- Anzeige -

Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

Beitragvon Joerg » 27.01.2013, 21:46

Die beste Alternative wäre es wohl, eine Rolle Verlegekabel, zwei Ethernet-Dosen und ein paar dünne Kabelkanäle (ggfs zum Kleben) zu kaufen. Eine Dose an die Wand neben dem UM-Modem/Router, eine Dose ins Büro, ein kleines Loch in die Wand zwischen Büro und Wohnzimmer, mit den Kabelkanälen fällt das Kabel dann auch normalerweise kaum auf. Ist allemal billiger als WLAN-Experimente, die wahrscheinlich sowieso nicht zum gewünschten Erfolg führen würden.

Eine Rolle Cat.6-Kabel (100m): ca 35 Euro (z.B. http://www.amazon.de/Verlegekabel-Cat-6-100m-doppelt-geschirmt/dp/B004TB7LNU/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1359315641&sr=8-2)
Zwei Cat.6-Dosen: ca. 8 Euro (z.B. http://www.amazon.de/Datendose-Netzwerkdose-Unterputz-geschirmt-Metalldruckgussgeh%C3%A4use/dp/B004NL65LK/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1359315697&sr=1-1)
LSA-Plus-Werkzeug zum Anschluss der Dosen: ca. 3 Euro (z.B. http://www.amazon.de/Unbekannt-LSA-Auflegewerkzeug/dp/B000KY2VQM/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1359315777&sr=1-1)
Einfacher Ethernet-Kabeltester: ca. 10 Euro (z.B. http://www.amazon.de/Kabeltester-RJ11-RJ12-RJ45-ISDN/dp/B004TEQCFK/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1359315845&sr=1-1)

Zusammen unter 60 Euro, dazu noch die Kabelkanäle, die etwa 60 ct/m kosten dürften (z.B. http://www.amazon.de/Kleinhuis-HKL1515-3-Kanal-reinwei%C3%9F-2m/dp/B0018L1O8C/ref=sr_1_13?ie=UTF8&qid=1359315494&sr=8-13)

Damit bekommst Du eine stabile GBit-Verbindung zum Router. Alles andere (WLAN, DLAN) ist nach einer Erfahrung nur "Behelfslösung".

Jörg

P.S.: Ja, die "Werkzeuge" wie das LSA-Plus-Anlegetool und der Kabeltester sind ziemlicher Billigschrott, aber für zwei Dosen sollte es reichen ...
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

Beitragvon piotr » 27.01.2013, 22:19

Matrix110 hat geschrieben:Das größte Problem sind allerdings die WLAN Adapter für den PC/Laptop, für 802.11n mit 450MBit und 802.11ac mit 900MBit gibt es lustigerweise nur USB 2.0 Sticks, die packen mit 100%iger sicherheit nicht die 150MBit.

Erklaere uns doch mal genau wie Du beim 802.11n 450 Mbit/s brutto darauf kommst, wenn USB 2.0 480 Mbit/s brutto kann.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

Beitragvon JimMorrison » 28.01.2013, 09:40

Die einfachste Lösung heißt DLan, da gibts Dlan Adapter die 500 Mbit schaffen. Ich habe zu Hause vom Flur ins Schlafzimmer so etwas laufen, die sind nur 200 mbit schnell und erreichen im Lan locker die 22 MB/s, also die 200 Mbit erfüllt, sollte locker für deine internen 150 Mbit reichen.

Wenn du weniger als deine 150 Mbit ankommen direkt am Router per Lan, ist Unity verpflichtet, das mindestens 75 % ankommen, laut der aktuellen DIN Norm für die TK. 150 Mbit müssen mindestens 112 Mbit ankommen, da du ja 128 Mbit bekommst, ist das alles im grünen Bereich.
BildBild
JimMorrison
fehlerhafte E-Mail-Adresse!
 
Beiträge: 168
Registriert: 28.05.2008, 06:34

Re: Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

Beitragvon BlueSkyX » 28.01.2013, 10:07

JimMorrison hat geschrieben:Die einfachste Lösung heißt DLan, da gibts Dlan Adapter die 500 Mbit schaffen. Ich habe zu Hause vom Flur ins Schlafzimmer so etwas laufen, die sind nur 200 mbit schnell und erreichen im Lan locker die 22 MB/s, also die 200 Mbit erfüllt, sollte locker für deine internen 150 Mbit reichen.


Kann man so pauschal nicht sagen. Hängt immer von der Verkabelung bzw. dem Stromnetz i Wohnung/Haus ab. Bei uns schwankt der Durchsatz - je nach Raum und Steckdose - zwischen 2 und 15 Mbit.
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

Re: Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

Beitragvon koax » 28.01.2013, 10:58

BlueSkyX hat geschrieben:Kann man so pauschal nicht sagen. Hängt immer von der Verkabelung bzw. dem Stromnetz i Wohnung/Haus ab. Bei uns schwankt der Durchsatz - je nach Raum und Steckdose - zwischen 2 und 15 Mbit.

Das wäre aber eine katastrophale Performance. (Bit mit Byte verwechselt?)
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

Beitragvon BlueSkyX » 28.01.2013, 11:01

Nö, ist schon richtig und alles andere als katastrophal. Und Werte von 20 MByte dürften bei DLAN nur unter Laborbedingungen zu erreichen sein. ;) Ist aber ein Einfamilienhaus und daher etwas komplexer als eine 0815 Wohnung.

Deswegen wollte ich ja explizit darauf hinweisen, dass es bei DLAN fast noch mehr auf die örtlichen Gegebenheiten ankommt als bei WLAN.
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

Re: Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

Beitragvon Knifte » 28.01.2013, 15:23

Naja, 2 - 15 MBit/s wie du geschrieben hast wäre schon ziemlich katastrophal finde ich :zwinker:

2 - 15 MByte/s wären da ja schon deutlich besser.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

Beitragvon BlueSkyX » 28.01.2013, 15:31

Ist aber leider absolut im Rahmen, wnen man sich diverse Tests mal anguckt:

http://www.chip.de/artikel/Speed-Test-P ... 95817.html
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

Re: Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

Beitragvon Knifte » 28.01.2013, 15:39

Ich persönlich bin ja auch der Meinung, dass die Dinger nix taugen. und entschuldige bitte, aber 2 - 15 MBit / s ist schon eine ziemlich miserable Performance. Klar, für ne 2.000er DSL-Leitung ist das dann ausreichend, aber mir fällt ehrlich gesagt keine andere Anwendung ein, wofür man die Dinger dann sinnvol einsetzen kann. Das entsricht ja noch nicht einmal 10% der angegebenen Leistung. D.h. der Wirkungsgrad ist nochmal schlechter als bei WLAN.

Gerade nicht, wenn man damit die 150 MBit/s seiner schnellen Internetverbindung ausnutzen möchte.

Ich bleibe dabei, dass die einzige Variante, bei denen die 150 MBit garantiert ankommen, das gute alte LAN-Kabel ist. Und ich würde deshalb auch den Vorschlag mit dem Verlegekabel und den 2 Netzwerk-Dosen aufgreifen und mir das so installieren.

Aber der TE kann ja sowohl einen anderen WLAN-Router und auch das dLAN-Zeugs ja mal ausprobieren.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Warum habe ich immer Pech mit Unitymedia

Beitragvon Matrix110 » 28.01.2013, 16:01

piotr hat geschrieben:
Matrix110 hat geschrieben:Das größte Problem sind allerdings die WLAN Adapter für den PC/Laptop, für 802.11n mit 450MBit und 802.11ac mit 900MBit gibt es lustigerweise nur USB 2.0 Sticks, die packen mit 100%iger sicherheit nicht die 150MBit.

Erklaere uns doch mal genau wie Du beim 802.11n 450 Mbit/s brutto darauf kommst, wenn USB 2.0 480 Mbit/s brutto kann.


Weil ich Testberichte lesen kann, welche mir zu verstehen geben, dass diese 450MBit Sticks unter Testbedingungen schon keine 150MBit packen :zwinker:
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 64 Gäste