- Anzeige -

Kabelmodems auf eBay

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Kabelmodems auf eBay

Beitragvon Don.Lino » 14.01.2008, 01:03

Kann mir mal einer verraten wieso auf eBay Kabelmodems verkauft werden? Die gibt's doch beim Provider als Dreingabe zum Internet-Zugang und wenn mal eins kaputtgeht, dann werden die doch sicher ausgetauscht, oder? Und was ich garnicht verstehe: für ältere Modelle wie das Motorola 4200 wird mehr als das dreifache gezahlt wie für aktuelle 510x- oder 512x-Modems.
Zuletzt geändert von Moses am 14.01.2008, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ich hab meine Brille auf, normale Schriftgröße reicht auch, aber danke... eine andere Größe solltest du nur nehmen um besonders wichtige Teile deines Posts zu markieren, o.ä.
Don.Lino
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.01.2008, 00:58

Re: Kabelmodems auf eBay

Beitragvon Kabelfuchs » 14.01.2008, 14:04

Ich denk mir mal das sind Leute die diese Kabelmodems hacken um höhere Bandbreiten zu erreichen (also um die Provider-Einstellungen zu umgehen). Das SB4200 ist wohl deswegen so beliebt weil diese Änderung relativ einfach zu vollziehen ist (serielles Kabel mit TTL-Pegeln reicht wohl) während die neueren 5xxx-Modems spezielle Hardware benötigen.
In dem Zusammenhang frage ich mich: wieso wird die gebuchte Geschwindigkeit im Modem reguliert? Taffic-Shaping pro IP oder Mac-Adresse lässt sich auch Provider-seitig realisieren und das so, dass keinerlei manipulationen möglich sind. Auf xxx.de habe ich im Forum sogar kürzlich gelesen, dass die Kabel-Router von Cisco (also die die beim Provider stehen) genau das beherrschen und aus meinem blassen Cisco-Wissen ist mir auch bekannt, dass das IOS ein ziemlich gutes Token-Bucket-Shaping realisieren kann.
Kabelfuchs
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2008, 04:00

Re: Kabelmodems auf eBay

Beitragvon Moses » 14.01.2008, 20:45

Tja, da weißt du aber leider nicht, wie das Kabelnetz funktioniert... klar kann man beim Provider den Traffic noch ausbremsen... aber den Weg vom Modem bis zur Kopfstation kann einzig und allein das Modem kontrollieren und sonst keiner. => Den Upstream könnte man z.B. mit UDP Paketen vollkommen auslasten und alle anderen blokieren, also muss im Momden so oder so geregelt werden und da kann man da einfach alles machen und das ganze per Monitoring kontrollieren (UM kann sich auf jedes Modem einloggen und bei Störungen tun die das auch) und Betrüger einbuchten, wie sich das gehört :P
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kabelmodems auf eBay

Beitragvon Bastler » 14.01.2008, 21:21

Wer so ein gehacktes Modem anschließt, sollte immer im Hinterkopf haben, was auf den HÜPs steht:
"Erschleichen von Leistungen"

Also bleiben lassen, das kann böse enden! Abgesehen davon, dass man ein "ungefragt" auftauchendes Modem mit nur wenigen mausklicks sofort wieder rausschmeißen kann...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Kabelmodems auf eBay

Beitragvon Devil » 14.01.2008, 22:05

wer daran interresse hat, einfach mal ins forum schauen :D

[Link gelöscht]
Zuletzt geändert von websurfer83 am 15.01.2008, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Das Posten von Links zu Seiten, die das Erschleichen von Leistungen beschreiben ist hier im Forum nicht gestattet!
Devil
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 08.01.2008, 01:46

Re: Kabelmodems auf eBay

Beitragvon Kabelfuchs » 15.01.2008, 00:32

Moses hat geschrieben:Tja, da weißt du aber leider nicht, wie das Kabelnetz funktioniert...

Aus den folgenden Äußerungen von dir zeigt sich, dass Du es überhauptnicht weißt.
klar kann man beim Provider den Traffic noch ausbremsen... aber den Weg vom Modem bis zur Kopfstation kann einzig und allein das Modem kontrollieren und sonst keiner. =>Den Upstream könnte man z.B. mit UDP Paketen vollkommen auslasten und alle anderen blokieren, ...

Zunächst gibt es mehrere Kanäle die sich untereinander nicht beeinflussen und darüberhinaus arbeitet DOCSIS mit STDMA, d.h. die Kabelmodems die auf dem selben Kanal arbeiten teilen sich den Kanal gleichmäßig (leider zwangsweise; eine dynamische Teilung via Backoff-Timer wie bei Ethernet wäre sinnvoller, aber dann müsste man noch Voice-Traffic anderweitig handeln). D.h. das was Du meinst ist Stuss und es ist nicht möglich, dass sich ein Modem eine höhere Priorität im selben Kanal gibt.
... also muss im Momden so oder so geregelt werden und da kann man da einfach alles machen und das ganze per Monitoring kontrollieren (UM kann sich auf jedes Modem einloggen und bei Störungen tun die das auch)

Ein echtes Einloggen, d.h. eine persistente Verbdindung, findet nicht statt. Das Modem wird per SNMP gemonitort; z.B. werden darüber provisioned Upgrades der Firmware initiert oder auch Konfigurations-Änderungen (z.B. die der gebuchten Bandbreite) geregelt.
... und Betrüger einbuchten, wie sich das gehört :P

Ich glaub nicht, dass man sich die Mühe macht Betrüger großartig zu ahnden.
Ich denke mir mal die werden einfach abgeklemmt, gekündigt und fertig.
Kabelfuchs
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2008, 04:00

Re: Kabelmodems auf eBay

Beitragvon Kabelfuchs » 15.01.2008, 00:39

Bastler hat geschrieben:Wer so ein gehacktes Modem anschließt, sollte immer im Hinterkopf haben, was auf den HÜPs steht:
Erschleichen von Leistungen"

Naja, ist die Frage ob man sich die Mühe macht die betreffende Person strafrechtlich zu verfolgen. Da hat der Provider nix von außer Kosten und ein Abklemmen und Kündigen ist ja auch schon Strafe.
Abgesehen davon, dass man ein "ungefragt" auftauchendes Modem mit nur wenigen mausklicks sofort wieder rausschmeißen kann.

Naja, wenn das Modem die selbe HFC-MAC hat und es das selbe Modell ist und auch auf Firmware-Upgrades reagiert, dann wird es schwierig zu erkennen, dass es sich um ein gehacktes Modem handelt. Die von ******* gehackte Firmware *******-(X(2)) ist nämlich ein Addon das sich in die bestehende Firmware einhängt und auch reguläre Upgrades zulässt so dass das Modem nach Außen wie ein ungehacktes aussieht.
Ich hatte kürzlich Kontakt zu einem der Entwickler und der meinte, dass die dabei sind die Hardware der Motorola51xx-Modems zu reverse-engineeren und das Echtzeit-Betriebssystem eCos auf das Teil zu portieren. Und die werden sicher auch so klug sein nach Außen hin ein konformes 51xx zu emulieren.
Zuletzt geändert von Moses am 15.01.2008, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Muss ja nicht jeder, der sich mit google auskennt, direkt alles finden... Schlimm genug, dass du hier so nah an einer Anleitung bist.
Kabelfuchs
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2008, 04:00

Re: Kabelmodems auf eBay

Beitragvon Moses » 15.01.2008, 21:31

Ja... STDMA... Synchronized (bezieht sich nur auf die Clock) Time Division Multiple Access. Und wenn ein Modem gehackt ist um mehr Bandbreite zu bekommen, sich daher nicht an die Time Division hält, legt es alle anderen Modems auf dem 8Mhz Kanal lahm. Das meinte ich. In wie weit man das "schlau" hacken kann, weiß ich nicht, will ich auch nicht wissen... wenn man sich zu sehr an den TDMA hält, bekommt man ja nicht mehr Bandbreite...

Übrigens kostet UM ein Strafrechtliches Verfahren gar nichts, die müssen nur die Informationen an die Staatsanwaltschaft / Polizei weitergeben und die machen dann den Rest. Das ist ein Anruf und/oder ein Brief und damit ist das für UM gegessen. Also überlegt euch lieber, was ihr tut... und Kabelfuchs geh nicht so sehr ins Detail, bitte. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kabelmodems auf eBay

Beitragvon websurfer83 » 15.01.2008, 22:17

Ich bitte hier nochmals alle User, das Posten von irgendwelchen Hack-Anleitungen, Links zu Hacker-Seiten oder sonstigen Dingen, die mit dem Erschleichen von Leistungen zu tun haben, zu unterlassen.

Es gab bereits für zwei User Verwarnungen. Das reicht. Wenn hier nochmal solche Postings kommen, gibts nochmal Verwarnungen und wer schon eine hat wird bei der zweiten Verwarnung gesperrt. Außerdem mach ich sonst den Thread zu.

Ich hoffe, ihr nehmt meine Worte zur Kenntnis und haltet euch daran. Das hier ist ein Kabelnetzforum und kein Hacker-Board. Punkt, aus Ende :nein:


Gruß
Gunther.
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2060
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Re: Kabelmodems auf eBay

Beitragvon Kabelfuchs » 15.01.2008, 23:09

Moses hat geschrieben:Ja... STDMA... Synchronized (bezieht sich nur auf die Clock) Time Division Multiple Access. Und wenn ein Modem gehackt ist um mehr Bandbreite zu bekommen, sich daher nicht an die Time Division hält, legt es alle anderen Modems auf dem 8Mhz Kanal lahm.

Das tut es aber nicht. Die Bandbreite des einzelnen Kanals ist so hoch, dass die meisten Slots im Zeitraster durch die Selbst-Limitierung der Modems nicht ausgelastet werden, also schon rein rechnerisch unterhalb einer gewissen Anzahl von Modems frei bleiben.
Das meinte ich. In wie weit man das "schlau" hacken kann, weiß ich nicht, will ich auch nicht wissen... wenn man sich zu sehr an den TDMA hält, bekommt man ja nicht mehr Bandbreite...

Doch, bekäme man aus oben genanntem Grund.
Kabelfuchs
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2008, 04:00

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste