- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon EVA-01 » 29.01.2013, 11:15

BlueSkyX hat geschrieben:Sind sie aktiv dabei oder haben sie das nur angekündigt? Wenn es nur eine Ankündigung war, vergeht bis zum Ausbau mindestens noch eine Vertragslaufzeit bei UM. ;)


Nach Angaben [...] soll der Ausbau bereits im März beginnen und zum 4. Quartal abgeschlossen sein.

http://osthessen-news.de/H/1226090/fuld ... ernet.html

Die 9-12 Monate halte ich's auch noch mit DSL6k aus.
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon BlueSkyX » 29.01.2013, 11:48

Bin bei sowas immer vorsichtig ..... "möchte" ..... "soll" ..... "bis zu ".....

Im Konjunktiv ist vieles möglich. ;)

Und dann wohnt man in einer Seitenstraße oder etwas weiter weg vom Ortskern und schwuppdiwupp war es das mit VDSL. War/ist bei uns genauso.
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 29.01.2013, 15:27

EVA-01 hat geschrieben:
BlueSkyX hat geschrieben:Sind sie aktiv dabei oder haben sie das nur angekündigt? Wenn es nur eine Ankündigung war, vergeht bis zum Ausbau mindestens noch eine Vertragslaufzeit bei UM. ;)


Nach Angaben [...] soll der Ausbau bereits im März beginnen und zum 4. Quartal abgeschlossen sein.

http://osthessen-news.de/H/1226090/fuld ... ernet.html

Die 9-12 Monate halte ich's auch noch mit DSL6k aus.

Vorsicht ... bei solchen Planungen ist nie der Anfang des genannten Zeitraums gemeint, sondern das Ende (Also aus dem 4. Quartal eben nicht der 1. Oktober, sondern der 31. Dezember). Und das ist dann auch nicht die vorsichtige Schätzung a la Amazon (Kann 2-3 Wochen dauern = Ist spätestens in 2 Wochen da), sondern eine optimistische (Bestenfalls 31. Dezember).

Siehe BER, Elbphilharmonie, Kölner U-Bahn, Autobahnkreuz Aachen, ...

Ich würde an Deiner Stelle also mit mindestens 12 Monaten rechnen und das ist ja dann tatsächlich eine Vertragslaufzeit. Ich hätt den Auftrag dementsprechend laufen lassen.

Aber das ist Deine Sache, wir wollten Dich nur gewarnt haben.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon EVA-01 » 29.01.2013, 15:38

Schon klar.

Allerdings gab's hier in der Region erst letztes Jahr einen großen VDSL-Ausbau. Auch dort gab es Probleme. Die resultierten allerdings dadurch, dass sämtliche Bauarbeiten schneller beendet wurden als eigentlich geplant war. *g*

Aber wo ist denn der Sinn, hier im Haus für ein Überbrückungsjahr neu Koaxkabel zu verlegen? Und wenn's dann halt nicht 9 Monate sind sondern 15 - na und? Ist ja nicht so, dass ich in der Zeit kein Internet hätte... mit DSL6k lässt sich's auch noch ganz gut surfen.
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon johnnyboy » 29.01.2013, 19:15

Bezüglich Probleme mit VPN-Diensten (Anonymisierung mit openVPN):

jcoder hat geschrieben:Wie gesagt: DS-Lite vermute ich hier eher nicht als Problemverursacher. Dazu sind die Werte zumindest bei mir mit einer FB6360 zu konstant und zu nah an dem, was die Leitung/Anbindung der jeweiligen Tunnelendpunkte physikalisch hergibt.
Auch die Performance der Router oder des AFTR ist in diesem Fall eher zu vernachlässigen. Zusätzliche Performance gegenüber einer unverschlüsselten Information benötigst Du bei einer SSL-Kommunikation eher in den Tunnel-Endpunkten. Das käme nur zum Tragen, wenn Du openVPN direkt auf Deiner FritzBox betreibst.

Im letzten Monat habe ich einen Thread gesehen, in dem über die Auswirkungen einer angeblichen Umstellung im Routing des UM-Netzes und der Übergabepunkte diskutiert wurde. ...

Dort berichteten User auch über Zugriffs- und Performanceprobleme beim Surfen- v.a. beim Zugriff auf ausländische Server. Ich denke, auch Dein Problem wird eher in so eine Richtung gehen.

jcoder hat geschrieben:Hab den Thread- guckst Du hier: viewtopic.php?f=53&t=22864&hilit=Routing&start=20#p238110

Ich hab mir den ganzen thread mal durchgelesen ... na ja, einiges ist mir etwas zu speziell ... aber, ich sag's mal so: gute Laune macht der thread nicht! :traurig:

Aber für mich wäre jetzt die Frage, wie könnte ich das evtl. kontrollieren/eingrenzen, ob es damit was zu tun hat?

Ich hab mal eine traceroute (ohne openVPN) auf eine Schweizer Adresse gemacht, die sah dann wie folgt aus:
Code: Alles auswählen
C:\Users\Mein_PC>tracert 46.19.139.98

Routenverfolgung zu dyn.98-139-19-46.swissinet.com [46.19.139.98] über maximal 3
0 Abschnitte:

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  1.178.168.192.in-addr.arpa [192.168.178.1]
  2    14 ms    14 ms    17 ms  7111A-AFTR-01.fra.unity-media.net [80.69.104.84]

  3    16 ms    16 ms    14 ms  7111A-MX960-01-ae16.fra.unity-media.net [80.69.1
05.209]
  4     *        *       16 ms  84-116-131-149.aorta.net [84.116.131.149]
  5   100 ms   103 ms   101 ms  169.132.116.84.in-addr.arpa [84.116.132.169]
  6   100 ms   110 ms    99 ms  97.133.116.84.in-addr.arpa [84.116.133.97]
  7    94 ms    99 ms    95 ms  89.132.116.84.in-addr.arpa [84.116.132.89]
  8   103 ms   103 ms   101 ms  us-nyc01c-rd1-pos-3-0-0.aorta.net [213.46.160.12
6]
  9   100 ms   100 ms   100 ms  50.137.116.84.in-addr.arpa [84.116.137.50]
 10   102 ms   101 ms    99 ms  190.137.116.84.in-addr.arpa [84.116.137.190]
 11    96 ms   103 ms   101 ms  xe-8-3-0.edge1.NewYork1.Level3.net [4.78.164.221
]
 12   102 ms    99 ms   105 ms  te0-7-0-7.ccr21.jfk05.atlas.cogentco.com [154.54
.12.249]
 13    96 ms   103 ms   119 ms  te0-3-0-3.mpd21.jfk02.atlas.cogentco.com [154.54
.31.1]
 14   174 ms   175 ms   175 ms  te0-6-0-2.mpd21.par01.atlas.cogentco.com [154.54
.46.110]
 15   176 ms   181 ms   177 ms  te1-1.ccr01.lys01.atlas.cogentco.com [130.117.2.
186]
 16   187 ms   191 ms   191 ms  te2-1.ccr01.zrh01.atlas.cogentco.com [130.117.1.
214]
 17   298 ms   220 ms   208 ms  42.177.6.149.in-addr.arpa [149.6.177.42]
 18   182 ms   182 ms   184 ms  118.160.255.141.in-addr.arpa [141.255.160.118]
 19   191 ms   183 ms   191 ms  dyn.98-139-19-46.swissinet.com [46.19.139.98]

Ablaufverfolgung beendet.

Ziemlich ähnlich sieht's in andere europäische Länder aus.
Kann man da jetzt was rauslesen? Sieht doch eigentlich normal aus oder?
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 292
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon paul » 29.01.2013, 20:12

Frage mich gerade, ob es über New York der richtige Weg nach Zürich ist:

Code: Alles auswählen
traceroute to 46.19.139.98 (46.19.139.98), 30 hops max, 60 byte packets
 1  7111A-AFTR-01.fra.unity-media.net (80.69.104.84)  22.699 ms * *
 2  * * *
 3  * * *
 4  * * *
 5  * * *
 6  * 84.116.132.81 (84.116.132.81)  99.538 ms  104.402 ms
 7  84.116.137.34 (84.116.137.34)  100.943 ms us-nyc01c-rd1-pos-3-0-0.aorta.net (213.46.160.126)  106.518 ms 84.116.137.34 (84.116.137.34)  100.706 ms
 8  ch-zrh02a-ra1-xe-4-2-0.aorta.net (84.116.134.50)  95.223 ms 84.116.135.114 (84.116.135.114)  96.495 ms  96.325 ms
 9  84.116.137.190 (84.116.137.190)  101.621 ms 84.116.137.194 (84.116.137.194)  100.292 ms 84.116.137.186 (84.116.137.186)  112.315 ms
10  xe-4-1-0.edge1.NewYork1.Level3.net (4.78.132.93)  101.298 ms xe-8-3-0.edge1.NewYork1.Level3.net (4.78.164.221)  95.553 ms  95.932 ms
11  te0-6-0-0.ccr21.jfk05.atlas.cogentco.com (154.54.11.217)  101.103 ms te0-7-0-7.ccr21.jfk05.atlas.cogentco.com (154.54.12.249)  99.720 ms COGENT-COMM.edge1.NewYork1.Level3.net (4.68.111.46)  102.199 ms
12  te0-1-0-5.mpd22.jfk02.atlas.cogentco.com (154.54.5.209)  108.857 ms  95.664 ms te0-3-0-5.mpd21.jfk02.atlas.cogentco.com (154.54.26.61)  95.068 ms
13  te0-0-0-3.mpd21.par01.atlas.cogentco.com (154.54.43.150)  176.450 ms te0-7-0-3.mpd21.par01.atlas.cogentco.com (154.54.43.153)  173.227 ms te0-0-0-3.mpd21.par01.atlas.cogentco.com (154.54.43.150)  173.614 ms
14  te3-1.ccr01.lys01.atlas.cogentco.com (154.54.63.58)  177.953 ms  174.876 ms te1-1.ccr01.lys01.atlas.cogentco.com (130.117.2.186)  245.557 ms
15  te8-3.ccr01.zrh01.atlas.cogentco.com (154.54.73.174)  180.118 ms  182.264 ms  181.708 ms
16  149.6.177.42 (149.6.177.42)  183.803 ms 149.6.176.142 (149.6.176.142)  187.615 ms  192.054 ms
17  141.255.160.118 (141.255.160.118)  181.006 ms  195.983 ms  195.338 ms
18  dyn.98-139-19-46.swissinet.com (46.19.139.98)  193.577 ms  182.354 ms  186.187 ms
paul
Übergabepunkt
 
Beiträge: 430
Registriert: 10.01.2013, 22:08

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon johnnyboy » 29.01.2013, 20:41

Hmm, ja komisch ... :kratz:

Hab jetzt gerade noch mal nach NL und Schweden getraced und ich meine, jetzt sind die Routen auch kürzer und die Pings auf jeden Fall deutlich besser:

Code: Alles auswählen
C:\Users\Mein_PC>tracert 109.201.135.220

Routenverfolgung zu tsn109-201-135-220.dyn.nltelcom.net [109.201.135.220] über m
aximal 30 Abschnitte:

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  1.178.168.192.in-addr.arpa [192.168.178.1]
  2    14 ms    15 ms    14 ms  7111A-AFTR-01.fra.unity-media.net [80.69.104.84]

  3    26 ms    21 ms    17 ms  7111A-MX960-01-ae16.fra.unity-media.net [80.69.1
05.209]
  4    20 ms    23 ms    17 ms  13NOC-MX960-01-ae8.krp.unity-media.net [80.69.10
7.26]
  5    25 ms    17 ms    19 ms  13NOC-MX960-02-ae0.krp.unity-media.net [80.69.10
7.202]
  6    22 ms    20 ms    19 ms  1411G-MX960-02-ae9.nss.unity-media.net [80.69.10
7.6]
  7    23 ms    22 ms    19 ms  1411G-MX960-01-ae0.nss.unity-media.net [80.69.10
7.205]
  8    19 ms    19 ms    19 ms  10ge-ecix.r1.dus1.de.as5580.net [194.146.118.77]

  9    23 ms    30 ms    23 ms  tge9-6.ams02-1.nl.as5580.net [78.152.35.81]
 10    23 ms    19 ms    23 ms  nforce-gw-1.r1.ams2.nl.as5580.net [78.152.63.10]

 11    23 ms    26 ms    31 ms  14-239-159-85.rtr1.z1a-d18.tc5.nl.nforce.com [85
.159.239.14]
 12    40 ms    21 ms    25 ms  33-239-159-85.rtr1.dbn.nl.nforce.com [85.159.239
.33]
 13    28 ms    35 ms    27 ms  tsn109-201-135-220.dyn.nltelcom.net [109.201.135
.220]

Ablaufverfolgung beendet.

C:\Users\Mein_PC>tracert 130.185.155.130

Routenverfolgung zu 130.155.185.130.in-addr.arpa [130.185.155.130] über maximal
30 Abschnitte:

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  1.178.168.192.in-addr.arpa [192.168.178.1]
  2    14 ms    15 ms    12 ms  7111A-AFTR-01.fra.unity-media.net [80.69.104.84]

  3     *       20 ms    17 ms  7111A-MX960-01-ae16.fra.unity-media.net [80.69.1
05.209]
  4    16 ms    13 ms    13 ms  84-116-131-149.aorta.net [84.116.131.149]
  5    12 ms    21 ms    16 ms  de-fra01a-ri2-xe-5-1-1.aorta.net [84.116.133.114
]
  6    17 ms    27 ms    11 ms  178.132.116.84.in-addr.arpa [84.116.132.178]
  7    12 ms    15 ms    19 ms  213.46.179.194.aorta.net [213.46.179.194]
  8    14 ms    13 ms    17 ms  ffm-bb1-link.telia.net [213.155.133.140]
  9    47 ms    42 ms    45 ms  s-bb1-link.telia.net [80.91.246.211]
 10    48 ms    41 ms    61 ms  s-b3-link.telia.net [213.155.133.97]
 11    41 ms    55 ms    39 ms  te-4-3-tsic.sto1.se.portlane.net [213.248.89.150
]
 12    39 ms    45 ms    39 ms  po100-20g.sto2.se.portlane.net [80.67.4.172]
 13    43 ms    42 ms    39 ms  vl-362-turbovps-demarc.sto2.se.portlane.net [80.
67.1.50]
 14    42 ms    42 ms    41 ms  130.155.185.130.in-addr.arpa [130.185.155.130]

Ablaufverfolgung beendet.

Vielleicht wäre das dann auch ein Anhaltspunkt, warum der Schweizer Server so schlecht, bzw. praktisch gar nicht läuft?
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 292
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon jcoder » 29.01.2013, 21:19

johnnyboy hat geschrieben:Kann man da jetzt was rauslesen? Sieht doch eigentlich normal aus oder?

Naja- wirklich ablesen kannst Du nur im Vergleich zu einem anderen Leitweg. In dem Thread ging es ja um die eingebrochene Performance beim Routimng über aorta im Vergleich mit der bisherigen Route über de-cix

Festhalten kannst Du auf jeden Fall, dass Dein Traceroute bis zum aorta-Server eine recht schnelle Route gegangen ist. Danach gingen die Antwortzeiten schlagartig in den Keller.

Auch im Ping siehst Du entsprechende Unterschiede für Knoten, die aorta über den Atlantik routet:
64 bytes from 46.19.139.98: icmp_seq=1 ttl=44 time=182 ms
64 bytes from 184-106-212-108.static.cloud-ips.com (184.106.212.108): icmp_seq=1 ttl=49 time=123 ms

Im Vergleich einige Knoten, die nicht über aorta geroutet werden
64 bytes from http://www.heise.de (193.99.144.85): icmp_seq=1 ttl=248 time=25.2 ms
64 bytes from 195.50.164.224: icmp_seq=1 ttl=53 time=51.9 ms
64 bytes from web4.webmailer.de (192.67.198.33): icmp_seq=1 ttl=242 time=22.0 ms

Routen, aorta nicht über den Teich schickt, sind auch deutlich deutlich schneller:
64 bytes from http://www.paris.com (31.222.162.112): icmp_seq=1 ttl=51 time=30.0 ms

Ob das der negative Einfluss auf Deinen Datendurchsatz ist- keine Ahnung! Es wäre aber zumindest eine Möglichkeit.

[Edit]: Für eine Analyse wären auf jedem Fall die Cracks in dem entsprechenden Thread die richtigeren Ansprechpartner.....
jcoder
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 15.12.2012, 10:44

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon sbchen » 30.01.2013, 13:05

Ich habe sehr gute Nachrichten für alle, die Schwierigkeiten mit DS-Lite haben!

Nach einem Gespräch mit der Störungshotline wurde ich heute in die Fachabteilung für die Fritzboxen weiterverbunden.
Dort wurde folgende Aussage getroffen:

Jeder, der Probleme mit DS-Lite hat und dieses NICHT mehr haben möchte, kann jetzt auf einen IPv4-Anschluss umgestellt werden!
Einzige Voraussetzung: Der Anschluss erfolgt mit einer Fritzbox 6360.
Die Umstellung dauert ca. eine Stunde, danach hat man wieder einen IPv4-Anschluss, mit dem die ganzen Probleme mit SIP-, VPN- und PS3/Xbox360-Verbindungen der Vergangenheit angehören!

Offensichtlich hat Unitymedia eingesehen, dass die Leute, die tatsächlich Probleme mit DS-Lite haben eine anständige Problemlösung brauchen. Ich nehme an, der weitaus größere Teil, der keine Schwierigkeiten hat (und somit auch keine Störungsmeldungen absetzen muss etc) macht die Adressknappheit wohl zurzeit erstmal wett.

Tante Edith: Die Umstellung hat funktioniert, seit 12:08 ist es wieder ein IPv4-Anschluss. Es wurde nicht zuviel versprochen!
sbchen
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 20.12.2012, 23:23

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon BlueSkyX » 30.01.2013, 13:16

Deckt sich ja mit meiner Info von Montag und der Tatsache, dass ich - wahrschienlich aufgrund meines Protestes - am Montag einen IPv4 geschaltet bekommen habe.

Sollte das stimmen - danke, UM!
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 57 Gäste