- Anzeige -

Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

Beitragvon Notrox » 23.01.2013, 21:30

Hallo und guten Abend.

Ich beschreibe euch einfach erstmal meine Situation.
Sie ist wie folgt.
Vor ca 1 jahr habe ich die 32k Leitung von Unity bekommen und war super happy über die 36mbit die angekommen sind sogar am router (Hier war es der Netgear WNR100v3) Dan habe ich umgebucht auf 100k erstmal haben die vergessen mir meinen neuen Router zukommen zu lassen, war sehr enttäuscht als ich dan gemessen habe wie doof. Am Cisco modem welches noch nicht das G ist gemessen und kommen nur 95 an >< Habe heute mal in den inereien des Modems geschaut die db zahlen sind mieserabel.
Modemwerte
(Erklärung, wie man an die Werte kommt, etwas weiter unten)

$$Es gibt drei Modemwerte, die interessant sind. Diese werden hier erstmal aufgelistet:

"Signal to noise ratio" (SNR): Der ist im Downstream der wichtigste Wert und sollte laut UM Vorgabe über 34db liegen. Spätestens ab weniger als 32db ist mit Problemen zu rechnen.
"Downstream (DS) Power Level": Der Wert ist eigentlich nicht so wichtig. Im Zusammenhang mit den anderen Werten kann aber auf das ein oder andere Problem geschlossen werden. Optimal wäre 0db, die Vorgabe ist -5db bis 10db. Leichte Abweichungen sind aber, wie gesagt, unkritisch. Wenn das der einzige Wert außerhalb vom Rahmen ist, ist es sehr unwahrscheinlich, dass er ein Problem verursacht.
"Upstream (US) Power Level": Der Wert sollte zwischen 43db und 50db liegen. Optimal ist 46db. Wenn der Wert 40db und weniger Beträg oder über 50db liegt, ist mit Problemen zu rechnen. Der Wert ist relativ kritisch, da schnell keine Verbindung mehr hergestellt werden kann.


Wichtig: Die Werte sind nur dann Aussagekräftig, wenn das Modem online ist, das heißt, wenn die LEDs DS, US und Online an sind.


Code: Alles auswählen
      
     Power Level:    Signal to Noise Ratio:
Channel 1:    1.4 dBmV    36.9 dB
Channel 2:    2.5 dBmV    36.9 dB
Channel 3:    3.0 dBmV    36.9 dB
Channel 4:    3.4 dBmV    37.2 dB
Channel 5:    0.0 dBmV    0.0 dB
Channel 6:    0.0 dBmV    0.0 dB
Channel 7:    0.0 dBmV    0.0 dB
Channel 8:    0.0 dBmV    0.0 dB
so sieht es da drin aus v,v naja daran lässt sich nichts machen wegen der 75% aussage würd also auf meine Kosten gehen >.>
Naja nun zum hauptthema, nach etlichem gestresse hat mir meinen neuen router nun auch zukommen lassen den Dir-652, erstmal ist die software uralt, und nichmal deutsch echt arm.... aber naja nach updaten etc habe ich angefangen durchzumessen, am router bekomme ich über lan auch die 95 +-1 schwankt aber sehr. Und über Wlan bei einer entfernung von ca 5 meter + altbau wand ->Bild beim netgear hatte ich auf entfernung mehr aber bei dem war bei ca 45 ende über wlan und das war mir zu wenig.
Was kann ich tun einstellen etc??? Nach möglichkeiten mit den vorhanden Geräten.
Ich würde mir auch wen nötig neues Gerät kaufen ich weiss nur nicht in wie fern das bei unity wegen dem cfg.file funzt.
Tipps Ratschläge Hilfe Bitte!!!
Btw Hotlines.... naja ihr wisst ja man probiert alles bekommt was und am ende passiert nix -.-

Gruss Notrox
Notrox
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.01.2013, 21:05

