- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 10.09.2013, 20:12

tomas hat geschrieben:Ich habe mir nun einen SixxS Account zugelegt, damit ich auf meine FritzBox und mein NAS auch von außerhalb zugreifen kann.
Ich nutze dazu die Windowssoftware mit der Aiccu.conf.
Der Verbindungsaufbau scheint auch zu klappen. Ich kann z.B. mittels ping -6 google.com Google anpingen.

Der Test auf http://www.wieistmeineip.de/ipv6test/ sagt mir bis auf den Punkt "Test IPv6 mit DNS" das alles in Ordnung ist!
Wenn meine FritzBox über die MyFritz Adresse aufrufen möchte geht dies aber nicht, da die DNS Auflösung fehlgeschlagen ist.

Hat jemand eine Ahnung ob und wenn ja wie, ich den Fehler beheben kann?

Ja.
Es gibt zwei Möglichkeiten, wovon die erste wahrscheinlicher ist:
  • Es scheint, daß der Browser auf dem Rechner nicht konfiguriert ist, IPv6 auch zu benutzen.
    Das ist ja auch Dein Ergebnis beim IPv6-Test.

    Wenn
    ping -6 google.com
    funktioniert, dann muß der DNS ja grundsätzlich in der Lage sein, Hostnamen zu IPv6-Adressen aufzulösen.

    Wenn Du ebenfalls die MyFRITZ!-Adresse Deiner Fritz!Box oder NAS über
    nslookup <Gerät>.<kryptische Buchstaben-/Ziffernfolge>.myfritz.net
    in eine IPv6 auflösen kannst, sie aber trotzdem nicht über den Browser erreichen kannst, dann ist genau dies wahrscheinlich Dein Problem.

    Enabling and Disabling IPV6 in Chrome and Firefox
  • Deine MyFRITZ!-Adresse ist nicht auf IPv6 auflösbar.
    In (nervigen) Einzelfällen hatte ich dieses Problem auch schon:
    Ein angeschlossenes Gerät ist ganz normal über IPv6 erreichbar und über MyFRITZ! freigegeben, aber die Box meldet über MyFRITZ! nur dessen IPv4 (bei DS-lite entsprechend gar nix) an.

    Wenn Du die MyFRITZ!-Adresse Deiner Fritz!Box oder NAS über
    nslookup <Gerät>.<kryptische Buchstaben-/Ziffernfolge>.myfritz.net
    nicht in eine IPv6 auflösen kannst, andere IPv6-Hosts wie ipv6.google.com aber schon, dann hast Du dieses Problem.

    Da hilft eigentlich nur, die MyFRITZ!-Freigabe samt der daraus abgeleiteten IPv6-Freigabe(n) wieder rückgängig zu machen und neu anzulegen.

Wenn Du weder das erste noch das zweite Problem haben solltest, dann muß es an Deiner Freigabe oder aber an dem zu erreichenden Dienst (evtl. nicht IPv6-fähig) liegen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon tomas » 11.09.2013, 18:01

Danke für deine Hilfe!

Ich habe vorhin nochmal! die Forensuche betätigt und bin dabei auf deinen Beitrag in:
viewtopic.php?f=53&t=25148&p=262335&hilit=sixxs+dns#p262335
gestoßen.

Leider brachte mich der Link an die Einstellungen auf einem Android, was ich beim ersten Sehen gestern wieder weggeklickt hatte.
Nachdem ich nun hochgescrolled habe und deine AICCU-Config übernommen habe, geht es ohne Probleme! :wand:

Also danke!! :cool:
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+
tomas
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 11.09.2013, 19:00

tomas hat geschrieben:Leider brachte mich der Link an die Einstellungen auf einem Android, was ich beim ersten Sehen gestern wieder weggeklickt hatte.

Tip: In dem Thread mal auf Anfang gehen, da ist ein komplettes Inhaltsverzeichnis :)

tomas hat geschrieben:Nachdem ich nun hochgescrolled habe und deine AICCU-Config übernommen habe, geht es ohne Probleme! :wand:

Wenn aber schon Deine aiccu.conf Fehler enthielt, frage ich mich, wieso Du google trotzdem über IPv6 pingen konntest.

Naja, wahrscheinlich der eingebaute Teredo-Tunnel in Windoof...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon tomas » 12.09.2013, 12:02

SpaceRat hat geschrieben:Die MyFritz-Freigabe im Nachgang aus den IPv6-Freigaben zu löschen, um sie durch eine eigene zu ersetzen, ist aber ok und auch gut so: Da gibt's noch einen Bug in der AVM Firmware, der dazu führt, daß MyFritz auch Duplikate zu bestehenden Freigaben anlegt und sich dann irgendwann dagegen sträubt, die wieder zu löschen oder neue Freigaben (Auch auf andere Geräte) anzulegen.
Also immer so vorgehen: MyFritz-Freigabe für einen beliebigen Dienst anlegen (Ich nehme immer HTTPS), aber danach direkt die unter "Freigaben -> IPv6" und "Freigaben -> Portfreigaben" angelegten Freigaben wieder löschen, so daß die MyFritz-Freigabe wirklich nur unter "MyFritz! -> MyFritz!-Freigaben" zu finden ist, für unseren DynDNS reicht das und die eigentliche IPv4-/IPv6-Freigabe können wir immer noch konventionell anlegen.


Auch nochmal ein Nachtrag dazu (Die Posts sind etwas älter). Ich habe nun etwas damit rumprobiert.
Wenn ich unter MyFritz-Freigaben z.B. eine Freigabe auf den Port 18000 für einen Dienst auf meinem NAS lege, werden, wie du gesagt hast, gleichzeitig die IPv4-Portweiterleitungen und jeweils eine IPv6 Freigabe nochmals erstellt. Sobald ich diese IPv6-Freigabe, wie von dir erklärt, lösche bekomme ich aber von Außen (anderes IPv6-Netzwerk) keinen Zugriff mehr auf den Dienst.
Ich werde es nun so machen, dass ich alle meine nötigen Dienste über die MyFritz-Freigabe erstelle und ob diese Ports dann nochmal unter "IPv6-Freigaben" stehen ist mir dann auch egal, solange es funktioniert.

Ich wollte nur mal einen Nachtrag liefern, dass die Variante von dir mit "MyFritz-Freigabe erstellen -> IPv6-Freigaben löschen, so das nur die MyFritz-Freigabe besteht" so bei mir nicht funktioniert.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+
tomas
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 12.09.2013, 12:39

tomas hat geschrieben:Wenn ich unter MyFritz-Freigaben z.B. eine Freigabe auf den Port 18000 für einen Dienst auf meinem NAS lege, werden, wie du gesagt hast, gleichzeitig die IPv4-Portweiterleitungen und jeweils eine IPv6 Freigabe nochmals erstellt.

Das trifft zu.

tomas hat geschrieben:Sobald ich diese IPv6-Freigabe, wie von dir erklärt, lösche bekomme ich aber von Außen (anderes IPv6-Netzwerk) keinen Zugriff mehr auf den Dienst.

Das ist auch korrekt, sofern nicht eine "alte" IPv6-Freigabe für denselben Dienst bereits existiert ...

tomas hat geschrieben:Ich wollte nur mal einen Nachtrag liefern, dass die Variante von dir mit "MyFritz-Freigabe erstellen -> IPv6-Freigaben löschen, so das nur die MyFritz-Freigabe besteht" so bei mir nicht funktioniert.

Wird auch aktuell nicht mehr von mir so beschrieben und war auch etwas anders gemeint: Gelöscht werden müßte eine vorher manuell, also ohne MyFRITZ!, erzeugte IPv6-Freigabe für dieses Gerät, nicht die von MyFRITZ erzeugte!
Wenn Du mir das alte Posting zeigst, wo ich es noch so beschrieben habe, lasse ich das ändern.

Also status quo ist der, daß es bei den MyFritz!-Freigaben etwas hakelt:
MyFRITZ! legt bei jeder Neuanlage einer Freigabe eine IPv4-Portweiterleitung (Zumindest an Anschlüssen ohne CGN/DS-lite) und eine IPv6-Freigabe mit einem kryptischen Namen (MyFRITZ-::UUID) an.
Soweit so gut.

Die IPv6-Freigabe legt MyFRITZ! leider auch dann an, wenn bereits eine inhaltsgleiche IPv6-Freigabe auf dem herkömmlichen Wege angelegt wurde. Das kann man so auch nicht lassen, weil man dann später immer Fehlermeldungen in der Maske mit den IPv6-Freigaben erhält, da man das selbe Gerät ja doppelt freigegeben hat.

