- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon TOMillr » 21.02.2013, 17:09

Habe jetzt mal mit Unitymedia telefoniert - aber noch keinen Vertrag abgeschlossen. Der Support meinte zu mir, man könnte den ip4 Wunsch bei der Bestellung mit hinterlegen lassen, aber natürlich für nichts garantieren. Zur Not solle man dann seinen Vertrag innerhalb der Frist widerrufen.

Wie läuft es aber bei so einem Widerruf mit der Rufnummerportierung ab? Wenn ich ja persönlich den Vertrag widerrufe, wie bekomme ich dann meine ursprüngliche Telefonnummer wieder? Weil diese ganze Portierungsgeschichte und damit verbundene Kündigun wird doch eigentlich intern zwischen dem alten und neuen Anbieter abgewickelt...
TOMillr
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 15.02.2013, 18:02

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Knifte » 21.02.2013, 18:17

Naja, wenn der Schalttermin des UM-Anschlusses zeitlich mit dem Abschalttermin deines alten Anbieters fällt, dann würde ich mir da Gedanken machen. Sollte z.B. UM im März schalten und dein alter Vertrag wird zum Juni gekündigt, dann kann ja deine Nummer auch erst im Juni portiert werden.

Eine solche Kündigung beim alten Anbieter inkl. des Portierungswunsches kann ja dann nach erfolgloser Schaltung durch UM immer noch widerrufen werden.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon _Fritze_ » 21.02.2013, 23:48

isd17 hat geschrieben:Das mit 1Play stimmt nicht. Ich habe am 31.1. einen 1Play Internet 10 Anschluss bekommen und habe IPv6 :-((

Und ich habe im Februar einen "Internet 100" Anschluss bekommen mit Cisco 3208 und IPv4.
Und genauso wurde mir das an der Hotline (zwar erst beim dritten Mal, aber immerhin) auch erklärt.
Was nu? :smile:
_Fritze_
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2013, 22:27

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon carknue » 21.02.2013, 23:54

isd17 hat geschrieben:Das mit 1Play stimmt nicht. Ich habe am 31.1. einen 1Play Internet 10 Anschluss bekommen und habe IPv6 :-((


Zumindest ab Februar gibt es aber wieder IPv4 Anschlüsse bei 1 Play Internet 50 in meinem Fall.
carknue
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 04.12.2010, 13:25

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon jcoder » 22.02.2013, 00:21

_Fritze_ hat geschrieben:
isd17 hat geschrieben:Das mit 1Play stimmt nicht. Ich habe am 31.1. einen 1Play Internet 10 Anschluss bekommen und habe IPv6 :-((

Und ich habe im Februar einen "Internet 100" Anschluss bekommen mit Cisco 3208 und IPv4.
Und genauso wurde mir das an der Hotline (zwar erst beim dritten Mal, aber immerhin) auch erklärt.
Was nu? :smile:



Mag ja sein, dass Du und carknue Glück hatten.

isd17 hatte es nicht. Also stimmt die Aussage, dass 1Play Anschlüsse grundsätzlich mit IPv4 angeschlossen werden, schon einmal nicht.

Unitymedia fährt auch dort keine klare Linie.
Selbst wenn jetzt noch 5 Leute posten "Ich habe aber....." würde ich mich als potentieller Neukunde nicht darauf verlassen, auch eine zu bekommen, da es offensichtlich Ausnahmen gibt.
jcoder
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 15.12.2012, 10:44

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon carknue » 22.02.2013, 01:30

jcoder hat geschrieben:Selbst wenn jetzt noch 5 Leute posten "Ich habe aber....." würde ich mich als potentieller Neukunde nicht darauf verlassen, auch eine zu bekommen, da es offensichtlich Ausnahmen gibt.


Als potenzieller Neukunde würde ich es aber trotzdem bestellen und abwarten, was UM liefert. Wenn es ein IPv6 Anschluss sein sollte, kann man ja problemlos innerhalb von 14 Tagen vom Vertrag zurücktreten. Was ich übrigens dann auch gemacht hätte.
carknue
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 04.12.2010, 13:25

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon firstofthegang » 23.02.2013, 11:58

Hallo.
Habe jetzt nicht so die Ahnung aber wollte mal fragen ob die Problematik mit
IPV 6 auch dafür verantwortlich sein kann das ich neuerdings kein Sky Go mehr nutzen kann
(befinde mich angeblich nicht in Deutschland oder Österreich)
Außerdem habe ich seit Umstellung auf 3 Play 50 das Problem das sich
z.B bei Amazon.de Artikelbilder nicht mehr anzeigen lassen (Problem beteht sowohl beim Firefox als auch
bei IE . Und zwar sowohl am Laptop als auch am PC.)
firstofthegang
Kabelneuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 26.01.2013, 15:42

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Baktosh » 23.02.2013, 12:41

Hi,

dein Sky Go Problem liegt denke ich eher an der GEO-IP lokalisierung die Sky hier verwendet.

Vereinfacht ausgedrückt...

Bedeutet das wenn Sky anhand der der IP zugewiesenen Geographischen Lage feststellt das die nicht in D'land öder Österreich bist, wirst du nicht zu Nutzung zugelassen.
Unabhängig davon ob die wirklich nicht in D'land öder Österreich bist oder nur eine "ungünstige" IP bekommen hast

Bsp hierzu (zwar aus dem Mobilfunkbereich aber gleiche Thematik)...
Kenne Fälle da konnten Kunden plötzlich nicht mehr Online Lotto tippen, weil diese sich lt. der GEO-IP nicht in dem Bundesland befunden haben auf dessen Seite diese tippen wollten. Und das obwohl diese Leute seit Jahren an der gleichen Adresse wohnen und es sonst immer funktionierte.
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon insomnia09 » 23.02.2013, 13:21

Jetzt wo du es sagst..SkyGo funktioniert bei mir heute auch nicht, ich muss über das VPN Netz meiner Uni rein damit es funktioniert. Super! Ich hoffe meine Sonderkündigung geht durch...
insomnia09
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 01.01.2013, 21:36

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon TOMillr » 24.02.2013, 00:57

Knifte hat geschrieben:Eine solche Kündigung beim alten Anbieter inkl. des Portierungswunsches kann ja dann nach erfolgloser Schaltung durch UM immer noch widerrufen werden.


Unitymedia macht es seinen Kunden wirklich nicht einfach: Habe mit mehreren Mitarbeitern telefoniert und jedes Mal eine andere Aussage bekommen.

Mitarbeiter 1 hatte keine Ahnung was ich von ihm wollte und hat mich an die Technik weitergeleitet.
Mitarbeiter 2 von der Technik meinte mit der Fritzbox wäre es kein Problem, weil die "ip4 und ip6" kann und ich solle bei der Bestellung einfach den ip4 Wunsch vermerken lassen - zur Vertragsaufnahme hat er mich dann an Mitarbeiter 3 weitergeleitet.
Mitarbeiter 3 wollte meine Bestellung nicht aufnehmen, weil er im System meinen ip4 Wunsch zwar hätte hinterlegen können, er aber offensichtlich Angst um seinen Job hatte (Sinngemäß: "hinterher kommen die dann noch und wollen von mir wissen warum ich das gemacht habe"). Also noch mal neu angerufen.
Mitarbeiter 4 wollte mir nur bei einem 1play Vertrag einen ip4 Anschluss schalten lassen. Also diesmal direkt bei der Technik-Hotline angerufen.
Mitarbeiter 5 aus der Technik erzählte mir ebenfalls von der Fritzbox Geschichte und nach kurzer Rücksprache hat dann der Techniker selbst meinen Vertrag aufgenommen.

Da ich der Sache natürlich überhaupt nicht vertraue, bis ich auch wirklich ip4 geschaltet bekommen habe, würde mich mal interessieren, ab wann eigentlich die 14-tägie Widerrufsfrist genau beginnt. Wenn der Techniker im Haus war oder schon ab Unterzeichnung des Vertrags?
TOMillr
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 15.02.2013, 18:02

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MartinDJR und 44 Gäste