- Anzeige -

IPv4 erhalten durch Modemtausch ?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

IPv4 erhalten durch Modemtausch ?

Beitragvon 133 MHz » 04.03.2013, 20:26

Hallo werte Gemeinde,

ich habe eine kleine Anfrage, und hoffe hier Rat zu finden.

Die Situation ist folgende:

Ich bin langjähriger UM Kunde, gehe daher mit IPv4 in's Netz. Ein Freund ist nun Neukunde und hat allerdings IPv6. Er bräuchte nun aus diversen Gründen v4, dass warum oder wieso soll jetzt aber nicht das Thema sein.

Jetzt hat jemand behauptet, es wäre möglich wenn wir einfach die Modem tauschen würden. Dadurch würde ich angeblich mit v6, und der Kollege mit v4 in's Netz gehen.

Daher mal allgemein gefragt: Ist an dieser Aussage etwas wahres dran ? Oder könnte das 'fatale' Auswirkungen haben und man es besser lassen sollte ?

Wäre wirklich klasse wenn mir hier jemand etwas dazu sagen könnte !


Lieben Gruß,

133 MHz
133 MHz
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 06.04.2011, 22:27

Re: IPv4 erhalten durch Modemtausch ?

Beitragvon Matrix110 » 05.03.2013, 00:54

Das funktioniert zwar(im gewissen Rahmen wenn die Standorte nahe beinander sind), allerdings ist das 1. nicht erlaubt 2.kommt jeder Müll auf dich zurück, da dein Freund dann DEIN Modem verwendet was bei UM auf DICH registriert ist und in folge alles was darüber geschieht DIR zugerechnet wird, also inklusive jeder Abmahnung oder ähnliches.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: IPv4 erhalten durch Modemtausch ?

Beitragvon Knifte » 05.03.2013, 07:24

Also nochmal ganz klar:

In dem Modem ist eine Konfiguration durch UM gespeichert, die deinem Modem die von dir gebuchte Geschwindigkeit etc. zuweist. Sobald dieses Modem online geht, geht UM davon aus, dass das aus deinem Haushalt passiert.

Rein technisch wird das wahrscheinlich auch an einem anderen Standort funktionieren, allerdings bist es aus UM-Sicht immer du, der den Internetzugang herstellt und damit auch für die Nutzung des Anschlusses verantwortlich.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: IPv4 erhalten durch Modemtausch ?

Beitragvon ratcliffe » 05.03.2013, 08:19

133 MHz hat geschrieben:Oder könnte das 'fatale' Auswirkungen haben und man es besser lassen sollte ?

Als 2- oder 3play-Kunden würdet Ihr zudem Eure Telefonnummern tauschen.
Bild
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 34 Gäste