- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 19.08.2013, 19:03

Knifte hat geschrieben:Es gibt doch nichts schlimmeres, als zu wissen, dass es ein wirkliches Problem gibt (wo ich sicher bin, dass nicht ich der Auslöser bin, sonder z.B. Soft- oder Hardware oder eingesetzte Technik) und der Hersteller wiegelt immer nur ab mit: "Hier ist alles in Ordnung, muss ein Fehler bei Ihnen sein."

Schon richtig.

Wobei ich finde, daß sich Unitymedia mit der Umstellung auf die neuen Billighardware und Schrott-Zwangsrouter bei gleichzeitiger Einführung von DS-lite keinen Gefallen getan hat.
Momentan gibt es ein paar viele Probleme auf einmal, die definitiv Unitymedia verursacht hat und das teilweise schon fast absichtlich.

UM täte gut daran, die Probleme schnell und effizient zu lösen, indem sie Nägel mit Köpfen machen: Original-Firmware für die Zwangsrouter und keine Zwangstrennung (Denn nichts anderes ist der anlaßlose Präfixwechsel). DS-lite ist an und für sich schon ärgerlich genug für die Neukunden. Da muß man die nicht mit 48h-Zwangstrennung und bescheidener Zwangshardware "beglücken".

Daß extrem kastrierte Router-Firmwares den Support-Aufwand nicht verringern, sieht man ja im Moment. Noch mehr kann man eigentlich nicht mehr kaputt machen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon EVA-01 » 19.08.2013, 23:53

Hi,

mal ne Frage: Ich hab heute meine UM-Leitung gekriegt, mitsamt Fritze 6320.

Jetzt hab ich mir darin in der IPv6-Sektion eine Portweiterleitung für uTorrent gebastelt. Der IPv6-Portcheck von subnetonline.com meint auch, dass mein gewählter Port offen ist. Nur der interne Check von uTorrent meint das eben nicht. Und laden kann von mir auch keiner (Wobei der Download problemlos funktioniert...).
Als ich noch IPv4 DSL hatte wurden mir in der Peer-Liste immer auch einige IPv6 angezeigt. Jetzt allerdings seh ich keinen einzigen mehr. Nur noch IPv4.

D.h. ja wohl dass zumindest bei meinem aktuellen Torrent alles über IPv4 läuft. Aber... wie isn das? Hat einer schon beobachtet, dass bei ihm uTorrent zu anderen IPv6 connectet?
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Knifte » 20.08.2013, 07:53

SpaceRat hat geschrieben:Wobei ich finde, daß sich Unitymedia mit der Umstellung auf die neuen Billighardware und Schrott-Zwangsrouter bei gleichzeitiger Einführung von DS-lite keinen Gefallen getan hat.
Momentan gibt es ein paar viele Probleme auf einmal, die definitiv Unitymedia verursacht hat und das teilweise schon fast absichtlich.

Das kann ich mir auch in keinster Weise erklären. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass bei UM nur Idioten beschäftigt sind, die sich mit der Materie nicht auskennen. Mindestens einer von denen, die für die Zugangshardware o.ä. verantwortlich ist, muss doch auch nen IPv6-Zugang haben und selber merken, dass das ne totale Katastrophe ist.
SpaceRat hat geschrieben:UM täte gut daran, die Probleme schnell und effizient zu lösen, indem sie Nägel mit Köpfen machen: Original-Firmware für die Zwangsrouter und keine Zwangstrennung (Denn nichts anderes ist der anlaßlose Präfixwechsel). DS-lite ist an und für sich schon ärgerlich genug für die Neukunden. Da muß man die nicht mit 48h-Zwangstrennung und bescheidener Zwangshardware "beglücken".

Daß extrem kastrierte Router-Firmwares den Support-Aufwand nicht verringern, sieht man ja im Moment. Noch mehr kann man eigentlich nicht mehr kaputt machen.
[/quote]
Wie gesagt, ich kann es definitiv nicht nachvollziehen. Ich denke, der Lerneffekt setzt erst ein, wenn ausreichend viele Leute sich massiv beschwert und wieder gekündigt haben. Solange man nur auf der niedrigsten Ebene mit dem Call-Center spricht, wird sich da gar nix tun.

