- Anzeige -

VPN mit Cisco EPC3208G (IPv4)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: VPN mit Cisco EPC3208G (IPv4)

Beitragvon DragonByte » 06.04.2013, 23:27

Super danke für die Info.

Und wieder einmal ärger mir Kabel BW.

Auf der Kabel BW Homepage und jegliche Unterlagen finde ich nur eine Hotlinenummer die was kostet.

Die Nummer hier im Forum 0800 / 700 11 77 gilt auch für KabelBW?
DragonByte
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.04.2013, 13:03

Re: VPN mit Cisco EPC3208G (IPv4)

Beitragvon Knifte » 06.04.2013, 23:31

Ich glaube nicht. Aber meines Wissens gab es da auch mal eine 0800er Nummer.

Versuche es doch ggf. am besten über Facebook. Da reagieren die vom UM zumindest immer ziemlich schnell.

Aber nach den Erfahrungen hier im Forum brauchst du dir aber nicht allzuviel Hoffnung zu machen, dass du auf IPv4 umgestellt wirst. Falls du noch in der Widerrufsfrist bist, kannst du den Vertrag ja noch widerrufen. Allerdings weiss ich jetzt auch nicht genau, ob KBW da kulanter ist als UM und dich ggf. auf IPv4 umstellt.

Bei UM wäre der Business Anschluss noch eine Alternative, da diese wohl eine feste IPv4 Adresse bekommen. Weiss jetzt aber nicht, ob es sowas bei KBW auch gibt. Und bei UM werden die reinen Internet-PRodukte wohl noch mit IPv4 angebunden.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: VPN mit Cisco EPC3208G (IPv4)

Beitragvon DragonByte » 06.04.2013, 23:43

Leider sind wir nicht mehr im Wiederrufsrecht. Ich habe dieses Problem auch erst seit gestern gemerkt, da ich den VPN Zugang gerstern erst wieder nutzen wollte.

Eine Facebookseite hat KabelBW nicht.

Ich hatte bei der Umstellung schon genug Ärger mit Kabel BW.

Wie z.B.
- uns wurde zugesichert das wir keine Umstellgebühr zahlen müssen und wurde dennoch abgerechnet. (aber wieder gut geschrieben worden nach Anruf)
- dann hatten wir vorher ISDN und schickten uns ein Modem mit analog Anschluss, was wir Gott sei Dank auch nicht mehr benötigen (5 Euro im Monat gespart) (aber vorerst die 5 Euro im Monat weiter abgezogen)
- und von den 50 MBit haben wir nur 34 MBit und einmal hatten wir mal 40 MBit

Dann versuche eine E-Mail, die wird aber erst in 4 Wochen bearbeitet.

Danke euch für eure Infos und Hilfen!
DragonByte
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.04.2013, 13:03

Re: VPN mit Cisco EPC3208G (IPv4)

Beitragvon Knifte » 06.04.2013, 23:49

Ich drück dir die Daumen.

Versuch einfach ordentlich auf die Tränendrüse zu drücken und erzähl denen, dass du auf den VPN-Zugang angewiesen bist. Und immer schön freundlich bleiben. :zwinker:
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: VPN mit Cisco EPC3208G (IPv4)

Beitragvon jcoder » 07.04.2013, 07:56

Knifte hat geschrieben:Aber nach den Erfahrungen hier im Forum brauchst du dir aber nicht allzuviel Hoffnung zu machen, dass du auf IPv4 umgestellt wirst. Falls du noch in der Widerrufsfrist bist, kannst du den Vertrag ja noch widerrufen. Allerdings weiss ich jetzt auch nicht genau, ob KBW da kulanter ist als UM und dich ggf. auf IPv4 umstellt.

Lt Einträgen in diesem Forum: http://unitymedia-kabelbw-helpdesk.de/f ... cbd296bfce ist KBW, was die IPv4-Umstellung angeht deutlich kulanter als UM.
In dem Forum hat so ziemlich jeder KBW-Kunde (egal ob Neu- oder Bestand), der von IPv6-Problemen berichtet hatte, nachträglich berichtet, auf IPv4 umgestellt worden zu sein, nachdem er die Hotline intensiv genug genervt hat (teilweise reichte wohl auch ein einziger Anruf). (Ein paar Tipps zum Vorgehen findest Du beim Stöbern dieses Forums ebenfalls)

Viel Erfolg!
jcoder
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 15.12.2012, 10:44

Re: VPN mit Cisco EPC3208G (IPv4)

Beitragvon apmon » 07.04.2013, 11:27

Knifte hat geschrieben:Daran kannst du ganz klar erkennen, dass du einen Anschluss mit IPv6 und DualStack (lite) hast. Auch wenn da nur DualStack steht, setzt UM (und ich vermute mal KBW ebenfalls) nur DualStack lite ein.

Wodran sieht man dort das es DS-lite ist? Die vom Modem angezeigte IPv4 addresse (134.3.108.191) ist eine oeffentliche IP addresse aus dem Addressbereich von KBW. Da das Modem in DS-lite als B4 fungiert, muesste das doch aus den Modeminformationen ersichtlich sein? Was steht bei anderen DS-lite Anschluessen als IPv4 im Modem drin?

Ansonsten wuerde ich mal die Fritzbox da raus nehmen, oder in den bridge mode schalten. Ansonsten laeuft das Netzwerk unter umstaenden mit doppel oder gar tripple NAT. Das kann dann durchaus Probleme mit VPN verursachen die man mit nur dem Cisco EPC3208G moeglicherweise nicht hat.
apmon
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 03.04.2013, 01:30

Re: VPN mit Cisco EPC3208G (IPv4)

Beitragvon DragonByte » 08.04.2013, 18:26

So, kurze Rückantwort meinerseits. Habe dort kurz angerufen und sie werden mir den Anschluss wieder auf IPv4 umstellen. (Fragt sich nur wann :zwinker: )

Geht wohl ohne Probleme bei KabelBW.
DragonByte
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.04.2013, 13:03

Re: VPN mit Cisco EPC3208G (IPv4)

Beitragvon DragonByte » 17.04.2013, 17:41

Über eine Woche ist nun rum. Die versprochene Umstellung ist nicht geschehen.

War mal wieder klar, wie zuverlässig Kabel BW ist.
DragonByte
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 06.04.2013, 13:03

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 45 Gäste