- Anzeige -

Problem mit Cisco EPC3208G Kabelmodem und einem W-LAN-Router

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Problem mit Cisco EPC3208G Kabelmodem und einem W-LAN-Router

Beitragvon Ruhrpottler2k13 » 23.01.2013, 23:44

Hallo zusammen,

ich versuche schon seit einigen Tagen, meinen W-LAN-Router am Kabelmodem von Unitymedia ans Laufen zu bekommen. Das Modem funktioniert soweit einwandfrei, da habe ich testweise zwei Laptops angeschlossen, die sofort ins Internet kommen. Sobald ich aber meinen W-LAN-Router anschließe, klappt's nicht mehr. Bei dem Router handelt es sich um einen D-Link DIR-645.

Zunächst einmal hatte ich den Router ganz normal eingerichtet, nämlich mit DHCP, wie es auch so oft beschrieben wird. Auch das Ausschalten des Modems hat nichts gebracht, das hatte ich sogar die ganze Nacht vom Strom genommen und am nächsten Tag erst wieder eingeschaltet.

Ich habe dann ein wenig Tante Google befragt, soweit ich das verstehe, hat das Kabelmodem auch gleichzeitig einen Router mit an Bord. Ich komme über die IP 192.168.0.1 auch auf das Modem drauf und kann diverse Dinge einstellen. Wenn ich das Modem im Bridge-Modus betreiben möchte, dann startet das Modem neu, verwirft aber die Änderung wieder, so dass ich keinen Bridge-Modus nutzen kann.

Weiterhin habe ich auf der D-Link-Seite den Hinweis erhalten, den Router als Access Point einzusetzen, was aber auch keine Besserung gebracht hat. Hier der Link zur PDF-Datei:
ftp://ftp.dlink.de/dir/@general/Anleitu ... lmodem.pdf

Da sowohl das Modem als auch der W-LAN-Router dieselbe IP-Adresse genutzt haben, die 192.168.0.1, hatte ich diese im Router einmal auf 192.168.0.20 gesetzt, was aber auch nichts gebracht hat.

Aktuell bin ich leider etwas ratlos, hab auch keinen Nerv mehr... :(

Wenn ich den Router übrigens mit DHCP laufen lassen, dann zeigt mir die Web-Oberfläche des Routers, dass eine Verbindung besteht. Die Einträge für WAN und LAN sehen wie folgt aus:
Bild

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, endlich den Router nutzen zu können. :)

Viele Grüße aus dem Ruhrpott.
Ruhrpottler2k13
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.01.2013, 23:26

Re: Problem mit Cisco EPC3208G Kabelmodem und einem W-LAN-Ro

Beitragvon paul » 24.01.2013, 00:03

Setz den D-Link DIR-645 auf 192.168.0.2 und deaktiviere dort DHCP. Stecke dann das Kabel vom Cisco in den LAN-Port 1 des D-Link DIR-645. Evtl. musst Du den Cisco noch einmal neu starten, um wieder eine Verbindung ins Netz zu bekommen.
paul
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 10.01.2013, 22:08

Re: Problem mit Cisco EPC3208G Kabelmodem und einem W-LAN-Ro

Beitragvon Ruhrpottler2k13 » 24.01.2013, 20:35

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Vielen Dank, daran hat es gehapert. Von den zig Anleitungen, die ich die letzten Tage gelesen habe, hatte ich wohl Tomaten auf den Augen.

Noch einmal vielen lieben Dank für die Hilfestellung. :super:
Ruhrpottler2k13
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.01.2013, 23:26

Re: Problem mit Cisco EPC3208G Kabelmodem und einem W-LAN-Ro

Beitragvon skorpionx » 09.03.2013, 22:10

Ich habe heute mein neues DIR-645 mit dem Kabelmodem von Unitymedia zum Laufen bekommen.
Ich habe D-Link DIR-645 auf 192.168.0.200 gesetzt und deaktiviere auch DHCP.
Spielt eine Rolle die Auswahl der Adresse vom D-Link Z.B.: 192.168.0.2 oder 192.168.0.200...?
In manchen Beschreibungen für andere D-Link Modems wird empfohlen UPnP zu deaktivieren aber
danach konnte ich keine Verbindung zum DIR-645 aufbauen.
Mein DIR-645 ist noch im Keller aber das Signal ist sehr gut, besser als vom Telekom Speedport W 921V (Entfernung 3 Meter...)
skorpionx
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.03.2013, 21:41

Re: Problem mit Cisco EPC3208G Kabelmodem und einem W-LAN-Ro

Beitragvon mappel » 21.04.2013, 20:10

Hallo zusammen,
ich gebe es im Alleingang auf.

Bin jetzt neuer Kunde von Unitymedia und beziehe somit mein Internet über das Cisco Kabelmodem.

Jetzt möchte ich meinen D-Link DIR-645 als W-Lan-Router verbinden. Bislang alles vergeblich. Wie ich oben gelesen habe, habt ihr es hingebekommen.

Kann mir bitte jemand ein kleines "Tutorial" schreiben. Ich hatte auch bereits die IP des D-Link geändert. Anschließend konnte ich per Kabel über den D-Link surfen. W-Lan war jedoch fehlanzeige :sauer:

Ich wäre euch sehr sehr dankbar.

Viele Grüße
mappel
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.04.2013, 20:05

Re: Problem mit Cisco EPC3208G Kabelmodem und einem W-LAN-Ro

Beitragvon mappel » 23.04.2013, 09:04

Haaa, hab es gestern doch noch hinbekommen.

Für alle, die ebenfalls bald mal an dieser Stelle hängen bleiben und verzweifeln.

1. Als erstes die Tonne auf D-Link-Installationsassistent rein und Tonne wieder zu. Sprich: Die CD wegpacken :hammer:
2. Am Rechner unter Systemsteuerung -> Netzwerk- und Freigabecenter -> Adaptereinstellung -> Rechtsklick auf W-LAN Adapter und deaktivieren
3. Wie die Vorredner bereits beschrieben haben, den D-Link Router an den Rechner anschließen (meist das blaue Netzwerkkabel, welches mitgeliefert wird) und im Browser 192.168.0.1 eingeben. Als erstes unter "Network Settings" die IP-Adresse auf 192.168.0.2 ändern und den DHCP ausschalten. Falls gewünscht, noch eben dem Kind einen anderen Namen verpassen und ein Kennwort für den Routerzugriff (Admin) setzen. Hinweis: Nach dem Speichern könnt ihr den D-Link im Browser auch nur noch über 192.168.0.2 ansprechen!
4. In den W-Lan Settings eben noch ein W-LAN Kennwort abspeichern, fertig.
5. Cisco-Modem erst jetzt an den Strom stecken und warten bis alle blinkenden Lämpchen dauerhaft grün leuchten. Anschließend das Cisco-Modem mit dem D-Link-Router verbinden (meist das gelbe Netzwerkkabel, welches mitgeliefert wird). ACHTUNG: Nicht in den eigentlich logisch gedachten WAN-Port! Verbindet, wie oben bereits beschrieben, das Modem mit dem LAN Port 1.
6. Jetzt (auch zu meiner Verwunderung) solltet ihr über das blaue Kabel (Rechner zu D-Link) und das dahinter liegende gelbe Kabel (D-Link zu Cisco Modem) im Internet surfen können. Das heißt, der D-Link Router routet euer Internet durch ;)
7. Letzter Schritt: Smartphone anmachen, W-Lan suchen, D-Link auswählen, Kennwort eingeben und ab gehts. Anschließend natürlich Rechner vom LAN (falls gewollt) abklemmen und den W-LAN-Adapter wieder aktivieren :pcfreak:

So hat es bei mir letztendlich durch die Infos der Vorredner funktioniert. Eine unsinnig schwere Geburt! :kratz:
Ich hoffe, ich habe die Schritte detailliert genug beschrieben. Sollte ich etwas vergessen haben, kann jemand gerne die Liste aktualisieren.

Gruß
mappel
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.04.2013, 20:05

Re: Problem mit Cisco EPC3208G Kabelmodem und einem W-LAN-Ro

Beitragvon koax » 23.04.2013, 10:50

mappel hat geschrieben:3. Wie die Vorredner bereits beschrieben haben, den D-Link Router an den Rechner anschließen (meist das blaue Netzwerkkabel, welches mitgeliefert wird) und im Browser 192.168.0.1 eingeben. Als erstes unter "Network Settings" die IP-Adresse auf 192.168.0.2 ändern


Korrektur:
IP des Routers auf 192.168.0.4 ff legen, da der 3208G die IPs 1-3 zur eigenen Verwendung benötigt.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Problem mit Cisco EPC3208G Kabelmodem und einem W-LAN-Ro

Beitragvon pbw » 23.04.2013, 21:42

...oder eine Adresse oberhalb des DHCP Bereiches des EPC3208G verwenden, Z.B. 192.186.0.200 ff.
In den Bereich habe ich meine festen IPs gelegt (WLAN AP, NAS etc.)
Gruß
Peter
pbw
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 21.01.2009, 12:28


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 46 Gäste