Re: Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

Beitragvon Cablemen » 23.01.2013, 21:39

Öhm vielleicht verstehe ich gerade alles falsch aber worüber beschwerst du dich eigentlich gerade? Die Modemwerte voll in Ordnung du bekommst über LAN die gebuchte Geschwindigkeit (Toleranzen gibt es immer) und was die WLAN Leistung betrifft so erwarte nicht von eine 35€ Standard Gerät das im Nachbarraum noch 100Mbit ankommen! :brüll: Klingt mir eher wie ein schlechter Trollvesuch.
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

Beitragvon piotr » 23.01.2013, 21:52

Ueber LAN bekommst Du nur 95 bei einem 100 Mbit/s Anschluss und Du beschwerst Dich?

Schau am Kabelmodem EPC3208 welche Farbe die Link LED hat.
Bei Orange geht technisch nicht mehr... und es liegt nicht an UM.
Die Netzwerkkarte des Geraetes, das am direkt per LAN-Kabel am Modem haengt, kann kein Gigabit.

Erst mit einer Gigabit-Netzwerkkarte bekommst Du beim 100 Mbit/s Anschluss auch 100 drueber.
Und dann leuchtet die Link LED auch gruen.
(Und bevor jemand mit einem Motorola Modem danach schaut und fragt:
Dort gibt es bei der Link LED keine andere Farbe als orange.)

Beim WLAN ist das auch mehr oder weniger normal... dass Du im ueberfuellten 2,4 GHz Band mit dem N150 Router Netgear WNR1000 nur max 30 Mbit/s drueber bekommst.

Alle im WLAN genutzten Zahlen ("verbunden mit") sind brutto.
Netto ist es im besten Fall die Haelfte, beim 802.11n auch oft nur ein Viertel.
Zuletzt geändert von piotr am 23.01.2013, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

Beitragvon Notrox » 23.01.2013, 22:02

Eigentlich geht es hier um Wlan ^^ nicht um Lan, wen ich das Kabel hätte würde ich es nutzen,
btw die wand die mich vom router trennt ist ca 10 cm dick und aus einfach steinchen mehr nicht die auch noch hol sind.
Ich fass mal kurz das thema zusammen vllt habe ich mich falsch ausgedrückt.
1) Ich 32mbit
2) :-) Happy weil 36 sogar über Wlan
3) Ich 100 mbit
4)Happy weill 95 an LAN
5) Ich unhappy weil WLAN nur maximal 60 durchkommt selbst wen ich mich direkt neben den router stelle (Laut infos im router selbst stehen 130 down btw) Und gigabit habe ich sowohl lan als auch wlan ^^ also meine Hardware ist naja. Genau mein ding da weiss ich was ich brauche und habe, aber bei Wlan ist ende ist mir zu hoch.

Also Problem vllt jetzt klarer???
Notrox
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.01.2013, 21:05

Re: Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

Beitragvon piotr » 23.01.2013, 22:04

Es ist klar.

Aber trotzdem ist das ein normales Verhalten.

Du hast ein WLAN 802.11n mit max 150 Mbit/s brutto.
Das was im WLAN durchgehen kann ist maximal ca die Haelfte.
Und diese Zahl ist auch nur optimalen (Labor-)Bedingungen moeglich.

Deine max 60 mbit/s sind schon super, wenn man bedenkt dass der WNR1000 nur im oft ueberfuellten 2,4 GHz mit nur einem Spatial Stream funken kann.

Die 30 Mbit/s im WLAN bekommst Du auch nur wegen Deinem Router...
Denn dann schaltet der mal eben von 40 MHz breiten WLAN-Kanaelen auf 20 MHz breite WLAN-Kanaele herunter und halbiert damit den max moeglichen Durchsatz noch mal.

Der Router Netgear WNR1000 ist fuer 100 Mbit/s ueber WLAN einfach zu schwach.
Zuletzt geändert von piotr am 23.01.2013, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

Beitragvon Notrox » 23.01.2013, 22:07

Habe jetzt den Dir-652 am laufen. Soll laut Unity 100 schaffen sogar höher.
Hm bisher davon nichts gemerkt.
Btw habe immer wieder Wlan abbrüche mit dem Dir einer ne idee wodran das liegt?

