- Anzeige -

Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon longrini03 » 03.05.2013, 13:38

Tach auch,

ich bin derzeit dabei, einen Vertrag für Internet und Telefon bei UM abzuschließen, und zwar die 50 Mbit-Leitung. Mittlerweile frage ich mich, ob das so eine gute Idee ist. Ich lese hier im Forum jede Menge Kommentare, die FB 6320 ist schlecht, hat dauernd Abbrüche, kein WLAN, Ärger mit IPV6-Adressen etc.

Was muss ich mir dabei denken? Doch bei der Telekom bleiben? Oder was?
longrini03
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 28.04.2013, 09:56

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon Fleischer » 03.05.2013, 13:43

Tja,
wie immer ;-)
Es kommt drauf an......
Wenn du von Außerhalb nicht auf dein eigenes Netz zugreifen willst ist IPv6 für dich OK.
Wenn du jedoch den Zugriff benötigst, dann hast du zur Zeit mit IPv6 noch erhebliche Probleme.
Bezgl. der FB6320 kann ich nichts sagen, da ich mit Telefon - Option die FB 6360 mit absoluter Zufriedenheit nutze.

Ohne Not lediglich wegen ein paar EUR würde ich allerdings nicht wechseln.

Gruß
der Fleischer
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon Sandra » 03.05.2013, 15:00

Hallo longrini03,

zunächst einmal finde ich es super, dass Du hier so ehrlich Deine Bedenken äußerst und Dir Feedback von anderen Kunden holen möchtest. :super:

Wie Du wahrscheinlich bereits gemerkt hast, gibt es hier sowohl positive als auch negative Äußerungen über Unitymedia. Ich persönlich kann Dir nur raten, Dir ein eigenes Bild zu machen. :zwinker:

LG
Sandra
Sandra
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2012, 17:45

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon boba » 03.05.2013, 16:12

In so einem Forum melden sich vor allem die Leute zu Wort, die irgendwelche Probleme haben. Die Leute, bei denen es funktioniert, die haben fast alle keinerlei Bedarf an einem Forum. Von daher liest du hier natürlich von sehr vielen Problemen. In der Realität dürften die Leute, die Probleme haben, einen verschwindend geringen Anteil an den Gesamtkunden ausmachen. Sehr oft sind es auch hausgemachte individuelle Probleme, für die unitymedia gar nichts kann, aber für die die Leute mangels technischen Wissens unitymedia verantwortlich machen.

Es besteht eigentlich keinerlei Risiko, den Kabelanschluss anzutesten. Du bestellst bei unitymedia, der Techniker stellt die Verbindung her, und dann kannst du verifizieren, dass alles so funktioniert wie du dir das vorstellst. Deine alte Telekom Leitung läuft ungekündigt weiter. Wenn du jetzt feststellst, dass die unitymedia-Leitung nicht das bringt, was versprochen wurde, dann kannst du sie im Rahmen des "unitymedia fairsprechen" innerhalb der nächsten 2 Monate wieder kündigen und die Telekom Leitung wieder aktivieren. Wenn du hingegen zufrieden bist, dann kündigst du den Telekom-Anschluss, und unitymedia wird dir sogar 3, 6 oder 12 Monate Tarifbefreiung gewähren, je nachdem wie lange die Vertragslaufzeit bei der Telekom noch läuft bis die Kündigung wirksam werden kann. Ich jedenfalls finde das außerordentlich kundenfreundliche Bedingungen, vor allem auch weil die beiden Anschlüsse während einer Test- und dann der Übergangszeit parallel laufen.
boba
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 19.03.2012, 18:00

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon iago » 03.05.2013, 18:32

Falls Du kein TV buchen willst kann ich selbst auch die Business Tarife von UM empfehlen, hatte selbst auch das Problem, dass ich beruflich für Home Office VPN Zugang benötige und das über den IPv6 Tunnel mit mickrigen 2Mbit statt der gebuchten 50Mbit lief (keine Ahnung ob UM hier zusätzlich noch drosselt, da so eine drastische Performanceeinbuße eigentlich selbst bei unterschiedliche Packet-Size an sich nicht vorkommen sollte).

Habe jetzt das 32er Internet & Telefon Paket, was mir dicke reicht, kostet 29,90 € netto im Monat, was wenn man die Komfortoption mitbestellen will im Privatkundentarif letztlich preislich aufs gleiche hinausläuft. Vorteil weiterhin, dass es nicht nach 12 Monaten teurer wird, man das Sicherheitspaket tatsächlich die ganze Laufzeit kostenlos bekommt, auf Wunsch noch eine feste IP und garantiertes IPv4 was bei mir für VPN die volle Bandbreite hergibt, was mir ohnehin am wichtigsten ist, dazu eine Business Hotline mit schnellerer Entstörung bei Problemen sowie die Fritb!Box 6360 die bei mir entgegen der vielen Probleme die manche damit haben problemlos läuft selbst mit WLAN und DECT. Die Hotline war super nett und schnell, innerhalb von 2 Tagen war mein PK-Tarif auf den Business umgestellt und selbst die 6 Freimonate als Wechsler wurden mir anerkannt und ich musste nichtmal die recht hohen Einrichtungsgebühren der Business-Tarife zahlen als Tarifwechsler. Optional kann man auch 64MBit haben für 39,90, die 128er für 79,90 ist allerdings dann doch recht happig.
Zuletzt geändert von iago am 03.05.2013, 18:39, insgesamt 2-mal geändert.
iago
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 03.05.2013, 18:19

