- Anzeige -

Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-600

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-600

Beitragvon Toengel » 05.02.2013, 22:37

Tachchen,

Der Sicherheitsexperte Michael Messner hat mehrere Lücken in den D-Link-Router DIR-300 und DIR-600 entdeckt, darunter eine durch die ein Angreifer mit geringem Aufwand beliebige Befehle ausführen kann. Betroffen sind auch aktuelle Firmware-Versionen; doch schließen will der Router-Hersteller die Lücke offenbar nicht.


http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 96519.html

Kann man denn von Unitymedia jetzt einen sicheren Router verlangen?

Toengel@Alex
Toengel
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.07.2012, 09:12

Re: Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-60

Beitragvon Keyser Soze » 06.02.2013, 08:53

Auf jeden Fall würde ich mich nicht auf den im heise-Artikel verlinkten Router-Test verlassen, denn der testet die beschriebene Lücke überhaupt nicht. Wenn da alles grün angezeigt wird, heißt es also nicht, dass der Router sicher ist.
Keyser Soze
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 25.05.2009, 12:39

Re: Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-60

Beitragvon Keyser Soze » 06.02.2013, 09:30

Toengel hat geschrieben:Kann man denn von Unitymedia jetzt einen sicheren Router verlangen?
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, gehen die Router nach 24 Monaten in das Eigentum der Kunden über. In diesem Fall also eher nicht.
Keyser Soze
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 25.05.2009, 12:39

Re: Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-60

Beitragvon Cablemen » 06.02.2013, 10:24

Außerdem ist der Router ein Produkt von D-Link somit ist auch der Hersteller für die Sicherheit des Routers verantwortlich!
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-60

Beitragvon Toengel » 06.02.2013, 10:59

Tachchen,

aber UM vertickt die Dinger... also tragen sie eine gewisse Mitverantwortung.

Toengel@Alex
Toengel
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.07.2012, 09:12

Re: Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-60

Beitragvon JimMorrison » 06.02.2013, 12:43

Um schenkt dir nur den Router als Good Will Aktion, nicht mehr nicht weniger. Du wirst keine anderen Router von UM bekommen....

Mußt dir halt selbst eine vernünftigen kaufen.
BildBild
JimMorrison
fehlerhafte E-Mail-Adresse!
 
Beiträge: 168
Registriert: 28.05.2008, 06:34

Re: Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-60

Beitragvon Toengel » 06.02.2013, 13:01

Tachchen,

Quatsch! Ich habe den Router über UM gekauft! Nix geschenkt...

Toengel@Alex
Toengel
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.07.2012, 09:12

Re: Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-60

Beitragvon Knifte » 06.02.2013, 13:04

Naja, ich glaube nicht, dass die Haftung eines Händlers soweit geht, dass die für irgendwelche Sicherheitslücken in der Software haften können.

Dann könntest du ja jeden Computerhändler verklagen, der dir einen Rechner mit Windows verkauft hat, weil es in Windows ja irgendwelche Schwachstellen gibt. Windows kann man an dieser Stelle durch jede beliebige andere Software ersetzen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-60

Beitragvon Toengel » 06.02.2013, 14:13

Tachchen,

bei nem PC weiß ich ja was ich kaufe. Bei UM bekommt man nur einen "WLAN-Router" angeboten. Gegenbeispiel: Wenn fehlerhafte Bremsen eines Autos von einem Subunternehmer kommen, muss trotzdem der Autohersteller ran...

Toengel@Alex
Toengel
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.07.2012, 09:12

Re: Kritische Sicherheitslücken im D-Link DIR-300 und DIR-60

Beitragvon Cablemen » 06.02.2013, 14:45

Wenn du beim Händler diesen Router kaufst willst du ihn haftbar machen weil D-Link eine fehlerhafte Software installiert hat? Du hast schon eine seltsame Ansicht! Aber man kann ihn sicherlich reklamieren (sprich 25€ zurück) und du kaufst dir einfach einen anderen! :D Ach und ein Auto mit fehlerhaften Bremsen ist doch ein anderes Kaliber da hängen schließlich Menschenleben daran! Für 25,- Euro kann man nicht gerade erwarten ein Top gerät zu erhalten. :zwinker:
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 50 Gäste