- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon tomas » 03.05.2013, 16:12

Mal eine (doofe) Frage, da ich mit dem oben genannten Link nichts anfangen kann. Was hätte das für uns zur Folge?
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+
tomas
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Bigfoot » 03.05.2013, 16:58

Hi,

Du beziehst Dich sicher auf das neue Gesetz "Bestandsdatenauskunft", was gerade den Bundesrat passiert hat. Aber Deine Aussage:
wedok hat geschrieben:Unitymedia muss also nun auch eindwandfrei DS-Liteler ipv4 IP-Adressen zuordnen können.
ist mit Verlaub gesagt... nicht ganz zutreffend.

Die per DS-Lite zugewiesene IPv4-Adresse ist nicht eindeutig zuzuordnen - das ist richtig. Aber die native IPv6-Adresse ist absolut und eindeutig und kann selbstverständlich dem Anschlussinhaber eindeutig zugewiesen werden.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist mit IPv6-Adressen sogar möglich festzustellen, dass die Adresse zu dem entsprechenden Zeitpunkt der Waschmaschine von Lieschen Müller zugeordnet war und eben nicht der Kaffeemaschine ;-)

Gruß
Klaus
Bigfoot
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 09.02.2009, 16:46

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon oxygen » 03.05.2013, 17:00

Bigfoot hat geschrieben:Die per DS-Lite zugewiesene IPv4-Adresse ist nicht eindeutig zuzuordnen - das ist richtig. Aber die native IPv6-Adresse ist absolut und eindeutig und kann selbstverständlich dem Anschlussinhaber eindeutig zugewiesen werden.

Das ist technisch überhaupt kein Problem. Es müssen halt nur die entsprechenden NAT Tabellen mitgeloggt werden. Bei anderen Carrier Grade NAT Lösungen wie z.B. im Mobilfunk wird das auch gemacht (je nach Land, in Deutschland aktuell nicht mehr).

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon podolskifan » 03.05.2013, 23:12

Ich habe einen DSL anschluss der Telekom mit 6000er Geschwindigkeit und würde gerne auf Unitymedia 50 Mbit wechseln.
Ich habe mich bei Unitymedia erkundigt. Alle Neukunden bekommen nur noch IPV6 adressen zugeteilt.
Ich habe Sat Receiver Technisat Digit ISIO S1 der HBBTV kann und einen Internetbrowser hat und über den Red Button Mediatheken azeigen kann.
Der Technisat ist über Lan verbunden.
Der Technisat kann aber nur Internetadressen anzeigen die über IPV4 laufen, wenn ich wie schon erwähnt über UM nur noch IPV6 habe kann ich dann über den Receiver keinen Red Button HBBTV mehr nutzen und keine Internetseiten mehr aufrufen?
Oder geht das über UM mit Dual Stack lite?

Bevor ich mich für Unitymedia Internet entscheide ist das für mich wichtig zu wissen.
Ich schaue sehr oft über meinen Technisat Receiver Mediatheken über HBBTV Red Button
podolskifan
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.07.2010, 21:42

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Knifte » 03.05.2013, 23:59

Das müsste über DS lite gehen. Aber definitiv sagen kann dir das wohl keiner, der es nicht selber ausprobiert hat.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon cjweiland » 04.05.2013, 09:43

Hallo,

Sorry, aber der Thread ist so lang, das ich da nicht durchblicke...

Ich möchte per VPN (WIn7) auf unseren VPN-Server (Win Server 2003) zugreifen.
Durch die Umstellung von 32 MBit auf 50 MBit, habe ich eine neues Modem und wegen IPV6 klappt das nicht mehr.
Die Hotline sagte, es hilft nur der Downgrade auf 32 MBit mit Rücktausch des Modems.
Ich habe mir jetzt einen Wolf im Internet und hier im Forum gesucht, aber ich habe keinen VPN Client gefunden der das Problem löst.
Habt Ihr noch n Idee?

Gruss
Christian
cjweiland
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2010, 11:13

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon hajodele » 04.05.2013, 10:30

cjweiland hat geschrieben:Hallo,

Sorry, aber der Thread ist so lang, das ich da nicht durchblicke...

Ich möchte per VPN (WIn7) auf unseren VPN-Server (Win Server 2003) zugreifen.
Durch die Umstellung von 32 MBit auf 50 MBit, habe ich eine neues Modem und wegen IPV6 klappt das nicht mehr.
Die Hotline sagte, es hilft nur der Downgrade auf 32 MBit mit Rücktausch des Modems.
Ich habe mir jetzt einen Wolf im Internet und hier im Forum gesucht, aber ich habe keinen VPN Client gefunden der das Problem löst.
Habt Ihr noch n Idee?

Gruss
Christian


Wenn es möglich ist, auf der Seite, auf der der WinServer2003 sitzt, zusätzlich IPv6 einzuführen.
Aber Achtung: Je nach Unternehmensgröße ist hier eine richtige Firewall vorhanden, die auch umgestellt werden muss. Weitere Maßnahmen (z.B. neue Hardware) ist evtl. auch noch erforderlich.
Das ist auch der Grund, warum viele Firmen die Umstellung noch nicht machen.

P.S.
Viel einfacher: Es ist wohl sichergestellt, dass du die VPN zum WinServer aufbaust. In diese Richtung geht es relativ einfach mit dem normalen Fernzugangsclient auf dem Win7-PC. (z.B. der von AVM).
Die Verbindung in diese Richtung geht über IPv4.

noch ein P.S.
Wenn der Server auf der Kabelbw-Seite steht, in den Business-Tarif wechseln.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon TOMillr » 04.05.2013, 11:48

hajodele hat geschrieben:Wenn der Server auf der Kabelbw-Seite steht, in den Business-Tarif wechseln.

Bloß nicht! Damit gibst du freiwillig sämtliche Verbraucherrecht (Widerruf usw.) ab und hängst dann bei Problemen für die gesamte Mindestvertragslaufzeit bei UM fest.
TOMillr
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 15.02.2013, 18:02

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon tomas » 04.05.2013, 13:21

Ich habe die VPN Funktion von meiner FritzBox 6320 getestet (zwei entfernte IPv6 Netzwerke, jeweils eine FritzBox 6320). Die VPN Verbindung zwischen den beiden Geräten klappt nicht. Laut Mitarbeiter in der Hotline ist das bekannt, dass es (noch) nicht geht.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+
tomas
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon hajodele » 04.05.2013, 13:27

tomas hat geschrieben:Ich habe die VPN Funktion von meiner FritzBox 6320 getestet (zwei entfernte IPv6 Netzwerke, jeweils eine FritzBox 6320). Die VPN Verbindung zwischen den beiden Geräten klappt nicht. Laut Mitarbeiter in der Hotline ist das bekannt, dass es (noch) nicht geht.

Die kann nur IPv4 - Dadurch kann kein Tunnel aufgebaut werden.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3966
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste