- Anzeige -

Sat-TV und UM Internet möglich?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Sat-TV und UM Internet möglich?

Beitragvon Bastler » 18.01.2013, 20:39

es geht doch , dass beide Signale - SAT-TV und UM-Inet - über ein Koax-Kabel an der Buchse genutzt werden können?

Ja - nur muss es eben auch räumlich möglich sein (Standort der Kabelverteilung in der Nähe des Sat-Multischalters, oder zumindest ein Koaxkabel zwischen diesen beiden Verlegbar sein).
Allerdings nur für 2 Play-Produkte (ergibt bei anderen aber auch keinen Sinn :zwinker: )
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Sat-TV und UM Internet möglich?

Beitragvon lk-rookie » 21.01.2013, 09:32

Ja - nur muss es eben auch räumlich möglich sein (Standort der Kabelverteilung in der Nähe des Sat-Multischalters, oder zumindest ein Koaxkabel zwischen diesen beiden Verlegbar sein).
Allerdings nur für 2 Play-Produkte (ergibt bei anderen aber auch keinen Sinn :zwinker: )[/quote]


..die Antwort verstehe ich nicht ganz....ist an etwas besonderes zu denken, wenn die der SAT-TV-Anschluss bereits besteht???
DAnke :zwinker:
lk-rookie
Kabelneuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 13.12.2011, 12:07

Re: Sat-TV und UM Internet möglich?

Beitragvon Knifte » 21.01.2013, 10:13

Ja, wenn deine SAT-Installation mit einem Multischalter aufgebaut ist, dann kannst du (je nach Multischalter) auch das Kabelsignal in deine bestehende Hausverkabelung einspeisen. Dafür muss aber natürlich eine Verbindung zwischen deinem Kabelanschluss (HÜP bzw. Verstärker) und dem Multischalter hergestellt, sprich ein Koaxialkabel verlegt werden.

Dann kannst du über die bestehende Hausverkabelung sowohl die Sat-Signale (TV/Radio etc.) sowie die Kabelsignale (Internet/Telefon) nutzen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Sat-TV und UM Internet möglich?

Beitragvon Bastler » 21.01.2013, 22:53

Knifte hat geschrieben:Ja, wenn deine SAT-Installation mit einem Multischalter aufgebaut ist, dann kannst du (je nach Multischalter) auch das Kabelsignal in deine bestehende Hausverkabelung einspeisen. Dafür muss aber natürlich eine Verbindung zwischen deinem Kabelanschluss (HÜP bzw. Verstärker) und dem Multischalter hergestellt, sprich ein Koaxialkabel verlegt werden.

Dann kannst du über die bestehende Hausverkabelung sowohl die Sat-Signale (TV/Radio etc.) sowie die Kabelsignale (Internet/Telefon) nutzen.

In den Multischalter wird das Kabelsignal bei einer UM-HSI-Installation nicht eingesopeist, sondern über eine extra Weiche in der Zuleitung zur Dose, aber der Rest stimmt^^.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Sat-TV und UM Internet möglich?

Beitragvon NoGi » 21.01.2013, 23:36

Bastler hat geschrieben:In den Multischalter wird das Kabelsignal bei einer UM-HSI-Installation nicht eingesopeist, sondern über eine extra Weiche in der Zuleitung zur Dose, aber der Rest stimmt^^.


Ist Dir bekannt warum man diese Lösung wählt wenn bereits ein rückkanalfähiger Multischalter sitzt?
Nur um zu vermeiden, dass das Signal über alle Leitungen verteilt wird?

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Sat-TV und UM Internet möglich?

Beitragvon Cablemen » 22.01.2013, 00:25

Man vermeidet auf diese Art und Weise das eventuelle Störungen nicht auch auf anderes Teilnehmerstränge übergreifen da sich alles über die Kabelanlage abspielt und nicht über den Multischalter. Wobei da meine Kenntnisse eingeschränkt sind da ich kein ausgebildeter Radio- Fernsehtechniker bin sondern nur Elektroniker für Geräte und Systeme. Der Bastler kann dies bestimmt noch etwas genauer erklären! :zwinker:
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: Sat-TV und UM Internet möglich?

Beitragvon NoGi » 22.01.2013, 00:45

Cablemen hat geschrieben:Man vermeidet auf diese Art und Weise das eventuelle Störungen nicht auch auf anderes Teilnehmerstränge übergreifen da sich alles über die Kabelanlage abspielt und nicht über den Multischalter. Wobei da meine Kenntnisse eingeschränkt sind da ich kein ausgebildeter Radio- Fernsehtechniker bin sondern nur Elektroniker für Geräte und Systeme. Der Bastler kann dies bestimmt noch etwas genauer erklären! :zwinker:


Verstanden. Wie sieht es aber aus wenn über den "Terrestik" Eingang des Multischalters schon das "normale" TV-Programm eingespeist und an alle Kanäle weitergegeben wird.
Wird dann nach dem Verstärker gesplittet und der "normale" Fernsehbereich in den Multischalter und die beiden Bänder für I-Net Hin und Rückkanäle dann in die Leitung zur
Multimedia + Sat 4fach Dose eingespeist?

Fragen über Fragen :confused:

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Sat-TV und UM Internet möglich?

Beitragvon Cablemen » 22.01.2013, 08:18

Der Aufbau der Anlage sieht so aus!

1. HÜP--->BCS Sperre---->Verstärker---->Multitap asymmetrisch im Vorweg und symmetrisch im Rückweg----->Diplexer mit Eingang für das SAT Signal, Eingang für das Kabelsignal und einen Ein/Ausgang für den Teilnehmerstrang---->Dose btv MMD7 SAT

im Endeffekt wird einfach die Leitung die für das I-Net genutzt werden soll vom Multischalter auf den Diplexer mit dem Ein/Ausgang angeschlossen und vom Multischalter eine Leitung zum Eingang des SAT Signals am Diplexer installiert. Deswegen musst du schon überlegen welche Leitung es sein soll! Der Terrestrische Eingang der SAT Anlage wird nicht genutzt. Dies ist von UM auch nicht vorgesehen.
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: Sat-TV und UM Internet möglich?

Beitragvon Bastler » 22.01.2013, 09:52

Auch wenn Elektriker es gerne immer mal wieder so anschließen:
Der Terrestrik-Eingang ist nicht für die Einspeisung eines Kabelsignals gedacht, sondern eben für Terrestrik. Wenn man Pech hat, sind in der Terrsrtik-"Abteilung" des Multischalters auch noch Filter, die die Sonderkanäle nicht durchlassen.
Der nächste Punkt ist, dass die meisten Multischalter den Rückkanal nur passiv durchlassen, meist dann auch nur bis 30 MHz - für UM DOCSIS unbrauchbar.
'Es gibt auch einige Multischalter, mit denen es geht, aber offiiziell ist der Betrieb über einen Multischalter von UM aus nicht gestattet.
Allein auch deshalb, weil man am Ausgang des Multischalters dann in die anderen Leitungen Rückkanalfilter einbauen müsste, diese haben aber in der Regel keinen DC Durchgang, sprich die Satreiceiver würden da mit ihrer Gleichspannung für den Multoischalter "ins Leere" laufen...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Sat-TV und UM Internet möglich?

Beitragvon NoGi » 22.01.2013, 10:43

Cablemen hat geschrieben:Der Aufbau der Anlage sieht so aus!

1. HÜP--->BCS Sperre---->Verstärker---->Multitap asymmetrisch im Vorweg und symmetrisch im Rückweg----->Diplexer mit Eingang für das SAT Signal, Eingang für das Kabelsignal und einen Ein/Ausgang für den Teilnehmerstrang---->Dose btv MMD7 SAT

im Endeffekt wird einfach die Leitung die für das I-Net genutzt werden soll vom Multischalter auf den Diplexer mit dem Ein/Ausgang angeschlossen und vom Multischalter eine Leitung zum Eingang des SAT Signals am Diplexer installiert. Deswegen musst du schon überlegen welche Leitung es sein soll! Der Terrestrische Eingang der SAT Anlage wird nicht genutzt. Dies ist von UM auch nicht vorgesehen.


Zunächst mal Dir und "bastler" vielen Dank für die Erklärungen. So langsam beginne ich Licht am Ende des Tunnels zu erblicken.

@Bastler & @Cablemen:
Gegeben:
Eine "vom Elektriker gern gemachte" Anlage mit 8-SAT Multischalter , bei der das BK-Signal brereits vom HÜP auf den Terrestik-Eingang geschaltet ist.
Wenn jetzt einer der Teilnehmer I-Net und Telefon von UM haben möchte, müssen dann die anderen sieben auf den BK-TV-Anschluß verzichen?

Lässt sich eine Lösung (wie schon von Cablemen zart angedeutet) denken?
Vom Multitap Ausgang 1 zum Diplexer und von Ausgang 2 mit Rückwegsperre zum Multischalter?

Denkbar oder strengstens VERBOTTEN :mussweg:

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste