- Anzeige -

Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon eazrael » 06.05.2013, 01:23

iago hat geschrieben:Falls Du kein TV buchen willst kann ich selbst auch die Business Tarife von UM empfehlen, hatte selbst auch das Problem, dass ich beruflich für Home Office VPN Zugang benötige und das über den IPv6 Tunnel mit mickrigen 2Mbit statt der gebuchten 50Mbit lief (keine Ahnung ob UM hier zusätzlich noch drosselt, da so eine drastische Performanceeinbuße eigentlich selbst bei unterschiedliche Packet-Size an sich nicht vorkommen sollte).

Du weisst schon, dass dein Internetanschluss eine asymmetrische Geschwindigkeit aufweisst und du bei 50Mbit down nur 2,5Mbit hoch hast? Je nach dem was du über das VPN machst, oder wie das VPN arbeitet, kann auch die geringe Up-Geschwindigkeit deine Down-Geschwindigkeit einschränken. (Ziemliche Grenzfälle)
Tarif: Business 150 Internet + Phone
https://www.evilazrael.de gehostet zuhause, sogar mit IPv6 (lautet bald: sogar mit IPv4 ;))
eazrael
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 18.05.2012, 21:34
Wohnort: Troisdorf

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon iago » 06.05.2013, 19:44

eazrael hat geschrieben:
iago hat geschrieben:Falls Du kein TV buchen willst kann ich selbst auch die Business Tarife von UM empfehlen, hatte selbst auch das Problem, dass ich beruflich für Home Office VPN Zugang benötige und das über den IPv6 Tunnel mit mickrigen 2Mbit statt der gebuchten 50Mbit lief (keine Ahnung ob UM hier zusätzlich noch drosselt, da so eine drastische Performanceeinbuße eigentlich selbst bei unterschiedliche Packet-Size an sich nicht vorkommen sollte).

Du weisst schon, dass dein Internetanschluss eine asymmetrische Geschwindigkeit aufweisst und du bei 50Mbit down nur 2,5Mbit hoch hast? Je nach dem was du über das VPN machst, oder wie das VPN arbeitet, kann auch die geringe Up-Geschwindigkeit deine Down-Geschwindigkeit einschränken. (Ziemliche Grenzfälle)



Ich arbeite in der TK-Branche, ich weiß was asymmetrisch ist ;) Und es war der Downstream, der eine 2Mbit Performance aufwies, nicht der Upstream. Seitdem ich den Business Tarif habe, habe ich konstant ca. 15Mbit Download aus dem VPN meiner Firma (und da ist denke ich eher die VPN Verbindung der Firma der Flaschenhals).
iago
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 03.05.2013, 18:19

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon eazrael » 06.05.2013, 23:05

Tiefkühl-Branche ;)

Mal aus Neugier, welche VPN-Lösung nutzt ihr?
Tarif: Business 150 Internet + Phone
https://www.evilazrael.de gehostet zuhause, sogar mit IPv6 (lautet bald: sogar mit IPv4 ;))
eazrael
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 18.05.2012, 21:34
Wohnort: Troisdorf

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon iago » 07.05.2013, 08:55

Aktuell noch zwei Lösungen, für XP-Systeme Arcot und unter Windows 7 ist es meine ich die integrierte VPN Lösung, kenne da aber auch die IT Systeme im Hintergrund nicht um da genaueres sagen zu können.
iago
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 03.05.2013, 18:19

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon FBI01 » 07.05.2013, 19:36

eazrael hat geschrieben:Mal aus Neugier, welche VPN-Lösung nutzt ihr?

Wir haben Cisco Router, auf denen IPSec (tcp und udp) und SSLVPN (tcp/443) möglich sind. Mit dem passenden Cisco Software Clients läuft die Verbindung zu einer DDNS Adresse ohne Probleme, auch von iOS- und OSX-Geräten aus, die den Cisco-Client ja bereits mitbringen und direkte Netzkopplungen per IPSec. Da der Upstream nur 5 Mbit/s beträgt ist der Cisco-Router extrem unterfordert. Wir haben momentan noch eine dynamische IPv4 Adresse und können von keinerlei Problemen berichten. Wenn man jedoch weitere Unitymedia Standorte mit einem IPSec-Tunnel verbinden will, dann ist man darauf angewiesen mind. eine Seite mit einer festen IP auszuweisen. Leider wurden die DHCP Server sehr unregelmäßig neu gestartet (oder andere Netzänderungen durchgeführt) und wir haben uns für einen Business64 mit fester IPv4 entschieden. Nun hoffen wir auf einen stabileren Betrieb - alle anderen Standorte können dann per DDNS laufen ...
FBI01 nutze "Kabelfernsehen" von 1984-2008; heute nur noch einen DOCSIS3-Anschluss mit fester IP, für den Zugriff auf das Internet.
Benutzeravatar
FBI01
Kabelexperte
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.04.2008, 13:34

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 52 Gäste