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon longrini03 » 03.05.2013, 18:32

Fleischer hat geschrieben:Wenn du von Außerhalb nicht auf dein eigenes Netz zugreifen willst
Was ist damit gemeint?
Fleischer hat geschrieben:Ohne Not lediglich wegen ein paar EUR würde ich allerdings nicht wechseln.
Na ja, ein paar Euro ist gut gesagt, ich spare pro Monat etwas über 8 EUR, wobei noch dazu kommt, dass ich (auch wenn ich das auf den ersten Blick nicht brauche) über eine wesentlich höhere Geschwindigkeit verfüge. Auf den zweiten Blick kommt irgendwann im Laufe diesen Jahres vielleicht noch eine Veränderung bezüglich Fernsehen dazu, und dann macht es doch wieder Sinn. Wobei die 8 EUR pro Monat für mich auch schon Sinn machen. Ein weiterer Punkt ist der, dass ich einen solchen Kundendienst, wie ich ihn bis jetzt von UM kennengelernt habe (obwohl ich noch kein Kunde bin), von der Telekom in den letzten 10 - 15 Jahren nicht mehr erhalten habe. Hat hier mit dem Forum zu tun und auch mit einem auf Anhieb sehr guten persönlichen Kontakt im örtlichen UM-Geschäft, da hat man einfach ein ganz anderes Gefühl von Sicherheit.
longrini03
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 28.04.2013, 09:56

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon Knifte » 03.05.2013, 18:41

Na mit von aussen auf dein Heimnetz zugreifen ist alles gemeint wie z.B.:

- Zugriff über Handy / Bürr-PC / Laptop / sonstiger PC irgendwo auf der Welt auf z.B. dein NAS, deine Heizungssteuerung (bspw. SmartHome), einen deiner PCs oder sowas in der Art.

Wenn du so etwas nicht machst und auch in der näheren Zukunft nicht machen willst, sondern das Internet lediglich zum Surfen und Emails senden und empfangen nutzt, dann wirst du wahrscheinlich keinen Unterschied bemerken.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon paul » 03.05.2013, 18:42

longrini03 hat geschrieben:... Ein weiterer Punkt ist der, dass ich einen solchen Kundendienst, wie ich ihn bis jetzt von UM kennengelernt habe (obwohl ich noch kein Kunde bin), von der Telekom in den letzten 10 - 15 Jahren nicht mehr erhalten habe. Hat hier mit dem Forum zu tun und auch mit einem auf Anhieb sehr guten persönlichen Kontakt im örtlichen UM-Geschäft, da hat man einfach ein ganz anderes Gefühl von Sicherheit.


Dann warte mal auf die erste Störung oder nicht richtig funktionierende Hardware und erinnere dich anschließend an deinen o.g. Beitrag.
paul
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 10.01.2013, 22:08

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon Fleischer » 03.05.2013, 19:01

Hat hier mit dem Forum zu tun und auch mit einem auf Anhieb sehr guten persönlichen Kontakt im örtlichen UM-Geschäft, da hat man einfach ein ganz anderes Gefühl von Sicherheit.

Bitte bedenke, daß sowohl dieses Forum, als auch fast Alle Unitymediashops NICHT von Unitymedia selbst betrieben werden!

8 EUR/Mon. wären für mich kein Grund weshalb ich von einem funktionierenden Produkt weg wechseln würde,
bei mir war es allerdings so, daß mir der rosa Riese nur DSL 2000 anbieten konnte/kann.

Aber ich will damit auch nichts schlecht reden, bin selbst mit Unitymedia zufrieden.
Ich will dir nur die Vor- und Nachteile aufzeigen, nach denen du gefragt hast.

Gruß!
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Viele Probleme mit UM - doch nicht umsteigen?

Beitragvon BlackFly » 03.05.2013, 21:24

paul hat geschrieben:
longrini03 hat geschrieben:... Ein weiterer Punkt ist der, dass ich einen solchen Kundendienst, wie ich ihn bis jetzt von UM kennengelernt habe (obwohl ich noch kein Kunde bin), von der Telekom in den letzten 10 - 15 Jahren nicht mehr erhalten habe. Hat hier mit dem Forum zu tun und auch mit einem auf Anhieb sehr guten persönlichen Kontakt im örtlichen UM-Geschäft, da hat man einfach ein ganz anderes Gefühl von Sicherheit.


Dann warte mal auf die erste Störung oder nicht richtig funktionierende Hardware und erinnere dich anschließend an deinen o.g. Beitrag.


Ich bzw meine Mutter kann nur berichten das UM seine Ex-Kunden besser, freundlicher und kulanter behandelt wurden als der Neukunde bei Alice (Alice wollte oder konnte nicht anschliesen und denen war es egal das der Anschluss benötigt wurde, UM hat den Anschluss trotz Kündigung wegen technischer und rechtlicher Probleme wieder aufgeschaltet bis Alice übernimmt und das sogar obwohl die Rufnummer schon an Alice übergeben wurde!).
Ich bin weiterhin Kunde und kann mich auch nicht beklagen über den Service, es ging zwar vielleicht die eine oder andere kleinigkeit schon in die Hose, das Problem lag da aber mehr bei der Post und selbst da ist UM mit kulant entgegen gekommen.
BlackFly
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 28 Gäste