Löschen muß man allerdings die konventionelle IPv6-Freigabe, weil beim Löschen der von MyFRITZ! - ggf. als Duplikat - angelegten Freigabe MyFRITZ! auch die DynDNS-Funktionalität für das Gerät vergißt, also das Gerät nicht mehr unter <Gerät>.<kryptische Buchstabenfolge>.myfritz.net verfügbar macht, zumindest nicht per IPv6.

Dementsprechend ist es besser, man löscht vorab schon die konventionellen IPv6-Freigaben und legt zumindest die jeweils erste Freigabe pro Gerät mittels MyFRITZ! an. Die von MyFRITZ! angelegte IPv6-Freigabe kann man dann durchaus direkt bei den IPv6-Freigaben um weitere Ports ergänzen, ohne auch gleichzeitig MyFRITZ-Freigaben dafür zu erstellen.

Also:
- alte IPv6-Freigaben am besten vorher schon löschen (Zu erkennen daran, daß sie nach dem Gerät benannt sind und nicht mit MyFRITZ-::Interface-ID)
- neue Freigaben nur über MyFRITZ!, mindestens die jeweils erste je Gerät
- danach können die von MyFRITZ! erzeugten IPv6-Freigaben auch ergänzt werden, niemals aber darf der Gerätename "MyFRITZ-::Interface-ID) dabei geändert werden (Dann geht die Verknüpfung von MyFRITZ! zu dieser Freigabe verloren)
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Only » 12.09.2013, 20:35

Guten Abend Zusammen,

da ich Anfang Oktober umziehe, und bisher keinen Telefon/Internetanschluss selbst besessen habe, rief ich eben bei der Unitymedia Hotline an.

Scheinbar eine doch recht kompetente Mitarbeiterin am anderen Ende gehabt, die mir leider sagen musste, dass wohl auf absehbare Zeit sich bezüglich der IPV6 und SkyGo/Xbox Live Thematik nichts tun wird. Und die verbleibenden IPV4 Adressen Bestandskunden vorbehalten sind

Da ich beide Dinge nutze und dafür auch Geld zahle, möchte ich nicht unbedingt darauf verzichten!


Gibt es irgendwie doch eine Möglichkeit oder bleibt nur der Schwenk auf einen anderen Anbieter?

(Hoffe, dass ich mit der Thematik in diesem großen Sammelthread richtig bin :) )
Only
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.02.2012, 18:46

Ipv6 und Ps4 / Xbox one

Beitragvon xPep » 14.09.2013, 11:29

Kurz und knapp: Wird es Probleme mit den beiden Konsolen und Ipv6 geben?
Irgendwelche Zocker hier, die auf den Aktuellen Konselen probleme haben oder wissen wie es sich mit den am ende des Jahres erscheinenden
Konsolen verhalten wird?
xPep
Kabelneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 08.09.2013, 16:03

Re: Ipv6 und Ps4 / Xbox one

Beitragvon milcar » 14.09.2013, 18:39

xPep hat geschrieben:Kurz und knapp: Wird es Probleme mit den beiden Konsolen und Ipv6 geben?
Irgendwelche Zocker hier, die auf den Aktuellen Konselen probleme haben oder wissen wie es sich mit den am ende des Jahres erscheinenden
Konsolen verhalten wird?


kurze und knappe Antwort: JA es kann sehr gut passieren.

viewtopic.php?f=92&t=23008
milcar
Übergabepunkt
 
Beiträge: 415
Registriert: 26.01.2011, 19:59

Re: Ipv6 und Ps4 / Xbox one

Beitragvon Stiff » 14.09.2013, 19:01

Noch kürzer: Falsches Forum.
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 915
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: Ipv6 und Ps4 / Xbox one

Beitragvon alyssa » 14.09.2013, 19:31

Ich denke eher nicht, Sony und MS wissen ja bescheid und dieses Problem ist ja in der jetzigen Generation, ausgeräumt. Wäre ja komisch wenn es in der Neuen Generation nicht geht.
Bild
alyssa
Übergabepunkt
 
Beiträge: 271
Registriert: 08.02.2013, 13:15
Wohnort: Recklinghausen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 43 Gäste