Versuche mich grade damit abzufinden das echt bei 60 schluss ist :'-(

Edit:

Sorry ich habe einfach keine ahnung und möchte es gerne verstehen warum das so ist und was ich machen kann um die volle leistung über wlan zu bekommen
Notrox
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.01.2013, 21:05

Re: Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

Beitragvon piotr » 23.01.2013, 22:23

Der DIR-652 kann 802.11n mit max 300 Mbit/s brutto.

Damit max moeglich sind ca 90-120 Mbit/s ueber WLAN.

Und wieder: Das ist nur unter optimalen (Labor-)Bedingungen moeglich.

D.h.
Sichtverbindung, keine Waende/Decken dazwischen.
Je mehr Hindernisse im Weg sind, umso schlechter wird das WLAN.

Der WLAN-Standard steht auf 802.11n (kein b+g+n).
Die WLAN-Verschluesselung steht auf WPA-Verschluesselung WPA2 AES (kein TKIP).
Wenn beides nicht erfuellt ist, dann bekommst Du nie die max moegliche Geschwindigkeit.

Und dazukommt, dass das 2,4 GHz Band nahezu leer sein muss, was leider so gut wie nie der Fall ist.

Hole Dir mal das Programm inSSIDer und untersuche damit mal Deine ueblichen WLAN-Nutzungsorte.
Damit siehst Du alle WLANs, auch die unsichtbaren. und auch wieviel Platz jedes dieser WLANs braucht.
Wenn Du mehr als 3 WLANs sieht, dann brauchst Du Dich nicht wundern.

Es gibt im 2,4 GHz Band nur 13 Kanaele, die aber nur 5 MHz voneinander entfernt sind.
Ein WLAN mit 20 MHz breitem WLAN-Kanal beeinflusst damit schon 4 der 13 moeglichen WLAN-Kanaele.

Mit einem 20 MHz breitem WLAN-Kanal hast Du beim DIR-652 nur max 150 Mbit/s brutto und bekommst auch nur max ca 60 Mbit/s drueber. Nix 100.

Dann gibt es noch die 40 MHz breiten WLAN-Kanaele.
Ein 40 MHz breites WLAN beeinflusst schon 8 der 13 moeglichen WLAN-Kanaele im 2,4 GHz Band.
Nur mit einem 40 MHz WLAN waere es ueberhaupt moeglich, die 100 Mbit/s im WLAN zu erreichen.

Nur woher die benoetigte Kapazitaet im 2,4 GHz Band nehmen, wenn meistens alles bereits belegt ist?
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

Beitragvon Notrox » 23.01.2013, 22:27

Ahhh das ist einleuchtend ^^ vielen dank hat mir sehr geholfen, jetzt wäre da nur noch die sache mit den ausfällen beim Dir 652 ôo andauernd wird angezeigt keine Internet verbindung, wodran liegt das, einstellungen sind wie du eben bereits erwähnt hast, kann es daran liegen wen kanal auf auto steht das der regelmässig wechselt oder so?
Notrox
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.01.2013, 21:05

Re: Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

Beitragvon blaxxz » 23.01.2013, 22:29

Hey,

ich mache es mal ganz kurz, hast du dir mal DLan angeschaut?

Wäre für die vielleicht die optimalste Lösung.


gruß
blaxxz
Bild
blaxxz
Übergabepunkt
 
Beiträge: 470
Registriert: 01.01.2013, 18:31

Re: Umstieg von 32k auf 100k und nun das!!!!

Beitragvon Notrox » 23.01.2013, 22:32

Kabel zu alt ^^ also ist halt Altbau da lass ich das lieber btw.
:) Hat sich jetzt eh erledigt, brauch nur zu wissen wodran das mit den ausfällen liegen kann?
Notrox
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 23.01.2013, 21:05

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 65 Gäste