Aber der Pressesprecher von UM liest ja hier im Forum mit (zumindest hat er im Horizon-Bereich schonmal was gepostet). Vielleicht liest er ja auch hier mit und macht die technisch Verantwortlichen ja mal auf den Murks aufmerksam.

Letztens habe ich eine Mail bzgl. Kundenzufriedenheit von UM bekommen. Da wurden genau 2 Fragen gestellt: 1. Wie zufrieden sind Sie? (Da ich nen IPv4 Anschluss habe und der wunderbar funktioniert konnte ich da die Höchstnote vergeben) und 2. Würden Sie UM-Internet Freunden und Bekannten empfehlen? (Als ich da einen sehr niedrigen Wert vergeben habe, wurde immerhin nach den Gründen gefragt, die ich dann mit der schlecht umgesetzten IPv6 Einführung in Verbindung mit schlechter und künstlich kastrierter Hardware beantwortet habe)
Zuletzt geändert von Knifte am 20.08.2013, 10:07, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon alyssa » 20.08.2013, 10:06

Ich habe heute mal auf die Oberfläche der Fritzbox nachgeschaut, bin jetzt schon länger als 48 Stunden Online. Wie ich dort sehen konnte wurde die Verbindung heute morgen neu hergestellt. Bin dann mal in die System ereignisse gegangen. Dort stand das heute morgen um 07:23 die Internetverbindung getrennt wurde. Dann ist sie neugestartet und hat einen neuen Präfix erhalten und die Internetverbindung klappte sofort. Sprich die Box hat es diesmal selber gemacht und die Internetverbindung getrennt.
Bild
alyssa
Übergabepunkt
 
Beiträge: 271
Registriert: 08.02.2013, 13:15
Wohnort: Recklinghausen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 20.08.2013, 11:27

alyssa hat geschrieben:Ich habe heute mal auf die Oberfläche der Fritzbox nachgeschaut, bin jetzt schon länger als 48 Stunden Online. Wie ich dort sehen konnte wurde die Verbindung heute morgen neu hergestellt. Bin dann mal in die System ereignisse gegangen. Dort stand das heute morgen um 07:23 die Internetverbindung getrennt wurde. Dann ist sie neugestartet und hat einen neuen Präfix erhalten und die Internetverbindung klappte sofort. Sprich die Box hat es diesmal selber gemacht und die Internetverbindung getrennt.

Das freut mich gleich doppelt.
Erstens weil die deutsche Sprache einmal weniger getreten wurde (Bei "wie" statt "als" krieg ich das kalte K....) und zweitens weil anscheinend doch gelegentlich was bei UM funktioniert.

Wenngleich: Bei DSL verschwindet die unsinnige Zwangstrennung zunehmend und im Kabel kommt sie jetzt ... Na toll.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Greenhouse5670 » 20.08.2013, 20:03

Seit Tagen fällt bei mir ständig über den Tag die ipv4 Adresse weg. Es ist zum kotzen, wenn man dann mal Abends surft und ständig 95% der Dienste wegfallen. Bin neu bei Unitymedia mit dem Technicolor TC7200. Gibts da iwelche Lösungen?
Greenhouse5670
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.08.2013, 18:57

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon HNIKAR » 20.08.2013, 23:22

Greenhouse5670 hat geschrieben:Seit Tagen fällt bei mir ständig über den Tag die ipv4 Adresse weg. Es ist zum kotzen, wenn man dann mal Abends surft und ständig 95% der Dienste wegfallen. Bin neu bei Unitymedia mit dem Technicolor TC7200. Gibts da iwelche Lösungen?

Nein. Es gibt keinen Workaround. Herzlich Willkommen bei "x-Fach so schnell wie DSL" im Jahre 2013.

SpaceRat hat geschrieben:Wobei ich finde, daß sich Unitymedia mit der Umstellung auf die neuen Billighardware und Schrott-Zwangsrouter bei gleichzeitiger Einführung von DS-lite keinen Gefallen getan hat.
Momentan gibt es ein paar viele Probleme auf einmal, die definitiv Unitymedia verursacht hat und das teilweise schon fast absichtlich.

