- Anzeige -

Dir-300 Router und Cisco EPC3208G

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Dir-300 Router und Cisco EPC3208G

Beitragvon Obst » 12.03.2013, 13:16

Hallo,
ich war noch bis vor kurzem über ein Motorola Modem und dem D Link Dir-300 Router im Netz.
Nun wurde ich bei UM auf das 3Play50 geupgradet und bekam ein Cisco EPC3208G Modem.
Das Motorola hatte ich bisher mit dem Dir-300 so verbunden, dass ich das Lan Kabel aus dem Modem in den Internetport des Routers steckte und alle anderen abgehenden Lan Kabel dann in die übrigen Lan Buchsen steckte. Hatte auch alles soweit bestens funktioniert.
Nun habe ich das Modem und den Router nach UM Anleitung verbunden. Das Lan Kabel des Modems kam in die LAN1 Buchse des Routers. Die Internet Buchse blieb leer.
Die Lan-Verbindung stand auch mit "akzeptabler" Geschwindigkeit (~20.000 über Powerline adapter). Jedoch war der WLan empfan miserabel und so hab ich die Verbindungen geändert und so eingesteckt, wie ich es ganz am Anfang hatte. Gepaart mit den "Optimalen Einstellungen für D-Link DIR-300" hier aus dem Forum läuft das Wlan auch tadellos. Leider ist die Lan-Verbindung jetzt eine Katastrophe (~3.000).
Weiss jemand Rat?
Obst
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.03.2013, 13:07

Re: Dir-300 Router und Cisco EPC3208G

Beitragvon Sandra » 12.03.2013, 13:59

Hallo Obst,

natürlich kannst Du den Dlink DIR300 verwenden um eine WLAN Verbindung herzustellen.
Allerdings wirst Du damit keine hohe Performance erreichen, da dieser nicht mehr für die 50.000 mbit Leitung ausgelegt ist. :zwinker:

Du kannst gerne für einmalig 24,95€ einen neuen, passenden WLAN Router von uns bekommen, ebenso kannst Du Dir aber auch (fast) jedes beliebige Modell aus dem freien Handel selbst kaufen, sofern dieses für die Geschwindigkeit geeignet ist. Achte dann bitte nur darauf, dass das PPPoE- Protokoll abgeschaltet werden kann.

Wenn Du einen Router über uns bestellst, erhälst Du entweder den D-Link DIR600, den D-Link DIR615 oder der NETGEAR WNR1000.

LG
Sandra
Sandra
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 13.12.2012, 17:45

Re: Dir-300 Router und Cisco EPC3208G

Beitragvon Obst » 12.03.2013, 14:04

Hallo Sandra,
danke für deine Antwort, aber darum geht es mir doch überhaupt nicht.
Die Wlan Verbindung steht ja. Die Frage ist nur, welche Positionierung der Anschlüsse für mich am günstigsten ist und woher diese Geschwindigkeitsunterschiede kommen und ich diese beseitigen kann.
Obst
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.03.2013, 13:07

Re: Dir-300 Router und Cisco EPC3208G

Beitragvon reset » 12.03.2013, 14:11

Das 3208G verfügt schon über einen Router - G = Gateway - Du solltest den DIR300 mal "nur" als Accesspoint (AP) konfigurieren. Dann solle es besser klappen.

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Dir-300 Router und Cisco EPC3208G

Beitragvon insomnia09 » 12.03.2013, 14:19

Es klappt auf jeden Fall. Über WLAN hab ich 20-25MBit (mehr ist halt nicht drin) und über LAN volle 50MBit. Hab auch nix anders gemacht als in den Anleitungen steht.
insomnia09
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 01.01.2013, 21:36


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 22 Gäste