- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon oxygen » 10.01.2013, 17:57

leachim hat geschrieben:So etwas ähnliches? Ha, das ist ja mal der Oberhammer :hammer:

Wenn man dieser Seite trauen kann, so bin ich dann wohl auch schon auf IPv6 umgestellt ohne das zu wissen. Weil ich jedoch IPv6 in meiner Fritzbox nicht aktiviert habe, läuft alles über IPv4 mit diesem Teredo-Service. Alle meine Geräte funktionieren ganz normal im IPv4-Bereich.

Da blickt doch am Ende keiner mehr durch...

Teredo ist eine Windowsfunktion und wird automatisch aktiviert wenn keine andere IPv6 Verbindung vorhanden ist. Wenn du Teredo nutzt, hast du keine Unitymedia IPv6 Adresse.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon NoGi » 10.01.2013, 18:10

leachim hat geschrieben:So etwas ähnliches? Ha, das ist ja mal der Oberhammer :hammer:

Wenn man dieser Seite trauen kann, so bin ich dann wohl auch schon auf IPv6 umgestellt ohne das zu wissen. Weil ich jedoch IPv6 in meiner Fritzbox nicht aktiviert habe, läuft alles über IPv4 mit diesem Teredo-Service. Alle meine Geräte funktionieren ganz normal im IPv4-Bereich.

Da blickt doch am Ende keiner mehr durch...


Hast du gelesen was Dir über den Link angeboten wurde?

Teredo ist ein Protokoll um IPv6 druch IPv4 zu tunneln, nicht umgekehrt!


Stell doch mal Teredo auf Deiner Windows Kiste auf aus und versuche es nochmal.
Dann wirst Du sehen, dass Du nur eine IPv4 hast.

Wenn Du auf IPv6 umgestellt wärst hätte Du auf "dieser Seite" gesagt bekommen, dass Du native IPv6 hättest.

Die Aussage "Sowas ähnliches wie DS-Lite" ist irreführend.

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon leachim » 10.01.2013, 18:49

boarder-winterman hat geschrieben:Versuche mal irgendeinen Dienst übers Internet auf deinem Rechner freizugeben, wie z.B. FTP.
Wenn es funktioniert, ist es ein Anzeigefehler. :zwinker:


Wenn du die Portfreigaben in der FritzBox meinst, so funktioniert das ohne weiteres.
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon leachim » 10.01.2013, 19:02

NoGi hat geschrieben:
leachim hat geschrieben:So etwas ähnliches? Ha, das ist ja mal der Oberhammer :hammer:

Wenn man dieser Seite trauen kann, so bin ich dann wohl auch schon auf IPv6 umgestellt ohne das zu wissen. Weil ich jedoch IPv6 in meiner Fritzbox nicht aktiviert habe, läuft alles über IPv4 mit diesem Teredo-Service. Alle meine Geräte funktionieren ganz normal im IPv4-Bereich.

Da blickt doch am Ende keiner mehr durch...


Hast du gelesen was Dir über den Link angeboten wurde?

Teredo ist ein Protokoll um IPv6 druch IPv4 zu tunneln, nicht umgekehrt!


Stell doch mal Teredo auf Deiner Windows Kiste auf aus und versuche es nochmal.
Dann wirst Du sehen, dass Du nur eine IPv4 hast.

Wenn Du auf IPv6 umgestellt wärst hätte Du auf "dieser Seite" gesagt bekommen, dass Du native IPv6 hättest.

Die Aussage "Sowas ähnliches wie DS-Lite" ist irreführend.

-NoGi


Danke für die Erläuterung. Teredo deaktiviert und nun herrscht Klarheit. :naughty:

Grüße
leachim
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon boarder-winterman » 11.01.2013, 00:39

leachim hat geschrieben:
boarder-winterman hat geschrieben:Versuche mal irgendeinen Dienst übers Internet auf deinem Rechner freizugeben, wie z.B. FTP.
Wenn es funktioniert, ist es ein Anzeigefehler. :zwinker:


Wenn du die Portfreigaben in der FritzBox meinst, so funktioniert das ohne weiteres.

Nicht bei einem reinen IPv4 Client. Da kommst du nicht durch die NAT von Unitymedia durch. :zwinker:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Creep89 » 11.01.2013, 10:26

Du meinst wohl IPv6, oder?
3Play 100MBit - Cisco 3208 - pfSense Router: Intel Atom C2558 Quadcore @ 2,4Ghz + 4GB RAM - Supermicro 19" 1U Chassis :kiss:
Creep89
Kabelexperte
 
Beiträge: 225
Registriert: 18.05.2009, 11:23

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon boarder-winterman » 11.01.2013, 15:02

Nein. Ich meine schon ipV4.
Es läuft folgendermaßen ab: Server hat eine eigene ipV6 und eine hinter NAT versteckte, geteilte ipV4 Adresse.
Wenn der Client nun ipV6 oder Dualstackverbindung hat, kann er auf die freie ipV6 Adresse connecten und hat keinerlei Probleme.
Wenn er aber nun nur ipV4 hat, kann er nur auf die geteilte Adresse connecten. Da bekommt er aber keine Verbindung, weil die Ports durch UM gesperrt sind.

Jetzt klarer? :winken:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Creep89 » 11.01.2013, 15:37

Ja, jetzt verstehe ich, wie du das meinst :)
3Play 100MBit - Cisco 3208 - pfSense Router: Intel Atom C2558 Quadcore @ 2,4Ghz + 4GB RAM - Supermicro 19" 1U Chassis :kiss:
Creep89
Kabelexperte
 
Beiträge: 225
Registriert: 18.05.2009, 11:23

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon leachim » 11.01.2013, 22:16

boarder-winterman hat geschrieben:Nein. Ich meine schon ipV4.
Es läuft folgendermaßen ab: Server hat eine eigene ipV6 und eine hinter NAT versteckte, geteilte ipV4 Adresse.
Wenn der Client nun ipV6 oder Dualstackverbindung hat, kann er auf die freie ipV6 Adresse connecten und hat keinerlei Probleme.
Wenn er aber nun nur ipV4 hat, kann er nur auf die geteilte Adresse connecten. Da bekommt er aber keine Verbindung, weil die Ports durch UM gesperrt sind.

Jetzt klarer? :winken:


Ich habe aber noch eine native IPv4 Adresse, Keine IPv6 Adresse. Also trifft doch das oben geschriebene auf mich nicht zu, sondern ich habe ein Problem mit Diensten, die bereits gänzlich auf IPv6 umgestellt wurden, oder?
UM Hotline mit Telefon@UM     0800 / 700 11 77
UM Hotline ohne Telefon@UM  0800 / 23 23 23 08 113

Bild EPC 3280 Kabelmodem + Bild Fritz!Box 7390 = :kiss:

Synology DS713+ mit 4 GB RAM Upgrade und 2x 2TB Western Digital RED WD20EFRX RD1000S NAS-Storage
Benutzeravatar
leachim
Kabelexperte
 
Beiträge: 190
Registriert: 14.12.2008, 14:03
Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustavsburg

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon tuxman » 11.01.2013, 23:11

Hallo,

auch auf die Gefahr, dass ich Euch lästig werde...

ich habe das Cisco EPC3212 , bin schon länger Kunde,
2Play 100.000

und habe nicht vor, zu wechseln

nun stellt sich mir die Frage:

ich habe ein Linux-System (Debian) und da ipv6 systemweit
deaktiviert (sysctl, im Browser, im Netzwerkmanager)

können mir da Nachteile entstehen?

Nachtrag:

ich benötige den Einen oder Anderen Port...
tuxman
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.01.2013, 23:03

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], MSNbot Media und 58 Gäste