und 66 Gäste