- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: AW: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon apmon » 26.06.2013, 01:47

Doch, es wuerde den DS-Lite Kunden helfen (zumindestens indirekt) wenn UM allen Kunden IPv6 anbieten wuerden, entweder per Dual Stack fuer Kunden die noch eine IPv4 haben oder per DS-Lite (welches ein vollwertiges IPv6 beinhaltet) fuer Neukunden fuer die UM nicht mehr genuegend IPv4 hat.

Somit koennten naemlich wenigstens alle UM Kunden untereinander (per IPv6) kommunizieren und man koennte z.B. an dem UM Anschluss seiner Freunde / Verwandten ohne Probleme auf die eigene NAS per IPv6 zugreifen.

Natuerlich hilft das nicht in allen Faellen, da es leider immer noch viel zu viele ISPs gibt die die Umstellung vertroedeln, aber wenn schon einmal UM KabelBW und Kabel Deutschland, die zusammen im gleichen Boot sitzen, alle Kunden sofort umstellen wuerden, haette man schon eine recht umfangreiche Abdeckung mit IPv6 in Deutschland. Damit wuerden die Nachteile der fehlenden IPv4 deutlich veringert. Ausserdem wuerde es vielleicht einen gewissen Schwung erzeugen das weitere ISPs IPv6 freischalten, wodurch die jetztigen Probleme viel schneller ueberbrueckt werden koetnnen.

Statt dessen, koennen im UM Netz nachwie vor gerade einmal 7% (wenn ich die Statistik richtig in Erinnerung habe) der Anschluesse IPv6, sodas nicht einmal die eigenen Kunden mit einander im "Internet" kommunizieren koennen! Echt traurig!
apmon
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 03.04.2013, 01:30

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Knifte » 26.06.2013, 06:51

Naja, bei den 93% der Kunden mit IPv4 jetzt die Modems zu tauschen, dürfte für UM ja mit nicht unerhebliche Kosten verbunden sein, von daher kann ich auch nachvollziehen, warum die es nicht machen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Fleischer » 26.06.2013, 07:04

Naja, bei den 93% der iPv4 Kunden jetzt die Modems zu tauschen, dürfte für UM ja mit nicht unerhebliche Kosten verbunden sein, von daher kann ich auch nachvollziehen, warum die es nicht machen.

Ich hatte die gleiche Diskussion auch schon einmal angeregt und stimme apmon voll zu.
Das keine funktionierenden Modems ohne Not getauscht werden ist klar.
Aber die Modems, die das beherrschen (also zumindest schon mal alle Telefon-Komfort-Kunden), sollten doch tatsächlich einen vollwertigen DualStack bekommen können, um Stück für Stück IPv6 weiter zu verbreiten.

Was in Deutschland in Punkto IPv6 läuft ist wie Wasser predigen und Wein trinken........
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Moses » 26.06.2013, 09:25

Die Modems arbeiten nicht auf IP Ebene und müssen daher weder IPv4 noch IPv6 beherrschen. IPv4 beherrschen sie nur für die Weboberfläche und im Fall des Netzausfalls als Notfall DHCP Server, damit die Rechner noch durch booten und nicht ewig auf eine IP warten. IPv6 muss nur der Router beherrschen... und da sieht es, abgesehen von Lancom, schon sehr gut aus mit der Unterstützung...

Außerdem ist es auch egal, ob die Hardware IPv6 kann, oder nicht... UM könnte jedem Gerät, was an deren DHCP eine IPv4 Adresse haben will (und auch bekommen darf, ie. alt Kunde) einen IPv6 Adressblock einfach mitliefern. Fertig. Wenn das Gerät es nicht kann, wird es den IPv6 Kram ignorieren. Wenn es den doch kann, dann hat man direkt auch IPv6, ohne was zu merken. Und die Leute, die sich damit beschäftigen könnten dann auch direkt mit IPv6 rumspielen... Ich musste mir da extra nen Tunnel für einrichten, macht auch nicht so viel Sinn. Immerhin kann die FB den Tunnel-End-Point spielen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: AW: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 26.06.2013, 10:06

apmon hat geschrieben:Doch, es wuerde den DS-Lite Kunden helfen (zumindestens indirekt) wenn UM allen Kunden IPv6 anbieten wuerden, entweder per Dual Stack fuer Kunden die noch eine IPv4 haben oder per DS-Lite (welches ein vollwertiges IPv6 beinhaltet) fuer Neukunden fuer die UM nicht mehr genuegend IPv4 hat.

Somit koennten naemlich wenigstens alle UM Kunden untereinander (per IPv6) kommunizieren und man koennte z.B. an dem UM Anschluss seiner Freunde / Verwandten ohne Probleme auf die eigene NAS per IPv6 zugreifen.

Einmal das ...

apmon hat geschrieben:Ausserdem wuerde es vielleicht einen gewissen Schwung erzeugen das weitere ISPs IPv6 freischalten, wodurch die jetztigen Probleme viel schneller ueberbrueckt werden koetnnen.

... und auch das.

Außerdem hätte es eine symbolische Wirkung:
Derzeit wird IPv6 als "Zweite-Wahl-Lösung" mißbraucht. Das ist es aber nicht. Die Zukunft des Netzes ist IPv6 und diese Entwicklung wurde seit Jahren verschlafen, von allen Anbietern. Es muß endlich auch durch steigende Verfügbarkeit von IPv6 - eben auch da, wo es nicht mangels IPv4-Adressverfügbarkeit "nötig" ist - klar werden, wo die Entwicklung hingeht.
So wie es derzeit läuft, kriegt IPv6 den schalen Beigeschmack einer Notlösung, obwohl es - richtig realisiert - nur Vorteile hat.
Beschweren müßten sich die Kunden, die kein IPv6 haben und deshalb nicht mehr das ganze Internet erreichen können.

Fakt ist nun einmal: Erst durch IPv6 funktioniert das Netz so, wie es eigentlich sollte: Jedes Gerät kriegt seine eigene, öffentliche IP und ist entsprechend auf Wunsch auch von außen erreichbar ... ohne NAT-Krücke. Jede XBox, jede IP-Cam, jedes Smartphone, usw. usf. kann direkt im Internet verfügbar gemacht werden ... wenn sie IPv6 verstehen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon tomas » 26.06.2013, 12:11

Im Synology-Forum habe ich soeben folgendes gelesen:

Hallo Community,

nach dem ich nun auch bei KabelBW eine IPv6-Adresse zugeteilt bekommen habe, habe ich meinen Routerstatus kontrolliert, dieser ist nach wie vor auf "DualStack" und auch die Portweiterleitungen über IPv4 und alles funktioniert noch.

Zur Sicherheit habe ich dann an den Support eine Anfrage gestellt, ob in Zukunft "DualStack" auf "DualStack lite" umgestellt wird.

Ich erhielt folgende Antwort:

Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 14.06.2013. Bitte entschuldigen Sie unsere verspätete Bearbeitung.

Uns ist bekannt, dass es durch die Umstellung auf den Modus "Dual-Stack Lite" zu Einschränkungen bei der Nutzung von Diensten wie DynDNS kommen kann. In diesen Fällen ist eine Umstellung auf "Dual-Stack" möglich. Dieser Modus ist bei Ihnen bereits eingerichtet, eine Änderung ist nicht vorgesehen.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich sehr gern zur Verfügung.

Vielleicht hilft es dem ein oder anderen KabelBW-Kunden. Wollte euch die Info aufjeden Fall weitergeben.


Gut ist zwar Kabel-BW, aber dennoch interessant, das man dort anscheinend Kunden auf DualStack umstellt wenn diese Probleme mit dem Dual-Stack Lite haben.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+
tomas
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Ebolla » 27.06.2013, 22:17

Bin mir dauert seit Gestern das Laden von Internetseiten aufeinmal sehr lange. Alle Viedeos und Streams laufen aber einwandfrei. Neustarten und Router Restart bringen nichts.

Bin schon fast 4 Jahre bei Unitymedia und hab noch den alten Router. Wie kann ich nachschauen, ob ich schon IPv6 habe? Oder etwas anderes?
Ebolla
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.06.2013, 22:10

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon neeQo » 28.06.2013, 02:31

Ebolla hat geschrieben:Bin mir dauert seit Gestern das Laden von Internetseiten aufeinmal sehr lange. Alle Viedeos und Streams laufen aber einwandfrei. Neustarten und Router Restart bringen nichts.

Bin schon fast 4 Jahre bei Unitymedia und hab noch den alten Router. Wie kann ich nachschauen, ob ich schon IPv6 habe? Oder etwas anderes?


Bei mir auch. wohne in hessen / frankfurt.
Der speed schwankte zwischen 5-100mbit im download.
Teilweise brechen auch Verbindugen (z.b. von Teamspeak oder Gameservern) einfach ab.
und jetzt funktioniert garnix mehr. die fritzbox wählt sich nicht mehr ein und kann keinen "Downloadstream" finden.
naja, störung is gemeldet. mal abwarten..
neeQo
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.06.2013, 22:29

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Moses » 28.06.2013, 09:37

Ebolla hat geschrieben:Bin mir dauert seit Gestern das Laden von Internetseiten aufeinmal sehr lange. Alle Viedeos und Streams laufen aber einwandfrei. Neustarten und Router Restart bringen nichts.

Bin schon fast 4 Jahre bei Unitymedia und hab noch den alten Router. Wie kann ich nachschauen, ob ich schon IPv6 habe? Oder etwas anderes?


Das hat definitiv nichts mit IPv6 zu tun. Wenn es anhält => melde eine Störung.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon mr-bond » 02.07.2013, 17:10

Wie erkennt man ob man ipv4 oder ipv6 hat?????
mr-bond
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 29.04.2012, 17:45

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], MSNbot Media und 65 Gäste