- Anzeige -

Wechsel von 1&1 DSL zu Unitymedia

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Wechsel von 1&1 DSL zu Unitymedia

Beitragvon opx20 » 05.02.2013, 15:46

Hallo an alle bin neu hier,
möchte gerne zu UM wechseln kenne mich aber mit Kabel Internet nicht so aus und hab mal paar Fragen:
1. Muss dafür eine Glasfaserleitung vorhanden sein? Soweit ich weiß liegt bei mir noch Kupferkabel
2. Ist die Entfernung zur " letzen Meile" wirklich nicht mehr so entscheidend wie beim DSL?
3. Ist es im 2play Paket mögliche die volle Bandbreite zu erreichen?
4. Lohnt es sich überhaupt wenn man nen kommpletten Neuanschluss braucht?
5. Muss ich trotzdem für den Kabelanschluss zahlen auch wenn ich kein kabel TV gebucht habe also nur Internet und Telefon?

Hoffe das ich jede Menge hilfreiche Antorten bekomme als Anfänger

MFG: opx20
opx20
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.02.2013, 15:25

Re: Wechsel von 1&1 DSL zu Unitymedia

Beitragvon BlackFly » 05.02.2013, 17:05

1. DSL = Telefonleitung, UM = Kabelfernsehleitung. Ergo: Kupfer oder Glasfaserkabel für das Telefon interessiert UM überhaupt nicht, das Telefon wird auch nicht mehr in die Telefondose gesteckt sondern in ein Modem das an einen dritten Anschluss an der "Antennendose" gesteckt wird
2. Ja, die entfernung ist ziemlich unerheblich, in der Praxis wird es vermutlich niemals eine Rolle spielen, auch in 150km entfernung sind bei Docsis3 noch an die 100mBit/s möglich (Guggsd Du hier)
3. Aber natürlich ist das möglich, hängt aber natürlich auch von der Gegenstelle ab. Ich habe 2play100 und ich bekomme die 100 auch, UM gibt einem sogar die möglichkeit zu kündigen falls der Speed nicht erreicht werden sollte (Fairsprechen)
4. Warum sollte es sich nicht lohnen? Bei welchem Anbieter sonst bekommt man diese Leistung zu diesem Preis?
5. Nein, KabelTV musst Du nur zahlen wenn Du es auch benutzt. Ich habe z.B auch kein (analoges) KabelTV, schaue über DVB-T fern, und nur das 2play für Telefon und Internet. In diesem Fall wirst Du dann vermutlich (so ist es zumindest bei mir) eine Blindkappe an der TV-Dose über die Radio und TV anschlüsse bekommen so das diese nicht (so einfach) benutzt werden können
BlackFly
Kabelexperte
 
Beiträge: 166
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Wechsel von 1&1 DSL zu Unitymedia

Beitragvon opx20 » 05.02.2013, 17:13

Danke diese Antworten bringen mich schon weiter
Wen UM bei dem Verfügbarkeitscheck keine Adresse in Ihrer Datenbank hat liegts am fehlenden Kabelanschluss oder?
Und man braucht keine Glasfaserleitung ein Kabelanschluss genügt?
Weiß jemand wie viel so ein Neuanschluss kosten könnte


MFG: opx20
opx20
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.02.2013, 15:25

Re: Wechsel von 1&1 DSL zu Unitymedia

Beitragvon oxygen » 05.02.2013, 17:23

opx20 hat geschrieben:Weiß jemand wie viel so ein Neuanschluss kosten könnte

500 Euro aufwärts, nach oben offen.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Wechsel von 1&1 DSL zu Unitymedia

Beitragvon opx20 » 05.02.2013, 17:30

ok muss ich mir dann nochmal überlegen wohne in nem einfamilienhaus das mir gehört also zum glück keine probleme mit dem vermieter :zwinker:
wie sind so eure erfahrungen erreicht man bei 2play wirlich die volle bandbreite oder hatte schonmal jemand weniger als maximale Geschwindigkeit ?
was passiert wenn viele leute gleichzeitig im internet sind bleibt die bandbreite stabil?


MFG: opx20
opx20
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.02.2013, 15:25


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 15 Gäste