Dem will ich nicht wiedersprechen. Lediglich eine kleine Anmerkung: Bei den AVM-Geräten handelt(e) es sich das erste mal um keine "Billighardware".
Die Hardwarebasis ist in Ordnung. Das Problem sind die Firm- und Software. Und die - so leid es mir tut - hat UMKBW völlig kaputtgekrüppelt.
In den alleinigen Händen von AVM wären die schwerwiegendsten Probleme doch schon längst gefixt. Da braucht keiner drumrumlavieren.
Jetzt wird - nach äußerst kurzer Exkursion - wieder, garantiert aus Kostengründen, auf neue Billighardware zurückgegriffen.
Das TC7200 mag vielleicht alles sein, nur nicht hochwertig und zuverlässig.

UM täte gut daran, die Probleme schnell und effizient zu lösen, indem sie Nägel mit Köpfen machen: Original-Firmware für die Zwangsrouter und keine Zwangstrennung (Denn nichts anderes ist der anlaßlose Präfixwechsel). DS-lite ist an und für sich schon ärgerlich genug für die Neukunden. Da muß man die nicht mit 48h-Zwangstrennung und bescheidener Zwangshardware "beglücken".

So ist es.

Daß extrem kastrierte Router-Firmwares den Support-Aufwand nicht verringern, sieht man ja im Moment. Noch mehr kann man eigentlich nicht mehr kaputt machen.

Natürlich nicht. Aber das war doch von vorn herein klar. Wer weiß - mit viel Talent und Ausdauer... ist vieles möglich... :D
MfG,
HNIKAR

Fernsehen: DVB-C via Kabel BW am LG 47LE8500 (Slim-Panel LED-TV mit integriertem C-Receiver), kein PAY-TV (niemals!)
Telefon & Internet: Vodafone DSL plus Mobile Flat Paket (ISDN Komfort Classic) mit Telefon- u. DSL 16.000-Flat (31,95 €/Monat)
_____________________________________________________________________________________________________
2 wichtige Seiten im Netz für mündige Kunden : >> www.teltarif.de << & >> www.onlinekosten.de <<
Benutzeravatar
HNIKAR
Kabelexperte
 
Beiträge: 194
Registriert: 21.05.2012, 17:10

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 20.08.2013, 23:35

HNIKAR hat geschrieben:
Daß extrem kastrierte Router-Firmwares den Support-Aufwand nicht verringern, sieht man ja im Moment. Noch mehr kann man eigentlich nicht mehr kaputt machen.

Natürlich nicht. Aber das war doch von vorn herein klar. Wer weiß - mit viel Talent und Ausdauer... ist vieles möglich... :D

Ja, ich muß zugeben, daß die Horizon-Box ein guter Schritt in diese Richtung ist.

Alles in einem Gerät, bei einem Kabel-Zugang, das ist doch mal richtig hirnrissig. Wer will denn seinen Router in der WZ-Schrankwand haben? Wenn das Gerät dann noch genauso prickelnd funktioniert wie das TC7200, dann ist ein Kabel-Internetzugang bald ein reiner Youtube-Kiosk im Fernseher.

Bitte liebes Cisco EPC3212, leb ewig!
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 21.08.2013, 04:43

Greenhouse5670 hat geschrieben:Seit Tagen fällt bei mir ständig über den Tag die ipv4 Adresse weg. Es ist zum kotzen, wenn man dann mal Abends surft und ständig 95% der Dienste wegfallen. Bin neu bei Unitymedia mit dem Technicolor TC7200. Gibts da iwelche Lösungen?

Yepp, siehe hier.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon alyssa » 23.08.2013, 10:20

Jetzt bin ich schon über 3 Tage online, ohne das die Fritzbox sich neugestartet hat. Juhu.
Bild
alyssa
Übergabepunkt
 
Beiträge: 271
Registriert: 08.02.2013, 13:15
Wohnort: Recklinghausen

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 57 Gäste