- Anzeige -

Cisco EPC3208G Arbeitsmodus umstellen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Cisco EPC3208G Arbeitsmodus umstellen

Beitragvon chris24 » 03.03.2013, 13:08

Hallo zusammen,

ich bin seit Freitag Kunde bei UM und bin dabei meinen Rechnerpark umzustellen.
Doch leider musste ich feststellen, dass UM nur noch im IPv6 Modus arbeitet. Wie schon geschrieben habe ich ein Cisco EPC3208G bekommen.
Wenn ich mir die Konfiguration von diesem Modem anschaue, bemerkt man das es voll auf IPv6 ausgelegt ist und auch kein Port Forwarding möglich ist, das ich aber benötige.

Nun mein Problem. In meinem Netz gibt es ein VPN Server (IPSec) durch den ich immer eine Verbindung hatte.
Doch leider kann ich mein Modem über eine IPv4 Adresse die ich im Netz sehe nicht mal an Pingen. Ich würde gern das Modem in den Bridge Modus setzen um den VPN Server eine IPv6 Adresse beziehen zu lassen.

Kann ich nach dem ich das Modem umgestellt habe, auch notfalls wieder in den Router Modus setzen???


Gruß
Christoph
chris24
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2013, 12:46

Re: Cisco EPC3208G Arbeitsmodus umstellen

Beitragvon chris24 » 03.03.2013, 14:29

Okay,

meine Frage hat sich erledigt... Das Modem lässt sich nicht umstellen. :motz:
Wie komme ich jetzt von außen auf mein VPN und Web Server drauf????

Hat jemand eine Idee????

Gruß
Christoph
chris24
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2013, 12:46

Re: Cisco EPC3208G Arbeitsmodus umstellen

Beitragvon jcoder » 03.03.2013, 15:42

chris24 hat geschrieben:Wie komme ich jetzt von außen auf mein VPN und Web Server drauf????

Wenn es für Dich kein Problem darstellt, per IPv6 auf Dein Netzwerk zuzugreifen, kannst Du 5 EUR/Monat in die Telefon-Komfort-Option investieren, um eine FritzBox 6360 zu erhalten. Die hat eine recht gute für IPv6-Firewall-Konfigurationen mit der der Zugriff von V6 fähigen Clients aus kein Problem wäre.

Wenn Du V4-Portforwarding brauchst: Noch bist Du in der Widderufsfrist. Ich würde sie nutzen. 50MBit kriegst Du auch von 1&1 ähnlch zu den UM-Preisen, wenn Du in einem VDSL erschlossenen Gebiet wohnst.
jcoder
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 15.12.2012, 10:44

Re: Cisco EPC3208G Arbeitsmodus umstellen

Beitragvon phoenixx4000 » 03.03.2013, 17:29

Gegebenenfalls mal mit dem Problem an UM herantreten und nachfragen ob eine Umstellung auf IPv4 möglich ist.
Solange noch v4 Adressen verfügbar sind besteht die geringe Möglichkeit das man Dich umschaltet.
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Cisco EPC3208G Arbeitsmodus umstellen

Beitragvon QuackDack » 07.03.2013, 20:26

Auf deinen Server kommst du per IPv6. Alle Geräte hinter dem Cisco EPC3208G beziehen automatisch eine IPv6 Adresse. Wenn der Server keine IPv6 Adresse automatisch bezieht, hast du ihn falsch konfiguriert. Mit Bridge Modus im Cisco hat dein Problem nichts zu tun.
QuackDack
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 07.03.2013, 20:20


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 5 Gäste